APK at HFH Hamburger Fern-Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für APK an der HFH Hamburger Fern-Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen APK Kurs an der HFH Hamburger Fern-Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

5. Erkläre die Annährung aus semantischer Perspektive (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-lässt sich nur im Rückgang auf Vorstellung verstehen, die wir von ihr haben

Erziehung als Produkt

Natürliche Erziehung

herstellendes Machen
-Erz wird zum Formen & Bilden, um angestrebtes „Produkt“ zu erschaffen
-Erziehung als Führung, um auf Recht Bahn zu bringen oder sie nicht zu verlassen  

organisches Wachsenlassens  
-Pflege & Unterstützung eines natürlichen Wachsenlassens  
-In radikalster Form sich selbst überlassen - „Selbstregulierung“ „Antiautoritäre Erziehung“

-Einwirkung von außen nach innen
-Fremdbestimmung
-Kultur  
-Gesellschaft  
- „Recht nicht vergessen, dass dem geborenen Leben zusteht“

-Entfaltung von innen nach außen
-Selbstbestimmung
-Natur
-Individuum  
- „Pflicht nicht vergessen, in der der Sinn erzieherischen Tuns sich gründet“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Was ist der empirisch-analytische Ansatz? (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-entspricht am ehesten dem, was wir unter Wissenschaft verstehen
 -geht davon aus, dass Sachverhalte allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten unterliegen, daher im Rückgang auf diese Gesetzmäßigkeiten erklären lassen
>Deduktiv-nomologisches Modell der Erklärung: Erz & Bil stehen in einem Ursache-Wirkungszusammenhang 

  1. dem Ereignis, das erklärt werden soll
  2.  den besonderen Bedingungen, unter denen das Ereignis auftritt
  3. dem allgemeingültigen Gesetz, das eine Bez. herstellt zwischen jenen Ereignis (1) & den besonderen Bedingungen (2)

-tritt Ereignis (1) nicht zufällig ein, sondern notwendig immer dann, wenn besondere Bedingungen (2) gegeben sind & allg. Gesetze gelten (3)
>Prinzip der Falsifikation: Beobachtung von einzelner Fälle kann niemals auf allg. gültigen Gesetz geschlossen werden
>empirisch-analytische ESW: sind stets an soz. Tatsachen Interessiert
-im Fokus stehen beobachtbare, objektiv bestimmbare & messbare Merkmale sowie gesetzmäßige Zusammenhänge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

85. Welche Folgen entstanden bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen? (SB4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesundheitswesen als expandierender gesellschaftlicher Aufgabenbereich
  • Zunahme der chronischen Erkrankungen
  • Steigen der Gesundheitskosten
  • Steigender Anteil des Gesundheitswesens am Bruttoinlandsprodukt
  • Schließung von Kliniken, Abbau von Bettenanzahl, Verkürzung von Liegezeiten & sinkende Verweildauer im Stationären Bereich
  • Reduktion des Personals
  • Kostensteigerungen & Personalvermehrung in Einrichtungen der ambulanten Pflege („Ambulantisierung“)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

80. Welche Historischen Abgrenzungen der Jugend gab es (SB4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Platon: Kindheit bis 17./18. Lebensjahr, gefolgt von 20 Jahren Jugend 


Rousseau: Jugend als zweite Geburt des Menschen, Ende mit ca. 21 Jahren und hat einen deutlichen Bildungsauftrag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

21. Erkläre den Begriff "Bildung" aus der Erziehungswissenschaftlichen Perspektive (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Empirisch-analytische Erziehungswissenschaft
• Beobachtbare Tatsachen stehen im Mittelpunkt: Ziele, Inhalte, Methoden und Ergebnisse des Bildungsprozesses >Erklärender Ansatz


Geisteswissenschaftliche Pädagogik
• Sinnentwürfe des Menschen orientieren sich in der menschlichen Kultur (Kunst, Literatur, Technik, ...) >Verstehender Ansatz


Kritische Erziehungswissenschaft
• Orientierung am Ideal der Mündigkeit, d.h. der sittlichen Selbstbestimmung des Menschen 


Offene Definitionen
• Orientierung an anderen methodischen Zugängen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2. Was ist der hermeneutische Ansatz? (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fokussierung auf beobachtbare, objektiv bestimmbare & messbare Merkmale & deren gesetzmäßige Zusammenhänge unzuverlässige Verengung des Gegenstandes päd. Forschung
-als päd. Sachverhalte werden Erz & Bil wesentlich von Vorstellung, Werthaltung, Zielen & Interessen der Beteiligten bestimmt
>hermeneutische Zirkel: beschreibt gedankliche Bewegung zwischen (vor-)Verständnis & Zu-Verstehende
-Verstehen heißt, der Bedeutung in Schleifen tiefer auf den Grund zu gehen
>Hermeneutische Ansätze der ESW: verschiedene Strömungen, die verstehen wollen
-Geisteswissenschaftliche päd. Wichtige Strömung
-können kritische ESW dem Hermeneutischen Ansatz zurechnen
-ausgehend von jeweiligem Verständnis des Gegenstandes päd. Forschung methodische Ansätze des Erklärens & Verstehens unterscheiden
-ermöglichen unterschiedliche Perspektiven jeweils verschiedene Aussagen über Erz & Bil
-Dingliche & Geistige psychologisch untrennbar verbunden & mithin empirische & hermeneutische Verfahren etwa in wissensch. Päd. Zusammenspiel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

26. Was ist aus der Sicht der“ Bildung als Gegenstand Empirischer Bildungsforschung“ die Handlungskompetenz?  Und welche Unterkompetenzen sind dafür nötig? (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mündige Menschen verfügen über Bestimmte Psychische Dispositionen, ermöglicht ihnen, in bestimmten Lebenssituationen angemessen zu handeln

  1. Selbstkompetenz: Fähigkeit für sich selbst verantwortlich zu handeln
  2. Sachkompetenz: Fähigkeit für Sachbereiche Zuständig, handlungsfähig und damit zuständig sein zu können
  3. Sozialkompetenz: Fähigkeit für Sozial, politisch relevante, Sach, oder Sozialbereiche -> Handlungsfähigkeit -> zuständig sein können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

17. Aus welchen 4 Perspektiven können wir uns dem Begriff "Bildung" Annähern? (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Alltagssprachliche Perspektive
b) Ideengeschichtliche Perspektive
c) Sozialgeschichtliche Perspektive
d) Erziehungswissenschaftliche Perspektive

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Erkläre die Annährung (Erziehung) aus historisch-soziologischer Perspektive (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Erz & Bil nicht vorgegeben
   - vom Menschen hervorgebracht
>Nachahmung: segmentar strukturierte Gesellschaften
-Kinder erlernen Verhaltensweisen, Einstellung & Haltung der Gruppe oder Lebensgemeinschaften im Familienverband
   -imitieren Verhalten von Erwachsenen
-„Vorgang des Hineinlebens & hineingelebt Werdens in die Normen & Verhaltensweisen der Gruppe oder einer Lebensgemeinschaft
-Erz ist Vermittlung von Verhaltensweisen, Einstellung und Haltung
aus historisch-soziologischer Perspektive wird Frage, nach dem, was Erz ist, zur Frage nach „Kultur der Erz“
   -Antwort abhängig vom sozio-kulturellen Entwicklungsstand einer Gesellschaft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14. Was versteht man unter "bipolare Charakter der Erziehung" ? (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Individuum: herausbilden individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten
Gemeinschaft: Tradierung von Wertvorstellungen und Sicherstellung des Fortbestandes der Kultur
-im bipolaren Charakter spiegelt sich Spannungsfeld, in dem erz Handeln immer steht
-mit ihm verbindet Frage, wem Erz in letzter Instanz verpflichtet ist

  -Zu-Erz & Individualität oder Gesellschaft, deren Wertvorstellung sie tradieren
-Wem soll Erz dienen, wenn Deckung der beiden Pole sich nicht decken?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Was sind die 4 Perspektiven der Erziehung? (SB1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. historisch-soziologische Perspektive
  2. semantische Perspektive
  3. anthropologische Perspektive
  4. erziehungswissenschaftliche Perspektive
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

15. Was ist eine Pluralistische Gesellschaft? Was versteht man darunter? (SB1)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Lebenswelt gibt keine Ordnung vor
-Ordnung muss von den einzelnen Mitgliedern der Gesellschaft immer wieder neu hergestellt werden
-nur so hat die Gesellschaft bestand

Lösung ausblenden
  • 58405 Karteikarten
  • 1542 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen APK Kurs an der HFH Hamburger Fern-Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

5. Erkläre die Annährung aus semantischer Perspektive (SB1)

A:

-lässt sich nur im Rückgang auf Vorstellung verstehen, die wir von ihr haben

Erziehung als Produkt

Natürliche Erziehung

herstellendes Machen
-Erz wird zum Formen & Bilden, um angestrebtes „Produkt“ zu erschaffen
-Erziehung als Führung, um auf Recht Bahn zu bringen oder sie nicht zu verlassen  

organisches Wachsenlassens  
-Pflege & Unterstützung eines natürlichen Wachsenlassens  
-In radikalster Form sich selbst überlassen - „Selbstregulierung“ „Antiautoritäre Erziehung“

-Einwirkung von außen nach innen
-Fremdbestimmung
-Kultur  
-Gesellschaft  
- „Recht nicht vergessen, dass dem geborenen Leben zusteht“

-Entfaltung von innen nach außen
-Selbstbestimmung
-Natur
-Individuum  
- „Pflicht nicht vergessen, in der der Sinn erzieherischen Tuns sich gründet“

Q:

1. Was ist der empirisch-analytische Ansatz? (SB1)

A:

-entspricht am ehesten dem, was wir unter Wissenschaft verstehen
 -geht davon aus, dass Sachverhalte allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten unterliegen, daher im Rückgang auf diese Gesetzmäßigkeiten erklären lassen
>Deduktiv-nomologisches Modell der Erklärung: Erz & Bil stehen in einem Ursache-Wirkungszusammenhang 

  1. dem Ereignis, das erklärt werden soll
  2.  den besonderen Bedingungen, unter denen das Ereignis auftritt
  3. dem allgemeingültigen Gesetz, das eine Bez. herstellt zwischen jenen Ereignis (1) & den besonderen Bedingungen (2)

-tritt Ereignis (1) nicht zufällig ein, sondern notwendig immer dann, wenn besondere Bedingungen (2) gegeben sind & allg. Gesetze gelten (3)
>Prinzip der Falsifikation: Beobachtung von einzelner Fälle kann niemals auf allg. gültigen Gesetz geschlossen werden
>empirisch-analytische ESW: sind stets an soz. Tatsachen Interessiert
-im Fokus stehen beobachtbare, objektiv bestimmbare & messbare Merkmale sowie gesetzmäßige Zusammenhänge

Q:

85. Welche Folgen entstanden bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen? (SB4)

A:
  • Gesundheitswesen als expandierender gesellschaftlicher Aufgabenbereich
  • Zunahme der chronischen Erkrankungen
  • Steigen der Gesundheitskosten
  • Steigender Anteil des Gesundheitswesens am Bruttoinlandsprodukt
  • Schließung von Kliniken, Abbau von Bettenanzahl, Verkürzung von Liegezeiten & sinkende Verweildauer im Stationären Bereich
  • Reduktion des Personals
  • Kostensteigerungen & Personalvermehrung in Einrichtungen der ambulanten Pflege („Ambulantisierung“)
Q:

80. Welche Historischen Abgrenzungen der Jugend gab es (SB4)

A:

Platon: Kindheit bis 17./18. Lebensjahr, gefolgt von 20 Jahren Jugend 


Rousseau: Jugend als zweite Geburt des Menschen, Ende mit ca. 21 Jahren und hat einen deutlichen Bildungsauftrag

Q:

21. Erkläre den Begriff "Bildung" aus der Erziehungswissenschaftlichen Perspektive (SB1)

A:

Empirisch-analytische Erziehungswissenschaft
• Beobachtbare Tatsachen stehen im Mittelpunkt: Ziele, Inhalte, Methoden und Ergebnisse des Bildungsprozesses >Erklärender Ansatz


Geisteswissenschaftliche Pädagogik
• Sinnentwürfe des Menschen orientieren sich in der menschlichen Kultur (Kunst, Literatur, Technik, ...) >Verstehender Ansatz


Kritische Erziehungswissenschaft
• Orientierung am Ideal der Mündigkeit, d.h. der sittlichen Selbstbestimmung des Menschen 


Offene Definitionen
• Orientierung an anderen methodischen Zugängen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

2. Was ist der hermeneutische Ansatz? (SB1)

A:

Fokussierung auf beobachtbare, objektiv bestimmbare & messbare Merkmale & deren gesetzmäßige Zusammenhänge unzuverlässige Verengung des Gegenstandes päd. Forschung
-als päd. Sachverhalte werden Erz & Bil wesentlich von Vorstellung, Werthaltung, Zielen & Interessen der Beteiligten bestimmt
>hermeneutische Zirkel: beschreibt gedankliche Bewegung zwischen (vor-)Verständnis & Zu-Verstehende
-Verstehen heißt, der Bedeutung in Schleifen tiefer auf den Grund zu gehen
>Hermeneutische Ansätze der ESW: verschiedene Strömungen, die verstehen wollen
-Geisteswissenschaftliche päd. Wichtige Strömung
-können kritische ESW dem Hermeneutischen Ansatz zurechnen
-ausgehend von jeweiligem Verständnis des Gegenstandes päd. Forschung methodische Ansätze des Erklärens & Verstehens unterscheiden
-ermöglichen unterschiedliche Perspektiven jeweils verschiedene Aussagen über Erz & Bil
-Dingliche & Geistige psychologisch untrennbar verbunden & mithin empirische & hermeneutische Verfahren etwa in wissensch. Päd. Zusammenspiel

Q:

26. Was ist aus der Sicht der“ Bildung als Gegenstand Empirischer Bildungsforschung“ die Handlungskompetenz?  Und welche Unterkompetenzen sind dafür nötig? (SB1)

A:

Mündige Menschen verfügen über Bestimmte Psychische Dispositionen, ermöglicht ihnen, in bestimmten Lebenssituationen angemessen zu handeln

  1. Selbstkompetenz: Fähigkeit für sich selbst verantwortlich zu handeln
  2. Sachkompetenz: Fähigkeit für Sachbereiche Zuständig, handlungsfähig und damit zuständig sein zu können
  3. Sozialkompetenz: Fähigkeit für Sozial, politisch relevante, Sach, oder Sozialbereiche -> Handlungsfähigkeit -> zuständig sein können
Q:

17. Aus welchen 4 Perspektiven können wir uns dem Begriff "Bildung" Annähern? (SB1)

A:

a) Alltagssprachliche Perspektive
b) Ideengeschichtliche Perspektive
c) Sozialgeschichtliche Perspektive
d) Erziehungswissenschaftliche Perspektive

Q:

4. Erkläre die Annährung (Erziehung) aus historisch-soziologischer Perspektive (SB1)

A:

-Erz & Bil nicht vorgegeben
   - vom Menschen hervorgebracht
>Nachahmung: segmentar strukturierte Gesellschaften
-Kinder erlernen Verhaltensweisen, Einstellung & Haltung der Gruppe oder Lebensgemeinschaften im Familienverband
   -imitieren Verhalten von Erwachsenen
-„Vorgang des Hineinlebens & hineingelebt Werdens in die Normen & Verhaltensweisen der Gruppe oder einer Lebensgemeinschaft
-Erz ist Vermittlung von Verhaltensweisen, Einstellung und Haltung
aus historisch-soziologischer Perspektive wird Frage, nach dem, was Erz ist, zur Frage nach „Kultur der Erz“
   -Antwort abhängig vom sozio-kulturellen Entwicklungsstand einer Gesellschaft

Q:

14. Was versteht man unter "bipolare Charakter der Erziehung" ? (SB1)

A:

Individuum: herausbilden individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten
Gemeinschaft: Tradierung von Wertvorstellungen und Sicherstellung des Fortbestandes der Kultur
-im bipolaren Charakter spiegelt sich Spannungsfeld, in dem erz Handeln immer steht
-mit ihm verbindet Frage, wem Erz in letzter Instanz verpflichtet ist

  -Zu-Erz & Individualität oder Gesellschaft, deren Wertvorstellung sie tradieren
-Wem soll Erz dienen, wenn Deckung der beiden Pole sich nicht decken?

Q:

3. Was sind die 4 Perspektiven der Erziehung? (SB1)

A:
  1. historisch-soziologische Perspektive
  2. semantische Perspektive
  3. anthropologische Perspektive
  4. erziehungswissenschaftliche Perspektive
Q:

15. Was ist eine Pluralistische Gesellschaft? Was versteht man darunter? (SB1)


A:

die Lebenswelt gibt keine Ordnung vor
-Ordnung muss von den einzelnen Mitgliedern der Gesellschaft immer wieder neu hergestellt werden
-nur so hat die Gesellschaft bestand

APK

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten APK Kurse im gesamten StudySmarter Universum

APS1

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
AP

Universidad de Málaga

Zum Kurs
APA

Universidad Distral "Francisco José de Caldas"

Zum Kurs
AP1

Oberstufenzentrum

Zum Kurs
APS

Universidad Nacional de Cuyo

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden APK
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen APK