Unternehmensführung at FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Flashcards and summaries for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Erläutere die Begriffe Produktionsfaktoren, Produktion und Produkt.


3 Punkte

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was ist ein Bedürfnis?


Definition

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Wie entwickelt sich die wirtschaftlich relevante Nachfrage aus Bedürfnissen?


Erklärung mit Beispiel

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Erkläre wie du ein Risiko bewerten würdest.


Erklärung

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Erkläre die Formel:

"Nachfrage = Bedarf + Kaufkraft"


Erklärung

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Definiere die Begriffe Beschaffungsmarkt und Absatzmarkt.


2 Punkte

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Erkläre den Begriff "Wertschöpfung"?


Erklärung und Beispiel

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was ist die Rolle von Unternehmen?


Erklärung

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Wie unterscheidet sich die Perspektive eines Unternehmens von der Perspektive der Konsumenten?


2 Punkte

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was sind die sekundären Produktionsfaktoren?


4 Punkte

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was sind die primären Funktionsbereiche in einem Unternehmen?


4 Punkte

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Wie lassen sich Unternehmen einteilen?


Aufzählung

Your peers in the course Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Unternehmensführung

Erläutere die Begriffe Produktionsfaktoren, Produktion und Produkt.


3 Punkte

  • Produktionsfaktoren sind die Mittel, die ein Unternehmen einsetzt um ein Produkt zu erzeugen. Sie sind der Input.
  • In der Produktion werden die Produktionsfaktoren verändert, kombiniert und transformiert.
  • Durch diese Veränderung entsteht schlusswendlich das Produkt, auch Output genannt.

Unternehmensführung

Was ist ein Bedürfnis?


Definition

Ein Bedürfnis ist ein Gefühl des Mangels, das individuell, kulturell und situativ (von den momentanen Umständen) geprägt ist. Menschen wollen Bedürfnisse mit Hilfe des Marktes beseitigen.

Unternehmensführung

Wie entwickelt sich die wirtschaftlich relevante Nachfrage aus Bedürfnissen?


Erklärung mit Beispiel

Da nicht alle Bedürfnisse gleichrangig sind, gibt es eine Rangordnung in fünf Stufen, die Maslow-Pyramide. Mit jeder Bedürfnisstufe entwickelt sich eine neue Nachfrage, die von der Wirtschaft bedient werden kann.


Beispiel: Zuerst braucht man ein Paar Schuhe, damit man an den Füssen nicht friert (Grundbedürfnis). Sobald man dies hat, will man z.B. ein Paar Schuhe mit dickeren Sohlen (Sicherheit). Durch die Mode ergibt sich soziale Anerkennung und erfüllt das Bedürfnis nach Kontakt und Anerkennung. So entsteht durch die verschiedenen Bedürfnissen eine wirtschaftliche Nachfrage nach unterschiedlichen Schuharten.

Unternehmensführung

Erkläre wie du ein Risiko bewerten würdest.


Erklärung

Zur Risikobewertung eingnet sich am besten ein sogennantes Risiko-Portfolio. Dabei wird ein Risiko nach der Eintrittdwahrscheinlichkeit und der Tragweite im Eintrittsfall für das Unternehmen bewertet und in einer Tabelle dargestellt. Trifft beispielsweise eine hohe Eintrittswahrscheinlichkeit auf eine grosse Tragweite, so muss das Unternehmen Massnahmen ergreiffen, um das Risiko zu minimieren. Im umgekehrten Fall ist es dafür in Ordung das Risiko in Kauf zu nehmen.

Unternehmensführung

Erkläre die Formel:

"Nachfrage = Bedarf + Kaufkraft"


Erklärung

Menschliche Bedürfnisse sind tendenziell unbegrenzt. Jedoch sind die Mittel, d.h. Zeit und Geld nicht beliebig verfügbar. Wie viel ein Mensch für seinen Bedarf bezahlen will, drückt sich durch seine Zahlungsbereitschaft aus. Hat er das nötige Geld dazu, besitzt er auch die Kaufkraft um sein Bedarf zu stillen. So entsteht eine wirtschaftliche Nachfrage nach materiellen oder immateriellen Gütern.

