Allg. Pflanzenbau at Fachhochschule Südwestfalen

Flashcards and summaries for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Welche physiologischen Vorgänge stellen die meisten Nutzpflanzen mit zunehmendem Wassermangel (abnehmendes Bodenwasserpotential) ein?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Welchen Einfluss kann das Mikroklima auf einen Pflanzenbestand haben?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Wie lautet die Summenformel der Fotosynthese?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Erklären Sie die Begriffe Transpiration,   Evaporation, Evapotranspiration und Interzeption!

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Warum ist eine Fruchtfolge notwendig?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Welchen Vorteil brachte die verbesserte Dreifelderwirtschaft gegenüber der alten Dreifelderwirtschaft?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Beschreiben Sie in verständlichen Stichworten, wie sich ungünstige Umweltbedingungen (z.B. Trockenheit und Hitze) auf die einzelnen Ertragsstrukturkomponenten auswirken.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Was versteht man unter dem Doppelring-Stadium, wann wird es erreicht und welchen Einfluss hat es auf den Ertrag?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Wie unterscheidet sich die Bindung von CO2 bei C4 und C3-Pflanzen?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

In welcher Reihenfolge wurden folgende Pflanzenarten in Mitteleuropa in Kultur genommen: Mais, Zuckerrübe, Roggen, Saatweizen, Emmer?

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

  1. Nennen sie fünf Maßnahmen, wie die weltweite pflanzenbauliche Produktion zukünftig gesteigert werden kann.
  2. Warum bestehen diese Möglichkeiten nur mit starken Einschränkungen
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Was sind die (5) ältesten Kulturarten weltweit ?

Your peers in the course Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen on StudySmarter:

Allg. Pflanzenbau

Welche physiologischen Vorgänge stellen die meisten Nutzpflanzen mit zunehmendem Wassermangel (abnehmendes Bodenwasserpotential) ein?

  • ab ca. -10 bar
    • Zellvergrößerung und Blattwachstum
  • ab ca. -15 bar
    • Transpiration und CO2-Assimilation
  • ab ca. -20 bar
    • Atmung
  • ab ca. -25 bar
    • Umlagerung von Assimilaten

Allg. Pflanzenbau

Welchen Einfluss kann das Mikroklima auf einen Pflanzenbestand haben?

Wenn z.B. ein Pflanzenbestand zu dicht steht, dann ist dort eine höhere Luftfeuchtigkeit zu erwarten und diese kann den Befall mit Pilzkrankheiten fördern


Allg. Pflanzenbau

Wie lautet die Summenformel der Fotosynthese?

  • 6 CO2 + 6 H2O → C6H12O6 + O2


Allg. Pflanzenbau

Erklären Sie die Begriffe Transpiration,   Evaporation, Evapotranspiration und Interzeption!

  1. Transpiration:
    • Unter Transpiration versteht man die Verdunstung von Wasser über die Blätter der Pflanzen, vor allem über deren Spaltöffnungen, aber auch über deren übrige Außenhaut (Cuticula)
  2. Evaporation:
    • Verdunstung von Wasser z.B. von vegetationsfreien Erdboden (unproduktive Verdunstung)
  3. Evapotranspiration:
    • Summe aus direkter Verdunstung (Evaporation) und Abgabe durch Pflanzen (Transpiration)
  4. Interzeption:
    • Anteil des Niederschlagswassers, der an den Pflanzen haftet und wieder verdunstet

Allg. Pflanzenbau

Warum ist eine Fruchtfolge notwendig?

  1. Biologische Gründe:
    • Org. Rückstände für Humusbildung
    • Umsatz org. Nährstoffe
    • Phytosanitäre Wirkung: Krankheiten, Schädlinge
    • Konkurrenzkraft gegen Unkräuter
    • Möglichkeiten der Bekämpfung von Resistenzen
    • Förderung von Gegenspielern von Schädlingen
  2. Chemische Gründe:
    • Wirksamkeit Pflanzenschutz
    • Ernährung der Pflanzen (Entzug der Arten unterschiedlich)
  3. Physikalische Gründe:
    • Wirkung der Früchte auf die Bodenstruktur und Bearbeitbarkeit
    • Erosionshemmende Wirkung der Kulturen
    • Wirkung von Beschattung / Frost auf die Bodenstruktur
  4. Ökonomische Gründe:
    • Deckungsbeitrag
    • Schlagkraft / Ausnutzung von Investitionen
    • Öffentliche Förderungen (Cross Compliance)
    • Risikostreuung
    • Transportentfernung
    • Breites Angebot bei Direktvermarktung
    • Einsparung von Düngern, reduzierte Pflanzenschutzkosten
  5. Gesellschaftliche/ökologische Gründe:
    • Erhöhung der Biodiversität
    • Lebensraumfunktion
    • Landschaftsästhetik

Allg. Pflanzenbau

Welchen Vorteil brachte die verbesserte Dreifelderwirtschaft gegenüber der alten Dreifelderwirtschaft?

  • vorher 2/3, jetzt 100% der Ackerfläche mit landwirtschaftlichen Fruchtarten bestellt
  • Möglichkeiten der Sommerstallfütterung der Tiere

Allg. Pflanzenbau

Beschreiben Sie in verständlichen Stichworten, wie sich ungünstige Umweltbedingungen (z.B. Trockenheit und Hitze) auf die einzelnen Ertragsstrukturkomponenten auswirken.

  • Trockenheit
    • Wasser fehlt für 
      • Kornfüllung
      • Bestäubung
      • Bestockung
  • Hitze
    • Abreife aus Angst durch Trockenheit

Allg. Pflanzenbau

Was versteht man unter dem Doppelring-Stadium, wann wird es erreicht und welchen Einfluss hat es auf den Ertrag?

  • Die Ährchenanlagen entstehen in den Achseln vegetativer Anlagen. Die zunächst glatten Ringe zeigen nun Einschnürungen und ergeben je nach Betrachtungswinkel den Eindruck von Doppelringen. Daher bezeichnet man das Stadium der Ährchenanlage als Doppelringstadium
  • Doppelringstadium wird zu EC 25 erreicht
  • Während des Doppelringstadiums kann die Anlage von Spindelstufengliedern durch die die sogenannte ,,Doppelringgabe“ gezielt gefördert werden und dadurch ein höherer Ertrag erzielt werden
  • Zudem wird im Doppelringstadium die Anzahl der Nodien, Internodien und Blätter festgelegt

Allg. Pflanzenbau

Wie unterscheidet sich die Bindung von CO2 bei C4 und C3-Pflanzen?

  1. C3
    • Ribulose-1,5-di-phosphat mit 5 C-Atomen bindet CO2
    • Dieser wird zu einem instabilen C6-Körper, welcher zu 2 C3-Körpern zerfällt
  2. C4
    • CO2-Foxierung durch PEP-Carboxylase
      • Bildung eines C4-Körpers
      • Anschließend Bindung mit Ribulose-1,5-di-phosphat

Allg. Pflanzenbau

In welcher Reihenfolge wurden folgende Pflanzenarten in Mitteleuropa in Kultur genommen: Mais, Zuckerrübe, Roggen, Saatweizen, Emmer?

  1. Emmer
  2. Mais
  3. Saatweizen
  4. Roggen
  5. Zuckerrübe

Allg. Pflanzenbau

  1. Nennen sie fünf Maßnahmen, wie die weltweite pflanzenbauliche Produktion zukünftig gesteigert werden kann.
  2. Warum bestehen diese Möglichkeiten nur mit starken Einschränkungen
  1. Aufgabe
    1. Pflanzenzüchtung
    2. Optimierung der Anbauverfahren
    3. Vermehrter Betriebsmitteleinsatz (PSM, Mineralische Dünger)
    4. Umwandlung Wald bzw. Weide in Ackerland
    5. Reaktivierung stillgelegter Flächen
  2. Aufgabe
    • Einige dieser Maßnahmen bestehen nur mit starken Einschränkungen, da z.B. das Abholzen eines Walde negative Auswirkungen auf den Klimawandel hätte oder ein reaktivieren stillgelegter Flächen negative Auswirkungen auf die Biodiversität hätte

Allg. Pflanzenbau

Was sind die (5) ältesten Kulturarten weltweit ?

  • Gerste
  • Emmer
  • Einkorn
  • Mais
  • Erbsen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Fachhochschule Südwestfalen overview page

Tierernährung

Pflanzenbau at

Universität Göttingen

Pflanzenbau at

Hochschule Osnabrück

Pflanzenbau at

Universität für Bodenkultur Wien

Pflanzenbau at

Universität Bonn

Pflanzenbau at

Hochschule Osnabrück

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Allg. Pflanzenbau at other universities

Back to Fachhochschule Südwestfalen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Allg. Pflanzenbau at the Fachhochschule Südwestfalen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards