Theorien at FernUniversität In Hagen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Theorien an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Theorien Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Dissonanz und Definition einer dissonanten Beziehung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als unangenehm empfundener Zustand der Spannung

Entstehung:

  • wenn zwei Kognitionen im Widerspruch zueinander stehen oder
  • wenn eine Kognition und ein relevantes Verhalten psychologisch
    unvereinbar sind.


“X and Y are dissonant if not-x follows from y”

Aus Y → X = Konsonanz

Aus Y → nicht X = Dissonanz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reduktion von Dissonanz zwischen Überzeugungen und Verhalten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Veränderung

  1. des eigenen Verhaltens
  2. der Überzeugung
  3. der Wahrnehmung des Verhaltens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Quellen von Dissonanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Logische Unvereinbarkeit (psychologisch, Rational)
  • Individuelles Verhalten und kulturelle Normen
  • Spezifische und generelle Überzeugungen
  • Aktuelle und vergangene Erfahrungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Ausmaß von Dissonanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Größe der Dissonanz (oder Konsonanz) nimmt zu, wenn die Wichtigkeit oder die Bedeutung der Elemente zunimmt.
  • Die Gesamtmenge der Dissonanz ist eine Funktion des gewichteten Anteils aller relevanten Beziehungen zwischen den beiden dissonanten Clustern.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Veränderungen kognitiver Elemente


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Addition neuer konsonanter Elemente nach einer Entscheidung: weitere Argumente suchen, die die getroffene Entscheidung bekräftigen
  2. Subtraktion von dissonanten kognitiven Elementen: Verdrängung, Umbewertung, Uminterpretation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2. Theorie sozialer Vergleichsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibt, weshalb und unter welchen Bedingungen andere Personen für soziale Vergleiche ausgewählt werden und welche psychologischen Konsequenzen sich aus dem Vergleich ergeben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Hypothese : Drive to evaluate his opinions and abilities

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abhängig von Vergleichsdimensionen

Ziel: Umweltkontrolle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2 Hypothese: If objective, non-social means are not available, people evaluate their opinions and abilities by comparison respectively with the opinions and abilities of others.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ohne objektive oder soziale Vergleiche sind die eigenen Einschätzungen von Meinungen und Fertigkeiten instabil.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Hypothese: Tendency to compare oneself with some other specific person decreases as the difference between his opinion or ability and one’s own increases.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ähnlichkeitshypothese

Je größer die Ähnlichkeit, desto wahrscheinlicher, dass Person ausgewählt wird.

Wenn einzig verfügbare Vergleichsperson sehr unterschiedlich ist, dann ist die resultierende Einschätzung der eigenen Meinung und/oder Fertigkeit ungenau.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Hypothese: Aufwärtsvergleiche

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zur Verbesserung eigener Fertigkeiten, vergleichen mit Personen, die besser sind
als man selbst.

Bei Meinungen Ziel: Reduktion von Unsicherheit bei Konstruktion der eigenen sozialen Realität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5. Hypothese: non-social restraints make it difficult/impossible to change one’s ability. These are largely absent for opinions.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Die Theorie kognitiver Dissonanz Festinger

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibt, weshalb und unter welchen Bedingungen der Zustand kognitiver Dissonanz entsteht und welche psychologischen und behavioralen Konsequenzen sich aus diesem Zustand ergeben.

Lösung ausblenden
  • 358357 Karteikarten
  • 7871 Studierende
  • 100 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Theorien Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Dissonanz und Definition einer dissonanten Beziehung

A:

Als unangenehm empfundener Zustand der Spannung

Entstehung:

  • wenn zwei Kognitionen im Widerspruch zueinander stehen oder
  • wenn eine Kognition und ein relevantes Verhalten psychologisch
    unvereinbar sind.


“X and Y are dissonant if not-x follows from y”

Aus Y → X = Konsonanz

Aus Y → nicht X = Dissonanz

Q:

Reduktion von Dissonanz zwischen Überzeugungen und Verhalten

A:

Veränderung

  1. des eigenen Verhaltens
  2. der Überzeugung
  3. der Wahrnehmung des Verhaltens
Q:

4 Quellen von Dissonanz

A:
  • Logische Unvereinbarkeit (psychologisch, Rational)
  • Individuelles Verhalten und kulturelle Normen
  • Spezifische und generelle Überzeugungen
  • Aktuelle und vergangene Erfahrungen
Q:

Das Ausmaß von Dissonanz

A:
  • Die Größe der Dissonanz (oder Konsonanz) nimmt zu, wenn die Wichtigkeit oder die Bedeutung der Elemente zunimmt.
  • Die Gesamtmenge der Dissonanz ist eine Funktion des gewichteten Anteils aller relevanten Beziehungen zwischen den beiden dissonanten Clustern.
Q:

Veränderungen kognitiver Elemente


A:
  1. Addition neuer konsonanter Elemente nach einer Entscheidung: weitere Argumente suchen, die die getroffene Entscheidung bekräftigen
  2. Subtraktion von dissonanten kognitiven Elementen: Verdrängung, Umbewertung, Uminterpretation
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

2. Theorie sozialer Vergleichsprozesse

A:

Beschreibt, weshalb und unter welchen Bedingungen andere Personen für soziale Vergleiche ausgewählt werden und welche psychologischen Konsequenzen sich aus dem Vergleich ergeben.

Q:

1. Hypothese : Drive to evaluate his opinions and abilities

A:

Abhängig von Vergleichsdimensionen

Ziel: Umweltkontrolle

Q:

2 Hypothese: If objective, non-social means are not available, people evaluate their opinions and abilities by comparison respectively with the opinions and abilities of others.

A:

Ohne objektive oder soziale Vergleiche sind die eigenen Einschätzungen von Meinungen und Fertigkeiten instabil.

Q:

3. Hypothese: Tendency to compare oneself with some other specific person decreases as the difference between his opinion or ability and one’s own increases.

A:

Ähnlichkeitshypothese

Je größer die Ähnlichkeit, desto wahrscheinlicher, dass Person ausgewählt wird.

Wenn einzig verfügbare Vergleichsperson sehr unterschiedlich ist, dann ist die resultierende Einschätzung der eigenen Meinung und/oder Fertigkeit ungenau.

Q:

4. Hypothese: Aufwärtsvergleiche

A:

Zur Verbesserung eigener Fertigkeiten, vergleichen mit Personen, die besser sind
als man selbst.

Bei Meinungen Ziel: Reduktion von Unsicherheit bei Konstruktion der eigenen sozialen Realität

Q:

5. Hypothese: non-social restraints make it difficult/impossible to change one’s ability. These are largely absent for opinions.

A:

-

Q:

1. Die Theorie kognitiver Dissonanz Festinger

A:

Beschreibt, weshalb und unter welchen Bedingungen der Zustand kognitiver Dissonanz entsteht und welche psychologischen und behavioralen Konsequenzen sich aus diesem Zustand ergeben.

Theorien

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Theorien an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang Theorien an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Theorien Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Theorien

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Theorie

RWTH Aachen

Zum Kurs
A2 Theorien

FHS St.Gallen

Zum Kurs
Theorie

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
A2 Theorien

Universität St. Gallen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Theorien
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Theorien