Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Öffentliches Baurecht an der hochschule 21

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Öffentliches Baurecht Kurs an der hochschule 21 zu.

TESTE DEIN WISSEN

Verlangt § 30 BauGB eine positive Zulassung durch den Bebauungsplan?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein. Das Vorhaben ist bereits dann zulässig, wenn es dem Bebauungsplan nicht widerspricht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zu welchem Zeitpunkt ist ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan erstellt werden und wann muss er spätestens vorliegen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wird während der Planungsphase erstellt und muss spätestens vor Einrichtung der Baustelle vorliegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Gegenteil von einer juristischen Person?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eine natürliche Person. 
  • Eine juristische Person kann nicht laufen, da sie ein Gebilde ist. Sie ist aber rechtsfähig, das heißt, sie ist Träger von Rechten und Pflichten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Von welchen Voraussetzungen kann ausgegangen werden, wenn die Forderungen einer technischen Regel eingehalten werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Voraussetzungen der Verordnung sind erfüllt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Nachbar will sich gegen Lärmeinwirkungen von einer Gaststätte zur Wehr setzen. Wie kann er seine Abwehransprüche geltend machen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Nachbar kann seine Ansprüche privatrechtlich oder öffentlichrechtlich gelten  machen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet folgende Formulierung? „Die Baugenehmigung wird ungeachtet der Rechte privater Dritter erteilt.“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Private Rechtsverhältnisse bleiben unberührt. Daher spielen auch Eigentumsverhältnisse keine Rolle.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist bei der Änderung eines Baudenkmals zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Auch wenn die Maßnahme baugenehmigungsfrei ist, ist zu prüfen, ob eine denkmalrechtliche Genehmigung erforderlich ist. Spezialgesetzliche Regelungen gehen allgemeinen Regelungen vor und sind stets zu beachten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist die folgende Aussage richtig? Wenn zwischen den Beteiligten ein Über- und Unterordnungsverhältnis besteht, handelt es sich im Regelfall um öffentliches Recht.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Kaninchenzuchtverein ist eine juristische Person?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig. Der Kaninchenzuchtverein ist ein Verein und damit eine juristische Person des Privatrechts.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das übergeordnete Raumordnungsrecht betrifft vor allem raumwirksame oder raumbeanspruchende Planungen, die in ihren Zielsetzungen über die örtlichen Belange hinausgehen. Richtig oder falsch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig. Die Bauleitpläne (Flächennutzungsplan, Bebauungsplan) sind aber nach § 1 Abs. 4 BauGB den Zielen der Raumordnung anzupassen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie typische und zulässige Beschränkungen der Baufreiheit.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Typische Beschränkungen ergeben sich aus der Bauleitplanung, aus den §§ 34 und 35 des BauGB  und den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Abstandsflächen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bis wann muss eine Vorankündigung an die zuständige Behörde übermittelt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

spätestens zwei Wochen vor Einrichtung der Baustelle  zu übermitteln

Lösung ausblenden
  • 8920 Karteikarten
  • 196 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Öffentliches Baurecht Kurs an der hochschule 21 - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Verlangt § 30 BauGB eine positive Zulassung durch den Bebauungsplan?

A:

Nein. Das Vorhaben ist bereits dann zulässig, wenn es dem Bebauungsplan nicht widerspricht.

Q:

Zu welchem Zeitpunkt ist ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan erstellt werden und wann muss er spätestens vorliegen?

A:

wird während der Planungsphase erstellt und muss spätestens vor Einrichtung der Baustelle vorliegen

Q:

Was ist das Gegenteil von einer juristischen Person?

A:
  • Eine natürliche Person. 
  • Eine juristische Person kann nicht laufen, da sie ein Gebilde ist. Sie ist aber rechtsfähig, das heißt, sie ist Träger von Rechten und Pflichten.
Q:

Von welchen Voraussetzungen kann ausgegangen werden, wenn die Forderungen einer technischen Regel eingehalten werden?

A:

Die Voraussetzungen der Verordnung sind erfüllt

Q:

Ein Nachbar will sich gegen Lärmeinwirkungen von einer Gaststätte zur Wehr setzen. Wie kann er seine Abwehransprüche geltend machen?

A:

Der Nachbar kann seine Ansprüche privatrechtlich oder öffentlichrechtlich gelten  machen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet folgende Formulierung? „Die Baugenehmigung wird ungeachtet der Rechte privater Dritter erteilt.“

A:

Private Rechtsverhältnisse bleiben unberührt. Daher spielen auch Eigentumsverhältnisse keine Rolle.

Q:

Was ist bei der Änderung eines Baudenkmals zu beachten?

A:

 Auch wenn die Maßnahme baugenehmigungsfrei ist, ist zu prüfen, ob eine denkmalrechtliche Genehmigung erforderlich ist. Spezialgesetzliche Regelungen gehen allgemeinen Regelungen vor und sind stets zu beachten.

Q:

Ist die folgende Aussage richtig? Wenn zwischen den Beteiligten ein Über- und Unterordnungsverhältnis besteht, handelt es sich im Regelfall um öffentliches Recht.

A:

Nein

Q:

Der Kaninchenzuchtverein ist eine juristische Person?

A:

Richtig. Der Kaninchenzuchtverein ist ein Verein und damit eine juristische Person des Privatrechts.

Q:

Das übergeordnete Raumordnungsrecht betrifft vor allem raumwirksame oder raumbeanspruchende Planungen, die in ihren Zielsetzungen über die örtlichen Belange hinausgehen. Richtig oder falsch?

A:

Richtig. Die Bauleitpläne (Flächennutzungsplan, Bebauungsplan) sind aber nach § 1 Abs. 4 BauGB den Zielen der Raumordnung anzupassen.

Q:

Nennen Sie typische und zulässige Beschränkungen der Baufreiheit.

A:

Typische Beschränkungen ergeben sich aus der Bauleitplanung, aus den §§ 34 und 35 des BauGB  und den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Abstandsflächen.

Q:

Bis wann muss eine Vorankündigung an die zuständige Behörde übermittelt werden?

A:

spätestens zwei Wochen vor Einrichtung der Baustelle  zu übermitteln

Öffentliches Baurecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Öffentliches Baurecht an der hochschule 21

Für deinen Studiengang Öffentliches Baurecht an der hochschule 21 gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Öffentliches Baurecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Öffentliches Recht

Universität Kassel

Zum Kurs
öffentliches Baurecht

Hochschule Mainz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Öffentliches Baurecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Öffentliches Baurecht