Unternehmensführung

Definiere die Begriffe Beschaffungsmarkt und Absatzmarkt.


2 Punkte

  • Beschaffungsmärkte sind die Märkte auf denen Unternehmen ihre Produtionsgüter einkaufen.
  • Absatzmärkte sind die Märkte auf denen Unternehmen ihre Produkte zum Verkauf anbieten.


Hinweis: Je nach Sichtweise eines Unternehmens ist derselbe Markt Beschaffungs- und Absatzmarkt zugleich.

Unternehmensführung

Erkläre den Begriff "Wertschöpfung"?


Erklärung und Beispiel

Durch die Produktion, das heisst der Transformation von Produktionsfaktoren zu einem Produkt, schafft ein Unternehmen einen Mehrwert. Diesen Prozess nennt man Wertschöpfung.


Beispiel: Man nehme den Input (Milch, Salz, Wasser, Mehl, Kenntnisse über das Bäckerwesen) transformiert diese zu einem Teig, backt ihn und erhält als Output ein Brot. Der Bäcker leistet einen Dienst an der Gesellschaft und hat einen Mehrwert produziert, d.h. durch seine Arbeit Wertschöpfung betrieben.

Unternehmensführung

Was ist die Rolle von Unternehmen?


Erklärung

Unternehmen sorgen für das Angebot und bedienen eine Nachfrage nach Gütern / Dienstleistungen.

Unternehmensführung

Wie unterscheidet sich die Perspektive eines Unternehmens von der Perspektive der Konsumenten?


2 Punkte

  • Unternehmen wollen die Nachfrage bedienen und einen möglichst hohen Gewinn erzielen um in der Wirtschaft zu überleben.
  • Konsumenten wollen ihre Bedürfnisse von Unternehmen befriedigen lassen.

Unternehmensführung

Was sind die sekundären Produktionsfaktoren?


4 Punkte

  • Finanzen, Rechnungswesen, Controlling: Verwaltet die Geldflüsse (Liquidität, Investitionen, Buchhaltung, Kapitalbeschaffung) und das Controlling sichert die finanzielle Zielerreichung.
  • Personalmanangement: Personalgewinnung, Personalerhaltung, Personalförderung, Personalverabschiedung = sichert wirtschaftliche und soziale Ziele.
  • Forschung und Entwicklung: Verbesserung oder Erfindung von neuen Produkten durch Innovationskraft.
  • Organisation, Recht: Koordination aller Bereiche in einem Unternehmen und Regelung rechtlicher Fragestellungen.

Unternehmensführung

Was sind die primären Funktionsbereiche in einem Unternehmen?


4 Punkte

  • Materialwirtschaft: Einkauf, Lagern, Verteilen, Ausliefern und Entsorgen.
  • Produktion: kurz-, mittel-, und langfristige Produktionsplanung.
  • Marketing: Marktbedürfnisse analysieren und Aktivitäten danach ausrichten.
  • Vertrieb: Verkaufsabschluss tätigen, direkt an Konsument oser indirekt via Zwischenhändler.
  • --> Die Wertschöpfung von Unternehmen findet vor allem in den primären Funktionsbereichen statt.

Unternehmensführung

Wie lassen sich Unternehmen einteilen?


Aufzählung

Unternehmen lassen sich nach Grösse, Branche, Produktionsfaktoren, Fertigungsart, Rechtform, Trägerschaft und Standort einteilen.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FOM Hochschule für Oekonomie & Management overview page

Recht

UNternehmensführung at

TU Darmstadt

Unternehmensführung 3 at

TU Darmstadt

unternehmensführung at

Hochschule Hof

UNTF (Unternehmensführung) at

University of Applied Sciences Basel (FHBB )

unternehmensführung at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Unternehmensführung at other universities

Back to FOM Hochschule für Oekonomie & Management overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Unternehmensführung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards