Makroökonomik & WIrtschaftspolitik at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Makroökonomik & WIrtschaftspolitik an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Makroökonomik & WIrtschaftspolitik Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Besonderheiten treten bei der Mikro- und Makroökonomik auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Viele Sachverhalte haben mikro- und makroökonomische Aspekte (z.B. Verhaltensannahmen zum Konsum der privaten Haushalte)
  • Gesamtwirtschaftliche Daten nehmen Einfluss auf einzelwirtschaftliches Handeln (z.B. gesamtwirtschaftliches Zinsniveau als Einflussfaktor auf betriebliche Investitionsentscheidungen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Mikro- und Makroökonomik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mikroökonomik:

  • Theorie des Haushalts
  • Theorie der Unternehmung
  • Preis- und Markttheorie

Makroökonomik:

  • Einkommen und Beschäftigung
  • gesamtwirtschaftliche Nachfrage
  • gesamtwirtschaftliches Angebot
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind typische Fragestellungen der Makroökonomik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Welchen Einfluss hat die staatliche Aktivität auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung?
  • Wodurch wird die Höhe der Beschäftigung bestimmt?
  • Wodurch wird die Höhe des Volkseinkommens bestimmt?
  • Durch welche Größe wird der Umfang des Außenhandels mitbestimmt?
  • Welchen Einfluss hat der Wechselkurs auf die heimische Geldpolitik u.u.?
  • Wie entsteht Inflation und welche Auswirkungen hat sie auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die keynesianische Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Märkte können in einem Unterbeschäftigungs-) Gleichgewicht verharren
  • Preise sind zumindest kurzfristig starr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die klassisch-/neoklassische Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Märkte streben langfristig einem (Vollbeschäftigungs-) Gleichgewicht zu
  • Preise sind langfristig flexibel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür steht IS und LM?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IS: 

investment/saving: Gütermarkt

LM:

liquidity/money: Geldmarkt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Produktion, Beschäftigung und Einkommen bestimmt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch die Ausgaben der Wirtschaftssubjekte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient das IS/LM Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ermittlung eines Modells, mit dessen Hilfe gesamtwirtschaftliche Analysen durchgeführt werden können
  • Zwischen beiden Märkten (IS + LM) bestehen Verbindungen die über den Zins hergestellt werden
  • Wechselkurswirkungen zwischen Geld- und Gütermarkt nehmen Einfluss auf kurzfristiges Niveau von Produktion, Einkommen und Beschäftigung
  • Annahme: Kurzfristige keynesianische Betrachtung, d.h. Preise bleiben unverändert. Gesamtwirtschaftliches Angebot reagiert vollkommen preiselastisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Komponenten der geplanten Ausgaben (Nachfrage) in einer geschlossenen Volkswirtschaft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I = Geplante Investition: Unternehmen

C = Geplanter Konsum: private Haushalte

G = Geplante Staatsausgaben: Staat (Fiskalpolitik)

T = Geplante Steuer(einnahmen): Staat (Fiskalpolitik)

E = C + I + G = C(Y-T) + I + G = Geplante Ausgaben = Nachfrage

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt die Grenzproduktivität des Kapitals an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wie sich Produktion (Y) ändert, wenn der Kapitaleinsatz ceteris paribus (= bei Konstanz des Arbeitseinsatzes (N)) sukzessive erhöht wird
  • In diesem Fall steigt die Produktion (Y) zwar an, doch die Produktionszuwächse gehen zurück
  • Vollkommen analog zur Grenzproduktivität der Arbeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann steigen die Investitionen c. p. (unter sonst gleichen Umständen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wenn sich die Absatzerwartungen (Y) verbessern
  • Die Zinsen (r) sinken
  • Die Steuern (k) sinken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was lösen Ungleichgewichte auf dem Gütermarkt aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anpassungsprozesse der Wirtschaftssubjekte:

  • Güterangebot < Güternachfrage -> Expansive Anpassung, Produktion und Einkommen steigen
  • Güterangebot > Güternachfrage -> Kontraktive Anpassung, Produktion und Einkommen sinken
  • Ist ein Gütermarktgleichgewicht erreicht, ist dieses stabil. Keiner der Akteure hat einen Anreiz seine Pläne zu ändern
Lösung ausblenden
  • 237370 Karteikarten
  • 6790 Studierende
  • 248 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Makroökonomik & WIrtschaftspolitik Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Besonderheiten treten bei der Mikro- und Makroökonomik auf?

A:
  • Viele Sachverhalte haben mikro- und makroökonomische Aspekte (z.B. Verhaltensannahmen zum Konsum der privaten Haushalte)
  • Gesamtwirtschaftliche Daten nehmen Einfluss auf einzelwirtschaftliches Handeln (z.B. gesamtwirtschaftliches Zinsniveau als Einflussfaktor auf betriebliche Investitionsentscheidungen)
Q:

Was ist der Unterschied zwischen Mikro- und Makroökonomik?

A:

Mikroökonomik:

  • Theorie des Haushalts
  • Theorie der Unternehmung
  • Preis- und Markttheorie

Makroökonomik:

  • Einkommen und Beschäftigung
  • gesamtwirtschaftliche Nachfrage
  • gesamtwirtschaftliches Angebot
Q:

Was sind typische Fragestellungen der Makroökonomik?

A:
  • Welchen Einfluss hat die staatliche Aktivität auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung?
  • Wodurch wird die Höhe der Beschäftigung bestimmt?
  • Wodurch wird die Höhe des Volkseinkommens bestimmt?
  • Durch welche Größe wird der Umfang des Außenhandels mitbestimmt?
  • Welchen Einfluss hat der Wechselkurs auf die heimische Geldpolitik u.u.?
  • Wie entsteht Inflation und welche Auswirkungen hat sie auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung?
Q:

Was besagt die keynesianische Theorie?

A:
  • Märkte können in einem Unterbeschäftigungs-) Gleichgewicht verharren
  • Preise sind zumindest kurzfristig starr
Q:

Was besagt die klassisch-/neoklassische Theorie?

A:
  • Märkte streben langfristig einem (Vollbeschäftigungs-) Gleichgewicht zu
  • Preise sind langfristig flexibel
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wofür steht IS und LM?

A:

IS: 

investment/saving: Gütermarkt

LM:

liquidity/money: Geldmarkt

Q:

Wie werden Produktion, Beschäftigung und Einkommen bestimmt?

A:

Durch die Ausgaben der Wirtschaftssubjekte

Q:

Wozu dient das IS/LM Modell?

A:
  • Ermittlung eines Modells, mit dessen Hilfe gesamtwirtschaftliche Analysen durchgeführt werden können
  • Zwischen beiden Märkten (IS + LM) bestehen Verbindungen die über den Zins hergestellt werden
  • Wechselkurswirkungen zwischen Geld- und Gütermarkt nehmen Einfluss auf kurzfristiges Niveau von Produktion, Einkommen und Beschäftigung
  • Annahme: Kurzfristige keynesianische Betrachtung, d.h. Preise bleiben unverändert. Gesamtwirtschaftliches Angebot reagiert vollkommen preiselastisch
Q:

Was sind die Komponenten der geplanten Ausgaben (Nachfrage) in einer geschlossenen Volkswirtschaft?

A:

I = Geplante Investition: Unternehmen

C = Geplanter Konsum: private Haushalte

G = Geplante Staatsausgaben: Staat (Fiskalpolitik)

T = Geplante Steuer(einnahmen): Staat (Fiskalpolitik)

E = C + I + G = C(Y-T) + I + G = Geplante Ausgaben = Nachfrage

Q:

Was gibt die Grenzproduktivität des Kapitals an?

A:
  • wie sich Produktion (Y) ändert, wenn der Kapitaleinsatz ceteris paribus (= bei Konstanz des Arbeitseinsatzes (N)) sukzessive erhöht wird
  • In diesem Fall steigt die Produktion (Y) zwar an, doch die Produktionszuwächse gehen zurück
  • Vollkommen analog zur Grenzproduktivität der Arbeit
Q:

Wann steigen die Investitionen c. p. (unter sonst gleichen Umständen)?

A:
  • Wenn sich die Absatzerwartungen (Y) verbessern
  • Die Zinsen (r) sinken
  • Die Steuern (k) sinken
Q:

Was lösen Ungleichgewichte auf dem Gütermarkt aus?

A:

Anpassungsprozesse der Wirtschaftssubjekte:

  • Güterangebot < Güternachfrage -> Expansive Anpassung, Produktion und Einkommen steigen
  • Güterangebot > Güternachfrage -> Kontraktive Anpassung, Produktion und Einkommen sinken
  • Ist ein Gütermarktgleichgewicht erreicht, ist dieses stabil. Keiner der Akteure hat einen Anreiz seine Pläne zu ändern
Makroökonomik & WIrtschaftspolitik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Makroökonomik & WIrtschaftspolitik an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Makroökonomik & WIrtschaftspolitik an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Makroökonomik & WIrtschaftspolitik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wirtschaftspolitik

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Wirtschaftspolitik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wirtschaftspolitik

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Wirtschaftspolitik

Hochschule Neubrandenburg

Zum Kurs
Makroökonomik + Wirtschaftspolitik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Makroökonomik & WIrtschaftspolitik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Makroökonomik & WIrtschaftspolitik