Bilanzen & Steuern at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Bilanzen & Steuern an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bilanzen & Steuern Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Abschreibungsmethoden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Leistungsabschreibung
  • Zeitabschreibung
    • Linear
    • Degressiv
      • Geometrisch-degressiv
      • Arithmetisch-degressiv
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durchbrechung der Einzelbewertung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsatz der Einzelbewertung. 

Ausnahme: Bewertungsvereinfachungsverfahren

(Grund ist die Wirtschaftlichkeit. Einzelbewertungen sind nicht immer möglich oder zu aufwendig.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Eigenkapital

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ist eine Residualgröße (Rest).

= Aktiva - Passiva

= Vermögen - Schulden


Das Eigenkapital hat in der Bilanz die Funktion die Bilanzsumme auszugleichen.

Sind die Schulden größer als das Vermögen kommt es zu einem nicht durch das Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag auf der Aktivseite. Dann gibt es eine bilanzielle Überschuldung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gemildertes Niederstwertprinzip (Anlagevermögen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewertungsmaßstab 1. Stufe: Buchwert

Bewertungsmaßstab 2. Stufe: Zeitwert


Zeitwert < Buchwert:

  1. Abschreibungspflicht bei dauernder Wertminderung.
  2. Abschreibungsverbot bei vorübergehender Wertminderung.
  3. Abschreibungswahlrecht bei Finanzanlagen, auch bei nicht dauernder Wertminderung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Festwertbewertung (inkl. Voraussetzungen und Anpassung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zugänge werden sofort als Aufwand verbucht.
  • Keine planmäßigen Abschreibungen.
    • Bestand wird mit gleichbleibender Menge und gleichbleibendem Wert angesetzt. 
    • Keine jährliche Inventur erforderlich.


Voraussetzungen:

  • Für Sachanlagevermögen und Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe.
  • Vermögensgegenstände werden regelmäßig ersetzt.
  • Nachrangige Bedeutung für das Unternehmen.
  • Geringe Veränderungen.


Anpassung:

Inventurwert < Festwert: Festwert muss immer nach unten angepasst werden.

Inventurwert > Festwert: Festwert kann beibehalten werden. Bei Abweichung größer 10% muss der Wert nach oben angepasst werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition + Ziel, Daten und Instrumente der Jahresabschlussanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Jahresabschlussanalyse ist die Aufbereitung sowie Auswertung erkenntniszielorientierter Unternehmensinformationen mittels Kennzahlen und weiterer Instrumente.


Ziel: Informationsverbesserung zu besseren Beurteilung des Unternehmens.

Daten: Jahresabschluss im weiteren Sinne (Bilanz, GuV, Anhang, Lagebericht) und weitere Daten.

Instrumente: Aufbereitung (Strukturbilanz) und Auswertung der Daten (Kennzahlenbildung/-auswertung).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Internes Rechnungswesen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kostenrechnung: Dient der Information innerhalb des Unternehmens.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stufen der Bilanzaufstellung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Klärung, ob ein Objekt oder Vorgang grundsätzlich aufzunehmen ist. 

-> Ob? (Bilanzierung: Ansatz dem Grunde nach.)


2. Festlegung des Ausweisortes.

-> Wo? (Ausweis)


3. Bestimmung der Werthöhe.

-> Wie viel? (Bewertung: Ansatz der Höhe nach.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit:

Aktivierungsverbot

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Selbst geschaffene Marken, Drucktitel, Verlagsrechte, Kundenlisten oder vergleichbares immaterielles Anlagevermögen.
  • Originärer Firmen-/Geschäftswert (kein Vermögensgegenstand)
  • Gründungsaufwendungen
  • Aufwendungen für Eigenkapitalbeschaffung
  • Aufwendungen für Abschluss von Versicherungsverträgen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit:

Passivierungsverbot

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Übrige Rückstellungen
  • Eventualverbindlichkeiten, wie z.B. Bürgschaften (aber: "Vermerk unter dem Strich")
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bestandteile und Fristen des Jahresabschlusses bei Kapitalgesellschaften und Einzelunternehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kapitalgesellschaften:

  • Frist: 3 (Kleine/Kleinst) bzw. 6 Monate
  • Bestandteile:
    • Groß & Mittel: Bilanz, GuV, Anhang, Lagebericht
    • Klein: Bilanz, GuV, Anhang
    • Kleinst: Bilanz, GuV


Einzelunternehmen:

  • Frist: 12 Monate
  • Bestandteile: Bilanz, GuV
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit 

(Aktivierungs-/Passivierungsfähigkeit)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktivierungsfähig:

  • Vermögensgegenstände
  • Aktive Rechnungsabgrenzungsposten


Passivierungsfähig:

  • Rückstellungen
  • Verbindlichkeiten
  • Passive Rechnungsabgrenzungsposten
Lösung ausblenden
  • 430560 Karteikarten
  • 10344 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bilanzen & Steuern Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Abschreibungsmethoden

A:
  • Leistungsabschreibung
  • Zeitabschreibung
    • Linear
    • Degressiv
      • Geometrisch-degressiv
      • Arithmetisch-degressiv
Q:

Durchbrechung der Einzelbewertung

A:

Grundsatz der Einzelbewertung. 

