Mikrobiologie at Fachhochschule Münster | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Mikrobiologie an der Fachhochschule Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikrobiologie Kurs an der Fachhochschule Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN

Unsterblichkeit der Bakterien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sterben zwar ständig ab, aber Mutterzelle lebt in Tochterzelle weiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Biofilm? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sich schleimig anfühlender Aufwuchs von Mikroben auf feuchten Oberflächen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begeißelung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beweglichkeit der Mikroben durch Geißeln.
unbegeißelt: können sich nicht bewegen
polar begeißelt: (an einem Ende Geißeln)
petritich begeißelt: auf der gesamten Zelloberfläche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

allgemeine Verwendungne von Mikroorganismen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Landwirtschaft: machen Futter haltbar, verändern PH Wert

Lebensmittelbiotechnologie: Fermentieren, Edelschimmel...

Gesundheitstechnologie: Medikamente wie Insulin, ENzyme


Industriebiogenetik: Biokraftstoff

Umwelt: Bodensarnierung --> bauen Mikroplastik und Giftstoffe ab, Wasserreinigung...


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Probiiotika: Positive Einflüsse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Regulation der Verdauung, Stärken Immunsystem, verdrängen Pathogene à konkurrenz Nährstoffe, Biofilme auf den Darmepithelien, produzieren Hemmstoffe (Bacteriocine)

Kommunikation à Bauchhirn/Gehirn à Psyche beeinflussen

Darmkrebs: bauen krebserregende Zwischenprodukte ab

Beeinflussen Appetit
Gattungen: Lactobacillus und Bifidobacterium (Artnamen)
 Arten: z.B rLactobacillus reuteri, Bifidobacterium longum

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kriterien zur Einteilung der Bakterien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Gramfärbung

2. Bildung von Endosporen

3. Abhängigkeit von Sauerstoff

4. Zellform

5. Begeißelung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einteilung der Bakterien in Gruppen und Gattungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Bakterien mit ähnlichen Eigenschaften werden in Gruppen zusammengefasst. z.B Milchsäurebakterien fermentieren Zucker zu Milchsäure. Liegen weitere gemeinsame Merkmale vor, werden Bakterien aus einer Gruppe in die selbe Gattung gestellt. DIese bestehen aus verschiedenen Bakterienarten (kursiv dargestellt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gramfärbung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

grampositiv: vielschichtige Zellmembran
gramnegativ: dünne Zellwand, dafür aber eine zusätzliche äußere Membran

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Endosporen Bildung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überdauerungsformen mit großer Hitzeresistenz, nur bei bestimmten Grampositiven

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sauerstoffverhalten von Bakterien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

aerob: benötigen ihn unbedingt zum Wachstum
Mikroaerophil: benötigen Sauerstoff, tolerieren aber auch geringen Gehalt an O2
Anaerob: kein Sauerstoff

Fakultativ Anaerobe können aerob und anaerob wachsen

Aerotolerante: benötigen keinen Sauerstoff, aber tolerieren ihn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zellform

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mikrokokken: einzelne Kugeln
Diplokokken, zwei Kugeln
Streptokokken, lange Kette
Staphylokokken: traubenförmige Zellhaufen
Bacilien: Stäbchen
Vibronen: kommaförmige Stäbchen
Spirillen: geschlängelte Gestalt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einfluss der Temperatur auf Mikroorganismen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

jeder einzelne Mikroorganismus hat begrenzten Temperaturbereich, abhängig vom Biotop in dem sie leben
Hat starken Einfluss auf Wachstumsgeschwindigkeit.
Zwischen minimaler und optimaler Wachstumstemperatur führt eine Erhöhung zu einem schnelleren Wachstum.
Verdopplungszeiten bei höheren Wachstumstemperaturen oft kürzer als bei niedrigen
Sinken die Temperaturen sinkt Geschwindigkeit und Anlaufphase erhöht sich dramatisch

Bei Temperaturen über dem Max. kommt es zu Zerstörung von Proteinen und Zellmembran wird fluide und löchrig --> Zellbestandteile gehen verloren. (überleben 10-30°C über MAx.) dann Hitzetod
Wichtig für die Konservierung

Kältetoleranzbereich: 

Aktivität einiger Enzyme reduziert sich so stark, dass Stoffwechselvorgänge eingestellt werden müssen -> kein Wachstum,
Lipide der Zellmembran werden starr und fest, verlieren Zusammenhalt mit Membranproteinen. bei schneller Absenkung: tödlich geschädigt


Bei langsamer Absenkung können Mikroorganismen noch reagieren: ersetzen z.B gesättigte FS durch ungesättigte, senken dadurch Schmelzpunkt : Membran behält Fluidität -> können überleben

Lösung ausblenden
  • 95504 Karteikarten
  • 2096 Studierende
  • 48 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikrobiologie Kurs an der Fachhochschule Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Unsterblichkeit der Bakterien

A:

sterben zwar ständig ab, aber Mutterzelle lebt in Tochterzelle weiter

Q:

Was ist ein Biofilm? 

A:

sich schleimig anfühlender Aufwuchs von Mikroben auf feuchten Oberflächen

Q:

Begeißelung

A:

Beweglichkeit der Mikroben durch Geißeln.
unbegeißelt: können sich nicht bewegen
polar begeißelt: (an einem Ende Geißeln)
petritich begeißelt: auf der gesamten Zelloberfläche

Q:

allgemeine Verwendungne von Mikroorganismen

A:

Landwirtschaft: machen Futter haltbar, verändern PH Wert

Lebensmittelbiotechnologie: Fermentieren, Edelschimmel...

Gesundheitstechnologie: Medikamente wie Insulin, ENzyme


Industriebiogenetik: Biokraftstoff

Umwelt: Bodensarnierung --> bauen Mikroplastik und Giftstoffe ab, Wasserreinigung...


Q:

Probiiotika: Positive Einflüsse

A:

Regulation der Verdauung, Stärken Immunsystem, verdrängen Pathogene à konkurrenz Nährstoffe, Biofilme auf den Darmepithelien, produzieren Hemmstoffe (Bacteriocine)

Kommunikation à Bauchhirn/Gehirn à Psyche beeinflussen

Darmkrebs: bauen krebserregende Zwischenprodukte ab

Beeinflussen Appetit
Gattungen: Lactobacillus und Bifidobacterium (Artnamen)
 Arten: z.B rLactobacillus reuteri, Bifidobacterium longum

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Kriterien zur Einteilung der Bakterien

A:

1. Gramfärbung

2. Bildung von Endosporen

3. Abhängigkeit von Sauerstoff

4. Zellform

5. Begeißelung

Q:

Einteilung der Bakterien in Gruppen und Gattungen

A:

Alle Bakterien mit ähnlichen Eigenschaften werden in Gruppen zusammengefasst. z.B Milchsäurebakterien fermentieren Zucker zu Milchsäure. Liegen weitere gemeinsame Merkmale vor, werden Bakterien aus einer Gruppe in die selbe Gattung gestellt. DIese bestehen aus verschiedenen Bakterienarten (kursiv dargestellt)

Q:

Gramfärbung

A:

grampositiv: vielschichtige Zellmembran
gramnegativ: dünne Zellwand, dafür aber eine zusätzliche äußere Membran

Q:

Endosporen Bildung:

A:

Überdauerungsformen mit großer Hitzeresistenz, nur bei bestimmten Grampositiven

Q:

Sauerstoffverhalten von Bakterien

A:

aerob: benötigen ihn unbedingt zum Wachstum
Mikroaerophil: benötigen Sauerstoff, tolerieren aber auch geringen Gehalt an O2
Anaerob: kein Sauerstoff

Fakultativ Anaerobe können aerob und anaerob wachsen

Aerotolerante: benötigen keinen Sauerstoff, aber tolerieren ihn

Q:

Zellform

A:

Mikrokokken: einzelne Kugeln
Diplokokken, zwei Kugeln
Streptokokken, lange Kette
Staphylokokken: traubenförmige Zellhaufen
Bacilien: Stäbchen
Vibronen: kommaförmige Stäbchen
Spirillen: geschlängelte Gestalt

Q:

Einfluss der Temperatur auf Mikroorganismen

A:

jeder einzelne Mikroorganismus hat begrenzten Temperaturbereich, abhängig vom Biotop in dem sie leben
Hat starken Einfluss auf Wachstumsgeschwindigkeit.
Zwischen minimaler und optimaler Wachstumstemperatur führt eine Erhöhung zu einem schnelleren Wachstum.
Verdopplungszeiten bei höheren Wachstumstemperaturen oft kürzer als bei niedrigen
Sinken die Temperaturen sinkt Geschwindigkeit und Anlaufphase erhöht sich dramatisch

Bei Temperaturen über dem Max. kommt es zu Zerstörung von Proteinen und Zellmembran wird fluide und löchrig --> Zellbestandteile gehen verloren. (überleben 10-30°C über MAx.) dann Hitzetod
Wichtig für die Konservierung

Kältetoleranzbereich: 

Aktivität einiger Enzyme reduziert sich so stark, dass Stoffwechselvorgänge eingestellt werden müssen -> kein Wachstum,
Lipide der Zellmembran werden starr und fest, verlieren Zusammenhalt mit Membranproteinen. bei schneller Absenkung: tödlich geschädigt


Bei langsamer Absenkung können Mikroorganismen noch reagieren: ersetzen z.B gesättigte FS durch ungesättigte, senken dadurch Schmelzpunkt : Membran behält Fluidität -> können überleben

Mikrobiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikrobiologie an der Fachhochschule Münster

Für deinen Studiengang Mikrobiologie an der Fachhochschule Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikrobiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

mikrobiologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Mikrobiologie

Universität Bochum

Zum Kurs
Mikrobiologie

TU München

Zum Kurs
Mikrobiologie

Universität Rostock

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikrobiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikrobiologie