Führungspsychologie (eigen) at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Führungspsychologie (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Führungspsychologie (eigen) Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Transaktionale Führung


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorgabe von Zielen und Belohnung von Leistung
  • aktive Kontrolle des Mitarbeiterverhaltens durch den Vorgesetzten
  • Eingreifen bei Fehlern und Änderung des Vorgehens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionen von Führung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Natürliches Prinzip

- Kollektives Handeln

- Ressourcenmanagement

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Führung als Machtausübung 


Legitimations- bzw. Positionsmacht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ich entscheide das so, weil ich hier der Chef bin.
  • Folge der formalen Position in der Hierarchie.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Yukls Konzept der Eigenschaften effektiver Führungskräfte 


sozialisierendes Machtmotiv


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

hohes Bedürfnis, Einfluss auf andere auszuüben, auf andere und nicht den eigenen Status bezogen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transformationale Führung 


Idealized Influence 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einfluss durch Vorbildlichkeit und Glaubwürdigkeit des Vorgesetzten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie der Zielsetzung (Locke & Latham)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziele können zum Handeln motivieren und Volition (Durchhaltevermögen) erzeugen.
  • Schwierige, herausfordernde Ziele führen zu besseren Leistungen als mittlere oder leichte.
  • Herausfordernde und spezifische Ziele führen zu besseren Leistungen als vage.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Archetypen der Führung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- (Gott)Vater

- Mutter

- Held

- Asket

- Transformator

- Erleuchter/Visionär

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionen von Führung


Natürliches Prinzip

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Viele Situationen erfordern eine klare Entscheidungsstruktur.
  • Im Tierreich ist Führung ein universales Prinzip.
  • In Gruppen differenzieren sich Rollen heraus. Eine davon ist Führung und Organisation.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stogdills ‚Metaanalyse‘ der Trait-Forschung von 1948

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammenfassung der Ergebnisse von 124 Studien aus den Jahren 1904 – 1947
  • Ergebnis: 8 Persönlichkeitseigenschaften, aber die Wirkung jedes Faktor hängt stark von der jeweiligen Situation ab.


Gruppenleiter:

Intelligenz

Aufmerksamkeit

Einsicht

Verantwortungsbereitschaft

Initiative

Beharrlichkeit

Selbstvertrauen

Soziabilität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Forschung zur Leistungsmotivation (McClelland) 

Motive


Leistungsmotiv

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bedürfnis nach Leistung und Erfolg
  • Suche nach herausfordernden Aufgaben
  • Präferenz für Einzel- vs. Gruppenaufgaben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Führungssubstitute können Führung...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unnötig machen, weil sie das Verhalten des Mitarbeiters genügend lenken,
  • oder unmöglich machen, weil sie den Einfluss des Vorgesetzten auf das Verhalten des Mitarbeiters reduzieren.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Führung als Persönlichkeitsdisposition (Great Man Theorie)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Es gibt natürliche Führer.
  • Eine Führungskraft muss entdeckt werden, nicht entwickelt.
  • Es ist sinnvoll, sich solchen Menschen zu unterstellen.
Lösung ausblenden
  • 442733 Karteikarten
  • 10737 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Führungspsychologie (eigen) Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Transaktionale Führung


A:
  • Vorgabe von Zielen und Belohnung von Leistung
  • aktive Kontrolle des Mitarbeiterverhaltens durch den Vorgesetzten
  • Eingreifen bei Fehlern und Änderung des Vorgehens
Q:

Funktionen von Führung

A:

- Natürliches Prinzip

- Kollektives Handeln

- Ressourcenmanagement

Q:

Führung als Machtausübung 


Legitimations- bzw. Positionsmacht

A:
  • Ich entscheide das so, weil ich hier der Chef bin.
  • Folge der formalen Position in der Hierarchie.
Q:

Yukls Konzept der Eigenschaften effektiver Führungskräfte 


sozialisierendes Machtmotiv


A:

hohes Bedürfnis, Einfluss auf andere auszuüben, auf andere und nicht den eigenen Status bezogen

Q:

Transformationale Führung 


Idealized Influence 

A:

Einfluss durch Vorbildlichkeit und Glaubwürdigkeit des Vorgesetzten.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Theorie der Zielsetzung (Locke & Latham)

A:
  • Ziele können zum Handeln motivieren und Volition (Durchhaltevermögen) erzeugen.
  • Schwierige, herausfordernde Ziele führen zu besseren Leistungen als mittlere oder leichte.
  • Herausfordernde und spezifische Ziele führen zu besseren Leistungen als vage.
Q:

Archetypen der Führung

A:

- (Gott)Vater

- Mutter

- Held

- Asket

- Transformator

- Erleuchter/Visionär

Q:

Funktionen von Führung


Natürliches Prinzip

A:
  • Viele Situationen erfordern eine klare Entscheidungsstruktur.
  • Im Tierreich ist Führung ein universales Prinzip.
  • In Gruppen differenzieren sich Rollen heraus. Eine davon ist Führung und Organisation.
Q:

Stogdills ‚Metaanalyse‘ der Trait-Forschung von 1948

A:
  • Zusammenfassung der Ergebnisse von 124 Studien aus den Jahren 1904 – 1947
  • Ergebnis: 8 Persönlichkeitseigenschaften, aber die Wirkung jedes Faktor hängt stark von der jeweiligen Situation ab.


Gruppenleiter:

Intelligenz

Aufmerksamkeit

Einsicht

Verantwortungsbereitschaft

Initiative

Beharrlichkeit

Selbstvertrauen

Soziabilität

Q:

Forschung zur Leistungsmotivation (McClelland) 

Motive


Leistungsmotiv

A:
  • Bedürfnis nach Leistung und Erfolg
  • Suche nach herausfordernden Aufgaben
  • Präferenz für Einzel- vs. Gruppenaufgaben
Q:

Führungssubstitute können Führung...

A:
  • unnötig machen, weil sie das Verhalten des Mitarbeiters genügend lenken,
  • oder unmöglich machen, weil sie den Einfluss des Vorgesetzten auf das Verhalten des Mitarbeiters reduzieren.
Q:

Führung als Persönlichkeitsdisposition (Great Man Theorie)

A:
  • Es gibt natürliche Führer.
  • Eine Führungskraft muss entdeckt werden, nicht entwickelt.
  • Es ist sinnvoll, sich solchen Menschen zu unterstellen.
Führungspsychologie (eigen)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Führungspsychologie (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Führungspsychologie (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Führungspsychologie (eigen) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Führungspsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Führungspsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Führungspsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Führungspsychologie (eigen)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Führungspsychologie (eigen)