Unternehmensorganisation/Personalführung at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Unternehmensorganisation/Personalführung an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmensorganisation/Personalführung Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist "shareholder approach"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interessensmonistisches Grundkonzept, welches die Anteilseigner als alleinige Interessensgruppe betrachtet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist "stakeholder approach"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interessenspluralistisches Verständnis, welches sowohl externe als auch interne Anspruchsgruppen berücksichtigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung hat das strategische Personalmanagement für den Unternehmenserfolg?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wissenschaftliche Studien können durch empirische Untersuchungen belegen, dass strategisches Personalmanagement einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet
  • Strategische Gestaltung beschäftigt sich neben klassischen Bereichen (z.B. Personalauswahl, Personalentwicklung) im Wesentlichen mit prozessualen Verflechtungen zwischen Personalbereich und Unternehmensführung
  • Zur Umsetzung der organisationalen Ziele ist qualitative und quantitative Personalbedarfs- und Personalbestandsplanung von entscheidender Bedeutung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ebenfalls von hoher strategischer Bedeutung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mitarbeitergruppen, 
    • die für das Unternehmen wichtige Kompetenzen zur Verfügung stellen können, 
    • hohe Potenziale aufweisen, motiviert mit dem Unternehmen zur Verfügung stehen sowie
    • in geringem Maß am internen oder externen Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen
  • Auf Grundlage von differenzierten Personalplanungen können "zielgruppenspezifische" Personalmanagement-Programme und Personalmanagement-Prozesse für verschiedene Mitarbeitergruppen unter entsprechender Berücksichtigung der jeweiligen Notwendigkeit und Bedingungen entwickelt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum sind Personalmanagement-Kennzahlensysteme und ein fortlaufendes Monitoring notwendig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Um einen Soll- / Ist-Abgleich zwischen den Prozessen und Maßnahmen sowie den strategischen Unternehmenszielen herleiten zu können
  • Effektives strategisches Personalmanagement muss sich insofern durch hohe um nachhaltige Umsetzungsstärke auszeichnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist durch ein Personalmanagement-Gesamtsystem möglich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eine nachhaltige Betrachtung der Mitarbeiterbereitschaft kann sichergestellt werden, dass vor allem die strategisch relevanten Mitarbeitergruppen dem Unternehmen zur Verfügung stehen
  • Integration - neben übergeordneter Unternehmensstrategie - von Geschäfts-, Funktionsbereichs- und Regionalstrategien in Personalmanagement möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man ein Personalmanagement-Gesamtsystem auch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

unternehmensspezifisches Personalmanagement-Architektur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was umfasst eine unternehmensspezifische Personalmanagement-Architektur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die auf die einzelnen Zielgruppen abgestimmten Personalmanagement-Programme und -Prozesse
  • Diese Programme und Prozesse müssen eine Passung zu den Unternehmens-, Geschäftsbereich-, Funktionsstrategien usw. aufweisen
  • Aufgesetzte Maßnahmen müssen untereinander kohärent (zusammenhängend) sein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Entwicklung des strategischen PM als strategischer Partner in den letzten Jahrzehnten!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aus einer eher administrativen Rolle zu aktiven, stärker an den Geschäftsbedürfnissen ausgerichteten Unternehmensbereichen entwickelt
  • Etablierung als strategischer Partner und Akteur scheint häufig innerhalb von Unternehmen jedoch noch nicht vollständig gelungen
  • Um Umsetzung zu realisieren sind PM-Angelegenheiten auf oberster Management-Ebene zu etablieren und ihnen ist entsprechende Bedeutung beizumessen
  • Strategisches Selbstverständnis ist im Rahmen von Change Management- und Kulturveränderungsprozessen weiter zu entwickeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann ein effektives Personalmanagement umgesetzt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Etablierung qualitativ hochwertiger Personalplanungsprozesse
  • Enge Vernetzung des Personalmanagements-Bereiches mit Geschäfts- und Funktionsbereichen
  • Definition von PM-Kennzahlen, Regelmäßigkeit von Monitoring-Prozessen
  • Visions- und Strategie-Erarbeitung für den PM-Bereich
  • Sicherstellung des Commitments des Top-Management zu Personalmanagement-Themen
  • ...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind generische Wettbewerbsstrategien nach Porter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wettbewerbsvorteile oder Alleinstellungsmerkmale von Unternehmen lassen sich nur dann erzielen, wenn sie sich für eine Richtung entscheiden
  • Andernfalls würde ein "stuck in the middle" entstehen - alles gleichzeitig versuchen und dieses nicht erfolgreich umsetzen können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Determinationen des normativen Zielsystems gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • "shareholder approach"
  • "stakeholder approach"
Lösung ausblenden
  • 430336 Karteikarten
  • 10342 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmensorganisation/Personalführung Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist "shareholder approach"?

A:

Interessensmonistisches Grundkonzept, welches die Anteilseigner als alleinige Interessensgruppe betrachtet

Q:

Was ist "stakeholder approach"?

A:

Interessenspluralistisches Verständnis, welches sowohl externe als auch interne Anspruchsgruppen berücksichtigt

Q:

Welche Bedeutung hat das strategische Personalmanagement für den Unternehmenserfolg?

A:
  • Wissenschaftliche Studien können durch empirische Untersuchungen belegen, dass strategisches Personalmanagement einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet
  • Strategische Gestaltung beschäftigt sich neben klassischen Bereichen (z.B. Personalauswahl, Personalentwicklung) im Wesentlichen mit prozessualen Verflechtungen zwischen Personalbereich und Unternehmensführung
  • Zur Umsetzung der organisationalen Ziele ist qualitative und quantitative Personalbedarfs- und Personalbestandsplanung von entscheidender Bedeutung
Q:

Was ist ebenfalls von hoher strategischer Bedeutung?

A:
  • Mitarbeitergruppen, 
    • die für das Unternehmen wichtige Kompetenzen zur Verfügung stellen können, 
    • hohe Potenziale aufweisen, motiviert mit dem Unternehmen zur Verfügung stehen sowie
    • in geringem Maß am internen oder externen Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen
  • Auf Grundlage von differenzierten Personalplanungen können "zielgruppenspezifische" Personalmanagement-Programme und Personalmanagement-Prozesse für verschiedene Mitarbeitergruppen unter entsprechender Berücksichtigung der jeweiligen Notwendigkeit und Bedingungen entwickelt werden
Q:

Warum sind Personalmanagement-Kennzahlensysteme und ein fortlaufendes Monitoring notwendig?

A:
  • Um einen Soll- / Ist-Abgleich zwischen den Prozessen und Maßnahmen sowie den strategischen Unternehmenszielen herleiten zu können
  • Effektives strategisches Personalmanagement muss sich insofern durch hohe um nachhaltige Umsetzungsstärke auszeichnen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist durch ein Personalmanagement-Gesamtsystem möglich?

A:
  • Eine nachhaltige Betrachtung der Mitarbeiterbereitschaft kann sichergestellt werden, dass vor allem die strategisch relevanten Mitarbeitergruppen dem Unternehmen zur Verfügung stehen
  • Integration - neben übergeordneter Unternehmensstrategie - von Geschäfts-, Funktionsbereichs- und Regionalstrategien in Personalmanagement möglich
Q:

Wie nennt man ein Personalmanagement-Gesamtsystem auch?

A:

unternehmensspezifisches Personalmanagement-Architektur

Q:

Was umfasst eine unternehmensspezifische Personalmanagement-Architektur?

A:
  • Die auf die einzelnen Zielgruppen abgestimmten Personalmanagement-Programme und -Prozesse
  • Diese Programme und Prozesse müssen eine Passung zu den Unternehmens-, Geschäftsbereich-, Funktionsstrategien usw. aufweisen
  • Aufgesetzte Maßnahmen müssen untereinander kohärent (zusammenhängend) sein
Q:

Beschreibe die Entwicklung des strategischen PM als strategischer Partner in den letzten Jahrzehnten!

A:
  • Aus einer eher administrativen Rolle zu aktiven, stärker an den Geschäftsbedürfnissen ausgerichteten Unternehmensbereichen entwickelt
  • Etablierung als strategischer Partner und Akteur scheint häufig innerhalb von Unternehmen jedoch noch nicht vollständig gelungen
  • Um Umsetzung zu realisieren sind PM-Angelegenheiten auf oberster Management-Ebene zu etablieren und ihnen ist entsprechende Bedeutung beizumessen
  • Strategisches Selbstverständnis ist im Rahmen von Change Management- und Kulturveränderungsprozessen weiter zu entwickeln
Q:

Wie kann ein effektives Personalmanagement umgesetzt werden?

A:
  • Etablierung qualitativ hochwertiger Personalplanungsprozesse
  • Enge Vernetzung des Personalmanagements-Bereiches mit Geschäfts- und Funktionsbereichen
  • Definition von PM-Kennzahlen, Regelmäßigkeit von Monitoring-Prozessen
  • Visions- und Strategie-Erarbeitung für den PM-Bereich
  • Sicherstellung des Commitments des Top-Management zu Personalmanagement-Themen
  • ...
Q:

Was sind generische Wettbewerbsstrategien nach Porter?

A:
  • Wettbewerbsvorteile oder Alleinstellungsmerkmale von Unternehmen lassen sich nur dann erzielen, wenn sie sich für eine Richtung entscheiden
  • Andernfalls würde ein "stuck in the middle" entstehen - alles gleichzeitig versuchen und dieses nicht erfolgreich umsetzen können
Q:

Welche Determinationen des normativen Zielsystems gibt es?

A:
  • "shareholder approach"
  • "stakeholder approach"
Unternehmensorganisation/Personalführung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Unternehmensorganisation/Personalführung an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Unternehmensorganisation/Personalführung an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Unternehmensorganisation/Personalführung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Organisation und Personalführung

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
Unternehmens-/Personalführung

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmensorganisation/Personalführung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmensorganisation/Personalführung