E-Business at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für E-Business an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen E-Business Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 8 Werteaktivitäten die zu einer elektronischen Wertschöpfung führen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Informationen sammeln
  2. Informationen systematisieren
  3. Informationen  auswählen
  4. Informationen kombinieren
  5. Informationen verteilen
  6. Informationen austauschen
  7. Informationen bewerten
  8. Informationen anbieten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere E-Business

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Electronic Business nutzt digitale Informationstechnologien zur Unterstützung von Geschäftsprozessen mit dem Ziel der Generierung eines elektronischen Mehrwerts. Information, Kommunikation und Transaktion sind die zentralen Bausteine des Electronic Business, welche über IT abgebildet und transferiert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Vorteile des stationären Handels

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produkte können physisch betrachtet werden
  • Geringere Reklamationsquote
  • Produkt kann besser inszeniert werden
  • Keine Widerrufsfrist für Käufer
  • Bessere Überzeugungsmöglichkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere E-Procurement

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sammelbegriff für elektronische Beschaffung, also für den Einkauf von Produkten/Dienstleistungen durch ein Unternehmen über digitale Netzwerke

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Vorteile mobiler Kommunikation auf Nachfragerseite

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ortsunabhängigkeit und Routing
  • Ständige Verfügbarkeit der Dienste
  • Interaktivität und Individualität
  • Multimedialität (Text, Audio und Video)
  • Geschwindigkeit und Komfort
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die sechs elektronischen Mehrwerte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Überblick - Strukturierungswert
  2. Austausch - Kommunikationswert
  3. Kooperation - Abstimmungswert
  4. Auswahl - Selektionswert
  5. Vermittlung - Matchingwert
  6. Abwicklung - Transaktionswert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Vorteile der mobilen Kommunikation auf Anbieterseite

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Zuverlässige Ortsbestimmung der Kunden
  2. Ständige Erreichbarkeit der Kunden
  3. Vereinheitlichung durch wenige Standards
  4. Personalisierung und One-to-One Beziehungen
  5. Erhöhte Sicherheit im Zahlungsverkehr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 5 typischen Geschäftsbereiche (5Cs) für E-Business

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Content: Sammlung, Selektion, Systematisierung und Bereitstellung von Inhalten aus eigner Plattform.
  • Commerce: Anbahnung, Aushandlung, Abwicklung von Transaktionen in Netzwerken.
  • Context: Klassifizierung, Systematisierung und Zusammenführung von verfügbaren Informationen und Leistungen im Netzwerk.
  • Connection: Verbindung von Akteuren in Datennetzen.
  • Communication: Interaktion von Akteuren in Netzwerken.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Gründe für hybride Geschäftskonzepte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbundeffekt: Angebote aus mehreren Geschäftsfeldern
  • Multiple Kundenbindung: Bindung auf mehreren Geschäftsmodel-Ebenen = Höhere Bindung
  • Preisbündelung: Kombination von Einzelleistungen zu Bündeln
  • Diversifikation: Erschließung neuer Erlösquellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche typischen Probleme in der realen Beschaffung sollen beim E-Procurement gelöst werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Routinearbeiten
  • Einkaufsregularien
  • Beschaffungszeit
  • Beschaffungskosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Schlüsselfunktionen von E-Business

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Suche: Verbesserte Suche, geringere Suchkosten
  2. Evaluation: Besserer Vergleich, Abbau Informationsasymmetrien
  3. Transaktion: Geringere Transaktionskosten, Beschleunigung Transaktion
  4. Problemlösung: Kunden und Problemorientierte Lösungsfindung, Individualität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Datenformate werden durch Online Standards festgelegt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produktidentifikation: z.B. ENA , UPC
  • Katalogaustauschformate: z.B. cXML, BMECat-Formate
  • Transaktionsstandards: EDIFACT, cXML
Lösung ausblenden
  • 439891 Karteikarten
  • 10663 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen E-Business Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne die 8 Werteaktivitäten die zu einer elektronischen Wertschöpfung führen

A:
  1. Informationen sammeln
  2. Informationen systematisieren
  3. Informationen  auswählen
  4. Informationen kombinieren
  5. Informationen verteilen
  6. Informationen austauschen
  7. Informationen bewerten
  8. Informationen anbieten
Q:

Definiere E-Business

A:

Electronic Business nutzt digitale Informationstechnologien zur Unterstützung von Geschäftsprozessen mit dem Ziel der Generierung eines elektronischen Mehrwerts. Information, Kommunikation und Transaktion sind die zentralen Bausteine des Electronic Business, welche über IT abgebildet und transferiert werden.

