Differentielle Psyvhologie at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Differentielle Psyvhologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Differentielle Psyvhologie Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Charakter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Person hat "Charakter", wenn sie moralisch integer und verantwortungsvoll handelt. 

Charakteristisch = Verhaltensweisen, die eine Person öfter zeigt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Temperament

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- in der wissenschaftlichen Psychologie = Basis der Persönlichkeit, die früh beobachtbar, aber nicht ausdifferenziert ist. 

-eine spezifische Klasse von Persönlichkeitseigenschaften 

-Temperamentmerkmale als Eigenschaft, die Formaspekte des Verhaltens beschreiben, also wie sich eine Person verhält (aggressiv)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Temperament und Charakter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Temperament = angeborenes, biologisches und umweltstablies Persönlichkeitsmerkmal, mit dem ein Individuum auf seine Umwelt/ ihren Körper reagiert 


Charakter = erworbene und von der Umwelt beeinflusste Verhaltens -, Denk- und Gefühlsmuster


-> beide beeinflussen sich gegenseitig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Disposition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= ein Merkmal einer Person, dass eine mittelfristige zeitliche Stabilität aufweist 


- disponiert einen Menschen dazu, in bestimmten Situation ein bestimmtes Verhalten zu zeigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

State & Trait

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

State = aktueller Zustand einer Person, der nicht stabil ist und sich verändert (Angst, Aufmerksamkeit, efindlichkeit)


Trait = eine überdauernde persönliche Eigenschaft oder ein Attribut, dass das Verhalten über verschiedene Situationen hinweg beeinflusst (Ängstlichkeit, Intelligenz, Extraversion)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vier Disziplinen von William Stern  (Eigenschaftstheorien)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Differenzen zwischen Personen bzw. Merkmale im Mittelpunkt der Betrachtung 


-> Schema ignoriert, dass Eigenschaften zeitlich stabil sein sollen, deshalb spricht Stern von Merkmalen und nicht von Eigenschaften

-> Eigenschaften = konstant

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kovariationswürfel - Raymond Bernard Cattell (Eigenschaftstheorien)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> berücksichtigt die zeitliche Dimension in seinem Kovariationswürfel durch Hinzunahme von "Messgelegenheit"


- Kovariation -> gemeinsames variieren zweier oder mehrerer Merkmale 


Messgelegenheit:

-gleiches Messverfahren zu unterschiedlichen Zeitpunkten = langfristige Stabilität

- in unterschiedlichen Situationen = Transsituatuive Konsistenz 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktorenanalyse nach Cattell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reduktion von Eigenschaften auf übergeordnete Kategorien, um neue Eigenschaftsvariablen zu bekommen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was meint Sigmund Freud mit dem Unbewussten in der Psychoanalyse?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Unbewusste ist ein "Auffangbecken" für inakzeptable Gedanken, Wünsche, Gefühle & Erinnerungen sowie inakzeptable Leidenschaften, die wir verdrängen. 


Freud glaubte, er könne das Wirken des Unbewussten nicht nur in den freien Assoziationen, den Überzeugungen, Gewohnheiten und Symptomen erkennen, sondern auch in den Fehlleistungen (Person sagt/ tut etwas, weil das Unterbewusstsein ihm einen Streich spielt), den Versprechern und den Schreibfehlern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Intelligenzmessung Binrt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Intelligenzalter = Grundalter + 12 * Anzahl der gelösten Aufgaben / Zahl der Aufgaben in der Altersstufe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Intelligenzmessung nach Stern
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Intelligenzquotient = Intelligenzalter / Lebensalter * 100
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Intelligenzmessung nach Wechsler
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Punkte für Textaufgaben -> zu Rohwert summieren -> in Altersgruppe vergleichen 
- Mittelwerte = 100 
- Standardanweichung = 15
IQ in z-Wert
- bei Normalverteilung IQ und z-Wert in Prozentränge (Perzentlie) 
Lösung ausblenden
  • 254418 Karteikarten
  • 7184 Studierende
  • 248 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Differentielle Psyvhologie Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Charakter

A:

Eine Person hat "Charakter", wenn sie moralisch integer und verantwortungsvoll handelt. 

Charakteristisch = Verhaltensweisen, die eine Person öfter zeigt.

Q:

Temperament

A:

- in der wissenschaftlichen Psychologie = Basis der Persönlichkeit, die früh beobachtbar, aber nicht ausdifferenziert ist. 

-eine spezifische Klasse von Persönlichkeitseigenschaften 

-Temperamentmerkmale als Eigenschaft, die Formaspekte des Verhaltens beschreiben, also wie sich eine Person verhält (aggressiv)

Q:

Temperament und Charakter

A:

Temperament = angeborenes, biologisches und umweltstablies Persönlichkeitsmerkmal, mit dem ein Individuum auf seine Umwelt/ ihren Körper reagiert 


Charakter = erworbene und von der Umwelt beeinflusste Verhaltens -, Denk- und Gefühlsmuster


-> beide beeinflussen sich gegenseitig

Q:

Disposition

A:

= ein Merkmal einer Person, dass eine mittelfristige zeitliche Stabilität aufweist 


- disponiert einen Menschen dazu, in bestimmten Situation ein bestimmtes Verhalten zu zeigen

Q:

State & Trait

A:

State = aktueller Zustand einer Person, der nicht stabil ist und sich verändert (Angst, Aufmerksamkeit, efindlichkeit)


Trait = eine überdauernde persönliche Eigenschaft oder ein Attribut, dass das Verhalten über verschiedene Situationen hinweg beeinflusst (Ängstlichkeit, Intelligenz, Extraversion)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Vier Disziplinen von William Stern  (Eigenschaftstheorien)

A:

- Differenzen zwischen Personen bzw. Merkmale im Mittelpunkt der Betrachtung 


-> Schema ignoriert, dass Eigenschaften zeitlich stabil sein sollen, deshalb spricht Stern von Merkmalen und nicht von Eigenschaften

-> Eigenschaften = konstant

Q:

Kovariationswürfel - Raymond Bernard Cattell (Eigenschaftstheorien)

A:

-> berücksichtigt die zeitliche Dimension in seinem Kovariationswürfel durch Hinzunahme von "Messgelegenheit"


- Kovariation -> gemeinsames variieren zweier oder mehrerer Merkmale 


Messgelegenheit:

-gleiches Messverfahren zu unterschiedlichen Zeitpunkten = langfristige Stabilität

- in unterschiedlichen Situationen = Transsituatuive Konsistenz 

Q:

Faktorenanalyse nach Cattell

A:

Reduktion von Eigenschaften auf übergeordnete Kategorien, um neue Eigenschaftsvariablen zu bekommen


Q:

Was meint Sigmund Freud mit dem Unbewussten in der Psychoanalyse?


A:

Das Unbewusste ist ein "Auffangbecken" für inakzeptable Gedanken, Wünsche, Gefühle & Erinnerungen sowie inakzeptable Leidenschaften, die wir verdrängen. 


Freud glaubte, er könne das Wirken des Unbewussten nicht nur in den freien Assoziationen, den Überzeugungen, Gewohnheiten und Symptomen erkennen, sondern auch in den Fehlleistungen (Person sagt/ tut etwas, weil das Unterbewusstsein ihm einen Streich spielt), den Versprechern und den Schreibfehlern

Q:
Intelligenzmessung Binrt
A:
Intelligenzalter = Grundalter + 12 * Anzahl der gelösten Aufgaben / Zahl der Aufgaben in der Altersstufe 
Q:
Intelligenzmessung nach Stern
A:
Intelligenzquotient = Intelligenzalter / Lebensalter * 100
Q:
Intelligenzmessung nach Wechsler
A:
Punkte für Textaufgaben -> zu Rohwert summieren -> in Altersgruppe vergleichen 
- Mittelwerte = 100 
- Standardanweichung = 15
IQ in z-Wert
- bei Normalverteilung IQ und z-Wert in Prozentränge (Perzentlie) 
Differentielle Psyvhologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Differentielle Psyvhologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Differentielle Psyvhologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Differentielle Psyvhologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Differentielle Psyvhologie