Diff. Psychologie at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Diff. Psychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Diff. Psychologie Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne 3 Eigenschaften von Emotionen nach der behavioristische Perspektive. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Emotionen sind „chaotische Zustände“ des Organismus

  • Reaktionsmuster, die durch bestimmte Umweltbedingungen ausgelöst werden

  • Durch Lernen erwirbt Organismus charakteristische emotionale Reaktionsweisen in Bezug

    auf Reize seiner Umwelt

  • Emotionen formbar durch Belohnung und Bestrafung

  • Drei angeborene Emotionen: Furcht, Wut, Liebe - werden aber in den ersten Lebenstagen

    durch Lernerfahrungen modifiziert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entsteht Verhalten? (Kognitiv)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhalten wird dadurch geleitet, dass eine Person bestimmte Konsequenzen des Verhaltens antizipiert und bewertet.

  • Sind diese Konsequenzen ein Ziel ist das Verhalten Mittel zur Erreichung

  • Um Konsequenzen zu bewerten müssen Informationen kognitiv verarbeitet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Disposition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bereitschaft sich in bestimmten Situationen gleich zu verhalten, aufgrund von Persönlichkeitseigenschaften

- Verhaltensunterschiede entstehen

- state/trait (aktueller Zustand/überdauernder Zustand) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie erklärt der Behaviorismus das Zustandekommen von Persönlickeitseigenschaften?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Menschliches Verhalten kann beliebig manipuliert werden (z.B Schaffung entsprechender Lern- Umweltbedingungen ) 

  • Personen sind vollständig Opfer ihrer Umwelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche wesentliche Kritikpunkte liegen gegen den Behaviorismus im Zusammenhang Persönlichkeitstheorie vor?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Strikte Einschränkung der Persönlichkeit auf Lernprozesse

  • Mangelhafte empirische Erfassbarkeit individueller Lernprozesse.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt das Reflektiv-Impulsiv-Modell nach Strack und Deutsch aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Reflektives System: Bewusste Entscheidung

  • Impulsives System: Assoziative Verknüpfungen und motivationale Orientierung beeinflussen

    Entscheidung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie die Psychographie (nach Stern)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eine Person in Bezug auf mehrere Merkmale

zB. Registrierung von Puls,Atemfequenz einer Person 

Idiographisch, personenorientiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie ein Beispiel für umweltstabile Persönlichkeitsmerkmale.

Was ist ein stabiles und unstabiles Merkmal ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Temperament 

stabil: resilient 
unstabil: nicht resilient (borderline)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Benennen Sie vier der 6 Theorien der heutigen empirischen Persönlichkeitspsychologie. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Biopsychologie 

(Aufbau,Struktur und Wirkzusammenhängen von körperlichen Prozessen auf das menschliche Verhalten, Wahrnehmung und psychischen Erleben)

- Eigenschaftstheorie 

(Beschreibung der Persönlichkeit; aus der Alltagspsychologie entwickelt)

- Behavioristische- und Lerntheorie 

- Kognitiv

(Wahrnehmen, denken, erkennen)

- Humanistisch 

- Psychodynamisch 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entstehen interindividuelle Verhalten- / Persönlichkeitsunterschiede?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Neurobiologische Systeme sprechen bei unterschiedlichen Personen verschieden leicht auf Reize an.

- Ängstlichkeit beispielsweise wird durch eine erhöhte Sensivität des Behavioral Inhibition System (BIS) erklärt.

- Aktiviert werden diese Systeme durch konditionierte Hinweise auf Bestrafung und Nichtbelohnung

- Individuelle Unterschiede in neurobiologischen Systemparametern sind teilweise genetisch bedingt, können durch Erfahrung verändert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Sie die Unterschiede von State&Trait ( Dispositionen)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- State: aktueller Zustand einer Person, der nicht stabil ist und sich verändert (Angst,Aufmerksamkeit)

- Trait: überdauernde persönliche Eigenschaft/Attribut, Verhalten wird über verschiedene Situationen hinweg beeinflusst (ängstlichkeit,Intelligenz)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Messen (zB. nach Asendorpf)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Messen bedeutet, Objekte Zahlen zuzuordnen, sodass Beziehungen zwischen den Zahlen den Beziehungen zwischen den Objekten entsprechen

Lösung ausblenden
  • 439891 Karteikarten
  • 10663 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Diff. Psychologie Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne 3 Eigenschaften von Emotionen nach der behavioristische Perspektive. 

A:
  • Emotionen sind „chaotische Zustände“ des Organismus

  • Reaktionsmuster, die durch bestimmte Umweltbedingungen ausgelöst werden

  • Durch Lernen erwirbt Organismus charakteristische emotionale Reaktionsweisen in Bezug

    auf Reize seiner Umwelt

  • Emotionen formbar durch Belohnung und Bestrafung

  • Drei angeborene Emotionen: Furcht, Wut, Liebe - werden aber in den ersten Lebenstagen

    durch Lernerfahrungen modifiziert.

Q:

Wie entsteht Verhalten? (Kognitiv)

A:

Verhalten wird dadurch geleitet, dass eine Person bestimmte Konsequenzen des Verhaltens antizipiert und bewertet.

  • Sind diese Konsequenzen ein Ziel ist das Verhalten Mittel zur Erreichung

  • Um Konsequenzen zu bewerten müssen Informationen kognitiv verarbeitet werden

Q:

Was versteht man unter Disposition?

A:

- Bereitschaft sich in bestimmten Situationen gleich zu verhalten, aufgrund von Persönlichkeitseigenschaften

- Verhaltensunterschiede entstehen

- state/trait (aktueller Zustand/überdauernder Zustand) 

Q:

Wie erklärt der Behaviorismus das Zustandekommen von Persönlickeitseigenschaften?

A:
  • Menschliches Verhalten kann beliebig manipuliert werden (z.B Schaffung entsprechender Lern- Umweltbedingungen ) 

  • Personen sind vollständig Opfer ihrer Umwelt

Q:
Welche wesentliche Kritikpunkte liegen gegen den Behaviorismus im Zusammenhang Persönlichkeitstheorie vor?
A:
  • Strikte Einschränkung der Persönlichkeit auf Lernprozesse

  • Mangelhafte empirische Erfassbarkeit individueller Lernprozesse.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sagt das Reflektiv-Impulsiv-Modell nach Strack und Deutsch aus?

A:
  • Reflektives System: Bewusste Entscheidung

  • Impulsives System: Assoziative Verknüpfungen und motivationale Orientierung beeinflussen

    Entscheidung

Q:

Definieren Sie die Psychographie (nach Stern)

A:

- Eine Person in Bezug auf mehrere Merkmale

zB. Registrierung von Puls,Atemfequenz einer Person 

Idiographisch, personenorientiert
Q:

Nennen Sie ein Beispiel für umweltstabile Persönlichkeitsmerkmale.

Was ist ein stabiles und unstabiles Merkmal ?
A:

Temperament 

stabil: resilient 
unstabil: nicht resilient (borderline)

Q:

Benennen Sie vier der 6 Theorien der heutigen empirischen Persönlichkeitspsychologie. 


A:

- Biopsychologie 

(Aufbau,Struktur und Wirkzusammenhängen von körperlichen Prozessen auf das menschliche Verhalten, Wahrnehmung und psychischen Erleben)

- Eigenschaftstheorie 

(Beschreibung der Persönlichkeit; aus der Alltagspsychologie entwickelt)

- Behavioristische- und Lerntheorie 

- Kognitiv

(Wahrnehmen, denken, erkennen)

- Humanistisch 

- Psychodynamisch 

Q:

Wie entstehen interindividuelle Verhalten- / Persönlichkeitsunterschiede?

A:

- Neurobiologische Systeme sprechen bei unterschiedlichen Personen verschieden leicht auf Reize an.

- Ängstlichkeit beispielsweise wird durch eine erhöhte Sensivität des Behavioral Inhibition System (BIS) erklärt.

- Aktiviert werden diese Systeme durch konditionierte Hinweise auf Bestrafung und Nichtbelohnung

- Individuelle Unterschiede in neurobiologischen Systemparametern sind teilweise genetisch bedingt, können durch Erfahrung verändert werden.

Q:

Nenne Sie die Unterschiede von State&Trait ( Dispositionen)


A:

- State: aktueller Zustand einer Person, der nicht stabil ist und sich verändert (Angst,Aufmerksamkeit)

- Trait: überdauernde persönliche Eigenschaft/Attribut, Verhalten wird über verschiedene Situationen hinweg beeinflusst (ängstlichkeit,Intelligenz)


Q:

Definition von Messen (zB. nach Asendorpf)

A:

Messen bedeutet, Objekte Zahlen zuzuordnen, sodass Beziehungen zwischen den Zahlen den Beziehungen zwischen den Objekten entsprechen

Diff. Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Diff. Psychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Diff. Psychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Diff. Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

psychologie

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
PSYCHOLOGIE

Universität Würzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Diff. Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Diff. Psychologie