Wissenschaftliche Methoden - Qualitativ at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für wissenschaftliche Methoden - qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen wissenschaftliche Methoden - qualitativ Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wozu dienen die Säulen nach Mayring? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zur Konkretisierung und Handhabbarkeit der fünf Postulate 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Forschungsanlässe gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Interesse an differenzierten Sachinformationen
  • Überzeugungssysteme, Deutungsmuster 
  • Erkunden einer Kultur (Unternehmenskultur, etc.)
  • nachvollziehen von Entwicklungsprozessen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fallanalyse stellt die Basis für jedes qualitative Forschungsobjekt dar. Was kann alles als Fall gelten? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • eine Person 
  • ein Unternehmen 
  • eine Gruppe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man qualitative Forschung definieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lebenswelten, Konsum- und Alltagsgewohnheiten aus der Erlebenssicht beschreiben und erklären
  • Ziel: vertieftes Verständnis der Wirklichkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schließlogik/Erkenntnisgewinnung - Abduktion 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beobachtungen können nicht in Kategorien gesetzt werden, weil keine bekannt sind 
  • zeigt mögliche Lösungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

zentrale Prinzipien der qualitativen Forschung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Offenheit -> keine fixen Hypothesen 
  2. Forschung als Kommunikation -> Interaktion, kein Störfaktor sondern konstitutiver Bestandteil
  3. Prozesscharakter von Forschung und Gegenstand -> Wiederholung, Modifikation, Deutung 
  4. Reflexivität von Gegenstand und Analyse -> sich selbst erkennendes Subjekt, Anpassungsfähigkeit
  5. Explikation -> einzelne Schritte detailliert darstellen, intersubjektive Nachvollziehbarkeit
  6. Flexibilität 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schließlogik/Erkenntnisgewinnung - Deduktion 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • vom allgemeinen zum besonderen 
  • zeigt, dass etwas so sein muss 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Postulat 2 nach Philipp Mayring

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

genaue und umfassende Beschreibung des Gegenstandbereiches 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Postulat 3 nach Philipp Mayring

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gegenstand steht nie völlig offen
  • muss durch Interpretation erschlossen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schließlogik/Erkenntnisgewinnung - Induktion 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • schließt vom Besonderen auf das Allgemeine
  • Schritt 1 Beobachtung 
  • Schritt 2 Deutung 
  • Schritt 3 Hypothese 
  • Interpretationen führen zur Kategorisierung 
  • führt zu wahrscheinlichen Aussagen 
  • zeigt, dass etwas wirklich funktioniert 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Postulat 5 nach Philipp Mayring

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verallgemeinerbarkeit stellt sich nicht automatisch her 
  • im Einzelfall muss es schrittweise begründet werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Methoden gibt es in der qualitativen Forschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fallstudie
  • Gegenstandsbezogene Theoriebildung -> Ziel; Theorien erstellen, die direkt in den Daten verankert sind
  • Deskriptive Feldforschung -> Ziel; eine Kultur von innen, aus der Sicht der Mitglieder, kennenlernen und beschreiben; natürliches Umfeld; teilnehmende Beobachtung 
  • Handlungsforschung -> Gesellschaftskritische Forschung, Ziel; soziale Probleme, gemeinsam mit Betroffenen nach Lösung suchen
  • Biografieforschung -> lebensgeschichtliche Erzählungen 
  • Qualitatives Experiment -> Strukturen des Gegenstands sollen sichtbar gemacht werden; Methoden zur Gliederung: Gruppenstrukturen, Methoden zur Ausdehnung: Wahrnehmungsqualitäten, Methoden zur Umwandlung
Lösung ausblenden
  • 442637 Karteikarten
  • 10726 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen wissenschaftliche Methoden - qualitativ Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wozu dienen die Säulen nach Mayring? 

A:

zur Konkretisierung und Handhabbarkeit der fünf Postulate 

Q:

Welche Forschungsanlässe gibt es?

