EFP at HFH Hamburger Fern-Hochschule

Flashcards and summaries for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Nennen Sie drei Möglichkeiten, mit einem akuten Konflikt umzugehen.

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Ist Vorwissen immer hilfreich?

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Kann Intelligenz beim Lernen durch Vorwissen ersetzt werden?

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Wie argumentieren Sie mit Ihren Kenntnissen über Vorwissen, wenn jemand zu Ihnen sagt:
"Es ist heutzutage viel wichtiger, das Lernen zu lernen (sprich: Lernstrategien zu vermitteln), als (Vor-)Wissen aufzubauen?"

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Peter kann in einer wichtigen Klausur kaum eine Frage richtig beantworten und erlebt intensive Angst. Er bekommt seitdem Schweißausbrüche, zittrige Hände und unangenehme Empfindungen, wenn er sich dem Gebäude nähert, in dem die Klausur stattfand. Erklären Sie diesen Vorfall mit Hilfe der klassischen Konditionierung.

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Jana fällt in einer Klausur durch und sagt: "Ich bin eben zu doof dafür und außerdem hat der Lehrer zu hohe Ansprüche." Oxana fällt ebenfalls durch, sagt aber: "Ich war schlecht vorbereitet und es war laut auf dem Flur." Welche Zuschreibungsmuster für Erfolg/Misserfolg erkennen Sie? Bitte bedenken Sie dabei die Faktoren Stabilität, Kontrollierbarkeit und Person.. Welches Muster wirkt sich vermutlich negativer auf das Herangehen an künftige Leistungssituationen aus?

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Warum ist Vorwissen so wichtig für das Lernen?

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Welche drei Grundsätze können nach der Modellvorstellung "Lernen als Wissenserwerb" für effizientes Lernen (mindestens) genannt werden?

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Wie beeinflussen a) negative Verstärkung und b) Bestrafung die Auftretenswahrscheinlichkeit für ein Verhalten? Erläutern Sie kurz beide Prinzipien.

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Welche drei Funktionen haben kognitive Strategien im Lernprozess? Erläutern Sie diese kurz.

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Nennen Sie drei Aspekte, wie sich das Lernen Erwachsener vom Lernen bei Kindern und Jugendlichen unterscheidet.

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Welche vier Prozesse sind nach der Modellvorstellung "Lernen als Wissenserwerb" für den Erwerb von Wissen unabdingbar?

Your peers in the course EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

EFP

Nennen Sie drei Möglichkeiten, mit einem akuten Konflikt umzugehen.
Um mit einem akuten Konflikt umzugehen, können Sie:
- die direkte Bitte oder Aufforderung äußern, etwas Bestimmtes zu tun und eventuell ein Lob dafür aussprechen, wenn das gewünschte Verhalten gezeigt wird,
- Ihr Vorgehen begründen, indem Sie z.B. Hinweise auf gültige Regeln geben ("Wir hatten ausgemacht, dass..."; "Gegen welche Regeln verstößt dein Verhalten gerade?"),
- den Vorfall klären, indem Sie Fragen nach der sachlichen Ebene/dem Geschehen stellen ("Wer hat gesehen, was passiert ist?", "Worüber streitet ihr?")
- Fragen nach auslösenden Gefühlen für eine Störung stellen ("Ihr findet das langweilig?", "Findest du das ungerecht?")
- und "Ich-Botschaften" äußern ("Es fällt mir schwer, bei dieser Lautstärke freundlich zu bleiben.")

EFP

Ist Vorwissen immer hilfreich?
Vorwissen kann auch hinderlich sein, wenn es dem neu zu lernenden Wissen widerspricht.

EFP

Kann Intelligenz beim Lernen durch Vorwissen ersetzt werden?
Intelligenz kann Vorwissen beim Lernen nicht ersetzen. Es gibt sogar Studienbelege, die dafür sprechen, dass - unabhängig von der Intelligenz - mit viel Vorwissen eine bessere Leistung erbracht werden kann. 

EFP

Wie argumentieren Sie mit Ihren Kenntnissen über Vorwissen, wenn jemand zu Ihnen sagt:
"Es ist heutzutage viel wichtiger, das Lernen zu lernen (sprich: Lernstrategien zu vermitteln), als (Vor-)Wissen aufzubauen?"
In Anbetracht der Bedeutung, die Vorwissen für das weitere Lernen hat, wäre es fatal, statt Wissen nur Strategien zu vermitteln, wie man sich Wissen aneignen kann und die Wissensaneignung selbst vernachlässigt.

EFP

Peter kann in einer wichtigen Klausur kaum eine Frage richtig beantworten und erlebt intensive Angst. Er bekommt seitdem Schweißausbrüche, zittrige Hände und unangenehme Empfindungen, wenn er sich dem Gebäude nähert, in dem die Klausur stattfand. Erklären Sie diesen Vorfall mit Hilfe der klassischen Konditionierung.
Der unkonditionierte Reiz "Blackout in der Klausur" führt zu Angst. "Blackout" wird mit dem bislang neutralen Reiz "Gebäude" verknüpft. Das Gebäude wird so zum konditionierten Reiz, da es nun schon alleine die Angst auslösen kann. Die Angstreaktion wurde aufgrund des gemeinsamen Auftretens zweier Reize ("Blackout in der Klausur"/Schulgebäude) klassisch konditioniert.

EFP

Jana fällt in einer Klausur durch und sagt: "Ich bin eben zu doof dafür und außerdem hat der Lehrer zu hohe Ansprüche." Oxana fällt ebenfalls durch, sagt aber: "Ich war schlecht vorbereitet und es war laut auf dem Flur." Welche Zuschreibungsmuster für Erfolg/Misserfolg erkennen Sie? Bitte bedenken Sie dabei die Faktoren Stabilität, Kontrollierbarkeit und Person.. Welches Muster wirkt sich vermutlich negativer auf das Herangehen an künftige Leistungssituationen aus?
Jana attribuiert ihren Misserfolg auf stabile Gegebenheiten, die wenig kontrollierbar sind ("bin zu doof"/hohe Ansprüche der Lehrkraft --> das ist nicht zu ändern), außerdem internal (die Ursache liegt bei ihr) und external (die Lehrkraft). Oxana attribuiert ihren Misserfolg auf variable und kontrollierbare Faktoren (diesmal schlecht vorbereitet/es war zu laut --> kann man ändern) und ebenfalls internal (sie war schlecht vorbereitet) und external (äußere Bedingungen --> Lärm). Für das Herangehen an zukünftige Lernanforderungen wirkt sich Janas Muster vermutlich negativer aus, da sie den Fokus für ihren Misserfolg auf wenig kontrollierbare Faktoren legt.

EFP

Warum ist Vorwissen so wichtig für das Lernen?
Das Lernen neuer Informationen wird durch die Verknüpfung mit bereits vorhandenem Wissen erleichtert. Je vielfältiger das Vorwissen, desto mehr Anknüpfungspunkte gibt es und desto leichter wird die Information in das bestehende Wissen integriert.

EFP

Welche drei Grundsätze können nach der Modellvorstellung "Lernen als Wissenserwerb" für effizientes Lernen (mindestens) genannt werden?
Die folgenden drei Grundsätze gelten für effektive Lernprozesse:
(1) Wiederholen und Üben,
(2) Vielfältiges Verknüpfen mit gespeicherten Informationen,
(3) Verteilte Übung.

EFP

Wie beeinflussen a) negative Verstärkung und b) Bestrafung die Auftretenswahrscheinlichkeit für ein Verhalten? Erläutern Sie kurz beide Prinzipien.
Bestrafung und negative Verstärkung werden häufig verwechselt. Beide wirken sich jedoch sehr unterschiedlich auf die Auftretenswahrscheinlichkeit von Verhalten aus:
(a) Negative Verstärkung führt zu einer höheren Auftretenswahrscheinlichkeit für ein Verhalten, da auf das Verhalten hin ein negativer Zustand beendet wird.

(b) Bestrafung führt zu einer verringerten Auftretenswahrscheinlichkeit für ein Verhalten, weil auf das Verhalten ein negativer Reiz folgt, oder ein positiver Reiz entzogen wird.

EFP

Welche drei Funktionen haben kognitive Strategien im Lernprozess? Erläutern Sie diese kurz.
Kognitive Strategien lassen sich nach drei Funktionsweisen unterscheiden:
- Strategien, die dem Einprägen von Material dienen (mnemonische Strategien; z.B. lauter Hersagen einer Telefonnummer bis zum Anruf),
- Strukturierungsstrategien (organisierende Strategien, z.B. mindmaps erstellen),
- Generative Strategien (Elaborationsstrategien, z.B. Verknüpfungen zu bereits Bekanntem/Analogien herstellen).

EFP

Nennen Sie drei Aspekte, wie sich das Lernen Erwachsener vom Lernen bei Kindern und Jugendlichen unterscheidet.
Erwachsene wollen sich im Lernprozess stärker als selbstbestimmt erleben. Dabei sind persönliche Erfahrungen ein wichtiger Anknüpfungspunkt. Die Einstellung zum Lernen ist geprägt von der Frage nach dem Sinn dessen, was gelernt wird. Die Lerninhalte müssen sich auf den persönlich relevanten Kontext anwenden lassen. Erwachsene sind eher zum Lernen motiviert, wenn sie ihre Interessen und Wünsche einbringen können.

EFP

Welche vier Prozesse sind nach der Modellvorstellung "Lernen als Wissenserwerb" für den Erwerb von Wissen unabdingbar?
Die folgenden vier Prozesse sind für den Erwerb von Wissen essenziell:
(1) Aufmerksamkeitszuwendung,
(2) Wiederholung/Übung,
(3) Abgleich mit bisher verfügbarem Wissen,
(4) Konsolidierungsphase.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to HFH Hamburger Fern-Hochschule overview page

Biopsychologie

Psychologische Diagnostik I

Entwicklungspsychologie

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Allgemeine Psychologie I

Einführung in die Psychologie

Berufsrelevante Kompetenzen

GLOSSAR Wissenschaftliches Arbeiten HFH

V-BP-HFH

Glossar (!) Biopsychologie

biol. Psychologie

Allgemeine Psychologie I

Statistik 1

Biopsychologie

Biopsychologie SB 1

Biopsychologie SB 2

EFP - Klinische Psychologie

Allgemein Psychologie I - Glossar

Biopsychologie SB4

Allgemeine Psychologie I

BioPsy_Ewa

Biopsycholigie SB 5

Biopsychologie Altklausuren

Berufsrelevante Kompetenzen (BRK)

Allgemeine Psychologie 1

psychologische diagnostik

Einführung in die Psychologie (EFP)

Allgemeine Psychologie 1 (Glossar)

Allgemeine Psychologie 1

Entwicklungspsychologie

Einführung in die Psychologie 1

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for EFP at the HFH Hamburger Fern-Hochschule or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards