M5 Entwicklungspsychologie at FernUniversität in Hagen

Flashcards and summaries for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist "empirische" Wissenschaft?

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist ein psychologisches Konstrukt

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was bedeutet Operationalisierung

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was sind die Vor- bzw. Nachteile einer Fragebogenuntersuchung

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was sind display rules und wie können Sie erforscht werden

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was bedeutet Generalisierung

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist mit ökologischer Validität gemeint

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was unterscheidet den nomothetischen vom idiographischen wissenschaftlichen Ansatz

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was kennzeichnet den "soziogenetischen" Ansatz und welche Vertreter kann man ihm zuordnen

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was bedeutet "I" und "ME" bei George Herbert Mead

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist das Kultivationsprinzip

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was bedeutet das Konzept der "Zone der nächsten Entwicklung" von Lev Vygotsky?

Your peers in the course M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

M5 Entwicklungspsychologie

Was ist "empirische" Wissenschaft?
Erfahrungswissenschaft;
Mithilfe von systematischen Methoden werden Objekte und Sachverhalte der realen Welt untersucht

M5 Entwicklungspsychologie

Was ist ein psychologisches Konstrukt
Eine gedankliche Hilfskonstruktion für die Beschreibung von Phänomenen, die der direkten Beobachtung nicht zugänglich sind, sondern nur aus anderen beobachtbaren Daten erschlossen werden können.

M5 Entwicklungspsychologie

Was bedeutet Operationalisierung
umfasst eine Spezifikation der Erhebenunsmethode, des Erhebungsinstruments, der Teile des Instruments, die zur Gewinnung der empirischen Informationen benutzt werden sollen, sowie schließlich der Art der Aufbereitung dieser Informationen für die eigentliche Analyse

M5 Entwicklungspsychologie

Was sind die Vor- bzw. Nachteile einer Fragebogenuntersuchung
Vorteile: kosteneffektiv, praktisch, liefert schnelle Resultate, Skalierbarkeit möglich, Anonymität gegeben, Standardisierung, Vergleichbarkeit der Ergebnisse
Nachteile: soziale Erwünschtheit, unterschiedliche Auffassung und Interpretation möglich

M5 Entwicklungspsychologie

Was sind display rules und wie können Sie erforscht werden
Darstellungsregeln, die den Ausdruck von Emotionen in Abhängigkeit vom soziokulturellen Kontext und dem situativen Kontext modifizieren
Bsp: Belohnungsaufschubsparadigma von W. Mischel

M5 Entwicklungspsychologie

Was bedeutet Generalisierung
Von einer Stichprobe auf die Grundgesamtheit schließen.
Voraussetzung dafür ist (bei experimentellen Designs) die Randomisierung

M5 Entwicklungspsychologie

Was ist mit ökologischer Validität gemeint
das Ausmaß, indem dei von (iner) Vpn in einer wissenschafltichen Umgebung erlebte Umwelt die Eigenschaften hat , die der Forscher voraussetzt

M5 Entwicklungspsychologie

Was unterscheidet den nomothetischen vom idiographischen wissenschaftlichen Ansatz
nomothetisch: Ziel ist, allgemeingültige Gesetze zu finden
idiografisch: Einzelfall zu beschreiben

M5 Entwicklungspsychologie

Was kennzeichnet den "soziogenetischen" Ansatz und welche Vertreter kann man ihm zuordnen
Soziogenetisch: Ansätze betonen die soz. Genese psychischer Funktionen, postulieren jedoch keine soz. Determiniertheit, indem sich der Mensch selbst aktiv + selektiv mit seiner Welt auseinandersetzt, schafft er sich selbst und seine Welt
Vertreter: George Herbert Mead; Georg Simmel, Lev Vygotsky

M5 Entwicklungspsychologie

Was bedeutet "I" und "ME" bei George Herbert Mead
Sind unterscheidbare, jedoch aufeinander bezogene Phasen des Selbst
Me: Strukturelle, konventionelle, über die Zeit stabile Komponente, internalisierte Haltung des generalized other
I: reflexiv; immer wieder neue, wechselnde Perspektive, nicht unmittelbar zugänglich
Das ME repräsentiert die Vergangenheit, das I die irreversible Dynamik der Gegenwart, die zur Restrukturierung des ME in der Zukunft führt. Das I ist ein Prozess, der Strukturen durchbricht und verändert. Das ME ist dabei die symbolische Struktur, die die Operation des I erst möglich macht

M5 Entwicklungspsychologie

Was ist das Kultivationsprinzip
Objektive Kultur: nur in sofern förderlich, als er (der Mensch) sie in subjektive Kultur umsetzen kann
Subjektive Kultur: eigene Formung und Verinnerlichung der Kultur
Kulturvation: wechselseitiger Prozess; über die Kultivation der Welt, der Dinge, kultivieren wir uns selbst
Ohne Kultur bleibt die menschliche Entwicklung "stecken", kann niemals ihr Potenziale voll ausschöpfen

M5 Entwicklungspsychologie

Was bedeutet das Konzept der "Zone der nächsten Entwicklung" von Lev Vygotsky?
Entwicklung spielt sich in einem Bereich, einer Zone zwischen Gegenwart - der Zone der aktuellen Entwicklung - und Zukunft ab.
In dieser Zone der nächsten Entwicklung sind potentielle Entwicklungspfade nur rudimentär angelegt

Sign up for free to see all flashcards and summaries for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FernUniversität in Hagen overview page

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Biologische Psychologie und Allgemeine Psychologie II: Lernen, Motivation, Emotion

Sozialpsychologie

Entwicklungspsychologie

dkakndoiw

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Siegler Einführung I

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

Einführung in die Forschungsmethoden

M1.1 9. Emotionen und Motivation

M2 - Statistik

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Einfügrung in die Psychologie

MOTIVATION/ EMOTION

Psychoneuroendokrinologie

Intrinsische Motivation

Superquiz M1

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie

Psychologie Unit 3

Synaptische Erregung & Hemmung

Synaptische Transmitter und Modulatoren

Ziele auswählen und umsetzen

10 Leistungsmotiv/Training

Alltagsgedächtnis

Motivation - Volition

ATTRIBUTION

Rolle von Erleben, Physiologie und Interpretation

Emotionsausdruck

Emotion und neuronale Grundlagen

bildungspsychologie

Emotionales Konditionieren

Fragebogen- und Testkonstruktion

Englisch Grundwortschatz

Französisch Grundwortschatz

Biopsychologie 1

Biopsychologie 2

Statistik

M3b Biologische Psychologie

M1 - Einführung in die Psychologie

Allgemeine Thema 1 Wahrnehmung

M1 Allgemeine Psychologie

schlüsselbegriffe Modul 1

Allgemeine Thema Aufmersamkeit&leistung

M1 Psychologie und kulturelle Vielfalt

36601 Psychologie Pearson

Die menschliche Persönlichkeit

Einführung Statistik

36601 LK Fremd

Bildungspsychologie

Sozialpsychologie

Community psychologie komplett

Psychotherapie

Einführung in die Psychologie

Berliner Zeitung Sales Manager

M3b Biologische und Allgemeine Psychologie

M5 Entwicklungspsychologie (Karina)

arbeite- und organisationspsychologie

Statistik M2

M1 Lernen

M1 Bewusstsein

M1 Lernen

M1 kognitive Prozesse

M1 Emotion&Motivation

M1 Wahrnehmung

Trans* Übungen für SDL Verlag

M1 Einführung in die Psychologie

M1 Persönlichkeit

M1 Sozialpsychologie

M1 Biologische Grundlagen

Testtheorien und Testkonstruktion

Modul 3a. Allgemein Psychologie. KOGNITION

Modul 3a

Modul 3b

Modul 3b. Biopsychologie. (Lernen, Motivation, Emotion)

M5 Entwicklungspsychologie (ich)

Entwicklungspsychologie

Sozialpsychologie

M1 Einführung Psychologie Unit 1

M1 Einführung Psychologie

M3a - Allgemeine Psychologie 1 (Kognition)

Einführung in die Forschungsmethoden

M3b - Biologische Psychologie

M1 Einführung Psychologie

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for M5 Entwicklungspsychologie at the FernUniversität in Hagen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards