Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Einführung in die Arbeitspsychologie an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Arbeitspsychologie Kurs an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz zu.

TESTE DEIN WISSEN

1. Hawthorne Studie & Human Relations Konzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hawthorne-Studie (Mayo, 1930): Hawthorne Werke der Western Electronic Company (1927-1932)


Feldstudie zum Einfluss verschiedener Umweltbedingungen (Beleuchtung, Arbeitszeit und Pausenregelungen) auf Arbeitsleistung, Verhalten und Gesundheit:

  –Studie I: Aufgabe: Montage von Telefonrelais; Methoden: Protokolle, Interviews, Fragebogen

           –Kontrollgruppe: Konstante Helligkeit

           –Experimentalgruppe: Systematische Variation der Helligkeit (Zu- bzw. Abnahme)


Verbesserung der Arbeitsleistung bei fast jeder Veränderung der Umweltbedingungen


Interpretation als Effekte der sozialen Situation
 (informale Beziehungen zwischen MA, Vorgesetzten, Forschern –  emotionale / motivationale Aspekte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung REFA-Normalleistung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«Unter REFA-Normalleistung wird eine Bewegungsausführung verstanden, die dem Beobachter hinsichtlich der Einzelbewegungen und ihrer Koordinierung besonders harmonisch, natürlich und ausgeglichen erscheint. Sie kann erfahrungsgemäß von jedem im erforderlichen Maße geeigneten, geübten und voll eingearbeiteten Arbeiter auf die Dauer und im Mittel der Schichtzeit erbracht werden, indem er die für die persönlichen Bedürfnisse und ggf. auch für Erholung vorgegebenen Zeiten einhält und die freie Entfaltung seiner Fähigkeiten nicht behindert wird.»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bilder der Arbeit der funktionsorientierten und automieorientierten Analyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Funktionsorientiert:

- Arbeit als Verrichtung

- Arbeit erfüllt betriebliche Funktionen, die als Anforderungen definiert werden

Autonomieorientiert:

- Arbeit als Tätigkeit

- Im Zentrum steht die Aufgabe, die den Menschen nicht nur fordert, sondern auch zu fördern vermag


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Methoden und Felder der Subjektpsychotechnik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklung von technischen Geräten und Simulatoren zur Eignungsdiagnostik


–Deutschland: Vergleich der Strassenbahnfahrleistung
(Reaktionszeit, Fehler, Gedächtnisleistung, Schreckreaktion)
 mit beruflichen Noten (42% Übereinstimmung) (Schackwitz, 1920)

Intelligenz- und Leistungstest (Papier und Bleistift)


–USA: 1‘726‘966 Pers. in 15 Monaten für Militär getestet (1. Weltkrieg)


Letzte Phase der Psychotechnik:

–Kurzpausen ® 6-11% Leistungssteigerung (Richter,1931)

–Ausgleichsarbeiten ® 15% Leistungssteigerung (Krause, 1933)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schlussfolgerungen Hawthorne Studien & Human Relations Konzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Industrielle Unternehmen besitzen neben ökonomischer auch soziale Funktion


–Menschen arbeiten nicht nur für Geld – sie haben auch soziale Motive („Nichtwirtschaftliche“ Belohnungen)

–Einfluss sozialer Arbeitsbedingungen auf Arbeitsleistung im Fokus


“Hawthorne-Effekt”: Offenbar sind es nicht primär die Bedingungsvariationen, die eine Leistungssteigerung bewirken, sondern die verbesserten sozialen Beziehungen 


Erweiterung der individuums-orientierten Arbeitspsychologie um eine sozialpsychologisch orientierte Perspektive


–Human Relations Bewegung hatte zum Ziel, die sozialen Beziehungen zu verbessern; keine grundlegenden Konzepte zur Veränderung von Arbeitsstrukturen entwickelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied Arbeitspsychologie und Organisationspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeitspsychologie
 Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeitstätigkeiten und Arbeitssystemen


Organisationspsychologie Erleben und Verhalten in Organisationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Relevante Aspekte der Psychosoziale Bedeutung von Arbeit: Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Inhalt der Arbeitstätigkeit

•Anforderungen, die aus der Arbeitstätigkeit resultieren

•zur Ausführung erforderliches Qualifikationsniveau

•gesellschaftliche Bewertung von Arbeitstätigkeit und -ergebnis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Analysestrategie der funktionsorientierten und automieorientierten Analyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Funktionsorientiert:

- Analytische Arbeitsanalyse

- Zergliederung der Arbeitsabläufe

- getrennte BEtrachtung von Mensch, Technik und Organisation


Automieorientiert:

- Synthetische Arbeitsanalyse

- Ganzheitliche Betrachtung von Arbeitsabläufen

- Integration von Mensch, Technik und Organisation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gestaltungselemente der humanisierung des Arbeitslebens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aufhebung extremer Arbeitsteilung

- Kombination von vorbereitenden, instandhaltenden und kontrollierenden mit ausführenden Tätigkeiten

–Flache Hierarchien

–Dezentrale Entscheidungsstrukturen

–Mitbestimmung am Arbeitsplatz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5 Beispiele für die Psychosoziale Bedeutung von Arbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktivität und Kompetenzen

–Lernen in und für die Arbeit, Kompetenzentwicklung

Zeitstrukturierung

–Tagesablauf, Lebensplanung

Kooperation und Kontakt

–soziale Eingebundenheit und Unterstützung

Gesellschaftliche und soziale Anerkennung

–Gefühl, gebraucht zu werden, Status, Prestige

Persönliche Identität

–Entwicklung von Selbstbild und Selbstwertgefühl

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theoretische Fundierung der Arbeitsanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Motivationstheoretische Ansätze


Tätigkeits- & handlungsregulationstheoretische Ansätze


Stresstheoretische & gesundheitspsychologische Konzepte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Paradigmen der Arbeitsanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Funktionsorientierte Ansätze 

–Arbeitsanalyse als Grundlage der „wissenschaftlichen Betriebsführung“ / Organisationsmodell X


Autonomieorientierte Ansätze

–Arbeitsanalyse als Grundlage autonomieorientierter Arbeitsgestaltungs- und Qualifizierungsstrategien analog zum Organisationsmodell Y


Kooperativ-partizipative Ansätze


Lösung ausblenden
  • 39745 Karteikarten
  • 758 Studierende
  • 53 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Arbeitspsychologie Kurs an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

1. Hawthorne Studie & Human Relations Konzept

A:

Hawthorne-Studie (Mayo, 1930): Hawthorne Werke der Western Electronic Company (1927-1932)


Feldstudie zum Einfluss verschiedener Umweltbedingungen (Beleuchtung, Arbeitszeit und Pausenregelungen) auf Arbeitsleistung, Verhalten und Gesundheit:

  –Studie I: Aufgabe: Montage von Telefonrelais; Methoden: Protokolle, Interviews, Fragebogen

           –Kontrollgruppe: Konstante Helligkeit

           –Experimentalgruppe: Systematische Variation der Helligkeit (Zu- bzw. Abnahme)


Verbesserung der Arbeitsleistung bei fast jeder Veränderung der Umweltbedingungen


Interpretation als Effekte der sozialen Situation
 (informale Beziehungen zwischen MA, Vorgesetzten, Forschern –  emotionale / motivationale Aspekte)

Q:

Bedeutung REFA-Normalleistung

A:

«Unter REFA-Normalleistung wird eine Bewegungsausführung verstanden, die dem Beobachter hinsichtlich der Einzelbewegungen und ihrer Koordinierung besonders harmonisch, natürlich und ausgeglichen erscheint. Sie kann erfahrungsgemäß von jedem im erforderlichen Maße geeigneten, geübten und voll eingearbeiteten Arbeiter auf die Dauer und im Mittel der Schichtzeit erbracht werden, indem er die für die persönlichen Bedürfnisse und ggf. auch für Erholung vorgegebenen Zeiten einhält und die freie Entfaltung seiner Fähigkeiten nicht behindert wird.»

Q:

Bilder der Arbeit der funktionsorientierten und automieorientierten Analyse

A:

Funktionsorientiert:

- Arbeit als Verrichtung

- Arbeit erfüllt betriebliche Funktionen, die als Anforderungen definiert werden

Autonomieorientiert:

- Arbeit als Tätigkeit

- Im Zentrum steht die Aufgabe, die den Menschen nicht nur fordert, sondern auch zu fördern vermag


Q:

Methoden und Felder der Subjektpsychotechnik

A:

Entwicklung von technischen Geräten und Simulatoren zur Eignungsdiagnostik


–Deutschland: Vergleich der Strassenbahnfahrleistung
(Reaktionszeit, Fehler, Gedächtnisleistung, Schreckreaktion)
 mit beruflichen Noten (42% Übereinstimmung) (Schackwitz, 1920)

Intelligenz- und Leistungstest (Papier und Bleistift)


–USA: 1‘726‘966 Pers. in 15 Monaten für Militär getestet (1. Weltkrieg)


Letzte Phase der Psychotechnik:

–Kurzpausen ® 6-11% Leistungssteigerung (Richter,1931)

–Ausgleichsarbeiten ® 15% Leistungssteigerung (Krause, 1933)

Q:

Schlussfolgerungen Hawthorne Studien & Human Relations Konzept

A:

Industrielle Unternehmen besitzen neben ökonomischer auch soziale Funktion


–Menschen arbeiten nicht nur für Geld – sie haben auch soziale Motive („Nichtwirtschaftliche“ Belohnungen)

–Einfluss sozialer Arbeitsbedingungen auf Arbeitsleistung im Fokus


“Hawthorne-Effekt”: Offenbar sind es nicht primär die Bedingungsvariationen, die eine Leistungssteigerung bewirken, sondern die verbesserten sozialen Beziehungen 


Erweiterung der individuums-orientierten Arbeitspsychologie um eine sozialpsychologisch orientierte Perspektive


–Human Relations Bewegung hatte zum Ziel, die sozialen Beziehungen zu verbessern; keine grundlegenden Konzepte zur Veränderung von Arbeitsstrukturen entwickelt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Unterschied Arbeitspsychologie und Organisationspsychologie

A:

Arbeitspsychologie
 Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeitstätigkeiten und Arbeitssystemen


Organisationspsychologie Erleben und Verhalten in Organisationen

Q:

Relevante Aspekte der Psychosoziale Bedeutung von Arbeit: Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung

A:

•Inhalt der Arbeitstätigkeit

•Anforderungen, die aus der Arbeitstätigkeit resultieren

•zur Ausführung erforderliches Qualifikationsniveau

•gesellschaftliche Bewertung von Arbeitstätigkeit und -ergebnis

Q:

Analysestrategie der funktionsorientierten und automieorientierten Analyse

A:

Funktionsorientiert:

- Analytische Arbeitsanalyse

- Zergliederung der Arbeitsabläufe

- getrennte BEtrachtung von Mensch, Technik und Organisation


Automieorientiert:

- Synthetische Arbeitsanalyse

- Ganzheitliche Betrachtung von Arbeitsabläufen

- Integration von Mensch, Technik und Organisation

Q:

Gestaltungselemente der humanisierung des Arbeitslebens

A:

- Aufhebung extremer Arbeitsteilung

- Kombination von vorbereitenden, instandhaltenden und kontrollierenden mit ausführenden Tätigkeiten

–Flache Hierarchien

–Dezentrale Entscheidungsstrukturen

–Mitbestimmung am Arbeitsplatz

Q:

5 Beispiele für die Psychosoziale Bedeutung von Arbeit

A:

Aktivität und Kompetenzen

–Lernen in und für die Arbeit, Kompetenzentwicklung

Zeitstrukturierung

–Tagesablauf, Lebensplanung

Kooperation und Kontakt

–soziale Eingebundenheit und Unterstützung

Gesellschaftliche und soziale Anerkennung

–Gefühl, gebraucht zu werden, Status, Prestige

Persönliche Identität

–Entwicklung von Selbstbild und Selbstwertgefühl

Q:

Theoretische Fundierung der Arbeitsanalyse

A:

Motivationstheoretische Ansätze


Tätigkeits- & handlungsregulationstheoretische Ansätze


Stresstheoretische & gesundheitspsychologische Konzepte

Q:

Paradigmen der Arbeitsanalyse

A:

Funktionsorientierte Ansätze 

–Arbeitsanalyse als Grundlage der „wissenschaftlichen Betriebsführung“ / Organisationsmodell X


Autonomieorientierte Ansätze

–Arbeitsanalyse als Grundlage autonomieorientierter Arbeitsgestaltungs- und Qualifizierungsstrategien analog zum Organisationsmodell Y


Kooperativ-partizipative Ansätze


Einführung in die Arbeitspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Arbeitspsychologie an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Für deinen Studiengang Einführung in die Arbeitspsychologie an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Arbeitspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Arbeitspsychologie