Buchhaltung at Fachhochschule Gesundheit Tirol | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Buchhaltung an der Fachhochschule Gesundheit Tirol

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Buchhaltung Kurs an der Fachhochschule Gesundheit Tirol zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Erhaltungskosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erhaltungsaufwand findet Verwendung, um die Substanz oder die Verwendungs- oder Nutzungsmöglichkeit eines Wirtschaftsguts zu erhalten oder wiederherzustellen. Es kommt zu keiner Veränderung der Wesensart. Erhaltungsaufwand ist zu finden bei Aufwendungen für

  • Instandhaltung und
  • Instandsetzung.

Beispiele für Instandhaltung sind Schönheitsreparaturen wie Außenanstrich und eine Dachreparatur. Beispiele für Instandsetzungen hingegen sind die Erneuerung einer defekten bzw. einer wirtschaftlich verbrauchten Heizungsanlage; es findet also keine Aktivierung statt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Belegprinzipe gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Keine Buchung ohne Beleg
  2. Belege müssen wie Urkunden gehandelt werden: nichts unkenntlich machen, Änderungen müssen mit Unterschrift oder Paraphe gekennzeichnet werden
  3. Belege müssen mindestens sieben Jahre ab Ende des Kalenderjahres aufbewahrt werden (elektronisch oder in Papier)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Preis ist zu verwenden bei Einzelunternehmern (natürlichen Personen) bei dem Eigenverbrauch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Einstandspreis.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist es bei der Degressiven Abschreibung jederzeit möglich auf die Lineare Abschreibung (Rest Nutzungsdauer) Umzusteigen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Buchung wenn es keine Gründe für eine außerplanmäßige Abschreibung gibt und der Wert eines Anlagegutes weiter steigt?

(Zuschreibung einer Anlage)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zuschreibung maximal auf den reinen Buchwert nach normaler Abschreibung.


Buchung:

Anlage an 4650 Erträge aus der Zuschreibung zu Sachanlagen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied zwischen Instandhaltung / Instandsetzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Instandhaltung: bezieht sich auf Maßnahmen, die während der Nutzungsdauer zur Erhaltung des bestimmungsgemäßen Gebrauchs durchgeführt werden müssen, um die durch Abnutzung, Alterung und Witterungseinwirkung entstehenden baulichen und sonstigen Abweichungen vom „Soll“ ordnungsgemäß zu beseitigen. (= Aufwand/Klasse 7)
  • Instandsetzung: bezieht sich auf Maßnahmen, die bei bereits eingetretenen Mängeln und Schäden zur Wiederherstellung eines früheren bestimmungsgemäßen Zustandes dienen. Instandsetzung = Nutzungsdauer oder Wert erhöht 20 % (z. B. Großreparaturen)
  • Im Betriebsbereich immer Aufwand (Achtung nach EStG aufteilbar auf 15 Jahre = Wahlrecht)
  • Bei der Vermietung zwangsweise Aufteilung auf 15 Jahre (buchen wie Anlagegut)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin besteht der Unterschied zwischen Erhaltungs- und Herstellungsaufwand? 

Welche Auswirkungen auf die Buchhaltung haben sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werden Investitionen für bereits im Betrieb vorhandene Wirtschafsgüter getätigt, ist zu unterscheiden, ob es sich um Erhaltungs- oder um Herstellungsaufwand handelt. 

  • Erhaltungsaufwand: Aufwendungen, welche die Gebrauchsfähigkeit des Anlagegutes weiterhin erhalten (Instandhaltungen) Es handelt sich hier um Arbeiten, die mehr oder weniger regelmäßig anfallen. Die Buchungen erfolgen in der Klasse 7 als laufender Aufwand und vermindern somit das Eigenkapital. 
  • Herstellung: Wenn das Anlagegut in seiner Substanz wesentlich verbessert, die Lebensdauer verlängert , bzw. die Gebrauchsmöglichkeit verändert wird (z.B. Aufstockungen, große Umbauarbeiten, Anbauten). Die Buchungen erfolgen in der Klasse 0 als Anlagegut (Bestandskonto) und vermindern das Eigenkapital nicht. (Die Verminderung erfolgt dann im zweiten Schritt über die Abschreibung, jedoch meistens über mehrere Jahre verteilt).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formel des Wareneinsatzes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anfangsbestand