Q:

Nenne Vorteile des stationären Handels

A:
  • Produkte können physisch betrachtet werden
  • Geringere Reklamationsquote
  • Produkt kann besser inszeniert werden
  • Keine Widerrufsfrist für Käufer
  • Bessere Überzeugungsmöglichkeit
Q:

Definiere E-Procurement

A:

Sammelbegriff für elektronische Beschaffung, also für den Einkauf von Produkten/Dienstleistungen durch ein Unternehmen über digitale Netzwerke

Q:

Nenne Vorteile mobiler Kommunikation auf Nachfragerseite

A:
  • Ortsunabhängigkeit und Routing
  • Ständige Verfügbarkeit der Dienste
  • Interaktivität und Individualität
  • Multimedialität (Text, Audio und Video)
  • Geschwindigkeit und Komfort
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne die sechs elektronischen Mehrwerte

A:
  1. Überblick - Strukturierungswert
  2. Austausch - Kommunikationswert
  3. Kooperation - Abstimmungswert
  4. Auswahl - Selektionswert
  5. Vermittlung - Matchingwert
  6. Abwicklung - Transaktionswert
Q:

Nenne Vorteile der mobilen Kommunikation auf Anbieterseite

A:
  1. Zuverlässige Ortsbestimmung der Kunden
  2. Ständige Erreichbarkeit der Kunden
  3. Vereinheitlichung durch wenige Standards
  4. Personalisierung und One-to-One Beziehungen
  5. Erhöhte Sicherheit im Zahlungsverkehr
Q:

Nenne die 5 typischen Geschäftsbereiche (5Cs) für E-Business

A:
  • Content: Sammlung, Selektion, Systematisierung und Bereitstellung von Inhalten aus eigner Plattform.
  • Commerce: Anbahnung, Aushandlung, Abwicklung von Transaktionen in Netzwerken.
  • Context: Klassifizierung, Systematisierung und Zusammenführung von verfügbaren Informationen und Leistungen im Netzwerk.
  • Connection: Verbindung von Akteuren in Datennetzen.
  • Communication: Interaktion von Akteuren in Netzwerken.
Q:

Nenne Gründe für hybride Geschäftskonzepte

A:
  • Verbundeffekt: Angebote aus mehreren Geschäftsfeldern
  • Multiple Kundenbindung: Bindung auf mehreren Geschäftsmodel-Ebenen = Höhere Bindung
  • Preisbündelung: Kombination von Einzelleistungen zu Bündeln
  • Diversifikation: Erschließung neuer Erlösquellen
Q:

Welche typischen Probleme in der realen Beschaffung sollen beim E-Procurement gelöst werden?

A:
  • Routinearbeiten
  • Einkaufsregularien
  • Beschaffungszeit
  • Beschaffungskosten
Q:

Nenne Schlüsselfunktionen von E-Business

A:
  1. Suche: Verbesserte Suche, geringere Suchkosten
  2. Evaluation: Besserer Vergleich, Abbau Informationsasymmetrien
  3. Transaktion: Geringere Transaktionskosten, Beschleunigung Transaktion
  4. Problemlösung: Kunden und Problemorientierte Lösungsfindung, Individualität
Q:

Welche Datenformate werden durch Online Standards festgelegt?

A:
  • Produktidentifikation: z.B. ENA , UPC
  • Katalogaustauschformate: z.B. cXML, BMECat-Formate
  • Transaktionsstandards: EDIFACT, cXML
E-Business

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang E-Business an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang E-Business an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten E-Business Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Business

University of Birmingham

Zum Kurs
E-BUSINESS

University of Venice

Zum Kurs
e-Business

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
E-business

University College of Borås

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden E-Business
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen E-Business