A:
  • Interesse an differenzierten Sachinformationen
  • Überzeugungssysteme, Deutungsmuster 
  • Erkunden einer Kultur (Unternehmenskultur, etc.)
  • nachvollziehen von Entwicklungsprozessen 
Q:

Fallanalyse stellt die Basis für jedes qualitative Forschungsobjekt dar. Was kann alles als Fall gelten? 

A:
  • eine Person 
  • ein Unternehmen 
  • eine Gruppe 
Q:

Wie kann man qualitative Forschung definieren?

A:
  • Lebenswelten, Konsum- und Alltagsgewohnheiten aus der Erlebenssicht beschreiben und erklären
  • Ziel: vertieftes Verständnis der Wirklichkeit 
Q:

Schließlogik/Erkenntnisgewinnung - Abduktion 

A:
  • Beobachtungen können nicht in Kategorien gesetzt werden, weil keine bekannt sind 
  • zeigt mögliche Lösungen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

zentrale Prinzipien der qualitativen Forschung

A:
  1. Offenheit -> keine fixen Hypothesen 
  2. Forschung als Kommunikation -> Interaktion, kein Störfaktor sondern konstitutiver Bestandteil
  3. Prozesscharakter von Forschung und Gegenstand -> Wiederholung, Modifikation, Deutung 
  4. Reflexivität von Gegenstand und Analyse -> sich selbst erkennendes Subjekt, Anpassungsfähigkeit
  5. Explikation -> einzelne Schritte detailliert darstellen, intersubjektive Nachvollziehbarkeit
  6. Flexibilität 
Q:

Schließlogik/Erkenntnisgewinnung - Deduktion 

A:
  • vom allgemeinen zum besonderen 
  • zeigt, dass etwas so sein muss 
Q:

Postulat 2 nach Philipp Mayring

A:

genaue und umfassende Beschreibung des Gegenstandbereiches 

Q:

Postulat 3 nach Philipp Mayring

A:
  • Gegenstand steht nie völlig offen
  • muss durch Interpretation erschlossen werden
Q:

Schließlogik/Erkenntnisgewinnung - Induktion 

A:
  • schließt vom Besonderen auf das Allgemeine
  • Schritt 1 Beobachtung 
  • Schritt 2 Deutung 
  • Schritt 3 Hypothese 
  • Interpretationen führen zur Kategorisierung 
  • führt zu wahrscheinlichen Aussagen 
  • zeigt, dass etwas wirklich funktioniert 
Q:

Postulat 5 nach Philipp Mayring

A:
  • Verallgemeinerbarkeit stellt sich nicht automatisch her 
  • im Einzelfall muss es schrittweise begründet werden
Q:

Welche Methoden gibt es in der qualitativen Forschung?

A:
  • Fallstudie
  • Gegenstandsbezogene Theoriebildung -> Ziel; Theorien erstellen, die direkt in den Daten verankert sind
  • Deskriptive Feldforschung -> Ziel; eine Kultur von innen, aus der Sicht der Mitglieder, kennenlernen und beschreiben; natürliches Umfeld; teilnehmende Beobachtung 
  • Handlungsforschung -> Gesellschaftskritische Forschung, Ziel; soziale Probleme, gemeinsam mit Betroffenen nach Lösung suchen
  • Biografieforschung -> lebensgeschichtliche Erzählungen 
  • Qualitatives Experiment -> Strukturen des Gegenstands sollen sichtbar gemacht werden; Methoden zur Gliederung: Gruppenstrukturen, Methoden zur Ausdehnung: Wahrnehmungsqualitäten, Methoden zur Umwandlung
wissenschaftliche Methoden - qualitativ

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang wissenschaftliche Methoden - qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang wissenschaftliche Methoden - qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten wissenschaftliche Methoden - qualitativ Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wissenschaftliche Methoden (Qualitativ)

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wissenschaftliche Methoden - Qualitativ

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wissenschaftliche Methoden - Qualitativ

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wissenschaftliche Methoden - Qualitativ

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wissenschaftliche Methoden - Qualitativ

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden wissenschaftliche Methoden - qualitativ
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen wissenschaftliche Methoden - qualitativ