+ Zukäufe

(- Retouren)

= SOLL-Endbestand

-IST-Endbestand lt. Inventur

= Wareneinsatz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen direkter und indirekter Abschreibung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Direkte Abschreibung: Auf das gewöhnliche Anlagengut wird abgeschrieben (das selbe Konto als wie beim Anlagengut verwendet wurde ist anzuwenden). Auch gibt es bei der direkten Abschreibung einen Erinnerungseuro zu beachten.
  • Indirekter Abschreibung: Abschreibung wird nicht gegen Anlage gebucht, sondern gegen 0... Kumulierte Abschreibung und zum Ende erst Umgebucht auf das Anlagengut. Keinen Erinnerungseuro!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die drei Teilbereiche des Rechnungswesens? Welches Ziel beinhalten die einzelnen Teilbereiche

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Finanzrechnung - Ist das Unternehmen liquide?
  • Finanzbuchhaltung - Wie reich bin ich? (Gewinn- und Verlustrechnung)
  • Kostenrechnung - Wie viel kostet eine Leistung?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann spricht man von einer "ruhenden" Lieferung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wird ein Gegenstand bei der Lieferung nicht befördert und nicht versendet, dann spricht man von einer "ruhenden" Lieferung, ansonsten von einer "bewegten" Lieferung.

z.B. ein direkter Verkauf im Geschäft selbst = "ruhende" Lieferung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann wird eine Anlage aktiviert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Aktivierung einer Anlage erfolgt IMMER mit der Inbetriebnahme eines Anlagegutes unabhängig von Zahlung und Rechnung.

(Ist bei Einnahmen-Ausgaben-Rechnern und der doppelten Buchhaltung gleich.)

Lösung ausblenden
  • 4396 Karteikarten
  • 78 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Buchhaltung Kurs an der Fachhochschule Gesundheit Tirol - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Erhaltungskosten?

A:

Erhaltungsaufwand findet Verwendung, um die Substanz oder die Verwendungs- oder Nutzungsmöglichkeit eines Wirtschaftsguts zu erhalten oder wiederherzustellen. Es kommt zu keiner Veränderung der Wesensart. Erhaltungsaufwand ist zu finden bei Aufwendungen für

  • Instandhaltung und
  • Instandsetzung.

Beispiele für Instandhaltung sind Schönheitsreparaturen wie Außenanstrich und eine Dachreparatur. Beispiele für Instandsetzungen hingegen sind die Erneuerung einer defekten bzw. einer wirtschaftlich verbrauchten Heizungsanlage; es findet also keine Aktivierung statt. 

Q:

Welche Belegprinzipe gibt es?

A:
  1. Keine Buchung ohne Beleg
  2. Belege müssen wie Urkunden gehandelt werden: nichts unkenntlich machen, Änderungen müssen mit Unterschrift oder Paraphe gekennzeichnet werden
  3. Belege müssen mindestens sieben Jahre ab Ende des Kalenderjahres aufbewahrt werden (elektronisch oder in Papier)
Q:

Welcher Preis ist zu verwenden bei Einzelunternehmern (natürlichen Personen) bei dem Eigenverbrauch

A:

Der Einstandspreis.

Q:

Ist es bei der Degressiven Abschreibung jederzeit möglich auf die Lineare Abschreibung (Rest Nutzungsdauer) Umzusteigen?

A:

Ja

Q:

Wie lautet die Buchung wenn es keine Gründe für eine außerplanmäßige Abschreibung gibt und der Wert eines Anlagegutes weiter steigt?

(Zuschreibung einer Anlage)

A:

Zuschreibung maximal auf den reinen Buchwert nach normaler Abschreibung.


Buchung:

Anlage an 4650 Erträge aus der Zuschreibung zu Sachanlagen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Unterschied zwischen Instandhaltung / Instandsetzung?

A:
  • Instandhaltung: bezieht sich auf Maßnahmen, die während der Nutzungsdauer zur Erhaltung des bestimmungsgemäßen Gebrauchs durchgeführt werden müssen, um die durch Abnutzung, Alterung und Witterungseinwirkung entstehenden baulichen und sonstigen Abweichungen vom „Soll“ ordnungsgemäß zu beseitigen. (= Aufwand/Klasse 7)
  • Instandsetzung: bezieht sich auf Maßnahmen, die bei bereits eingetretenen Mängeln und Schäden zur Wiederherstellung eines früheren bestimmungsgemäßen Zustandes dienen. Instandsetzung = Nutzungsdauer oder Wert erhöht 20 % (z. B. Großreparaturen)
  • Im Betriebsbereich immer Aufwand (Achtung nach EStG aufteilbar auf 15 Jahre = Wahlrecht)
  • Bei der Vermietung zwangsweise Aufteilung auf 15 Jahre (buchen wie Anlagegut)


Q:

Worin besteht der Unterschied zwischen Erhaltungs- und Herstellungsaufwand? 

Welche Auswirkungen auf die Buchhaltung haben sie?

A:

Werden Investitionen für bereits im Betrieb vorhandene Wirtschafsgüter getätigt, ist zu unterscheiden, ob es sich um Erhaltungs- oder um Herstellungsaufwand handelt. 

  • Erhaltungsaufwand: Aufwendungen, welche die Gebrauchsfähigkeit des Anlagegutes weiterhin erhalten (Instandhaltungen) Es handelt sich hier um Arbeiten, die mehr oder weniger regelmäßig anfallen. Die Buchungen erfolgen in der Klasse 7 als laufender Aufwand und vermindern somit das Eigenkapital. 
  • Herstellung: Wenn das Anlagegut in seiner Substanz wesentlich verbessert, die Lebensdauer verlängert , bzw. die Gebrauchsmöglichkeit verändert wird (z.B. Aufstockungen, große Umbauarbeiten, Anbauten). Die Buchungen erfolgen in der Klasse 0 als Anlagegut (Bestandskonto) und vermindern das Eigenkapital nicht. (Die Verminderung erfolgt dann im zweiten Schritt über die Abschreibung, jedoch meistens über mehrere Jahre verteilt).
Q:

Formel des Wareneinsatzes?

A:

Anfangsbestand

+ Zukäufe

(- Retouren)

= SOLL-Endbestand

-IST-Endbestand lt. Inventur

= Wareneinsatz

Q:

Was ist der Unterschied zwischen direkter und indirekter Abschreibung?

A:
  • Direkte Abschreibung: Auf das gewöhnliche Anlagengut wird abgeschrieben (das selbe Konto als wie beim Anlagengut verwendet wurde ist anzuwenden). Auch gibt es bei der direkten Abschreibung einen Erinnerungseuro zu beachten.
  • Indirekter Abschreibung: Abschreibung wird nicht gegen Anlage gebucht, sondern gegen 0... Kumulierte Abschreibung und zum Ende erst Umgebucht auf das Anlagengut. Keinen Erinnerungseuro!
Q:

Was sind die drei Teilbereiche des Rechnungswesens? Welches Ziel beinhalten die einzelnen Teilbereiche

A:
  • Finanzrechnung - Ist das Unternehmen liquide?
  • Finanzbuchhaltung - Wie reich bin ich? (Gewinn- und Verlustrechnung)
  • Kostenrechnung - Wie viel kostet eine Leistung?
Q:

Wann spricht man von einer "ruhenden" Lieferung?

A:

Wird ein Gegenstand bei der Lieferung nicht befördert und nicht versendet, dann spricht man von einer "ruhenden" Lieferung, ansonsten von einer "bewegten" Lieferung.

z.B. ein direkter Verkauf im Geschäft selbst = "ruhende" Lieferung


Q:

Wann wird eine Anlage aktiviert?

A:

Die Aktivierung einer Anlage erfolgt IMMER mit der Inbetriebnahme eines Anlagegutes unabhängig von Zahlung und Rechnung.

(Ist bei Einnahmen-Ausgaben-Rechnern und der doppelten Buchhaltung gleich.)

Buchhaltung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Buchhaltung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Tierhaltung

Universität Rostock

Zum Kurs
Buchhaultung und Bilanzierung

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs
buchhaltung und bilanzierung

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs
Buchhaltung/ Bilanzierung

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Buchhaltung & Bilanzierung

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Buchhaltung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Buchhaltung