Ausnahme: Bewertungsvereinfachungsverfahren

(Grund ist die Wirtschaftlichkeit. Einzelbewertungen sind nicht immer möglich oder zu aufwendig.)

Q:

Definition Eigenkapital

A:

Ist eine Residualgröße (Rest).

= Aktiva - Passiva

= Vermögen - Schulden


Das Eigenkapital hat in der Bilanz die Funktion die Bilanzsumme auszugleichen.

Sind die Schulden größer als das Vermögen kommt es zu einem nicht durch das Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag auf der Aktivseite. Dann gibt es eine bilanzielle Überschuldung.

Q:

Gemildertes Niederstwertprinzip (Anlagevermögen)

A:

Bewertungsmaßstab 1. Stufe: Buchwert

Bewertungsmaßstab 2. Stufe: Zeitwert


Zeitwert < Buchwert:

  1. Abschreibungspflicht bei dauernder Wertminderung.
  2. Abschreibungsverbot bei vorübergehender Wertminderung.
  3. Abschreibungswahlrecht bei Finanzanlagen, auch bei nicht dauernder Wertminderung.
Q:

Festwertbewertung (inkl. Voraussetzungen und Anpassung)

A:
  • Zugänge werden sofort als Aufwand verbucht.
  • Keine planmäßigen Abschreibungen.
    • Bestand wird mit gleichbleibender Menge und gleichbleibendem Wert angesetzt. 
    • Keine jährliche Inventur erforderlich.


Voraussetzungen:

  • Für Sachanlagevermögen und Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe.
  • Vermögensgegenstände werden regelmäßig ersetzt.
  • Nachrangige Bedeutung für das Unternehmen.
  • Geringe Veränderungen.


Anpassung:

Inventurwert < Festwert: Festwert muss immer nach unten angepasst werden.

Inventurwert > Festwert: Festwert kann beibehalten werden. Bei Abweichung größer 10% muss der Wert nach oben angepasst werden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition + Ziel, Daten und Instrumente der Jahresabschlussanalyse

A:

Die Jahresabschlussanalyse ist die Aufbereitung sowie Auswertung erkenntniszielorientierter Unternehmensinformationen mittels Kennzahlen und weiterer Instrumente.


Ziel: Informationsverbesserung zu besseren Beurteilung des Unternehmens.

Daten: Jahresabschluss im weiteren Sinne (Bilanz, GuV, Anhang, Lagebericht) und weitere Daten.

Instrumente: Aufbereitung (Strukturbilanz) und Auswertung der Daten (Kennzahlenbildung/-auswertung).

Q:

Internes Rechnungswesen

A:

Kostenrechnung: Dient der Information innerhalb des Unternehmens.

Q:

Stufen der Bilanzaufstellung

A:

1. Klärung, ob ein Objekt oder Vorgang grundsätzlich aufzunehmen ist. 

-> Ob? (Bilanzierung: Ansatz dem Grunde nach.)


2. Festlegung des Ausweisortes.

-> Wo? (Ausweis)


3. Bestimmung der Werthöhe.

-> Wie viel? (Bewertung: Ansatz der Höhe nach.)

Q:

Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit:

Aktivierungsverbot

A:
  • Selbst geschaffene Marken, Drucktitel, Verlagsrechte, Kundenlisten oder vergleichbares immaterielles Anlagevermögen.
  • Originärer Firmen-/Geschäftswert (kein Vermögensgegenstand)
  • Gründungsaufwendungen
  • Aufwendungen für Eigenkapitalbeschaffung
  • Aufwendungen für Abschluss von Versicherungsverträgen
Q:

Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit:

Passivierungsverbot

A:
  • Übrige Rückstellungen
  • Eventualverbindlichkeiten, wie z.B. Bürgschaften (aber: "Vermerk unter dem Strich")
Q:

Bestandteile und Fristen des Jahresabschlusses bei Kapitalgesellschaften und Einzelunternehmen

A:

Kapitalgesellschaften:

  • Frist: 3 (Kleine/Kleinst) bzw. 6 Monate
  • Bestandteile:
    • Groß & Mittel: Bilanz, GuV, Anhang, Lagebericht
    • Klein: Bilanz, GuV, Anhang
    • Kleinst: Bilanz, GuV


Einzelunternehmen:

  • Frist: 12 Monate
  • Bestandteile: Bilanz, GuV
Q:

Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit 

(Aktivierungs-/Passivierungsfähigkeit)

A:

Aktivierungsfähig:

  • Vermögensgegenstände
  • Aktive Rechnungsabgrenzungsposten


Passivierungsfähig:

  • Rückstellungen
  • Verbindlichkeiten
  • Passive Rechnungsabgrenzungsposten
Bilanzen & Steuern

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bilanzen & Steuern an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Bilanzen & Steuern an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Bilanzen & Steuern Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Steuern & Bilanzen

IST-Hochschule für Management

Zum Kurs
Bilanzen und Steuern

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Bilanzen und Steuern

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bilanzen & Steuern
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bilanzen & Steuern