2. Forschungsmethoden Der Psychologie at FernUniversität In Hagen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 2. Forschungsmethoden der Psychologie an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 2. Forschungsmethoden der Psychologie Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Zusammenhangsstudie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zielsetzung ist die Beschreibung zweier Merkmale. Wie hängen Kreativität und Intelligenz zusammen? 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rosenthalt-Effekt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Rosenthal-Effekt wird unter anderem Versuchsleiter-Erwartungseffekt genannt. Denn: Hat beispielsweise ein Versuchsleiter die Erwartung, dass seine Probanden besonders intelligent sind (obwohl sie durchschnittlich begabt sind), werden diese wahrscheinlich mit sehr guten Leistungen glänzen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pretest 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausprobieren der Studie vor dem Eigentlichen Beginn, um mögliche Verbesserungen zu finden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Untersuchungsplanung
Was muss bestimmt werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Untersuchungsziele brauchen passgenaue Erhebungs- und Analyseverfahren unter Berücksichtigung gegebener Rahmenbedingungen etwa an Zeit, Budget, Genauigkeit, Zugangsvoraussetzungen zu Befragten, Kooperationsmöglichkeiten etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Experimentelles Design
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Experimentelle Forschungsdesigns prüfen eine Hypothese, indem sie die unabhängige Variable gezielt manipulieren und den Einfluss von Störvariablen durch Konstanthaltung der Versuchsbedingungen, Elimination, Randomisierung oder Parallelisierung kontrollieren.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Datenaufbereitung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nach der Datenerhebung liegen Rohdaten vor. Diese gilt es aufzubereiten, das heißt in eine Form zu bringen, die als Grundlage für statistische Datenanalysen dienen kann. Hierzu sind Datenbereinigungen, Rekodierungen von Variablen und anderes mehr erforderlich.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aggregat-Hypothese
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Werden Aussagen über Eigenschaften einer Population gemacht. 
singuläre Hypothesen
 Aggregats-Hypothesen (Unterschieds-Zusammenhangs und Veränbderungshypothese)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Korrelatives Design
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Korrelatives Design/Studien untersuchen den Zusammenhang zwischen zwei oder mehr Variablen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Quasi-Experiment
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Quasi-Experiment vergleicht natürliche Gruppen ohne randomisierte Zuordnung von Versuchspersonen.

—> kausaler Beleg möglich.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Augenscheinvalidität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Testitems (z.B Testfragen) sind valide, weil sie auch Laien plausibel erscheinen. Unmittelbare Evidenz, dass sie Valide sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Alternativhypothese
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
H1: Gibt einen Unterschied zwischen zwei Populationen an
H0: Nullhypothese kein Unterschied (bzw. Zusammenhang)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Experiment
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Empirische Gewinnung von Daten, bei der Variablen gezielt verändert und somit Erkenntnisse erzielt werden.
Lösung ausblenden
  • 380132 Karteikarten
  • 8086 Studierende
  • 100 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 2. Forschungsmethoden der Psychologie Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Zusammenhangsstudie
A:
Zielsetzung ist die Beschreibung zweier Merkmale. Wie hängen Kreativität und Intelligenz zusammen? 
Q:
Rosenthalt-Effekt
A:
Der Rosenthal-Effekt wird unter anderem Versuchsleiter-Erwartungseffekt genannt. Denn: Hat beispielsweise ein Versuchsleiter die Erwartung, dass seine Probanden besonders intelligent sind (obwohl sie durchschnittlich begabt sind), werden diese wahrscheinlich mit sehr guten Leistungen glänzen.
Q:
Pretest 
A:
Ausprobieren der Studie vor dem Eigentlichen Beginn, um mögliche Verbesserungen zu finden 
Q:
 Untersuchungsplanung
Was muss bestimmt werden?
A:
Untersuchungsziele brauchen passgenaue Erhebungs- und Analyseverfahren unter Berücksichtigung gegebener Rahmenbedingungen etwa an Zeit, Budget, Genauigkeit, Zugangsvoraussetzungen zu Befragten, Kooperationsmöglichkeiten etc.
Q:
Experimentelles Design
A:
Experimentelle Forschungsdesigns prüfen eine Hypothese, indem sie die unabhängige Variable gezielt manipulieren und den Einfluss von Störvariablen durch Konstanthaltung der Versuchsbedingungen, Elimination, Randomisierung oder Parallelisierung kontrollieren.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Datenaufbereitung
A:
Nach der Datenerhebung liegen Rohdaten vor. Diese gilt es aufzubereiten, das heißt in eine Form zu bringen, die als Grundlage für statistische Datenanalysen dienen kann. Hierzu sind Datenbereinigungen, Rekodierungen von Variablen und anderes mehr erforderlich.
Q:
Aggregat-Hypothese
A:
Werden Aussagen über Eigenschaften einer Population gemacht. 
singuläre Hypothesen
 Aggregats-Hypothesen (Unterschieds-Zusammenhangs und Veränbderungshypothese)
Q:
Korrelatives Design
A:
Korrelatives Design/Studien untersuchen den Zusammenhang zwischen zwei oder mehr Variablen
Q:
Quasi-Experiment
A:
Ein Quasi-Experiment vergleicht natürliche Gruppen ohne randomisierte Zuordnung von Versuchspersonen.

—> kausaler Beleg möglich.
Q:
Augenscheinvalidität
A:
Die Testitems (z.B Testfragen) sind valide, weil sie auch Laien plausibel erscheinen. Unmittelbare Evidenz, dass sie Valide sind.
Q:
Alternativhypothese
A:
H1: Gibt einen Unterschied zwischen zwei Populationen an
H0: Nullhypothese kein Unterschied (bzw. Zusammenhang)
Q:
Experiment
A:
Empirische Gewinnung von Daten, bei der Variablen gezielt verändert und somit Erkenntnisse erzielt werden.
2. Forschungsmethoden der Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 2. Forschungsmethoden der Psychologie an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang 2. Forschungsmethoden der Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 2. Forschungsmethoden der Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologische Forschungsmethoden

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
Psychologische Forschungsmethoden

Universität Magdeburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 2. Forschungsmethoden der Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 2. Forschungsmethoden der Psychologie