Allgemeine Verfahrenslehre at Freie Universität Berlin | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Allgemeine Verfahrenslehre an der Freie Universität Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Verfahrenslehre Kurs an der Freie Universität Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Worin lassen sich klinisch-psychologische Interventionen unterscheiden?/Nennen Sie drei Möglichkeiten, wie sich klinisch-psychologische Interventionen voneinander unterscheiden lassen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wahl der Mittel

- Funktion der Intervention

- Zielorientierung

- Theoretische Fundierung 

ODER

-> nach theoretischer Fundierung: psychotherapeutische Verfahren, Störungstheorie, Wirkmechanismen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was   ist  laut  den  Objektbeziehungstheorien   die  Grundlage  von  Autonomieentwicklung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

stabile Bindung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie klinisch-psychologische Interventionen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Sämtliche Formen professioneller psychologischer Hilfe zur Veränderung psychischer, aber auch somatischer und sozialer Beeinträchtigungen und Dysfunktionen"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich Beratung rechtlich von der Psychotherapie abgrenzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Psychotherapie ist gesetzlich geregelt (PsychThG)

- Beratung unterliegt nicht dem Psychotherapiegesetz, wird nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern von öffentlichen, gemeinnützigen oder kirchlichen Trägern und Wohlfahrtsverbänden und ist daher meist kostenfrei

- Beide unterliegen der Schweigepflicht!

-> ABER kein Zeugnisverweigerungsrecht für Personen, die in der Beratung arbeiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was   versteht  an  unter  der  Theorie  der  Selbstpsychologie?

Erklären Sie anhand eines Beispiels, was man unter "Selbstobjekten" versteht.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selbstpsychologie:

Spiegelndes Objekt wird benötigt zur Ausbildung von Selbststrukturen 

Zentral: frühe Selbstobjekte 

-> Objekte, die für das Selbst bedeutsam und strukturgebend sind 

-> vermitteln uns ein Bild von uns selbst  


Störung: unzureichende Selbststruktur


Beispiel? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen  Sie  3  zentrale  psychoanalytische  Theorien.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Freudsche Theorie/Triebtheorie

2. Objektbeziehungstheorie

3. Selbstpsychologie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Nennen  Sie  drei  Aspekte  die  gerade  im  Hinblick  auf  die  therapeutische   Beziehung  in  der  psychodynamischen   Therapie  besonders   berücksichtigt  werden.  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Behandlungsprinzipien:

Übertragung

Gegenübertragung

Widerstand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheiden Sie die 3 Präventionsformen nach Zielgruppen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Universelle Prävention:

richtet sich an alle Mitglieder einer umrissenen Gemeinschaft (Bsp.: Gesamtbevölkerung eines Landes)

Selektive Prävention: 

richtet sich an Teilgruppen, aufgrund spezieller Probleme oder Risikokonstellationen (Bsp.: Kinder drogenkranker Eltern)

Indizierte Prävention:

richtet sich an Individuen mit eindeutigem Krankheitsrisiko (Bsp. Personen mit familiärer Vorbelastung durch Darmkrebs -> Darmspiegelung ab 50. LJ)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Kennzeichen klinisch-psychologischer Intervention.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- zielorientiertes Handeln zur Erreichung von Veränderungen

- Theoretisch fundiertes Handeln 

-> Interventionen unterscheiden sich je nach theoretischer Fundierung 

- Evaluation: empirische Überprüfung der Wirksamkeit

- professionelles Handeln 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 3 Ziele von Coaching.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Einschätzung und Entwicklung persönlicher Kompetenzen und Perspektiven

- Anregungen zur Selbstreflexion

- Überwindung von Konflikten mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Mittel/Methoden der Intervention?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Einflussnahme mit psychologischen Mitteln, die im E. & V. ihren Ansatzpunkt haben und sich in der sozialen Interaktion zwischen Helfern und Hilfesuchenden vollziehen)

- Gespräch

- Übung

-> wichtiger Faktor: zwischenmenschliche Beziehung


Face-to-face vs. internetbasierte Interventionen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie sekundäre Prävention.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Früherkennung und Frühbehandlung

Lösung ausblenden
  • 217000 Karteikarten
  • 3411 Studierende
  • 106 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Verfahrenslehre Kurs an der Freie Universität Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Worin lassen sich klinisch-psychologische Interventionen unterscheiden?/Nennen Sie drei Möglichkeiten, wie sich klinisch-psychologische Interventionen voneinander unterscheiden lassen.

