ABW at HFH Hamburger Fern-Hochschule

Flashcards and summaries for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Erklären sie, warum Unternehmensziele in der Regel als Punktziele und nicht als Extermierungsziele formuliert werden.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Prüfungsfrage:

Mit den Umweltsektoren ist das Unternehmen durch zwei Ströme verbunden, einen Güter- und einen Geldstrom. Unterscheiden Sie diese beiden Ströme voneinander.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Durch welche Elemente lässt dich eine Entscheidungssitutation charakterisieren ?

Einflussgrößen und Komplexität von Entscheidungsprobleme.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Welchen Beitrag leisten Einflussdiagramme bei der Lösung von Entscheidungsproblemen.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Schildern Sie , wie sich die Situationen eines Betriebs im Spannungsfeld der Interessen verschiedener Anspruchsgruppen auf seine Zielfigur auswirken.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Woraus ergeben sich Agency- Probleme und wie lassen die sich lösen?

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Erläutern sie den Unterschiede zwischen Ober- und Unterzielen einerseits sowie Fundamental- Instrumentalzielen anderseits.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Punktzielen und Extremierungszielen? 

Warum wird in der Praxis Punktzielen meinst der Vorzug gegen ?

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Schildern sie ein praktikables Verfahren zur Ermittlung von Zielgewichten.

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Welche  Bedeutung besitzen Entwicklungs- und Wirkungsprognosen für die betreibliche Planung ?

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Wozu dient ein Entscheidungsbaum und wie wird er entwickelt ?

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

Welchem Zweck dienen Kontrollen im Betrieb und in welcher Form können sie erfolgen ?

Your peers in the course ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule on StudySmarter:

ABW

Erklären sie, warum Unternehmensziele in der Regel als Punktziele und nicht als Extermierungsziele formuliert werden.

Punktziele beziehen sich auf einen bestimmten Wert und sind damit konkreter als Extremierungsziele, die als Minimierungs- oder Maximierungsvorschrift ausgedrückt werden und daher keine bestimmte ZIelausprägungs vorgeben. Konkrete Zielvorgaben haben sich als wirksamer erwiesen, wenn es darum geht, Anstrengungen zu mobilisieren. Außerdem lassen sich dem Ihnen die betriebliche Teilplanungen besser koordinieren.

ABW

Prüfungsfrage:

Mit den Umweltsektoren ist das Unternehmen durch zwei Ströme verbunden, einen Güter- und einen Geldstrom. Unterscheiden Sie diese beiden Ströme voneinander.

Von den Faktormärkten bezieht das Unternehmen Produktionsfaktoren. So nennt man die benötigten Güter ( Arbeitsleistung, Kapital, Material, Gebäude, Ausstattungsgegenstände etc.) Durch den Produktionsprozess entstehen aus ihnen neue Güter und Dienstleistungen, die auf den Absatzmärkten verkauft werden. Der Güterstrom ist allerdings nur MIttel zum Zweck.

Gegründet und aufrechterhalten wird das erwerbswirtschaftliche Unternehmen wegen des Geldstroms. Eigenkapitalgeber legen Geld an, um mehr Geld zurückzugewinnen. Fremdkapitalgeber gewähren Kredit, um Zinsen zu verdienen. Von den Absatzmärkten kommt Geld aus dem Umsatzerlösen; der größte Teil davon fliet an Mitarbeiter und Lieferanten ( =Faktorentgelte) , Kreditgeber ( = Zinsen und Tilgung) und dem Staat ( =Steuern). Der Überschuss geht an die Eigentümer (=Entnahmen); wenn es keinen gibts, gehen sie leer aus oder verlieren gar einen Teil ihres Kapitals,.

ABW

Durch welche Elemente lässt dich eine Entscheidungssitutation charakterisieren ?

Einflussgrößen und Komplexität von Entscheidungsprobleme.

Jede Entscheidungssitutationen ist durch Handlungsalternativen, Ziel und Erwartungen gekennzeichnet. Die Komplexität einer Entscheidung ist tendeziell größer, je größer die Zahl der Handlungsalternativen ist, je mehr Ziele zu beruücksichtigen sind und je unsicherer die Erwartungen hinsichtlich der zukünftiges Geschehens sind.

ABW

Welchen Beitrag leisten Einflussdiagramme bei der Lösung von Entscheidungsproblemen.

Einflussdiagramme sind grafische Darstellungen komplexer Entscheidungsprobleme. Es werden externe Einflüsse, Zielvariabeln, Informationen und Einflüsse durch Symbole abgebildet.

Es ist vor allem geeignet in frühen Phasen, des Planungsprozesses. Es hilft bei der Verständigung und Komumikation von verschieden Abeitsgruppen.

ABW

Schildern Sie , wie sich die Situationen eines Betriebs im Spannungsfeld der Interessen verschiedener Anspruchsgruppen auf seine Zielfigur auswirken.

Anspruchgruppen ( Stakeholder) sind alle Individuen und Gruppen, die auf die Erreichung der Betrieblichen Ziele Einfluss nehmen können. z.B. sind Stakeholder; Haupt und ehrenamtliche Mitglieder, Lieferanten usw. Die unterschiedlichen Interessen der verschieden Anspruchsgruppen, die von den Führungskräften berücksichtigt werden müssen, begünstigen den Zielpluralismus, also Mehrfachzielsetzungen in den Betrieben.

ABW

Woraus ergeben sich Agency- Probleme und wie lassen die sich lösen?

Prinzipale delegieren Aufgaben an den Agenten. Agency- Probleme  resultieren aus Interessenkonflikten und Informationsasymmetrien zischen Prinzipal und Agent. Durch die Informationsasymmetrie ist es dem Agent mögliche , die ihm übertragen Entscheidungsspielraum eigennützig, also nicht im besten Sinne des Prinzipals auszunützen.

Mögliche Lösungsansätze sind die Implementierung von Anreizmechaniesmen, oder Kontrollmechanismen die dem Agenten veranlassen im Interesse des Prinzipals zu agieren.

ABW

Erläutern sie den Unterschiede zwischen Ober- und Unterzielen einerseits sowie Fundamental- Instrumentalzielen anderseits.

-Ein Unterziel (Lebensdauer) ist ein Teilaspekt eines Oberziels (Produktqualität) 

-Ein Fundamentalziel wird um seiner selbst willen angestrebt, während ein Instrumentalziele (nur) zur bessern Erreichung eines andern Ziels angestrebt wird.


z.B. Minimierungs der Zahl der Arbeitsunfälle ( Fundamentalziel), so kann dann die "druchsetzung des Alkohlverbots am Arbeitsplatz" das Instrumentalziel sein.

Dient dem Oberziel.

ABW

Was ist der Unterschied zwischen Punktzielen und Extremierungszielen? 

Warum wird in der Praxis Punktzielen meinst der Vorzug gegen ?

-Punktziele benennen einen absoluten oder relativen Wert, um den die Zielausprägung erhöht oder verringert werden soll. 

-Extremierungsziele werden dagegen in Form einer Maximierungs- oder Minimierungsvorschrieft angegeben. 

- Punktziele haben sich als wirksamer erwiesen, wenn es darum geht , Anstrengungen und Motivation der Mitarbeiter zu mobilisieren. Sie erlauben zudem eine bessere Koordination der Planung verschiedener Abteilungen oder Betriebe.

ABW

Schildern sie ein praktikables Verfahren zur Ermittlung von Zielgewichten.

Eine Möglichkeit zur Bestimmung von Zielgewichten besteht in der Ermittlung der Austauschraten ( trade-off) zwischen zwei Zielen. Zu diesem Zweck werden verschieden Attribute ( z.b.  Design, Funktionalität usw. ) in (Stück)kosten umgerechnet, indem angegeben wird, wie viel mehr die Verbesserung der relevanten Produkteigenschaften um je eine Einheit kosten darf. Die Zielausprägung der verschieden Entscheidungsalternativen können dann in Punktwerten angegeben werden und ein Gesamt(punkt)wert jeder Alternative errechnet werden.

ABW

Welche  Bedeutung besitzen Entwicklungs- und Wirkungsprognosen für die betreibliche Planung ?

betrieblichen Entscheidungen müssen häufig unter Unsicherheiten getroffen werden. In dieser Siatuatioon muss der Entscheider Erwartungen (Prognosen) über zukünftige Entwicklungen bilden. 

Diese Erwartungen können sich auf die Entwicklung relevanter Umweltsektoren (Entwicklungsprognosen) oder die Wirkung eigener Aktikonen (Wirkungsprognosen) beziehen.

ABW

Wozu dient ein Entscheidungsbaum und wie wird er entwickelt ?

Ein Entscheidungsbaum dient der bildlichen Darstellungen von Entscheidungen unter Unsicherheit. Er wird entwickelt, indem die Entscheidungen, die unsicheren Ergebnisse, die Entscheindungs- und Ergebnisausprägungen, die Wahrscheinlichkeit von Ergebnisausprägung sowie die Konsequenz jedes Pfads durch den Entscheidungsbaum graphisch bzw. drch Zahlenangaben dargestellt werden.

Entscheidungsbäume sind vor allem zur Darstellung mehrstufiger Entscheidungen und der sie Kennzeichnenden Informationen gut geeignet. 

ABW

Welchem Zweck dienen Kontrollen im Betrieb und in welcher Form können sie erfolgen ?

-Kontrollen in betrieben dienen dem Lernen durch Identifizieren von Planungsfehlern, der rechtzeitige Identifikation von Fehlentwicklungen, der Beurteilung der Leistung und der Motivation von Mitarbeitern und der Sicherstellung einer sorgfältigen Planung.

-Sie können in Form von Ergebniskontrollen (Vergleich Ist-Wert und Zielvorgabe) oder Verhaltenskontrollen ( Überprüfung des Verhalten von Mitarbeitern ) durchgeführt werden.


Sign up for free to see all flashcards and summaries for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to HFH Hamburger Fern-Hochschule overview page

Projektmanagement

Allgemeine Pädsgogik (APK)

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for ABW at the HFH Hamburger Fern-Hochschule or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards