Economics at Fachhochschule St. Pölten | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Economics an der Fachhochschule St. Pölten

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Economics Kurs an der Fachhochschule St. Pölten zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie zwei grundlegende Zielsetzungen im Rahmen der Steuerpolitik
einer modernen Volkswirtschaft (zb jener in Österreich).
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Steuerfairness bzw. Steuergerechtigkeit
o Sorgt dafür das die 'richtigen Leute' die tatsächliche Last der Steuern tragen.
Steuereffizienz
o Staat versucht Kosten zu minimieren, die der Wirtschaft durch
Steuererhebung entstehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre Deckungskosten und Zuschussprinzip und je eine Art von Betrieb in welcherr sie angewandt wird.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Deckungskosten = keine Gewinnerzielung, Ertrag deckt die Kosten -> NPO

Zuschussprinzip = Um Betriebskosten abzudecken wird aus eigenem Haushalt Zuschuss getätigt.-> öffentlich Betriebe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verstehen Sie unter Monopolistischer Konkurrenz? Nennen Sie ein Beispiel
für Monopolistische Konkurrenz. Wie gestaltet sich der Marktpreis im Rahmen
Monopolistischer Konkurrenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Viele Anbieter, Markt ist frei
- Anbieter im Wettbewerb um den selben Kundenkreis
- Unterschied zum Polypol: Produktdifferenzierung
- Einfluss auf Preise
- Marktpreis
o Unternehmen besitzen Marktmacht
o Jedes U setzt Preise über seine Grenzkosten
o Jedes U produziert weniger als effiziente Menge
o In der Theorie: entstehen Wohlfahrtsverluste
- Bsp: Textilien, Möbel, Zahnpasta, Waschmittel, Kaffee
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verstehen Sie unter "fluktuationsbedingter Arbeitslosigkeit" was unter "struktureller Arbeitslosigkeit" was unter "zyklischer Arbeitslosigkeit"? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fluktuationsbedingte Arbeitslosigkeit:
o Spiegelt Vertragsfreiheit für Arbeitsverhältnisse wider
o Entsteht bei Arbeitsplatzsuche, Arbeitsplatzwechsel, Berufsanfang oder
Ausscheiden in Ruhestand
- Strukturelle Arbeitslosigkeit:
o Wenn am Arbeitsmarkt mehr Leute Beschäftigung suchen, als angeboten
wird
- Zyklische Arbeitslosigkeit:
o Abweichungen von mittleren oder natürlichen Arbeitslosenquote
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Probleme ergeben sich für eine Volkswirtschaft im Faller dauerhafter
Haushaltsdefizite?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Anstieg der Staatschulden - > führt im Extremfall zu Zahlungsunfähigkeit eines
Landes
- Staatsverschuldung = Schulden der öffentlichen Haushalte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Unterschied zwischen Betrieb und Unternehmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betrieb kann auch ein NPO oder ein öffentllicher Betrieb sein. Unternehmen verfolgen das Autonomie- und Erwerbswirtschaftliche Prinzip und ist im Privateigentum.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verstehen Sie unter Skaleneffekten? Nennen Sie drei Ausprägungen von
Skaleneffekten. Lässt sich die optimale Betriebsgröße einer Produktionseinheit
durch Skaleneffekte erklären?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Skaleneffekte = Zusammenhang zwischen Produktionsmenge (=Output) und
eingesetzten Produktionsfaktoren
- Ja, die optimale Betriebsgröße lässt sich durch Skaleneffekte erklären.
Ausprägungen:
- Zunehmende Skalenerträge (economies of scale)
o Wenn durchschnittliche Gesamtkosten mit zunehmender
Produktionsmenge abnehmen
- Abnehmende Skalenerträge (diseconomies of scale)
o Wenn durchschnittliche Gesamtkosten mit zunehmender
Produktionsmenge zunehmen
- Konstante Skalenerträge (constant returns to scale)
o Wenn durchschnittliche Gesamtkosten bei zunehmender Produktion
unverändert bleiben.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verstehen Sie unter Polypol? Nennen Sie ein Beispiel für ein Polypol. Wie
gestaltet sich der Marktpreis im Rahmen eines Polypols?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Viele Anbieter, viele Nachfrager
- Vollkommener Wettbewerb
- Marktpreis
o Unternehmen werden in den Markt ein- oder austreten bis die
volkswirtschaftlichen Gewinne null sind
o Langfristig: Preis wird sich den minimalen gesamten Durchschnittskosten
annähern
o Betriebsgröße ist optimal
- Bsp: Wohnungs- oder Gebrauchtwagenmarkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verstehen Sie als Trittbrettfahrerproblem bei öffentlichen Gütern? Wie
lässt sich dieses von staatlicher Seite lösen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wenn ein Individuum nicht vom Konsum eines Guts ausgeschlossen werden
kann, kann er seine Zahlung verweigern -> Hoffnung, dass andere die Kosten
übernehmen
- Trittbrettfahrerproblem verhindert, dass private Märkte öffentliche Güter
anbieten
- Lösung:
o Regierung kann öffentliches Gut bereitstellen, wenn Gesamtnutzen die
Gesamtkosten übersteigt
o Wenn Regierung aus diesem Grund produziert -> Einnahmen über
Steuergelder -> Wohlfahrt der Menschen erhöht
 - z. B. Nationale Verteidigung, Armutsbekämpfung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die wichtigsten Produktionsfaktoren im Rahmen von
Produktionsprozessen einer modernen Volkswirtschaft. Werden diese in
Kombination verwendet? Was verstehen Sie unter "abgeleiteter Nachfrage" ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Produktionsfaktoren = Inputs (zur Produktion von Endprodukten verwendet)
- Abgeleitete Nachfrage:
o Nachfrage nach Produktionsfaktoren -> leitet sich daraus ab, wie viel
Output erzeugt wird
- Faktoren
o Zb Arbeitseinsatz, Kapital
o Auch: Energie, Wissen der Menschen
- Kombination: aus unterschiedlichen Inputs entsteht das spätere Endprodukt
o zb Kombination aus Arbeit & Kapital
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche sind die zwei Kernelemente einer jeden Steuer? Was verstehen Sie unter
einem progressiven Steuertarif und inwieweit unterscheidet sich dieser von
einem regressiven Steuertarif?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kernelemente:
o Steuerbasis (=Steuerbemessungsgrundlage)
ƒ Technisch-physische Größe (zb Einkommen/Vermögen - > Basis für
Ermittlung der Steuerschuld)
o Steuerstruktur (=Steuertarif)
ƒ Legt fest, in welcher Weise die Steuerschuld von
Bemessungsgrundlage abhängt
Progressiver Steuertarif:
o Steuerpflichtige mit hohem Einkommen müssen einen höheren %-Satz
ihres Einkommens an den Staat abführen, als Steuerpflichtige mit
niedrigem Einkommen
Regressiver Steuertarif:
o Steuerpflichtige mit hohem Einkommen müssen einen niedrigeren %-Satz
ihres Einkommens an den Staat abführen, als Steuerpflichtige mit
niedrigem Einkommen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was hat Opportuninätskosten mit Produktionskosten zu tun?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Opportunitätskosten entsprechen allen Produktionskosten eines Outputs plus der entgangene Gewinn.

Lösung ausblenden
  • 13716 Karteikarten
  • 417 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Economics Kurs an der Fachhochschule St. Pölten - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nennen Sie zwei grundlegende Zielsetzungen im Rahmen der Steuerpolitik
einer modernen Volkswirtschaft (zb jener in Österreich).
A:
Steuerfairness bzw. Steuergerechtigkeit
o Sorgt dafür das die 'richtigen Leute' die tatsächliche Last der Steuern tragen.
Steuereffizienz
o Staat versucht Kosten zu minimieren, die der Wirtschaft durch
Steuererhebung entstehen
Q:

Erkläre Deckungskosten und Zuschussprinzip und je eine Art von Betrieb in welcherr sie angewandt wird.

A:

Deckungskosten = keine Gewinnerzielung, Ertrag deckt die Kosten -> NPO

Zuschussprinzip = Um Betriebskosten abzudecken wird aus eigenem Haushalt Zuschuss getätigt.-> öffentlich Betriebe

Q:
Was verstehen Sie unter Monopolistischer Konkurrenz? Nennen Sie ein Beispiel
für Monopolistische Konkurrenz. Wie gestaltet sich der Marktpreis im Rahmen
Monopolistischer Konkurrenz?
A:
- Viele Anbieter, Markt ist frei
- Anbieter im Wettbewerb um den selben Kundenkreis
- Unterschied zum Polypol: Produktdifferenzierung
- Einfluss auf Preise
- Marktpreis
o Unternehmen besitzen Marktmacht
o Jedes U setzt Preise über seine Grenzkosten
o Jedes U produziert weniger als effiziente Menge
o In der Theorie: entstehen Wohlfahrtsverluste
- Bsp: Textilien, Möbel, Zahnpasta, Waschmittel, Kaffee
Q:
Was verstehen Sie unter "fluktuationsbedingter Arbeitslosigkeit" was unter "struktureller Arbeitslosigkeit" was unter "zyklischer Arbeitslosigkeit"? 
A:
Fluktuationsbedingte Arbeitslosigkeit:
o Spiegelt Vertragsfreiheit für Arbeitsverhältnisse wider
o Entsteht bei Arbeitsplatzsuche, Arbeitsplatzwechsel, Berufsanfang oder
Ausscheiden in Ruhestand
- Strukturelle Arbeitslosigkeit:
o Wenn am Arbeitsmarkt mehr Leute Beschäftigung suchen, als angeboten
wird
- Zyklische Arbeitslosigkeit:
o Abweichungen von mittleren oder natürlichen Arbeitslosenquote
Q:
Welche Probleme ergeben sich für eine Volkswirtschaft im Faller dauerhafter
Haushaltsdefizite?
A:
- Anstieg der Staatschulden - > führt im Extremfall zu Zahlungsunfähigkeit eines
Landes
- Staatsverschuldung = Schulden der öffentlichen Haushalte
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erkläre den Unterschied zwischen Betrieb und Unternehmen?

A:

Betrieb kann auch ein NPO oder ein öffentllicher Betrieb sein. Unternehmen verfolgen das Autonomie- und Erwerbswirtschaftliche Prinzip und ist im Privateigentum.

Q:
Was verstehen Sie unter Skaleneffekten? Nennen Sie drei Ausprägungen von
Skaleneffekten. Lässt sich die optimale Betriebsgröße einer Produktionseinheit
durch Skaleneffekte erklären?
A:
Skaleneffekte = Zusammenhang zwischen Produktionsmenge (=Output) und
eingesetzten Produktionsfaktoren
- Ja, die optimale Betriebsgröße lässt sich durch Skaleneffekte erklären.
Ausprägungen:
- Zunehmende Skalenerträge (economies of scale)
o Wenn durchschnittliche Gesamtkosten mit zunehmender
Produktionsmenge abnehmen
- Abnehmende Skalenerträge (diseconomies of scale)
o Wenn durchschnittliche Gesamtkosten mit zunehmender
Produktionsmenge zunehmen
- Konstante Skalenerträge (constant returns to scale)
o Wenn durchschnittliche Gesamtkosten bei zunehmender Produktion
unverändert bleiben.
Q:
Was verstehen Sie unter Polypol? Nennen Sie ein Beispiel für ein Polypol. Wie
gestaltet sich der Marktpreis im Rahmen eines Polypols?
A:
- Viele Anbieter, viele Nachfrager
- Vollkommener Wettbewerb
- Marktpreis
o Unternehmen werden in den Markt ein- oder austreten bis die
volkswirtschaftlichen Gewinne null sind
o Langfristig: Preis wird sich den minimalen gesamten Durchschnittskosten
annähern
o Betriebsgröße ist optimal
- Bsp: Wohnungs- oder Gebrauchtwagenmarkt
Q:
Was verstehen Sie als Trittbrettfahrerproblem bei öffentlichen Gütern? Wie
lässt sich dieses von staatlicher Seite lösen?
A:

- Wenn ein Individuum nicht vom Konsum eines Guts ausgeschlossen werden
kann, kann er seine Zahlung verweigern -> Hoffnung, dass andere die Kosten
übernehmen
- Trittbrettfahrerproblem verhindert, dass private Märkte öffentliche Güter
anbieten
- Lösung:
o Regierung kann öffentliches Gut bereitstellen, wenn Gesamtnutzen die
Gesamtkosten übersteigt
o Wenn Regierung aus diesem Grund produziert -> Einnahmen über
Steuergelder -> Wohlfahrt der Menschen erhöht
 - z. B. Nationale Verteidigung, Armutsbekämpfung

Q:
Nennen Sie die wichtigsten Produktionsfaktoren im Rahmen von
Produktionsprozessen einer modernen Volkswirtschaft. Werden diese in
Kombination verwendet? Was verstehen Sie unter "abgeleiteter Nachfrage" ? 
A:
- Produktionsfaktoren = Inputs (zur Produktion von Endprodukten verwendet)
- Abgeleitete Nachfrage:
o Nachfrage nach Produktionsfaktoren -> leitet sich daraus ab, wie viel
Output erzeugt wird
- Faktoren
o Zb Arbeitseinsatz, Kapital
o Auch: Energie, Wissen der Menschen
- Kombination: aus unterschiedlichen Inputs entsteht das spätere Endprodukt
o zb Kombination aus Arbeit & Kapital
Q:
Welche sind die zwei Kernelemente einer jeden Steuer? Was verstehen Sie unter
einem progressiven Steuertarif und inwieweit unterscheidet sich dieser von
einem regressiven Steuertarif?
A:
Kernelemente:
o Steuerbasis (=Steuerbemessungsgrundlage)
ƒ Technisch-physische Größe (zb Einkommen/Vermögen - > Basis für
Ermittlung der Steuerschuld)
o Steuerstruktur (=Steuertarif)
ƒ Legt fest, in welcher Weise die Steuerschuld von
Bemessungsgrundlage abhängt
Progressiver Steuertarif:
o Steuerpflichtige mit hohem Einkommen müssen einen höheren %-Satz
ihres Einkommens an den Staat abführen, als Steuerpflichtige mit
niedrigem Einkommen
Regressiver Steuertarif:
o Steuerpflichtige mit hohem Einkommen müssen einen niedrigeren %-Satz
ihres Einkommens an den Staat abführen, als Steuerpflichtige mit
niedrigem Einkommen
Q:

Was hat Opportuninätskosten mit Produktionskosten zu tun?

A:

Opportunitätskosten entsprechen allen Produktionskosten eines Outputs plus der entgangene Gewinn.

Economics

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Economics Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Economics 06

Ming Chuan University

Zum Kurs
Economics II

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs
Economics 2C

University of Johannesburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Economics
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Economics