A:

- Wahl der Mittel

- Funktion der Intervention

- Zielorientierung

- Theoretische Fundierung 

ODER

-> nach theoretischer Fundierung: psychotherapeutische Verfahren, Störungstheorie, Wirkmechanismen

Q:

Was   ist  laut  den  Objektbeziehungstheorien   die  Grundlage  von  Autonomieentwicklung?

A:

stabile Bindung

Q:

Definieren Sie klinisch-psychologische Interventionen.

A:

"Sämtliche Formen professioneller psychologischer Hilfe zur Veränderung psychischer, aber auch somatischer und sozialer Beeinträchtigungen und Dysfunktionen"

Q:

Wie lässt sich Beratung rechtlich von der Psychotherapie abgrenzen?

A:

- Psychotherapie ist gesetzlich geregelt (PsychThG)

- Beratung unterliegt nicht dem Psychotherapiegesetz, wird nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern von öffentlichen, gemeinnützigen oder kirchlichen Trägern und Wohlfahrtsverbänden und ist daher meist kostenfrei

- Beide unterliegen der Schweigepflicht!

-> ABER kein Zeugnisverweigerungsrecht für Personen, die in der Beratung arbeiten

Q:

Was   versteht  an  unter  der  Theorie  der  Selbstpsychologie?

Erklären Sie anhand eines Beispiels, was man unter "Selbstobjekten" versteht.

A:

Selbstpsychologie:

Spiegelndes Objekt wird benötigt zur Ausbildung von Selbststrukturen 

Zentral: frühe Selbstobjekte 

-> Objekte, die für das Selbst bedeutsam und strukturgebend sind 

-> vermitteln uns ein Bild von uns selbst  


Störung: unzureichende Selbststruktur


Beispiel? 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen  Sie  3  zentrale  psychoanalytische  Theorien.

A:

1. Freudsche Theorie/Triebtheorie

2. Objektbeziehungstheorie

3. Selbstpsychologie

Q:

 Nennen  Sie  drei  Aspekte  die  gerade  im  Hinblick  auf  die  therapeutische   Beziehung  in  der  psychodynamischen   Therapie  besonders   berücksichtigt  werden.  

A:

Behandlungsprinzipien:

Übertragung

Gegenübertragung

Widerstand

Q:

Unterscheiden Sie die 3 Präventionsformen nach Zielgruppen.

A:

Universelle Prävention:

richtet sich an alle Mitglieder einer umrissenen Gemeinschaft (Bsp.: Gesamtbevölkerung eines Landes)

Selektive Prävention: 

richtet sich an Teilgruppen, aufgrund spezieller Probleme oder Risikokonstellationen (Bsp.: Kinder drogenkranker Eltern)

Indizierte Prävention:

richtet sich an Individuen mit eindeutigem Krankheitsrisiko (Bsp. Personen mit familiärer Vorbelastung durch Darmkrebs -> Darmspiegelung ab 50. LJ)


Q:

Nennen Sie drei Kennzeichen klinisch-psychologischer Intervention.

A:

- zielorientiertes Handeln zur Erreichung von Veränderungen

- Theoretisch fundiertes Handeln 

-> Interventionen unterscheiden sich je nach theoretischer Fundierung 

- Evaluation: empirische Überprüfung der Wirksamkeit

- professionelles Handeln 

Q:

Nennen Sie 3 Ziele von Coaching.

A:

- Einschätzung und Entwicklung persönlicher Kompetenzen und Perspektiven

- Anregungen zur Selbstreflexion

- Überwindung von Konflikten mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten

Q:

Was sind die Mittel/Methoden der Intervention?

A:

(Einflussnahme mit psychologischen Mitteln, die im E. & V. ihren Ansatzpunkt haben und sich in der sozialen Interaktion zwischen Helfern und Hilfesuchenden vollziehen)

- Gespräch

- Übung

-> wichtiger Faktor: zwischenmenschliche Beziehung


Face-to-face vs. internetbasierte Interventionen 

Q:

Beschreiben Sie sekundäre Prävention.

A:

Früherkennung und Frühbehandlung

Allgemeine Verfahrenslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine Verfahrenslehre an der Freie Universität Berlin

Für deinen Studiengang Allgemeine Verfahrenslehre an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Allgemeine Verfahrenslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Das allgemeine Verwaltungsverfahren AVG

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs
Allgemeine Musiklehre

Universität Wien

Zum Kurs
Klinische Psychologie - Allgemeine Verfahrenslehre

Universität der Bundeswehr München

Zum Kurs
M 14.1 Allgemeine Verfahrenslehre

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Zum Kurs
Verfahrenslehre

Universität Magdeburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Verfahrenslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Verfahrenslehre