Kriminalistik at Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Flashcards and summaries for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 1.1.1 Gefahrenlage

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 1.1.2 Verdachtslage im Hinblick auf eine Tat

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 1.1.3 Verdachtslage im Hinblick auf eine Person

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 1.2 Allgemeine Beurteilung

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 1.3 Einsatzsituation

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.1 Tatort

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.2 Tatzeit

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.3 Modus Operandi

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.4 Tatmittel

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.5 Beute

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.6 Motivlage

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

KFA: 2.7 Opfer

Your peers in the course Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung on StudySmarter:

Kriminalistik

KFA: 1.1.1 Gefahrenlage
  • Gefahr für eine Person oder mehrere Personen?
  • Gefahr für Sachen?
  • Gefahr die von Sachen ausgeht?
  • Gefahren für die Spurenlage?
  • Gefahren von Personen?
  • Gefahren vom Täter?

Kriminalistik

KFA: 1.1.2 Verdachtslage im Hinblick auf eine Tat
  • Welche Straftaten können vorliegen? (Kriminologische Bezeichnung)
  • Reicht die Verdachtslage für einen Anfangangsverdacht? 152 (2) StPO
  • Verdacht erregende Umstände aus dem SV abschreiben
  • Fakten die gegen ein Delikt sprechen
  • Bezug zur Tatserie herstellen

Kriminalistik

KFA: 1.1.3 Verdachtslage im Hinblick auf eine Person
  • Ist der Täter oder sind die Täter bzw. einzelne von ihnen namentlich bekannt oder identifiziert? (Bei mehreren Tätern diese nachfolgend einzeln abhandeln)
  • Ist der Täter/die Täter am Einsatzort, einem anderen Ort oder flüchtig?
  • Welche be-oder entlastenden Indizien sprechen für oder gegen die Täterschaft?
  • Wie werden die be-/entlastenden Umstände bewertet?
  • Wie konkret ist der Tatverdacht?
  • Wird jemand durch Dritte beschuldigt?
  • Muss man Zeugen oder Tatverdächtige belehren?
  • Was weiß man über den/die Täter?

Kriminalistik

KFA: 1.2 Allgemeine Beurteilung
  • Wie ist die kriminalpolitische Bedeutung des Falles? (Strafmaß, aktuelles Kriminalitätslagebild)
  • Wie hoch ist das Interesse der Bevölkerung? (Warum mehr weniger hoch?)
  • Wie stark ist das Medieninteresse? (reißerische Story möglich? Allgemeinheit gefährdet oder nur Beziehungsdelikt? Polizeikritik? Politisch interessant?)
  • Wie hoch ist der Erfolgsdruck? (Aus welchem Grund? Öffentlichkeitsinteresse, politische Dimension, Schwere der Tat?)
  • Mit welchem personellen und materiellen Einsatz wird die Polizei reagieren müssen? (Kurzfristig, mittelfristig, langfristig)
  • Wie schnell ist wer zu informieren?
  • Wer übernimmt die Führungsverantwortung?
  • Wer übernimmt die weitere Bearbeitung?

Kriminalistik

KFA: 1.3 Einsatzsituation

  • Welche Jahreszeit, welcher Wochentag, welche Tageszeit liegt vor?
  • Besteht eine besondere Einsatzbelastung aufgrund besonderer Umstände?
  • Wie sieht der grundsätzliche Kräfteansatz zu dieser Zeit aus?
  • Ist die Alarmierung von Fachkommissariaten möglich? (MK-Bereitschaft, Erkennungsdienst, andere)
  • Ist die Alarmierung von Spezialkräften möglich? (Können diese zeitgerecht zur Verfügung stehen?)
  • Innerhalb welchen Zeitraumes ist die Führungsübernahme durch Vorgesetzte oder Führungsstäbe möglich?
  • Wie sieht die Effektivität von Einsatzmitteln bei den vorliegenden Witterungs-und Lichtverhältnissen aus?

Kriminalistik

KFA: 2.1 Tatort
  • Ist der Fundort oder der Einsatzort auch der Tatort?
  • Wie ist die räumliche Ausdehnung des Tatorts?
  • Befindet sich der Tatort oder der Fundort im Freien oder in geschlossenen Räumen?
  • Umfasst die derzeitige Tatortbefundaufnahme wirklich den gesamten Tatort oder geht dieser darüber hinaus?
  • Erfolgte die Tathandlung möglicherweise an verschiedenen Tatorten?
  • Sind Veränderungen im Tatortbereich möglich oder wahrscheinlich? (Hat es bewusste oder unbewusste Veränderungen durch den Täter, absichtliche oder unabsichtliche Änderungen durch das Opfer, Veränderungen durch Entdecker, Neugierige, Angehörige, Rettungsdienste, Polizei, Tiere oder die Witterung gegeben?)
  • Wie sieht es mit Beobachtungsmöglichkeiten durch Zeugen aus? (Sog. Wahrnemungsbereich, optisch oder akustisch?)
  • Gibt es vergleichbare Tatorte?
  • Lassen sich kriminalistische Schlüsse aus der Lage und den Besonderheiten des Tatortes ziehen?)
  • Lässt der Tatort Rückschlüsse auf eine Beziehungstat zu? 
  • Kannte der Täter den Tatort vor der Tat?
  • Lässt der Tatort Rückschlüsse auf die Person des Täters oder den Tätertyp zu?

