Turnaround Management - Wichtige Folien at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Turnaround Management - Wichtige Folien an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Turnaround Management - Wichtige Folien Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

4 Arten zur Beschaffung der liquiden Mittel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Durch EK

2. Durch FK

3. Verkauf von Vermögensgegenstände

4. Organisatorische Möglichkeiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Debt-Equity-Swap - Voraussetzung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Auflösung der gesetzlichen Rücklage, die nach Herabsetzung maximal 10% des verbleibenden Nennkapitals betragen dürfen - und Fehlen eines Gewinnvortrags


2. Hauptversammlungs- bzw. Gesellschafterbeschluss mit mind. 75% Mehrheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leverage-Effekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Steigerung der Eigenkapitalrendite durch Erhöhung des Fremdkapitals, bspw. zur Tätigung einer Investition

- Nur dann sinnvoll, wenn die Gesamtkapitalrendite höher als der Fremdkapitalzins ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schutzschirmverfahren - Allgemeines

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schuldner kann innerhalb einer Frist von max. drei Monaten einen Sanierungsplan ausarbeiten


- Er wird dabei durch einen vorläufigen Sachwalter überwacht


- Er hat in Hinsicht auf die Sanierungsmaßnahmen relativ große Freiräume

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Debt-Equity-Swap - Varianten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Übernahme durch Gesellschafter bei Sanierung

- Übernahme durch Kreditgeber

- Übernahme durch Großkunden und Lieferanten

- Übernahme durch neue Investoren

-> Übernahme der Kredite zum Nennbetrag und im Anschluss Gewinnmaximierung durch die Sanierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stufe 1: Konzeptphase - Inhalt des 2. Schritts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2. Grobkonzept

- Operative, strategische und finanzielle Restrukturierung

- Umsetzungsorganisation

- Integrierte Businessplanung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hauptziel der Sanierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhinderung einer Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sanierung und Restrukturierung ist die Summe aller...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- finanzwirtschaftlicher,

- leistungswirtschaftlicher und

- gesellschaftlicher Maßnahmen,


zu Erreichung einer existenzerhaltenden Rentabilität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stufe 1: Konzeptphase - Ziel und Zeitraum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zeitraum:

- 2-6 Wochen


Ziel: Sanierung / Sofortmaßnahmen

- Kostensenkung

- Ergebnisverbesserung

- Liquiditätssicherung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Insolvenzgründe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Drohende Zahlungsunfähigkeit

- Zahlungsunfähigkeit

- Überschuldung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Debt-Equity-Swap

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Umwandlung von Kreditforderungen in Eigenkapital, i.d.R. kombiniert mit einem Kapitalschnitt und einer Kapitalerhöhung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Debt-Equity-Swap - Ablauf Kapitalerhöhung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. In der Regel Kombination von Bar- und Sachkapitalerhöhung


2. Erfordert Gesellschafterbeschluss mit 75% Mehrheit und Bezugsrechtsausschluss, damit Investor Anteilsmehrheit erwerben kan

-> Hebel für Altgesellschafter in Sanierungsverhandlungen, auch wenn ihre Anteile schon größtenteils entwertet sind

Lösung ausblenden
  • 430397 Karteikarten
  • 10344 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Turnaround Management - Wichtige Folien Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

4 Arten zur Beschaffung der liquiden Mittel

A:

1. Durch EK

2. Durch FK

3. Verkauf von Vermögensgegenstände

4. Organisatorische Möglichkeiten

Q:

Debt-Equity-Swap - Voraussetzung

A:

1. Auflösung der gesetzlichen Rücklage, die nach Herabsetzung maximal 10% des verbleibenden Nennkapitals betragen dürfen - und Fehlen eines Gewinnvortrags


2. Hauptversammlungs- bzw. Gesellschafterbeschluss mit mind. 75% Mehrheit

Q:

Leverage-Effekt

A:

- Steigerung der Eigenkapitalrendite durch Erhöhung des Fremdkapitals, bspw. zur Tätigung einer Investition

- Nur dann sinnvoll, wenn die Gesamtkapitalrendite höher als der Fremdkapitalzins ist

Q:

Schutzschirmverfahren - Allgemeines

A:

- Schuldner kann innerhalb einer Frist von max. drei Monaten einen Sanierungsplan ausarbeiten


- Er wird dabei durch einen vorläufigen Sachwalter überwacht


- Er hat in Hinsicht auf die Sanierungsmaßnahmen relativ große Freiräume

Q:

Debt-Equity-Swap - Varianten

A:

- Übernahme durch Gesellschafter bei Sanierung

- Übernahme durch Kreditgeber

- Übernahme durch Großkunden und Lieferanten

- Übernahme durch neue Investoren

-> Übernahme der Kredite zum Nennbetrag und im Anschluss Gewinnmaximierung durch die Sanierung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Stufe 1: Konzeptphase - Inhalt des 2. Schritts

A:

2. Grobkonzept

- Operative, strategische und finanzielle Restrukturierung

- Umsetzungsorganisation

- Integrierte Businessplanung

Q:

Hauptziel der Sanierung?

A:

Verhinderung einer Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung

Q:

Sanierung und Restrukturierung ist die Summe aller...

A:

- finanzwirtschaftlicher,

- leistungswirtschaftlicher und

- gesellschaftlicher Maßnahmen,


zu Erreichung einer existenzerhaltenden Rentabilität.

Q:

Stufe 1: Konzeptphase - Ziel und Zeitraum

A:

Zeitraum:

- 2-6 Wochen


Ziel: Sanierung / Sofortmaßnahmen

- Kostensenkung

- Ergebnisverbesserung

- Liquiditätssicherung

Q:

Insolvenzgründe

A:

- Drohende Zahlungsunfähigkeit

- Zahlungsunfähigkeit

- Überschuldung

Q:

Debt-Equity-Swap

A:

-> Umwandlung von Kreditforderungen in Eigenkapital, i.d.R. kombiniert mit einem Kapitalschnitt und einer Kapitalerhöhung

Q:

Debt-Equity-Swap - Ablauf Kapitalerhöhung

A:

1. In der Regel Kombination von Bar- und Sachkapitalerhöhung


2. Erfordert Gesellschafterbeschluss mit 75% Mehrheit und Bezugsrechtsausschluss, damit Investor Anteilsmehrheit erwerben kan

-> Hebel für Altgesellschafter in Sanierungsverhandlungen, auch wenn ihre Anteile schon größtenteils entwertet sind

Turnaround Management - Wichtige Folien

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Turnaround Management - Wichtige Folien an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Turnaround Management - Wichtige Folien an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Turnaround Management - Wichtige Folien Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Turnaround Management

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Turnaround Management

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Turnaround Management

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Turnaround Management - Wichtige Folien
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Turnaround Management - Wichtige Folien