Controlling Abnahme at Fachhochschule Wedel | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Controlling Abnahme an der Fachhochschule Wedel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Controlling Abnahme Kurs an der Fachhochschule Wedel zu.

TESTE DEIN WISSEN
Sach- und Formalziel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sachziel 
  • Das Sachziel des Controllings orientiert sich am Sachziel der Unternehmung. 
  • Sein Hauptziel ist die Gewährleistung, dass Art, Menge und Zeitpunkt der zu erbringenden Leistung eingehalten wird.
Formalziel
  • Das Formalziel des Controllings orientiert sich hingegen am Formalziel der Unternehmung und befasst sich in erster Linie mit den ökonomischen Effizienzkriterien.(Art und Güte der Messgenauigkeit der Controllingsysteme)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben des Controllings
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ausbau und Kontrolle des Planungs - und Kontrollsystems 
  • Durchführung und Analyse von Soll-Ist-Vergleichen
  • Mitwirkung und Festlegung der Unternehmensziele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Statische Verfahren Definition
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anstatt Einzeldaten aus Nettozahlungen und Anfangsauszahlungen werden Durchschnittswerte gebildet.
(Gewinnvergleichsrechnung und Kostenvergleichsrechnung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dynamische Verfahren Definition
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kapitalwertmethode (Einzahlungen werden laufend abgezinst). Aufgrund der theoretischen Exaktheit ist das dynamische Verfahren vorzuziehen.
  • Die dynamische Investitionsrechnung bezieht sich im Gegensatz zu der statischen Investitionsrechnung bei den zeitlichen Anfall von Ein- und Auszahlungen bzw. den Zeitwert des Geldes in die Betrachtung ein. Die dynamische Investitionsrechenverfahren bildet eine Investition über die gesamte Laufzeit mit allen Einzahlungen und Auszahlungen ab und untersucht die Vorteilhaftigkeit der Investition.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorteile dynamische Verfahren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die einperiodische Betrachtungsweise, die auf Durchschnittswerte angewiesen ist, wird durch die genaue Erfassung von Ein- und Auszahlungen während der ganzen Nutzungsdauer abgelöst (mehrperiodische Betrachtung)
  • Die Ein- und Auszahlungen werden entsprechend ihrem zeitlichen Anfall bewertet
  • Es werden finanszmatemathische Methode herangezogen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kapitalwertmethode Vorraussetzungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Es liegen sichere Erwartungen über die Ein- und Auszahlungen der Investitionsobjekte vor
  • Ein- und Auszahlungen können den jeweiligen Investitionsobjekten eindeutig zugeordnet werden
  • Der angesetzte Kalkulationszinssatz ist sachlich eindeutig begründet
  • Der Investor kann jederzeit beliebige Beträge zum Klakulationszinsatz aufnehmen und anlegen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kapitalwert Definition
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Kapitalwert einer Investition ist die Differenz aus dem Barwert der investitionsbedingten Einzahlungen und dem Barwert der investitionsbedingten Auszahlung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kapitalwertmethode Entscheidungsbeurteilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Maßgebdne für die Beurteilung der Vorteilhaftigkeit einer Investition sind die drei Z
  • Zahlungshöhe
  • Zinzsatz
  • Zeitlicher Anfall
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Hilfkostenstellen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kostenstellen , die nicht mit der Herstellung oder dem Verkauf von Produkten befasst sind, sondern hierzu Vorleistungen erbringen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Hauptkostenstellen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hierbei handelt es sich um einen tatsächlichen Ort im Unternehmen, an dem Kosten im Rahmen eines bestimmten Geschäftsvorfall angefallen sind 
  • Erstellen Leistungen, die direkt an den Kunden oder andere externe Stellen abgegeben werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anbauverfahren/Blockverfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Keine Verrechnung von innerbetrieblichen Leistungsbeziehungen zwischen den Vorkostenstellen
  • Kein Leistungsaustausch zwischen den Endkostenstellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion Controller
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Sicherung und Erhaltung der Koordinations-, Reaktionsfähigkeit der Führung, damit diese ihre eigenen Steuerungsaufgaben in Richtung Ergebnisziel effektiv und effizient wahrnehmen kann
  • Der Controller gestaltet und begleitet den Management-Prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung und tragen damit die Mitverantwortung für die Zielerreichung.
  •  sorgen für Strategie-, Ergebnis-,und Prozesstransparenz 
  •  gestalten und pflegen die Controllingsysteme
Lösung ausblenden
  • 23511 Karteikarten
  • 365 Studierende
  • 40 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Controlling Abnahme Kurs an der Fachhochschule Wedel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Sach- und Formalziel
A:
Sachziel 
  • Das Sachziel des Controllings orientiert sich am Sachziel der Unternehmung. 
  • Sein Hauptziel ist die Gewährleistung, dass Art, Menge und Zeitpunkt der zu erbringenden Leistung eingehalten wird.
Formalziel
  • Das Formalziel des Controllings orientiert sich hingegen am Formalziel der Unternehmung und befasst sich in erster Linie mit den ökonomischen Effizienzkriterien.(Art und Güte der Messgenauigkeit der Controllingsysteme)
Q:
Aufgaben des Controllings
A:
  • Ausbau und Kontrolle des Planungs - und Kontrollsystems 
  • Durchführung und Analyse von Soll-Ist-Vergleichen
  • Mitwirkung und Festlegung der Unternehmensziele
Q:
Statische Verfahren Definition
A:
Anstatt Einzeldaten aus Nettozahlungen und Anfangsauszahlungen werden Durchschnittswerte gebildet.
(Gewinnvergleichsrechnung und Kostenvergleichsrechnung)
Q:
Dynamische Verfahren Definition
A:
  • Kapitalwertmethode (Einzahlungen werden laufend abgezinst). Aufgrund der theoretischen Exaktheit ist das dynamische Verfahren vorzuziehen.
  • Die dynamische Investitionsrechnung bezieht sich im Gegensatz zu der statischen Investitionsrechnung bei den zeitlichen Anfall von Ein- und Auszahlungen bzw. den Zeitwert des Geldes in die Betrachtung ein. Die dynamische Investitionsrechenverfahren bildet eine Investition über die gesamte Laufzeit mit allen Einzahlungen und Auszahlungen ab und untersucht die Vorteilhaftigkeit der Investition.
Q:
Vorteile dynamische Verfahren
A:
  • Die einperiodische Betrachtungsweise, die auf Durchschnittswerte angewiesen ist, wird durch die genaue Erfassung von Ein- und Auszahlungen während der ganzen Nutzungsdauer abgelöst (mehrperiodische Betrachtung)
  • Die Ein- und Auszahlungen werden entsprechend ihrem zeitlichen Anfall bewertet
  • Es werden finanszmatemathische Methode herangezogen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Kapitalwertmethode Vorraussetzungen
A:
  • Es liegen sichere Erwartungen über die Ein- und Auszahlungen der Investitionsobjekte vor
  • Ein- und Auszahlungen können den jeweiligen Investitionsobjekten eindeutig zugeordnet werden
  • Der angesetzte Kalkulationszinssatz ist sachlich eindeutig begründet
  • Der Investor kann jederzeit beliebige Beträge zum Klakulationszinsatz aufnehmen und anlegen 
Q:
Kapitalwert Definition
A:
Der Kapitalwert einer Investition ist die Differenz aus dem Barwert der investitionsbedingten Einzahlungen und dem Barwert der investitionsbedingten Auszahlung
Q:
Kapitalwertmethode Entscheidungsbeurteilung
A:
Maßgebdne für die Beurteilung der Vorteilhaftigkeit einer Investition sind die drei Z
  • Zahlungshöhe
  • Zinzsatz
  • Zeitlicher Anfall
Q:
Was sind Hilfkostenstellen
A:
Kostenstellen , die nicht mit der Herstellung oder dem Verkauf von Produkten befasst sind, sondern hierzu Vorleistungen erbringen. 
Q:
Was sind Hauptkostenstellen
A:
  • Hierbei handelt es sich um einen tatsächlichen Ort im Unternehmen, an dem Kosten im Rahmen eines bestimmten Geschäftsvorfall angefallen sind 
  • Erstellen Leistungen, die direkt an den Kunden oder andere externe Stellen abgegeben werden
Q:
Anbauverfahren/Blockverfahren

A:
  • Keine Verrechnung von innerbetrieblichen Leistungsbeziehungen zwischen den Vorkostenstellen
  • Kein Leistungsaustausch zwischen den Endkostenstellen
Q:
Funktion Controller
A:
  • Die Sicherung und Erhaltung der Koordinations-, Reaktionsfähigkeit der Führung, damit diese ihre eigenen Steuerungsaufgaben in Richtung Ergebnisziel effektiv und effizient wahrnehmen kann
  • Der Controller gestaltet und begleitet den Management-Prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung und tragen damit die Mitverantwortung für die Zielerreichung.
  •  sorgen für Strategie-, Ergebnis-,und Prozesstransparenz 
  •  gestalten und pflegen die Controllingsysteme
Controlling Abnahme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Controlling Abnahme an der Fachhochschule Wedel

Für deinen Studiengang Controlling Abnahme an der Fachhochschule Wedel gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Controlling Abnahme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Controlling

Hochschule Ruhr West

Zum Kurs
Controlling

Fachhochschule Wiener Neustadt

Zum Kurs
Controlling

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Zum Kurs
Controlling

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Controlling Abnahme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Controlling Abnahme