Kriminalistik

KFA: 2.2 Tatzeit
  • Steht die Tatzeit fest?
  • Wie ist die Tatzeit eingrenzbar?
  • Wie waren die Witterungsverhältnisse zu der Tatzeit?
  • Wie waren die Lichtverhältnisse zu der Tatzeit?
  • Welche Beobachtungsmöglichkeiten gab es zur Tatzeit?
  • Wer könnte ungefähr zur Tatzeit in Tatnähe gewesen sein?
  • Welche kriminalistische Bedeutung hat die Tatzeit?
  • Welche Rückschlüsse lässt die Tatzeit auf den Täter zu?
  • Warum hat der Täter gerade diese Tatzeit gewählt? (Zufall? Planung? Andere Gründe?)

Kriminalistik

KFA: 2.3 Modus Operandi
  • Wie dürfte der Tathergang gewesen sein? (Wesentliche Merkmale in Kurzform schildern)
  • Gibt es verschiedene Tathergangshxpothesen? 
  • Welche sind das?
  • Ist die Begehungsweise tattypisch oder gibt es atypische Aspekte?
  • Bestehen Rückschlussmöglichkeiten auf spezielle Kenntnisse oder Fertigkeiten des Täters oder auf persönlichkeitsgebundene Merkmale?
  • Sind Tathandlungen erkennbar, die über das für den Erfolg erforderliche Maß hinausgehen? 
  • Gibt es eine spezielle Begehungsweise, die eine Auswertung unter Perseveranzaspekten zulässt? (KPMD, Tatzusammenhänge, Ermittlungsansätze)
  • Sind Zusammenhänge mit gleichgelagerten Fällen auf örtlicher Eben erkennbar?

Kriminalistik

KFA: 2.4 Tatmittel
  • Welche Tatwerkzeuge wurden benutzt?
  • Welche Tatwaffen wurden benutzt?
  • Welche Tatfahrzeuge wurden benutzt?
  • Welche Transportmittel wurden benutzt oder müssten vorhanden gewesen sein?
  • Welche Fluchtmittel wurden benutzt?
  • Wo sind die Tatmittel verblieben?
  • Werden Tatmittel in Tatortnähe gefunden?
  • Welche Ermittlungsansätze ergeben sich aus den benutzten Tatmitteln?
  • Welche Fahndungsansätze ergeben sich aus den benutzten Tatmitteln?
  • Lassen die Tatmittel Rückschlüsse auf Beruf, besondere Kenntnisse oder Fertigkeiten des Täters zu?
  • Bestehen aus den Tatmitteln Rückschlussmöglichkeiten auf vergleichbare Straftaten?

Kriminalistik

KFA: 2.5 Beute
  • Welches Gut wurde erlangt?
  • Wie sind die Verwendungs- und Verwertungsmöglichkeiten zu beurteilen?
  • Welche Ermittlungsansätze ergeben sich aus der Beute?
  • Welche Fahndungsansätze ergeben sich aus der Beute?
  • Wie gut sind die Identifizierungsmöglichkeiten?
  • Bestehen Hinweise auf organisierte Beuteverwertung?
  • Wo könnte Beute verborgen sein?
  • Werden Beute oder Teile der Beute in Tatnähe gefunden?

Kriminalistik

KFA: 2.6 Motivlage
  • Ist ein Tatmotiv erkennbar?
  • Gibt es alternative Tatmotive?
  • Könnte das offenkundige Tatmotiv vorgetäuscht sein?
  • Gibt es ein Motivbündel?
  • Wurde das Tatziel erreicht?
  • Besteht, falls das Tatziel nicht erreicht wurde, Wiederholungsgefahr?
  • Wer hat einen Nutzen aus der Tat?
  • War der eingetretene Erfolg vom Täter gewollt?

Kriminalistik

KFA: 2.7 Opfer
  • Ist das Opfer identifiziert?
  • Bestehen Identifizierungsmöglichkeiten hinsichtlich des Opfers? (Identifizierung des Opfers hat hohe Priorität, da Täterermittlung sonst äußerst problematisch)
  • Wie stellt sich die Opferpersönlichkeit der?
  • Wie sieht das soziale Umfeld des Opfers aus?
  • Ist das Opfer einer bestimmten Opferkategorie zuzuordnen? (Prostituierte, Trinkermilieu, BTM-Szene,  kriminelle Organisation)
  • Wie war das Opferverhalten bei Entstehung und Verlauf der Tat?
  • Welche Aussagen macht das Opfer?
  • Gibt es Anhaltspunkte für eine Vortäuschung durch das Opfer?
  • Gibt es Hinweise auf eine Beziehungstat?
  • War der Täter dem Opfer bekannt?
  • War das Opfer dem Täter bekannt?
  • Welche Beziehung bestand zwischen Opfer und Täter?

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung overview page

Verkehrsrecht

Polizeirecht

Strafprozessrecht

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Kriminalistik at the Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login