EMS at Fachhochschule Kufstein (Tirol) | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für EMS an der Fachhochschule Kufstein (Tirol)

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen EMS Kurs an der Fachhochschule Kufstein (Tirol) zu.

TESTE DEIN WISSEN

Kann eine SM aus dem Stilstand hochgefahren werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ohne den Einsatz von Leistungselekronik und eines entsprechend dimensionierten Dämpferkäfiges kann eine Synchronmaschine nicht von Drehzahl 0 losgefahren werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mü 0=?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
4*Pi*10^-7
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, dass in einer Leiterschleife eine Spannung induziert wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In einer geschlossenen Leiterschleife entsteht eine elektrische Umlaufspannung, wenn sich der mit dieser Schleife verkettete magnetische Fluss zeitlich ändert. Ein sich zeitlich ändernder magnetischer Fluss entsteht durch:

  • zeitlich sich änderndes Magnetfeld
  • Bewegung der Leiterschleife

Somit kann bei synchronbetrieb keine Spannung induziert werden, da das Magnetfeld relativ zur Leiterschleife gleichbleibt. Je schneller diese Änderung stattfindet, desto mehr Spannung wird induziert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1/j=?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-j

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet die Kennzeichnung Dy6 am Typenschild?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Primärseite in Dreieck geschalten
  • Sekundärseite in Stern Geschalten.
  • Phasenverschiebung zwischen Primär und Sekundärseite von 6*30°=180°
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Bedingungen müssen für das Parallelschalten von Trafos eingehalten werden? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gleiche Nennspannung OS und US (Abweichung von Ü< 0.5%) 
  • gleiche Schaltgruppe 
  • gleiche Kurzschlussspannung 
  • ähnliche Nennleistung (Abweichung < 3:1) 
  • gleiche Phasenfolge
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was muss zum Entstehen eines Drehmomentes bei der ASM immer gegeben sein und warum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Höhe der im Rotor induzierten Spannung hängt von der relativen Bewegung des Statordrehfeldes und der mech. Bewegung der Läuferspulen ab. 

Ohne dieser relativen Bewegung wird keine Spannung induziert. Somit kann nur Drehmoment entstehen, wenn der Schlupf ungleich 0 ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Möglichkeiten zur Verbesserung des Anlauf-, Startverhaltens einer Asynchronmaschine kennen sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Phasenwinkel zwischen Rotorstrom IR und Luftspaltflußdichte B muss verbessert werden. 


  • Softstart mit Frequenzumrichter
  • Stern-Dreieck-Anlauf
  • Widerstand in Rotorkreis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was muss zum Entstehen eines Drehmoments bei der Asynchronmaschine immer gegeben sein und warum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schlupf >0

Der Rotor darf nie gleich schnell drehen wie das Drehfeld, da sonst keine Spannung mehr im Rotor induziert wird und es zu keiner Kraftwirkung kommt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dividieren Komplexer Zahlen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Winkel Subtrahieren  Zahlen Divdieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Effektivwert Sinnusspannung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Spitzenwert/Wurzel(2)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie das Zustandekommen eines Drehfeldes. Welche Bedingungen müssen für die Entstehung eines symmetrischen Drehfeldes gegeben sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der einfachsten Ausführung werden für eine m-phasige Maschine, m-Spulen um 360/m-Grad am Umfang verteilt angebracht.

 

Jede Spule wird durch einen Amplitudengleichen, jedoch zeitlich um 360/m versetzten Wechselstrom mit der Frequenz f gespeist.

 

Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, entsteht ein symmetrisches Drehfeld, welches gegen den Uhrzeigersinn rotiert.

Lösung ausblenden
  • 4346 Karteikarten
  • 162 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen EMS Kurs an der Fachhochschule Kufstein (Tirol) - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Kann eine SM aus dem Stilstand hochgefahren werden?

A:

Ohne den Einsatz von Leistungselekronik und eines entsprechend dimensionierten Dämpferkäfiges kann eine Synchronmaschine nicht von Drehzahl 0 losgefahren werden

Q:
Mü 0=?
A:
4*Pi*10^-7
Q:

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, dass in einer Leiterschleife eine Spannung induziert wird?

A:

In einer geschlossenen Leiterschleife entsteht eine elektrische Umlaufspannung, wenn sich der mit dieser Schleife verkettete magnetische Fluss zeitlich ändert. Ein sich zeitlich ändernder magnetischer Fluss entsteht durch:

  • zeitlich sich änderndes Magnetfeld
  • Bewegung der Leiterschleife

Somit kann bei synchronbetrieb keine Spannung induziert werden, da das Magnetfeld relativ zur Leiterschleife gleichbleibt. Je schneller diese Änderung stattfindet, desto mehr Spannung wird induziert.

Q:

1/j=?

A:

-j

Q:

Was bedeutet die Kennzeichnung Dy6 am Typenschild?

A:
  • Primärseite in Dreieck geschalten
  • Sekundärseite in Stern Geschalten.
  • Phasenverschiebung zwischen Primär und Sekundärseite von 6*30°=180°
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Welche Bedingungen müssen für das Parallelschalten von Trafos eingehalten werden? 


A:
  • gleiche Nennspannung OS und US (Abweichung von Ü< 0.5%) 
  • gleiche Schaltgruppe 
  • gleiche Kurzschlussspannung 
  • ähnliche Nennleistung (Abweichung < 3:1) 
  • gleiche Phasenfolge
Q:

Was muss zum Entstehen eines Drehmomentes bei der ASM immer gegeben sein und warum?

A:

Die Höhe der im Rotor induzierten Spannung hängt von der relativen Bewegung des Statordrehfeldes und der mech. Bewegung der Läuferspulen ab. 

Ohne dieser relativen Bewegung wird keine Spannung induziert. Somit kann nur Drehmoment entstehen, wenn der Schlupf ungleich 0 ist.

Q:

Welche Möglichkeiten zur Verbesserung des Anlauf-, Startverhaltens einer Asynchronmaschine kennen sie?

A:

Der Phasenwinkel zwischen Rotorstrom IR und Luftspaltflußdichte B muss verbessert werden. 


  • Softstart mit Frequenzumrichter
  • Stern-Dreieck-Anlauf
  • Widerstand in Rotorkreis
Q:

Was muss zum Entstehen eines Drehmoments bei der Asynchronmaschine immer gegeben sein und warum?

A:

Schlupf >0

Der Rotor darf nie gleich schnell drehen wie das Drehfeld, da sonst keine Spannung mehr im Rotor induziert wird und es zu keiner Kraftwirkung kommt.

Q:

Dividieren Komplexer Zahlen?

A:

Winkel Subtrahieren  Zahlen Divdieren

Q:

Effektivwert Sinnusspannung?

A:

Spitzenwert/Wurzel(2)

Q:

Beschreiben Sie das Zustandekommen eines Drehfeldes. Welche Bedingungen müssen für die Entstehung eines symmetrischen Drehfeldes gegeben sein?

A:

In der einfachsten Ausführung werden für eine m-phasige Maschine, m-Spulen um 360/m-Grad am Umfang verteilt angebracht.

 

Jede Spule wird durch einen Amplitudengleichen, jedoch zeitlich um 360/m versetzten Wechselstrom mit der Frequenz f gespeist.

 

Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, entsteht ein symmetrisches Drehfeld, welches gegen den Uhrzeigersinn rotiert.

EMS

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten EMS Kurse im gesamten StudySmarter Universum

EMSA

Bournemouth University

Zum Kurs
EM

University of Batangas

Zum Kurs
EMS 170 EMT-1

University of Alaska - Fairbanks

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden EMS
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen EMS