Geschäftsprozessmodellierung at FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Flashcards and summaries for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was sind Basisaufgaben der organisatorischen Gestaltung?

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Welche Formen gibt es zur organisatorischen Arbeitsteilung?

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Aufbauorganisation: Differenzierung nach Verrichtungen

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Organisatorische Integration 

(Die andere Seite der Aufbauorganisation)

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Aufbau der Hierarchie

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Abstimmung durch Programme

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Selbstbestimmungsregelungen

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was sind Vor- und Nachteile der Matrixorganisation?

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Holding vs. Konzern vs. Center

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was ist eine Selbstorganisation (Fraktale Organisation)?

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was ist eine virtuelle Organisation?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Was sind Prozesse und Prozessmanagement?

Your peers in the course Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management on StudySmarter:

Geschäftsprozessmodellierung

Was sind Basisaufgaben der organisatorischen Gestaltung?

Arbeitsteilung (Arbeitsdifferenzierung)

• Differenzierung: Auffächerung des Arbeitsprozesses und Bildung von leistungsfähigen Aktionseinheiten

Arbeitsvereinigung (Arbeitssynthese)

•Integration: gezielte Zusammenführung der einzelnen Elemente

=> Latenter Widerspruch:

• Je stärker eine Organisation differenziert ist, desto mehr müssen die Aktivitäten integriert werden

Geschäftsprozessmodellierung

Welche Formen gibt es zur organisatorischen Arbeitsteilung?

  • Funktionale Spezialisierung: Differenzierung nach Aufgaben/Verrichtungen

  • Produktorientierte Spezialisierung: Differenzierung nach Objekten (Artefakten)


Die Arbeits- und Aufgabenanalyse bildet die Ausgangsbasis für die Organisationsgestaltung.

Geschäftsprozessmodellierung

Aufbauorganisation: Differenzierung nach Verrichtungen

  • Spezialisierung auf Verrichtungen oder Funktionen
  • Gleichartige Verrichtungen werden zusammengefasst:
    • Stellen z.B. Lackierer
    • Abteilungen z.B. Lackiererei

Vorteile:

  • Nutzung von Spezialisierungsvorteilen
  • Größenvorteile
  • Effiziente Nutzung der Ressourcen

Geschäftsprozessmodellierung

Organisatorische Integration 

(Die andere Seite der Aufbauorganisation)

Ziel: separate Teile wieder zusammenführen => geschlossene Leistungseinheit

Wichtig: bei tiefer Arbeitsteilung (durch Spezialisierung und Sub-Ziel-Identifikation)

Integration möglich durch:

  • Hierarchie
  • Programme
  • Selbstbestimmungsregeln

Geschäftsprozessmodellierung

Aufbau der Hierarchie

Hierarchie als Instrument der Konfliktlösung und –begrenzung

Einlinienorganisation

  • Ein Mitarbeiter hat nur einen direkt weisungsbefugten Vorgesetzten

Mehrlinienorganisation

  • Spezialisierung der Leitung
  • Praxis: Aufweichung der Autorität

Geschäftsprozessmodellierung

Abstimmung durch Programme

Integration von Abteilungen kann durch verbindliche Regeln zur Standardisierung von Abstimmungsproblemen hergestellt werden.


Programme als Integrationsinstrument

  • Routineprogramm – festgelegte Reaktionen: wenn A, dann B
  • Zweckprogramme – legen Ziel fest: Z ist das zu erreichende Ziel - hier haben die Beteiligten höhere Handlungs-/Entscheidungsspielräume zur

    Zielerreichung

Geschäftsprozessmodellierung

Selbstbestimmungsregelungen

Horizontale Koordination durch direkte Abstimmung zwischen den betroffenen Aufgabenträgern.

  • Spontane Integration nach eigenem Ermessen


Formen institutionalisierter Interaktion:

  • Ausschüsse
  • Abteilungsleiterkonferenzen
  • Integrationsstellen
  • Matrixorganisation
  • organisatorische Netzwerke


Voraussetzung: Gleichberechtigte Interaktion!

Geschäftsprozessmodellierung

Was sind Vor- und Nachteile der Matrixorganisation?

Vorteile:

  • Integrationsleistung
  • Flexibilität
  • Prozessoptimierend
  • Innovationsfördernd

Nachteile:

  • Trennung fachliche vs. disziplinarische Verantwortlichkeit (2 Vorgesetzte)
  • Verzögerung von Entscheidungen
  • Hohe Koordinationskosten (starker Abstimmungsbedarf zwischen den Stammbereichen und den Produktbereichen)

Geschäftsprozessmodellierung

Holding vs. Konzern vs. Center

Konzern: Ein unter einheitlicher Leitung stehendes Unternehmen mit mind. zwei rechtlich selbständigen Teilgesellschaften (§ 18AktG)

Holding: Ein Verbund mehrerer, rechtlich selbständiger Unternehmen unter einer einheitlichen Leitung. Organisation ist divisional.

Rollenverteilung: 

  • Finanz-Holding: Teilbereiche sind Beteiligungen/Investitionsobjekte
  • Management-Holding: Inhaltlicher Einfluss auf die Führung der Teilbereiche.

Center: Organisationseinheiten, die bereichsübergreifend Aufgaben wahrnehmen.
Zentrale Leistungen mit definiertem Leistungsportfolio.

  • Corporate Center: Übernimmt hoheitliche Aufgaben, Richtlinien-kompetenz, leistungsunabhängige Vergütung
  • Shared Service Center: “Interner” Dienstleister, Unterstützungs-prozesse, leistungsabhängige Vergütung

Geschäftsprozessmodellierung

Was ist eine Selbstorganisation (Fraktale Organisation)?

  • Autonom agierende Organisationseinheiten
  • haben keine hierarchische Kontrolle 
  • keinen extern gesteuerten Prozessen 
  • Systemänderungen werden organisationsintern, spontan ausgelöst

Merkmale: 

  • Selbstähnlichkeit: (Organisations-)Strukturen werden vervielfältigt
  • Redundanz: Vorhandene Ressourcen werden vielfältig genutzt
  • Selbstreferenz: Prozesse der Organisation beziehen sich auf sich selbst
  • Autonomie: Handlungsspielräume werden intern bestimmt und wahrgenommen

Geschäftsprozessmodellierung

Was ist eine virtuelle Organisation?

Eine virtuelle Organisation ist ein Netzwerk unabhängiger Organisationsmitglieder unter Nutzung von Informationstechnik (insbesondere Internet).

Gestaltung der Organisation wird zentral durchgeführt.

Beiträge der Mitglieder werden autonom organisiert.


Beispiel: Linux

Geschäftsprozessmodellierung

Was sind Prozesse und Prozessmanagement?

Prozess: ist eine Folge logisch zusammenhängender Aktivitäten zur Erstellung einer kundenbezogenen Leistung.

  • wird notwendig durch ein Ereignis ausgelöst
  •  hat stets eine oder mehrere Input-Größe(n), die aus mindestens einer Quelle stammen
  •  hat ein bestimmbares Ergebnis (output)
  •  hat mit dem Ergebnis einen bestimmten Adressaten (Kunde)
  • besteht aus einer inhaltlich und logisch sinnvollen Verknüpfung von elementaren Aktivitäten

Prozessmanagement

umfasst die ganzheitliche Planung, Steuerung und

Kontrolle der betrieblichen Abläufe im Hinblick auf Kosten, Zeit und Qualität.
Ziel ist die bestmögliche Erfüllung der Kundenanforderungen durch das Prozessergebnis.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FOM Hochschule für Oekonomie & Management overview page

Wirtschaftsinformatik Basics WS19 Alparslan

E-Marketing

Informationsmanagement & -sicherheit

Betriebssysteme

E-Business

B Geschäftsprozesse at

Technische Hochschule Mittelhessen

Geschäftsprozesse at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Geschäftsprozesse at

TU Berlin

Geschäftsprozessmanagment at

Technische Hochschule Mittelhessen

Automatisierung von Geschäftsprozesse at

Hochschule Karlsruhe

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Geschäftsprozessmodellierung at other universities

Back to FOM Hochschule für Oekonomie & Management overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Geschäftsprozessmodellierung at the FOM Hochschule für Oekonomie & Management or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login