Altklausuren Sozialpsychologie I at FernUniversität In Hagen | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Altklausuren Sozialpsychologie I an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Altklausuren Sozialpsychologie I Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Analysen auf dieser Ebene konzentrieren sich auf soziale Prozesse – Interaktionen zwischen Individuen, innerhalb von Gruppen oder zwischen Gruppen.“ Welche Prozessebene sozial- und verhaltenswissenschaftlicher Analysen nach Pettigrew (1996) wird hier beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Makroebene

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Austausch- und Gemeinschaftsbeziehungen nach Clark, 1993: Welche Aussage dazu ist richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In Gemeinschaftsbeziehungen erwarten die Beziehungspartner, dass die Ressourcen, die sie dem Partner bereitstellen, vom Rezipienten durch die Bereitstellung vergleichbarer
Ressourcen „bezahlt“ werden – das Geben und Nehmen orientiert sich am Gleichheitsprinzip.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Motive für sozialen Vergleich wollten Wood et al. mit ihrem Experiment belegen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kompensation des Selbstwertgefühls


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen treffen laut Kursmaterialien auf die „Experience sampling method“ zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei dieser Untersuchungsmethode werden Probanden gebeten, ihre Gefühle an vergangene
Ereignisse aus der Erinnerung heraus festzuhalten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Metapher verwendete Hellpach, wenn er über die Gesellschaft sprach?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozialorganismus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Moreno brachte eine einflussreiche Forschungstechnik in die Sozialpsychologie: Welche war das?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soziometrie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Whorf-Sapir-Hypothese, die in der Völkerpsychologie Humboldts eine Rolle spielt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Denken der Menschen ist über alle Sprachen hinweg gleich aufgebaut. Deshalb finden sich in allen Völkern ähnliche Denkmuster.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition der Confoundervariable/Störvariablen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Störvariable, die zwar einen Effekt auf die abhängige Variable ausübt, jedoch den Einfluss der unabhängigen Variablen auf die abhängige Variable beeinträchtigt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage ist ein Ergebnis der Untersuchung von Duncan (1976)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn ein Weißer einen Schwarzen schubst, führen Vpn das Verhalten eher auf Personeneigenschaften des Akteurs zurück als auf äußere Umstände.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Beschreibungen trifft auf die Moderatorvariable zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Variable, für die eine ursachliche Wirkung angenommen wird; sie wird manipuliert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Begriff wird beschrieben: Die positive/negative Bewertung einer Gruppe und ihrer Mitglieder aufgrund der ihr zugewiesenen Merkmale, der mit der Gruppe assoziierten Effekte und verhaltensbezogenen Informationen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorurteil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Sozialpsychologe entwickelte die "Theorie der sozialen Vergleichsprozesse" und die "Theorie der kognitiven Dissonanz"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Festinger

Lösung ausblenden
  • 245372 Karteikarten
  • 6462 Studierende
  • 92 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Altklausuren Sozialpsychologie I Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Analysen auf dieser Ebene konzentrieren sich auf soziale Prozesse – Interaktionen zwischen Individuen, innerhalb von Gruppen oder zwischen Gruppen.“ Welche Prozessebene sozial- und verhaltenswissenschaftlicher Analysen nach Pettigrew (1996) wird hier beschrieben?

A:

Makroebene

Q:

Austausch- und Gemeinschaftsbeziehungen nach Clark, 1993: Welche Aussage dazu ist richtig?

A:

In Gemeinschaftsbeziehungen erwarten die Beziehungspartner, dass die Ressourcen, die sie dem Partner bereitstellen, vom Rezipienten durch die Bereitstellung vergleichbarer
Ressourcen „bezahlt“ werden – das Geben und Nehmen orientiert sich am Gleichheitsprinzip.

Q:

Welche Motive für sozialen Vergleich wollten Wood et al. mit ihrem Experiment belegen?

A:

Kompensation des Selbstwertgefühls


Q:

Welche Aussagen treffen laut Kursmaterialien auf die „Experience sampling method“ zu?

A:

Bei dieser Untersuchungsmethode werden Probanden gebeten, ihre Gefühle an vergangene
Ereignisse aus der Erinnerung heraus festzuhalten.

Q:

Welche Metapher verwendete Hellpach, wenn er über die Gesellschaft sprach?

A:

Sozialorganismus

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Moreno brachte eine einflussreiche Forschungstechnik in die Sozialpsychologie: Welche war das?

A:

Soziometrie

Q:

Was besagt die Whorf-Sapir-Hypothese, die in der Völkerpsychologie Humboldts eine Rolle spielt?

A:

Das Denken der Menschen ist über alle Sprachen hinweg gleich aufgebaut. Deshalb finden sich in allen Völkern ähnliche Denkmuster.

Q:

Definition der Confoundervariable/Störvariablen?

A:

Eine Störvariable, die zwar einen Effekt auf die abhängige Variable ausübt, jedoch den Einfluss der unabhängigen Variablen auf die abhängige Variable beeinträchtigt.

Q:

Welche Aussage ist ein Ergebnis der Untersuchung von Duncan (1976)?

A:

Wenn ein Weißer einen Schwarzen schubst, führen Vpn das Verhalten eher auf Personeneigenschaften des Akteurs zurück als auf äußere Umstände.

Q:

Welche der folgenden Beschreibungen trifft auf die Moderatorvariable zu?

A:

Die Variable, für die eine ursachliche Wirkung angenommen wird; sie wird manipuliert.

Q:

Welcher Begriff wird beschrieben: Die positive/negative Bewertung einer Gruppe und ihrer Mitglieder aufgrund der ihr zugewiesenen Merkmale, der mit der Gruppe assoziierten Effekte und verhaltensbezogenen Informationen?

A:

Vorurteil

Q:

Welcher Sozialpsychologe entwickelte die "Theorie der sozialen Vergleichsprozesse" und die "Theorie der kognitiven Dissonanz"?

A:

Festinger

Altklausuren Sozialpsychologie I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Altklausuren Sozialpsychologie I an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang Altklausuren Sozialpsychologie I an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Altklausuren Sozialpsychologie I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sozialpsychologie I

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Altklausuren Sozialpsychologie I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Altklausuren Sozialpsychologie I