Grundlagen Der Ethik at Fachhochschule Wiener Neustadt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen der Ethik an der Fachhochschule Wiener Neustadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Ethik Kurs an der Fachhochschule Wiener Neustadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist Moral? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Moral bezeichnet ein Gesamtpaket von Normen, Werten und Idealen. Dieser Komplex stellt dem Menschen einen Leitfaden für die Gestaltung seines Lebens bereit.

(Normen = zb was du nicht willst, das man dir tu, für auch keinem anderen zu)
(Werte = zb Freiheit, Selbstbestimmung)
(Ideale = zb gutes Leben, Lebensqualität)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
4 „A“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
A = access / Wahrnehmung/Erschließung
A = analysis / Analyse
A = allowance / Reduktion
A = action / Handlung

Zentrale Frage: Was sehe ich (nicht)?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ethische Theorien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tugendethik
Pflichten-/Prinzipienethik
Utilitarismus
Theologische Ethik
Care-Ethik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die medizinische Indikation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine medizinische Indikation ist begründungspflichtig, d.h. es muss einen Grund für  den Einsatz diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen geben.

Begründung muss nicht nur medizinisch-wissenschaftlich, sondern auch rechtlich und ethisch gerechtfertigt sein.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Umfassende Wahrnehmung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Anspruch einer umfassenden Sicht / Betrachtung einer Person ist nur schwer einlösbar.

Jede Gruppe steuert ihre Sicht / einen Baustein / ein Mosaikteilchen zur umfassenderen Betrachtung des konkreten Menschen bei.

Voraussetzung: Bereitschaft zum Dialog und zur Begegnung auf Augenhöhe.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In ethischen Fallbesprechungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Klärung der ethischen Fragestellung
- Beisteuerung der pflegerischen Expertise zum jeweiligen Fall 
- Beteiligung an der ethischen Diskussion anhand spezifischer Werte
- Abgabe eines Votums zu ethischen Empfehlung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ethische Fallbesprechung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine ethische Fallbesprechung ist eine strukturierte und von einer neutralen Person moderierte Vorgehensweise in einem multidisziplinären Behandlungsteam, um einen konkreten „Fall“ / einer konkreten ethischen Frage nach Abwägung von bestimmten ethischen Aspekten zu einer begründeten Entscheidungsempfehlung zu finden. 

- verschiedene Instrumente!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Terminologische Klärungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Klinisches Ethik-Komitee = in Form eines ethischen Konsils will das EK betroffenen Menschen in ethischen Krisensituationen zur Beratung zur Verfügung stehen ( für einen konkreten Fall zuständig) 
= schildert Fall/ethisches Dilemma
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ethisch relevante Momente im Kontext originär pflegerischer Tätigkeiten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Pflegeethik im engeren Sinn ist die Begründungswissenschaft ethischen Denkens und Handelns in der Pflegepraxis
- Reflexion von herausfordernden Pflegesituation
- Die Pflege ist auf anderer Weise als die Ärzte mit Entscheidungen konfrontiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zusammenhang von Ethik und Anthropologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grundfrage: Was ist der Mensch?
Antworten: Anhaltspunkte über das Mensch-Sein, das eigene Selbstverständnis und die Lebensgestaltung / das Handeln

griech. anthropos = Mensch
griech. logos = Rede
Anthropologie = Rede vom Menschen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Visueller Wahrnehmungs- und Erkenntnisprozess nach Knoll
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Umgebungsprozess
2. Aufnahme von Lichtinformationen
3. Transduktion
4. Neuronale Verarbeitung im Gehirn
5. Wahrnehmung: „Da ist etwas“
6. Erkennen/Einordnen/Wissen
7. Handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kontextuelle Einflüsse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kontextuelle Einflüsse, d.h. äußere Faktoren beeinflussen neben intrapersonalen Faktoren ebenfalls unsere menschliche Wahrnehmung 

Menschen neigen zu vorzeitigen, abschließenden Interpretationen und bemühen sich nicht in jedem Fall um ein tatsächlich differenziertes Verstehen

Die Forschung geht davon aus, dass es sich in Millisekunden entscheidet, wie wir unser Gegenüber empfinden

Gefährlich  wird es wenn man in bestimmten Schablonen gefangen bleibt!
Lösung ausblenden
  • 27000 Karteikarten
  • 760 Studierende
  • 12 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Ethik Kurs an der Fachhochschule Wiener Neustadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist Moral? 
A:
Moral bezeichnet ein Gesamtpaket von Normen, Werten und Idealen. Dieser Komplex stellt dem Menschen einen Leitfaden für die Gestaltung seines Lebens bereit.

(Normen = zb was du nicht willst, das man dir tu, für auch keinem anderen zu)
(Werte = zb Freiheit, Selbstbestimmung)
(Ideale = zb gutes Leben, Lebensqualität)
Q:
4 „A“
A:
A = access / Wahrnehmung/Erschließung
A = analysis / Analyse
A = allowance / Reduktion
A = action / Handlung

Zentrale Frage: Was sehe ich (nicht)?
Q:
Ethische Theorien
A:
Tugendethik
Pflichten-/Prinzipienethik
Utilitarismus
Theologische Ethik
Care-Ethik
Q:
Die medizinische Indikation
A:
Eine medizinische Indikation ist begründungspflichtig, d.h. es muss einen Grund für  den Einsatz diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen geben.

Begründung muss nicht nur medizinisch-wissenschaftlich, sondern auch rechtlich und ethisch gerechtfertigt sein.
Q:
Umfassende Wahrnehmung?
A:
Der Anspruch einer umfassenden Sicht / Betrachtung einer Person ist nur schwer einlösbar.

Jede Gruppe steuert ihre Sicht / einen Baustein / ein Mosaikteilchen zur umfassenderen Betrachtung des konkreten Menschen bei.

Voraussetzung: Bereitschaft zum Dialog und zur Begegnung auf Augenhöhe.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
In ethischen Fallbesprechungen
A:
- Klärung der ethischen Fragestellung
- Beisteuerung der pflegerischen Expertise zum jeweiligen Fall 
- Beteiligung an der ethischen Diskussion anhand spezifischer Werte
- Abgabe eines Votums zu ethischen Empfehlung 
Q:
Ethische Fallbesprechung? 
A:
Eine ethische Fallbesprechung ist eine strukturierte und von einer neutralen Person moderierte Vorgehensweise in einem multidisziplinären Behandlungsteam, um einen konkreten „Fall“ / einer konkreten ethischen Frage nach Abwägung von bestimmten ethischen Aspekten zu einer begründeten Entscheidungsempfehlung zu finden. 

- verschiedene Instrumente!
Q:
Terminologische Klärungen

A:
Klinisches Ethik-Komitee = in Form eines ethischen Konsils will das EK betroffenen Menschen in ethischen Krisensituationen zur Beratung zur Verfügung stehen ( für einen konkreten Fall zuständig) 
= schildert Fall/ethisches Dilemma
Q:
Ethisch relevante Momente im Kontext originär pflegerischer Tätigkeiten
A:
- Pflegeethik im engeren Sinn ist die Begründungswissenschaft ethischen Denkens und Handelns in der Pflegepraxis
- Reflexion von herausfordernden Pflegesituation
- Die Pflege ist auf anderer Weise als die Ärzte mit Entscheidungen konfrontiert
Q:
Zusammenhang von Ethik und Anthropologie
A:
Grundfrage: Was ist der Mensch?
Antworten: Anhaltspunkte über das Mensch-Sein, das eigene Selbstverständnis und die Lebensgestaltung / das Handeln

griech. anthropos = Mensch
griech. logos = Rede
Anthropologie = Rede vom Menschen
Q:
Visueller Wahrnehmungs- und Erkenntnisprozess nach Knoll
A:
1. Umgebungsprozess
2. Aufnahme von Lichtinformationen
3. Transduktion
4. Neuronale Verarbeitung im Gehirn
5. Wahrnehmung: „Da ist etwas“
6. Erkennen/Einordnen/Wissen
7. Handeln
Q:
Kontextuelle Einflüsse
A:
Kontextuelle Einflüsse, d.h. äußere Faktoren beeinflussen neben intrapersonalen Faktoren ebenfalls unsere menschliche Wahrnehmung 

Menschen neigen zu vorzeitigen, abschließenden Interpretationen und bemühen sich nicht in jedem Fall um ein tatsächlich differenziertes Verstehen

Die Forschung geht davon aus, dass es sich in Millisekunden entscheidet, wie wir unser Gegenüber empfinden

Gefährlich  wird es wenn man in bestimmten Schablonen gefangen bleibt!
Grundlagen der Ethik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Ethik an der Fachhochschule Wiener Neustadt

Für deinen Studiengang Grundlagen der Ethik an der Fachhochschule Wiener Neustadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Ethik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der IT

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
Grundlagen der IT

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Grundlagen der IT

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Ethik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Ethik