Ökonomie at HafenCity Universität Hamburg

Flashcards and summaries for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Informationsfunktion

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Sankstionsfunktion


Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Ressourcen...

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Allokationsfunktion

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Gleichgewichtsfunktion

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Was versteht man unter Opportunitätskosten?

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Was ist das Uno-Actu-Prinzip

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Was versteht man unter der "Kostenkrankheit"

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Welcher Effekt bremst allerdings das Dienstleistungswachstum - durch Preissteigerungen bzw. die Verdrängung von Dienstleistungen?



Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Worauf beziehen sich angebotsseitige Erklärungen des Dienstleistungswachstums?


Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Welchen Prozess des Strukturwandels (der gerade auch für

Deutschland relevant ist) übersieht eine sektorale Betrachtung der Wirtschaftsstruktur?


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit der Markt die Allokationsfunktion erfüllen kann?

Your peers in the course Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg on StudySmarter:

Ökonomie

Informationsfunktion

Marktteilnehmende über Änderung am Markt informieren

Ökonomie

Sankstionsfunktion


"Bestrafung" ineffizient handelnder Marktteilnehmer

Ökonomie

Ressourcen...

...sind Güter /Einsatzmittel, die zur Herstellung neuer Güter verbraucht werden.


z.b. Rohöl, Wasser, Holz, Eisenherz

Ökonomie

Allokationsfunktion

Regelung der Verwendung knapper Güter

Ökonomie

Gleichgewichtsfunktion

Angebots - und Nachfrageüberhänge vermeiden

Ökonomie

Was versteht man unter Opportunitätskosten?

Opportunitätskosten sind Kosten für den entgangenen Nutzen oder den entgangenen Ertrag einer Entscheidung. 

Ökonomie

Was ist das Uno-Actu-Prinzip

Räumliches und zeitliches Zusammenfallen von Angebot und Nachfrage

Ökonomie

Was versteht man unter der "Kostenkrankheit"

Die Problematik besteht darin, dass man im tertiären Sektor(Dienstleistungssektor) die Arbeitsproduktivität schlecht erhöhen kann, im Gegensatz zu anderen Sektoren. Um die Qualität der Dienstleistungen zu erhalten, müssen die Löhne bei den allgemeinen Lohnerhöhungen mithalten, was sich treibend auf die relativen Kosten und Preise auswirkt.

Wie kann man das Umgehen?

- Substitution von Dienstleistungen durch Eigenarbeit —> Produktivitätssteigerung der Haushalte durch

Technisierung (Waschmaschine, Staubsauger)


- Umorganisation von Dienstleistungen (Selbstbedienung (bspw. Supermarkt oder Bankautomaten) bzw.

Outsourcing an Kund*innen (bspw. Online-Banking)


- Informelle Arbeit


- Produktivitätsfortschritte auch bei Dienstleistungen, sofern Uno-actu-Merkmal nicht gilt


- Technischer Fortschritt durch „Industrialisierung“ der Dienstleistungen


Ökonomie

Welcher Effekt bremst allerdings das Dienstleistungswachstum - durch Preissteigerungen bzw. die Verdrängung von Dienstleistungen?



Das Uno-Actu- Prinzip bremst das Dienstleistungswachstum. Das Uno-Acta-Prinzip besagt, dass Angebot und Nachfrage räumlich und zeitlich zusammenfallen. Dabei kann die Produktivität nicht gesteigert werden.

Dadurch entsteht die Kostenkrankheit. Um die Qualität der Dienstleistungen zu erhalten, müssen die Löhne bei den allgemeinen Lohnerhöhungen mithalten, was sich treibend auf die relativen Kosten und Preise auswirkt.

Ökonomie

Worauf beziehen sich angebotsseitige Erklärungen des Dienstleistungswachstums?


Die angebotsseitige Erklärung besagt, dass die Produktivitätsentwicklung sektoral unterschiedlich ist. Durch hohe Produktivitätsfortschritte werden im sekundären Sektor weniger Arbeitskräfte gebraucht. Aufgrund geringer Produktivitätsfortschritte im tertiären Sektor bleibt dieser Sektor arbeitsintensiv. Die Erwerbsstruktur verschiebt sich zugunsten des Dienstleistungssektors. 

Ökonomie

Welchen Prozess des Strukturwandels (der gerade auch für

Deutschland relevant ist) übersieht eine sektorale Betrachtung der Wirtschaftsstruktur?


Die sektorale Betrachtung übersieht die technologische Entwicklung. Durch die vermehrte Digitalisierung, die schnellen Algorithmen und die schnelle Datenverarbeitung ist eine Produktionssteigerung im tertiären Bereich enorm.

Ökonomie

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit der Markt die Allokationsfunktion erfüllen kann?

Der Staat hat eine Allokationsfunktion, die ihm laut Definition ermöglicht, die knappen Ressourcen innerhalb der Volkswirtschaft optimal und gerecht zu verteilen. Damit Ungerechtigkeiten, wie sie im kapitalistischen Modell auftreten, verhindert werden, nutzt der Staat seine Allokationsfunktion, indem er zum Beispiel öffentliche Güter wie Straßenlaternen bereitstellt oder die Auswirkungen von negativen externen Effekten reduziert.


Durch die Allokationsfunktion werden die Auswirkungen von negativen externen Effekten reduziert.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to HafenCity Universität Hamburg overview page

Quantitative Methoden

Ökonomie VWL at

Universität Bonn

ökonometrie at

Bergische Universität Wuppertal

ökonometrie at

Humboldt-Universität zu Berlin

Ökonometrie at

Universität Augsburg

Ökonometrie at

Universität Düsseldorf

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Ökonomie at other universities

Back to HafenCity Universität Hamburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Ökonomie at the HafenCity Universität Hamburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login