B 3 Verwaltungswissenschaft at FernUniversität in Hagen

Flashcards and summaries for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Wie werden Verwaltungsproblem koordiniert?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Warum ist die Übertragung von wirtschaftlichen Managementkonzepten auf die Verwaltung schwierig?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist Negative Kooradination?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was sind die zentralen Merkmale von Max Webers Bürokratie?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Warum hat die Verwaltung beim Policy Prozess großen Einfluss?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was spricht für die Trennung von Politik und Verwaltung?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was  ist das PPBS System?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist Positive Kooradination?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist Kameralistik?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist New Public Management?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Was ist Inkrementalismus?

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Wie unterscheiden sich Kommunen

Your peers in the course B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

B 3 Verwaltungswissenschaft

Wie werden Verwaltungsproblem koordiniert?

in Arbeit

B 3 Verwaltungswissenschaft

Warum ist die Übertragung von wirtschaftlichen Managementkonzepten auf die Verwaltung schwierig?

in Arbeit

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was ist Negative Kooradination?

Die Initiative zur Problemverarbeitung geht von einer spezialisierten Einheit aus und ist dieser zugeordnet, und diese ist vorrangig auf das eigene Problem fixiert, ansonsten interessiert nur, inwieweit andere Bereiche negativ durch vorgesehene Lösungen und Maßnahmen betroffen sind. Um die eigene Problemlösungsfähigkeit nicht zu früh einzuschränken, werden andere Bereiche und Interessen daher so spät wie möglich einbezogen, damit sie die eigene Problemlösung nicht stören, typischerweise mit dem Instrument der Mitzeichnung.

Dass reale Verwaltungen in aller Regel negative Koordination vorziehen ist allerdings nicht einfach auf deren Unfähigkeit, Bequemlichkeit oder das Vorherrschen von Fachidioten zurückzuführen, sondern kann mit den entstehenden „Koordinationskosten“ erklärt werden. Bei der negativen Koordination, werden Entscheidungen schneller getroffen und die Anzahl der in der Entscheidung involvierten Personen ist übersichtlich.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was sind die zentralen Merkmale von Max Webers Bürokratie?

In seinem Idealtyp ist es die die rationalste Form der Herrschaft. Mit den klassischen Merkmalen der Arbeitsteilung, klaren Zuständigkeiten, der Schriftlichkeit, der Weisung und der Regelgebundenheit. Durch die Unabhängigkeit eines sozialisierten Beamtenstandes ist dafür gesorgt, dass die Verwaltung nicht als eigenständiger Akteur der Politik in den Blickwinkel gerät. 

Merkmale sind:

-Hauptamtliches Personal, die Trennung von Amt und Person und von öffentlichen und privaten Mitteln

-Einstellung und Beförderung nach Leistung

-Arbeitsteilung und Spezialiesierung

-Hierarchische Über – und Unterordnung

-Regelgebundenheit-

-Schriftlichkeit, Aktenmäßigkeit

Für Max Weber ist bürokratische Organisation eine wichtige Errungenschaft, weil sie überkommene feudale, willkürliche Herrschaftsformen ersetzt.

Fachlichkeit, Unpersönlichkeit, Berechenbarkeit sind daher zentrale Merkmale des weberschen Bürokratiebegriffs.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Warum hat die Verwaltung beim Policy Prozess großen Einfluss?

Die Verwaltung ist ein Akteur in allen Phasen des Policy Cycles.

Probleme werden nicht alleine von der Politik definiert, sondern auch durch professionelle Mitarbeiter und Interessen der Verwaltung, die die auf die Tagesordnung setzen.

Bei der Politikformulierung ist die Verwaltung involviert, wie bei der Aushandlung und Auswahl von politischen Alternativen.

Bei der Umsetzung von politischen Programmen verfügt die Verwaltung über Einfluss, weil sie diese interpretiert und implementiert. 

Der Erfolg oder Misserfolg eines politischen Programmes wird von der Verwaltung wahrgenommen, definiert und analysiert. Wissenschaftliche  Gutachten oder Expertisen, werden durch die Verwaltung vorbereitet in Auftrag gegeben und ausgewertet.

Zusätzlich treffen Policies Regeln auf feststehende Programme oder Organisationen, die diese ergänzen, modifizieren oder konkurieren. Somit ist die Umsetzung dieser Regeln Aufgabe der Verwaltung.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was spricht für die Trennung von Politik und Verwaltung?

in Arbeit

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was  ist das PPBS System?

 Das Planning-Programming-Budgeting- System (PPBS) sollte diese Probleme dezentraler Haushaltspolitik abbauen.

1. Planungsphase: Schwerpunkt dieser ersten Phase ist die Diskussion von Zielsystemen,die die Befriedigung gesellschaftlicher Bedürfnisse sicherstellen sollen. 

2. Programmierungsphase: In dieser Phase werden alternative und detailreiche Handlungsprogramme von den Fachverwaltungen entwickelt, die helfen sollen,die definierten Ziele zu erreichen.

3. Budgetierungsphase: In dieser Phase wird eine mehrjährige integrierte Programm-und Finanzplanung erstellt, die den in den anderen Phasen entwickelten optimalen Output in Verhältnis setzt zu dem finanzpolitisch Machbaren.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was ist Positive Kooradination?

Auf der Grundlage einer Analyse des gesamten interdependenten Problemzusammenhangs sollen Maßnahmen aus unterschiedlichen Bereichen ausgewählt werden, die einander unterstützen und gemeinsam zur Problemlösung beitragen. Dies bedeutet aber, dass in allen voneinander abhängigen Entscheidungsbereichen alle in frage kommenden Entscheidungsalternativen gemeinsam und gleichzeitig zur Disposition gestellt werden müssen.

Der Weg der positiven Koordination führt sehr schnell zu einer Überlastung der Informations- und Konfliktverarbeitungskapazitäten von Organisationen.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was ist Kameralistik?

Kameralistik ist ein formales externes Rechnungswesen gegenüber vorgesetzten Behörden, Parlament, Rechnungshof und kein internes Rechnungswesen, mit dem Steuerungsziele der Organisation betrachtet werden können. Steuerungsrelevante Informationen über die Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit des Verwaltungshandelns fehlen in der Kameralistik weitgehend, während formale Rechenschaftslegung gut unterstützt wird. Damit, so ein immer wieder geäußerter Kritikpunkt, läuft aber auch eine parlamentarische Kontrolle der Verwaltung weitgehend leer. 

-Einnahme- und Ausgabekonten sind voneinander getrennt, gibt es keinen systematischen Zusammenhang zwischen Mittelherkunft und Mittelverwendung. 

-Es werden nur Geldzahlungen erfasst, nicht aber Werteverzehr von Sachanlagen wie Abschreibungen, kalkulatorische Zinsen, Mieten oder Pachten.

-Bestimmte Kosten z.B. Personal werden nicht verursachergerecht zugeordnet, sondern in Sammelnachweisen veranschlagt. 

-Es gilt das Kassenwirksamkeitsprinzip, das heißt nur die tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben in einem Jahr erfasst werden, so wird Planung erschwert.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was ist New Public Management?

Die Lehre von der internen Steuerung komplexer Organisationen oder Organisationsnetzwerke. Dabei sind Außenbeziehungen, nicht ausgeschlossen.

B 3 Verwaltungswissenschaft

Was ist Inkrementalismus?

Inkrementalismus , the Science of muddling through, möchte in erster Linie realistisch beschreiben und erklären, wie politisch-administrative Systeme handeln und entscheiden, dabei wird zwischen den beiden Elementen Regierung und Verwaltung nicht weiter differenziert. Untersuchungsgegenstand ist die „Administration“.

Charles E. Lindblom, der bekannteste Vertreter und „Erfinder“ der Lehre vom Inkrementalismus „Sich-Durchwursteln“, behauptet dagegen, dass Administrationen nicht, wie im rationalen Modell unterstellt, zunächst Ziele und Zwecke des politischen Handelns genau ermitteln und festlegen, dann sämtliche Strategien (Mittel) zur

Erreichung dieser Ziele erarbeiten und schließlich die für das gesetzte Ziel beste oder geeignetste Strategie auswählen (Zweck-Mittel-Abwägung). Eine umfassende, „rationale“ Planung in diesem Sinne ist nicht nur unmöglich; es ist auch verfehlt, dieses Modell nur anzustreben. Stattdessen ist für administratives Handeln eine Strategie der unkoordinierten kleinen Schritte (disjointed incrementalism) bei der Entscheidungsfindung rational und sinnvoll.

Inkrementale Politik bedeutet dabei nicht, dass auf jegliche Analyse oder Planung verzichtet wird. Es geht nur darum, den Stellenwert rationaler Analyse in politisch-administrativen Entscheidungsprozessen realistisch einzuschätzen und einzuordnen.

Im reinen inkrementalen Modell prinzipiell nur um begrenzte Information, die dezentral und unabhängig voneinander in vielen Einheiten erhoben und verarbeitet wird. Grundlage inkrementaler Politik sind Verhandlung und Anpassung, Irrtümer können nicht vermieden werden, es geht im Gegenteil darum, sie möglichst schnell zu machen, um sie schnell korrigieren zu können.

Dies kann dazu fürhren, dass die neuen Haushaltsansätze nicht durch eine umfassende Aufgabenplanung und -kritik zustande, sondern sich nach den budgetpolitischen Forderungen der Vergangenheit richten, so dass

durchgreifende Veränderungen der Budgetstruktur in wenigen Jahren nicht zu erwarten sind

B 3 Verwaltungswissenschaft

Wie unterscheiden sich Kommunen

in arbeit Seite 98 -105

Sign up for free to see all flashcards and summaries for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Political Science; Public Administration; Sociology at the FernUniversität in Hagen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FernUniversität in Hagen overview page

Wissenschaftliches Arbeiten

PVS - Grundlagen sozialwissenschaftlichen Arbeitens

PVS - Klassische Texte

PVS - Eine interdisziplinäre Einführung

M1 Quantitative Methoden der Sozialwissenschaften

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for B 3 Verwaltungswissenschaft at the FernUniversität in Hagen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback