Konzerncontrolling at FernUniversität in Hagen

Flashcards and summaries for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Zusammenfassung Begriff Konzerncontrolling

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Merkmale der ergebnisorientierten Steuerung?

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Aufgabe des/r zentralen Controllers/in?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Aufgabe des/r lokalen Controllers/in

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Vor- und Nachteile der funktionsorientierten Spezialisierung im Konzerncontrolling

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Strategisches und operatives Konzerncontrolling

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Abgrenzung des Begriffs der Tochtergesellschaften

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Informationsfunktion 

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Zielsetzungen des Konzerncontrollings

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Ziele des Konzerncontrollings

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Merksatz

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Vor- und Nachteile der Nutzung von Jahresabschlussdaten zu Controllingzwecken?

Your peers in the course Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Konzerncontrolling

Zusammenfassung Begriff Konzerncontrolling

unter Konzerncontrolling die Steuerung von Beteiligungen, d.h. die Planung und Kontrolle der in den Beteiligungen durchgeführten Betriebs- und Geschäftsprozessen verstanden wird

Konzerncontrolling

Merkmale der ergebnisorientierten Steuerung?

  • Kennzahlen und Kennzahlensysteme ersetzen Budgetierungssysteme
  • Zentralcontrolling der Muttergesellschaft konzentriert sich auf strategische Planung und Kontrolle der von Konzernleitung verfolgten Zielsetzungen
  • Zentralcontrolling überlässt lokalem Controlling der Tochtergesellschaften Ausführung und Überwachung operativen Tätigkeiten
  • Koordination lokalen Tätigkeiten erfolgt überwiegend durch technokratische Steuerung (z.B. anhand finanzieller Leistungsbeurteilungen auf Basis absoluter und/oder relativer Wertgrößen)

Konzerncontrolling

Aufgabe des/r zentralen Controllers/in?

  • st eine Unterstützungseinheit, die in zwei Richtungen arbeitet
  • zum einen: Berater/in der Unternehmensleitung der Führungsgesellschaft => bereitet Informationen auf und liefert Anregungen und Vorschläge für Beteiligungsstrategie des Gesamtkonzerns
  • zum anderen: begleitet und überwacht Geschehen in den Tochtergesellschaften und übernimmt ggf. Rolle Beraters oder Coaches

Konzerncontrolling

Aufgabe des/r lokalen Controllers/in

  • unterhält Beziehungen zum zentralen Controlling und zur Unternehmensleitung der Tochtergesellschaft
  • zum einen: Berichterstatter/in an das zentrale Controlling
  • zum anderen: informiert und berät Unternehmensleitung der Tochtergesellschaften in typischen Controllingfragen (z.B. Gewinnentwicklung, Investitionsplanung)
  • darüber hinaus: Informationsbeziehungen horizontaler Art zu anderen Tochtergesellschaften

Konzerncontrolling

Vor- und Nachteile der funktionsorientierten Spezialisierung im Konzerncontrolling

  • Vorteil: weitgehend überschneidungsfreie und klar trennbare Aufgabenverteilung zwischen zentralem und lokalen Controlling
  • Nachteil: sowohl zentrales wie auch lokales Controlling verliert Problembewusstsein für jeweils von anderen Seite wahrzunehmenden Aufgaben

Konzerncontrolling

Strategisches und operatives Konzerncontrolling

üblicherweise wird im Konzerncontrolling zwischen strategischen und operativen Zielsetzungen unterschieden

  • strategische Konzerncontrolling: dient Planung und Kontrolle Erfolgspositionen und Erfolgspotenziale von Tochtergesellschaften im Rahmen Unternehmensentwicklung
    • Hauptzielsetzung: Beratung bei Formulierung von Beteiligungsstrategien und -zielen sowie bedeutenden Investitionen und Desinvestitionen
  • operative Konzerncontrolling: dient Umsetzung strategischer Absichten in operative Ziele und Maßnahmen
    • Hauptzielsetzungen liegen in folgenden Ablauf: Zielformulierung, Ermittlung und Überwachung der Zielerreichung, Abweichungsanalysen, ggf. Korrekturen und Eingriffe im Ausnahmefall

Konzerncontrolling

Abgrenzung des Begriffs der Tochtergesellschaften

  • je nachdem, wie groß Umfang der Spielarten von Unternehmensverbindungen, die zum Beteiligungsbegriff gezählt werden, lässt sich zwischen einem Beteiligungscontrolling im engeren und einem Beteiligungscontrolling im weiteren Sinne unterscheiden
  • von engeren Auslegung des Beteiligungscontrollings spricht man, wenn lediglich rechtlich selbständige Tochtergesellschaften als Beteiligungen angesehen werden
  • zum Beteiligungscontrolling im weiteren Sinne zählt man neben Steuerung rechtlich selbständiger Tochtergesellschaften auch Steuerung alle anderen juristisch nicht erfassten, real existierenden Formen von Unternehmensverbindungen, wie z.B. Joint Ventures, Gemeinschaftsunternehmen, strategische Allianzen

Konzerncontrolling

Informationsfunktion 

Gleichbedeutend neben der Umsetzung der Koordinationsfunktion steht die Umsetzung der Informationsfunktion als zweiter maßgebender Controllingzweck.


Austausch von Informationen zwischen zentralen und lokalen Controlling orientiert sich an Informationsbedarf der betreffenden Stellen.


Wert einer Information für Konzerncontroller zur Wahrnehmung seiner Aufgaben richtet sich in erster Linie nach Aktualität und Genauigkeit der vorliegenden Daten.

Konzerncontrolling

Zielsetzungen des Konzerncontrollings

  • Ziel- und Strategieabstimmung zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft,
  • Ziel- und Strategieabstimmung zwischen den Tochtergesellschaften
  • Unternehmenswertsteigerung der Muttergesellschaft
  • Unternehmenswertsteigerung der Tochtergesellschaften
  • Sicherstellung eines konzerneinheitlichen Entscheidungsverhaltens
  • Überwachung der Zielerfüllung bei den Tochtergesellschaften
  • Ermittlung des Erfolgsbeitrags der Tochtergesellschaften
  • Beurteilung geplanter Beteiligungserwerbungen

Konzerncontrolling

Ziele des Konzerncontrollings

Zielsetzungen des Konzerncontrollings unterscheiden sich nur unwesentlich von denen des allgemeinen Controllings. Als oberste Zielsetzung des Controllings gilt Unterstützung der zentralen sowie lokalen Unternehmensleitung bei der nachhaltigen Sicherung der Unternehmensexistenz (aus langfristiger Sicht) sowie des Unternehmenserfolgs (aus kurzfristiger Sicht). Daraus ableitbar sind beiden maßgebenden Unterziele Koordinations- und Informationsfunktion des Controllings.

Konzerncontrolling

Merksatz

Innerhalb des Konzerncontrollings ist sowohl der Einsatz funktions-, als auch ob-

jektorientierter Spezialisierungsvarianten sowie deren Mix möglich. Der Vorteil funktionsori-

entierter Spezialisierung liegt darin, dass es zu einer weitgehend überschneidungsfreien und

klar trennbaren Aufgabenverteilung zwischen dem zentralen und dem lokalen Controlling

kommt. Demgegenüber fördert eine objektorientierte Spezialisierung das Problembewusst-

sein für die jeweils von der anderen Seite wahrzunehmenden Aufgaben

Konzerncontrolling

Vor- und Nachteile der Nutzung von Jahresabschlussdaten zu Controllingzwecken?

Nachteile:

  • Daten aus Jahresabschluss unterliegen zahlreichen Ansatz- und Bewertungswahlrechten
  • unterschiedliche betriebswirtschaftliche Konzeptionen (Gesamt-/Umsatzkostenverfahren oder Teil-/Vollkostenverfahren)
  • vergangenheitsorientiert

Vorteile:

  • Einschränkung von Ansatz- und Bewertungswahlrechten innerhalb Konzerns durch strikte Bilanzierungsrichtlinien
  • Vergangenheitslastigkeit abschwächen durch Quartals- bzw. Monatsabschlüsse (höhere Aktualität) 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FernUniversität in Hagen overview page

Business/IT-Alignment 2

Business Intelligence

Internationales Managment

Business/ IT Alignment

IT Governance

32711 Business Intelligence

Zukunftsweisende Führung

Business Intelligence

Internationales Management

31771 - Informationsmanagement

SAP_TS410

Controlling at

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Beteiligungs- & Konzerncontrolling at

Hochschule Darmstadt

Controlling at

Fachhochschule Campus 02 Graz

Controlling at

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Controlling at

LMU München

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Konzerncontrolling at other universities

Back to FernUniversität in Hagen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Konzerncontrolling at the FernUniversität in Hagen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards