MB at FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Flashcards and summaries for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welcher volkswirtschaftliche Indikator erlaubt die Produktivität einzelner Arbeiter weltweit miteinander zu vergleichen?

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche Aufgabe hat die Makroökonomie?

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen treffen auf den Wirtschaftskreislauf zu?

Select the correct answers:

  1. Konsumenten kaufen auf dem Ressourcenmarkt

  2. Unternehmen kaufen auf dem Produktmarkt

  3. Konsumenten kaufen auf dem Produktmarkt

  4. Unternehmen kaufen auf dem Ressourcenmarkt

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche Gleichung beschreibt das ökonomische Prinzip?

Select the correct answers:

  1. Ergebnis = Aufwand / Effizienz

  2. Effektivität = Ergebnis / Aufwand

  3. Ergebnis – Aufwand = Effizienz

  4. Effizienz = Ergebnis / Aufwand

  5. Aufwand / Einsatz = Effizienz

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

In unserer sozialen Marktwirtschaft sollen staatliche Eingriffe "marktkonform" erfolgen. Was ist Ihrer Meinung nach nicht marktkonform? 

Select the correct answers:

  1. Der Staat fördert den Bau von privaten Eigenheime mit eigener Zulage

  2. Staatliche Betriebe werden über einen Verkauf an der Börse privatisiert

  3. Für die Konjunktur werden zeitlich begrenzte Investitionszuschüsse gewährt

  4. Autoindustrie bekommt dauerhaft Subventionen um Arbeitsplätze zu retten

  5. Bestimmte private Altersvorsorgen werden staatlich gefördert 

  6. Familien mit kleinen Kindern bekommen finanzielle Unterstützung 

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welches Instrument hilft Ihnen unter möglichen Optionen eine Entscheidung zu treffen und Opportunitätskosten abzuwägen?

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Nach Porter gibt es drei Wettbewerbsstrategien. Welcher Begriff gehört nicht dazu?

Select the correct answers:

  1. Umsatzmaximierung

  2. Differenzierung 

  3. Fokussierung 

  4. Kostenführerschaft 

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche der folgenden Begriffe gehören nicht zum Wirtschaftlichkeitsprinzip?

Select the correct answers:

  1. Effizienz

  2. Extremumprinzip

  3. Unbegrenzte Bedürfnisse

  4. Wirtschaftsordnung

  5. Knappheit

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche Aussagen zur Zentralbank sind richtig? 

Select the correct answers:

  1. Ein Ankauf von Wertpapieren erhöht die Geldmenge

  2. Ein Verkauf von Wertpapieren erhöht die Geldmenge

  3. Eine Erhöhung des Leitzins verknappt die Geldmenge

  4. Eine Senkung des Leitzins verknappt die Geldmenge

  5. Der Leitzins beeinflusst den privatwirtschaftlichen Zins nicht

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Sie verkaufen Ihr gebrauchtes KfZ, welches Sie für 4000 EUR gekauft haben, an Ihren Nachbarn für 6000 EUR. Um wieviel EUR ändert sich das BIP?

Select the correct answers:

  1. 0
  2. 2000

  3. 4000

  4. 6000

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche Aussagen sind falsch? 

Select the correct answers:

  1. Die Inflationsrate misst die durchschnittliche Preisentwicklung

  2. Im Warenkorb werden alle langlebigen Güter gleich gewichtet 

  3. Das statistische Bundesamt ermitteln den Verbraucherpreisindex

  4. Die Inflationsrate ist ein wichtiger Wirtschaftsindikator

  5. Der Warenkorb beinhaltet alle Güter eines hypothetischen Haushalts

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Die Zahl der Entlassungen in den vergangenen Wochen ist weiter gestiegen, da die Kapazitäten der Unternehmen wegen der sehr niedrigen Nachfrage nur schlecht ausgelastet sind. Die Arbeitslosenquote hat einen Höchststand erreicht. Versuche der Unternehmen, durch deutliche Preisnachlässe den Absatz anzukurbeln, schlugen fehl.
Welche Phase des Konjunktur Zyklus ist beschrieben? 

Select the correct answers:

  1. Rezession

  2. Depression

  3. Aufschwung 

  4. Erholung

  5. Boom

Your peers in the course MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

MB

Welcher volkswirtschaftliche Indikator erlaubt die Produktivität einzelner Arbeiter weltweit miteinander zu vergleichen?

BIP pro Kopf

MB

Welche Aufgabe hat die Makroökonomie?

Wirtschaftswachstum

MB

Welche der folgenden Aussagen treffen auf den Wirtschaftskreislauf zu?
  1. Konsumenten kaufen auf dem Ressourcenmarkt

  2. Unternehmen kaufen auf dem Produktmarkt

  3. Konsumenten kaufen auf dem Produktmarkt

  4. Unternehmen kaufen auf dem Ressourcenmarkt

MB

Welche Gleichung beschreibt das ökonomische Prinzip?
  1. Ergebnis = Aufwand / Effizienz

  2. Effektivität = Ergebnis / Aufwand

  3. Ergebnis – Aufwand = Effizienz

  4. Effizienz = Ergebnis / Aufwand

  5. Aufwand / Einsatz = Effizienz

MB

In unserer sozialen Marktwirtschaft sollen staatliche Eingriffe "marktkonform" erfolgen. Was ist Ihrer Meinung nach nicht marktkonform? 
  1. Der Staat fördert den Bau von privaten Eigenheime mit eigener Zulage

  2. Staatliche Betriebe werden über einen Verkauf an der Börse privatisiert

  3. Für die Konjunktur werden zeitlich begrenzte Investitionszuschüsse gewährt

  4. Autoindustrie bekommt dauerhaft Subventionen um Arbeitsplätze zu retten

  5. Bestimmte private Altersvorsorgen werden staatlich gefördert 

  6. Familien mit kleinen Kindern bekommen finanzielle Unterstützung 

MB

Welches Instrument hilft Ihnen unter möglichen Optionen eine Entscheidung zu treffen und Opportunitätskosten abzuwägen?

Kosten-Nutzen-Analyse

MB

Nach Porter gibt es drei Wettbewerbsstrategien. Welcher Begriff gehört nicht dazu?
  1. Umsatzmaximierung

  2. Differenzierung 

  3. Fokussierung 

  4. Kostenführerschaft 

MB

Welche der folgenden Begriffe gehören nicht zum Wirtschaftlichkeitsprinzip?
  1. Effizienz

  2. Extremumprinzip

  3. Unbegrenzte Bedürfnisse

  4. Wirtschaftsordnung

  5. Knappheit

MB

Welche Aussagen zur Zentralbank sind richtig? 
  1. Ein Ankauf von Wertpapieren erhöht die Geldmenge

  2. Ein Verkauf von Wertpapieren erhöht die Geldmenge

  3. Eine Erhöhung des Leitzins verknappt die Geldmenge

  4. Eine Senkung des Leitzins verknappt die Geldmenge

  5. Der Leitzins beeinflusst den privatwirtschaftlichen Zins nicht

MB

Sie verkaufen Ihr gebrauchtes KfZ, welches Sie für 4000 EUR gekauft haben, an Ihren Nachbarn für 6000 EUR. Um wieviel EUR ändert sich das BIP?
  1. 0
  2. 2000

  3. 4000

  4. 6000

MB

Welche Aussagen sind falsch? 
  1. Die Inflationsrate misst die durchschnittliche Preisentwicklung

  2. Im Warenkorb werden alle langlebigen Güter gleich gewichtet 

  3. Das statistische Bundesamt ermitteln den Verbraucherpreisindex

  4. Die Inflationsrate ist ein wichtiger Wirtschaftsindikator

  5. Der Warenkorb beinhaltet alle Güter eines hypothetischen Haushalts

MB

Die Zahl der Entlassungen in den vergangenen Wochen ist weiter gestiegen, da die Kapazitäten der Unternehmen wegen der sehr niedrigen Nachfrage nur schlecht ausgelastet sind. Die Arbeitslosenquote hat einen Höchststand erreicht. Versuche der Unternehmen, durch deutliche Preisnachlässe den Absatz anzukurbeln, schlugen fehl.
Welche Phase des Konjunktur Zyklus ist beschrieben? 
  1. Rezession

  2. Depression

  3. Aufschwung 

  4. Erholung

  5. Boom

Sign up for free to see all flashcards and summaries for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie (dual, berufsbegleitend) at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FOM Hochschule für Oekonomie & Management overview page

Management Basics

Sozialpsychologie

Finanzierung & Investition

Bio- & Allgemeine-Psychologie

Arbeits- & Organisationspsychologie

Differentielle Psychologie

Management basics

Führungspsychologie

SOZIALPSYCHOLOGIE

MANAGEMENT BASICS

ALLGEMEINE PSYCHOLOGIE & BIOPSYCHOLOGIE

Business English - Chapter 4

Management Basic

Sozialpsychologie

allgemeine und biopsychologie

managment and basics

F: Leçon 4

Allgemeine Psychologie & Biopsychologie

Sozialpsychologie (eigen) - Gruppenprozesse

Sozialpsychologie (eigen) - Kulturelle Unterschiede

Sozialpsychologie (eigene) - Das Selbst

Statistik 19/20

Sozialpsychologie

internes und externes Rechnungswesen

Management Basics

Einführung in die Psychologie

Sinnesorgane

Allgemeine & Biopsychologie

Allgemeine Psychologie

Management Basics Knittl/Wirtz (Stuttgart)

Sehen und Wahrnehmung - eigene

Management Basics

Aufmerksamkeit - Allgemeine & Bio

Sprache u. Denken - Allgemeine & Bio

Lernen - Allgemeine & Bio

Schnellraterunde - Allgemein & Bio

Datenerhebung & Statistik

Wirtschafts-/Unternehmensethik

Wirtschafts Unternehmensethik

VWL Pöllmann

Differentielle - Einführung (eigen)

Differentielle - Persönlichkeitstheorien (eigene)

Ethik - Nachhaltige Unternehmensführung (eigen)

Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Wissenschaftliche Grundlagen (eigen)

Statistik - Grundlagen Quantitativer Datenanalyse (eigen)

Statistik - Einführung in R (eigene)

Kostenrechnung - Grundlagen Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Explorative Datenanalyse

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Statistik - Lineare Regression

Differentielle - Messung von Persönlichkeiten

Stilmittel

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Differentielle - Intelligenz und andere Fähigkeiten (eigen)

Internes & Externes Rechnungswesen

Wirtschaftsethik

Sozialpsychologie 3

Sozialpsychologie 4

Sozialpsychologie 6

Sozialpsychologie 7

Datenerhebung & Statistik

Datenerhebung & Statistik

Differentielle Psychologie

Differentielle Psychologie

Buchführung (eigen)

Bilanzierung (eigene)

Bilanzanaylse (eigen)

Kostenrechnung Wichtig (eigen)

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for MB at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback