H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen Des PM at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN
Begriff des Personalmanagements
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Sicherstellung der Leistungserstellung im Betrieb bzw. der Organisation
- Maßnahmen der Verhaltenssteuerung & Systemgestaltung im Bezug auf MA
- bestmögliche Verfolgung ökonomischer Ziele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Neben dem institutionellen Organisationsbegriff existieren weitere:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Organisation als Instrument der Organisationsführung (Gestaltung von Strukturen und (Unter-) Zielen)
  • Organisation als Funktion der Organisationsführung (Tätigkeit des Organisierens)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo findet Personalmanagement statt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im gesamten Unternehmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Maßnahmen des Personalmanagements
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Verhaltenssteuerung (direkt) -> durch klare Vorgaben 
2. Systemgestaltung (indirekt) -> Anreize geben, Lob/Kritik an MA
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele des Personalmanagements
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Sicherstellung einer ausreichenden Menge qualitativ und quantitativ passender Ressourcen 
- Effektiver und effizienter Ressourceneinsatz bei Durchführung notwendiger Maßnahmen (Personalbeschaffung, Entwicklung oder Freistellung)
- Ökonomisches Ziel -> Gewinnmaximierung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet 
Der Mensch ist Mittel. Punkt. 
-> von Neuberger 1994, 9
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es menschelt nicht im Personalmanagement. 
Bedürfnisse und Interessen der MA spielen nur eine Rolle, wie ihre Befriedigung der betrieblichen Leistungserstellung dienlich ist.  
(Instandhaltung, Rücklagen, Fixkosten, 13. Gehalt, Weihnachtsgeld) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Transformation der Personalfunktion 
Früher 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Früher: 
Vom Dienstleister -> UN-Leitung gibt strategische Ziele vor und Personalmanagement bestimmt und erfüllt den Personalbedarf 
Stößt an Grenzen da: 
1. Schwierigkeiten bei Personalbeschaffung für qualifizierte Stellen (Fachkräftemangel) & (Wandel von AG zu AN Markt)
2. Dequalifizierung von Stellen -> Rationalisierungspotenziale 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Personalmanagement dient der Unterstützung von Vorgesetzten 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Einhaltung arbeitsrechtlicher Normen (Mindestlohn)
- Einsatz positiver und negativer Anreize
- Entwicklung von Anforderungs- und Stellenprofilen 
- Entwicklung und Umsetzung von Führungsgrundsätzen
=> Schafft Grundlage einheitlicher Personalpolitik innerhalb UN
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Transformation der Personalfunktion 
Heute
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Heute: 
Zum strategischen Partner
Personalmanagement als gleichberechtigter Unternehmensinterner Mitentscheider
- unternehmerische Komponente des PM zu betonen 
- Entwicklungspotenziale von MA erkennen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Internationalisierung als Thema des PM
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Auslandsaktivitäten fordern das PM in mehrfacher Hinsicht 
- unterschiedliche arbeitsrechtliche Regelungen in unters. Ländern 
- unters. Tarifverträge, Gewerkschaftssysteme, Streikkulturen 
- unters. Ausbildungssysteme, Qualifikationsstrukturen
- unters. Landeskulturen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Drei Internationalisierungsstrategien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Ethnozentrisch 
Verfahrensweisen des Heimatlandes werden ins Ausland übertragen (dient der Qualitätssicherung, Imagesicherung „Made in Germany“)
2. Polyzentrisch
Verfahrensweisen werden nationalen Gegebenheiten angepasst (Dient der Erhöhung der MA-Zufriedenheit) -> Siesta, Beten
3. Geozentrisch
Internationale Vereinheitlichung + Integration unters. Nationaler Aspekte (Dient dem Erhalt von Corporate Identity) -> einheitliche Arbeitskleidung wie bei Mccs 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Von wem wird Personalmanagement durchgeführt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wird von allen Vorgesetzten durchgeführt und ist nicht auf die Mitglieder der Personalabteilung beschränkt 
Lösung ausblenden
  • 430397 Karteikarten
  • 10344 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Begriff des Personalmanagements
A:
- Sicherstellung der Leistungserstellung im Betrieb bzw. der Organisation
- Maßnahmen der Verhaltenssteuerung & Systemgestaltung im Bezug auf MA
- bestmögliche Verfolgung ökonomischer Ziele
Q:
Neben dem institutionellen Organisationsbegriff existieren weitere:

A:
  • Organisation als Instrument der Organisationsführung (Gestaltung von Strukturen und (Unter-) Zielen)
  • Organisation als Funktion der Organisationsführung (Tätigkeit des Organisierens)
Q:
Wo findet Personalmanagement statt?
A:
Im gesamten Unternehmen
Q:
Maßnahmen des Personalmanagements
A:
1. Verhaltenssteuerung (direkt) -> durch klare Vorgaben 
2. Systemgestaltung (indirekt) -> Anreize geben, Lob/Kritik an MA
Q:
Ziele des Personalmanagements
A:
- Sicherstellung einer ausreichenden Menge qualitativ und quantitativ passender Ressourcen 
- Effektiver und effizienter Ressourceneinsatz bei Durchführung notwendiger Maßnahmen (Personalbeschaffung, Entwicklung oder Freistellung)
- Ökonomisches Ziel -> Gewinnmaximierung 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was bedeutet 
Der Mensch ist Mittel. Punkt. 
-> von Neuberger 1994, 9
A:
Es menschelt nicht im Personalmanagement. 
Bedürfnisse und Interessen der MA spielen nur eine Rolle, wie ihre Befriedigung der betrieblichen Leistungserstellung dienlich ist.  
(Instandhaltung, Rücklagen, Fixkosten, 13. Gehalt, Weihnachtsgeld) 
Q:
Transformation der Personalfunktion 
Früher 
A:
Früher: 
Vom Dienstleister -> UN-Leitung gibt strategische Ziele vor und Personalmanagement bestimmt und erfüllt den Personalbedarf 
Stößt an Grenzen da: 
1. Schwierigkeiten bei Personalbeschaffung für qualifizierte Stellen (Fachkräftemangel) & (Wandel von AG zu AN Markt)
2. Dequalifizierung von Stellen -> Rationalisierungspotenziale 
Q:
Personalmanagement dient der Unterstützung von Vorgesetzten 
A:
- Einhaltung arbeitsrechtlicher Normen (Mindestlohn)
- Einsatz positiver und negativer Anreize
- Entwicklung von Anforderungs- und Stellenprofilen 
- Entwicklung und Umsetzung von Führungsgrundsätzen
=> Schafft Grundlage einheitlicher Personalpolitik innerhalb UN
Q:
Transformation der Personalfunktion 
Heute
A:
Heute: 
Zum strategischen Partner
Personalmanagement als gleichberechtigter Unternehmensinterner Mitentscheider
- unternehmerische Komponente des PM zu betonen 
- Entwicklungspotenziale von MA erkennen
Q:
Internationalisierung als Thema des PM
A:
Auslandsaktivitäten fordern das PM in mehrfacher Hinsicht 
- unterschiedliche arbeitsrechtliche Regelungen in unters. Ländern 
- unters. Tarifverträge, Gewerkschaftssysteme, Streikkulturen 
- unters. Ausbildungssysteme, Qualifikationsstrukturen
- unters. Landeskulturen
Q:
Drei Internationalisierungsstrategien
A:
1. Ethnozentrisch 
Verfahrensweisen des Heimatlandes werden ins Ausland übertragen (dient der Qualitätssicherung, Imagesicherung „Made in Germany“)
2. Polyzentrisch
Verfahrensweisen werden nationalen Gegebenheiten angepasst (Dient der Erhöhung der MA-Zufriedenheit) -> Siesta, Beten
3. Geozentrisch
Internationale Vereinheitlichung + Integration unters. Nationaler Aspekte (Dient dem Erhalt von Corporate Identity) -> einheitliche Arbeitskleidung wie bei Mccs 
Q:
Von wem wird Personalmanagement durchgeführt?
A:
Wird von allen Vorgesetzten durchgeführt und ist nicht auf die Mitglieder der Personalabteilung beschränkt 
H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rahmenbedingungen des Güterverkehrs

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Kapitel 2 Grundlagen und Rahmenbedingungen des Marketing

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM