BWL at FernUniversität In Hagen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für BWL an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Maximumvariante

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit gegebenen Mitteln die größtmögliche Wirkung erzielen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Probleme der Beschaffungsplanung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bedarfsplanung

- Bestellmengenplanung

- Bestellzeitpunktplanung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Selbstständige Gründung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das neu gegründete Unternehmen ist rechtlich unabhängig von bereits exitierenden Unternehmen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Investition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auszahlung vor Einzahlung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lagerkosten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... bestehen aus durchschnittlichem Lagerbestandswert, Lagerdauer und Lagerkostensatz (umfasst die Zinskosten für das gebundene Kapital und die Kosten für Wartung und Pflege der Lagerbestände)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unselbstständige Gründung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gegründetes Unternehmen ist entweder nur rechtlich, oder rechtlich und wirtschaftlich von einem bestehenden Unternehmen abhängig.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionen (Graphen) der BWL

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewinnfunktoin G(x)

Kapitalbedarfsfunktion K(x)

Produktionsmenge x

Rentabilitätsfunktion (Durchschnittsrendite) R(x)=G(x)/K(x)

Grenzrenditefunktion G'(x)/K'(x)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formen von Kaptialgesellschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

- Aktiengesellschaft (AG)

- Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unternehmer als Entdecker und Nutzer von Arbitrage nach Kirzner

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidungsträger der auch ohne eigene Produktion aufgrund seiner unternehmerischen Findigkeit Preisdifferenzen vor den anderen Marktteilnehmern bemerkt und mit Gewinn verwertet:

- räumliche Arbitrage: Unterschiedliche Preise zur gleiche Zeit auf unterschiedlichen Märkten

- zeitliche Arbitrage: Unteschiedliche Preise auf dem gleichen oder unterschiedlichen Märkten zu unterschiedlichen Zeiten. Formen davon: - Spekulation: Nutzung von Differenzen von gegenwärtigen und zukünftigen Preisen - Innovation: Schaffung eines neuen Produkts oder einer neuen Methode für den möglichen künftigen Erfolg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bruttobedarf/Nettobedarf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bruttobedarf: Bedarf an einem Bauteil innerhalb von einer Periode

Nettobedarf: Nach Abgleich zwischen Bruttobedarf und Lagerbeständen bestehender Bedarf (möglichweise ist der ruttobedarf durch die Lagersbestände bereits gedeckt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kapitalgesellschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unternehmen die von der personellen Identität ihrer Mitglieder unabhängig sind und dadurch eine Körperschaft mit eigener juristischer Personalität bilden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rationales disponieren über knappe Ressourcen zur Besürfnisbefriedigung

Lösung ausblenden
  • 357976 Karteikarten
  • 7871 Studierende
  • 100 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Maximumvariante

A:

Mit gegebenen Mitteln die größtmögliche Wirkung erzielen.

Q:

Probleme der Beschaffungsplanung

A:

- Bedarfsplanung

- Bestellmengenplanung

- Bestellzeitpunktplanung

Q:

Selbstständige Gründung

A:

Das neu gegründete Unternehmen ist rechtlich unabhängig von bereits exitierenden Unternehmen.

Q:

Investition

A:

Auszahlung vor Einzahlung

Q:

Lagerkosten

A:

... bestehen aus durchschnittlichem Lagerbestandswert, Lagerdauer und Lagerkostensatz (umfasst die Zinskosten für das gebundene Kapital und die Kosten für Wartung und Pflege der Lagerbestände)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Unselbstständige Gründung

A:

Gegründetes Unternehmen ist entweder nur rechtlich, oder rechtlich und wirtschaftlich von einem bestehenden Unternehmen abhängig.

Q:

Funktionen (Graphen) der BWL

A:

Gewinnfunktoin G(x)

Kapitalbedarfsfunktion K(x)

Produktionsmenge x

Rentabilitätsfunktion (Durchschnittsrendite) R(x)=G(x)/K(x)

Grenzrenditefunktion G'(x)/K'(x)

Q:

Formen von Kaptialgesellschaften

A:

- Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

- Aktiengesellschaft (AG)

- Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)

Q:

Unternehmer als Entdecker und Nutzer von Arbitrage nach Kirzner

A:

Entscheidungsträger der auch ohne eigene Produktion aufgrund seiner unternehmerischen Findigkeit Preisdifferenzen vor den anderen Marktteilnehmern bemerkt und mit Gewinn verwertet:

- räumliche Arbitrage: Unterschiedliche Preise zur gleiche Zeit auf unterschiedlichen Märkten

- zeitliche Arbitrage: Unteschiedliche Preise auf dem gleichen oder unterschiedlichen Märkten zu unterschiedlichen Zeiten. Formen davon: - Spekulation: Nutzung von Differenzen von gegenwärtigen und zukünftigen Preisen - Innovation: Schaffung eines neuen Produkts oder einer neuen Methode für den möglichen künftigen Erfolg

Q:

Bruttobedarf/Nettobedarf

A:

Bruttobedarf: Bedarf an einem Bauteil innerhalb von einer Periode

Nettobedarf: Nach Abgleich zwischen Bruttobedarf und Lagerbeständen bestehender Bedarf (möglichweise ist der ruttobedarf durch die Lagersbestände bereits gedeckt)

Q:

Kapitalgesellschaften

A:

Unternehmen die von der personellen Identität ihrer Mitglieder unabhängig sind und dadurch eine Körperschaft mit eigener juristischer Personalität bilden

Q:

Wirtschaften

A:

Rationales disponieren über knappe Ressourcen zur Besürfnisbefriedigung

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang BWL an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bwl

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL