Unternehmensorganisation at Fachhochschule Dortmund

Flashcards and summaries for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Wodurch ist eine strategische Allianz gekennzeichnet? Welche Vorteile hat die strategische Allianz gegenüber Unternehmenszusammenschlüssen?

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Was sind die charakteristischen Merkmale von Franchising?

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Zeigen Sie die Zusammenhänge zwischen typischen Stellenarten und Kompetenzen auf.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Erläutern Sie den grundsätzlichen Aufbau und die Voraussetzungen einer Matrixorganisation. Welche positiven und negativen Folgen bringt dieser Aufbau mit sich? Durch welche Regelungen kann versucht werden, die negativen Aspekte zu entschärfen?

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Zeigen Sie die Zusammenhänge zwischen typischen Stellenarten und Kompetenzen auf.

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der Einlinien- sowie der Mehrlinienorganisation.

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Organisation der Organisation der Organisation – überlegen Sie bitte, ob und inwiefern dieser Term Sinn macht. Verwenden Sie bei Ihrer Reflexion drei unterschiedliche Organisationsbegriffe.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Durch welche Eigenschaften sind Stellen charakterisiert? Was meint in diesem Kontext das Kongruenzprinzip?

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der Einlinien- sowie der Mehrlinienorganisation.

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Welche divisionalen Strukturen lassen sich unterscheiden?

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Was unterscheidet die horizontale von der vertikalen Spezialisierung? Diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der horizontalen Spezialisierung.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Welche zentralen Effizienzkriterien können für das Franchise- System genannt werden?

Your peers in the course Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Unternehmensorganisation

Wodurch ist eine strategische Allianz gekennzeichnet? Welche Vorteile hat die strategische Allianz gegenüber Unternehmenszusammenschlüssen?

- längerfristig angelegte Beziehung zwischen verschiedenen Unternehmen

- beteiligte Unternehmen kein faktischer Zusammenschluss

Vorteile:

- rechtlich und selbständig bleiben

- es bleiben getrennte Unternehmensstrukturen

- nur in den Bereichen zusammengearbeitet werden kann, in den Verbundvorteile erwartet werden und keine Integration einer ganzen Firmenorganisation

- es bleiben getrennte Unternehmensstrukturen, so dass keine Anpassungen in der Organisation vorgenommen werden muss

Unternehmensorganisation

Was sind die charakteristischen Merkmale von Franchising?

- Vertragliche Vereinbarung eines selbständigen Unternehmens

- Auf Dauer angelegte Zusammenarbeit

- Franchise-Nehmer nutzt im festgelegten Rahmen, Rechte des Franchise-Gebers, z.B. Benutzung von Markennamen, Anwendung einer geheimen Rezeptur, Erzeugung und Vertrieb einer Warengruppe

- Franchise-Nehmer unterstützt Franchise-Geber beim Aufbau und der laufenden Führung des Unternehmens

Unternehmensorganisation

Zeigen Sie die Zusammenhänge zwischen typischen Stellenarten und Kompetenzen auf.

Zusammenhänge für Stellen mit Teilkompetenz wären: Ausführung, Spezialisierte Leitungshilfen, Fallweise Leitungshilfe und evtl. Zentrale Dienstleistungen

Vollkompetenzen bleiben der Leitungsebene vorenthalten

Unternehmensorganisation

Erläutern Sie den grundsätzlichen Aufbau und die Voraussetzungen einer Matrixorganisation. Welche positiven und negativen Folgen bringt dieser Aufbau mit sich? Durch welche Regelungen kann versucht werden, die negativen Aspekte zu entschärfen?

Die Matrixstruktur hat zwei Dimensionen, bei der die Funktionen die eine und die Sparten die andere Dimension darstellen. Die ist damit ein zweidimensionales Strukturmodell, bei dem sich zwei verschiedene Leitungssysteme überlagern.

Voraussetzung: Es existiert ein organisatorischer Zwang der Zusammenarbeit zwischen den funktionalen Abteilungen und den Projektmanagern. Dieser Zwang kann zu einer erstrebenswerteren und besseren Lösung führen. Dies ist jedoch alles unter weiteren Annahmen möglich.

Generelle Vorteile:

- im Zwang zu interessenausgleichenden, sachgerechten Teamentscheidungen. Keine Maßnahme ist a priori (erfahrungsunabhängig) gegen den Willen komplementärer Stellen durchsetzbar.

- in der übersichtlichen, klaren, formalen Koordination, die dafür sorgt, dass Konflikte nicht auf Nebenkriegsschauplätzen  ausgetragen, sondern durch die Organisationsform institutionalisiert werden. Es besteht eine implizite Veranlagung zur Konsensfindung und zu einer kooperativen Unternehmenskultur.

- in den psychologischen Vorteilen, die genutzt werden können. So haben es jeweils spezialisierte Manager miteinander zu tun, so dass der Mutmaßung mangelnder Kompetenz vorgebeugt wird. Gleichzeitig wird dadurch das innerbetriebliche Konkurrenzdenken gefördert.

- in der Entlastung von Leitungsspitze und Zwischeninstanzen, da direkte Wege der Operationsverantwortlichen eingeschlagen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Projekte als eigene Dimension zu definieren und aus den Routineprozessen herauszulösen. 

Nachteile:

- hohe Bedarf an Führungskräfte und qualifizierte Mitarbeiter

- sind mit hohen Kosten verbunden

- Konfliktpotenzial, da Kompetenzabgrenzung zwischen Funktions- und Objektmanager schwierig bleibt

Unternehmensorganisation

Zeigen Sie die Zusammenhänge zwischen typischen Stellenarten und Kompetenzen auf.

Zusammenhänge für Stellen mit Teilkompetenz wären: Ausführung, Spezialisierte Leitungshilfen, Fallweise Leitungshilfe und evtl. Zentrale Dienstleistungen

Vollkompetenzen bleiben der Leitungsstellen vorenthalten

Unternehmensorganisation

Diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der Einlinien- sowie der Mehrlinienorganisation.

Einlinienorganisation:

Vorteile:

- der Unternehmensaufbau ist transparent

- Kommunikations- und Entscheidungswege klar festgelegt

- Durch die Einheit der Leitung kommt es nicht zu Kompromissdenken

Nachteile:

- Leitungsspitze oft überlastet

- Zwischeninstanzen werden unnötig belastet

- Demotivation der Mitarbeiter durch autoritären Führungsstil

- Schwerfälligkeit durch die langen Dienstwege (Instanzenwege)

- Starrheit der Kommunikation wegen Einhaltung der Dienstwege

- Gefahr der Bürokratisierung und Versteinerung

 

Mehrliniensystem:

Vorteile:

- Leitungsinstanzen werden entlastet

- Überlange Kommunikationswege werden verkürzt

- partizipative Führungsstil motiviert die Mitarbeiter

Nachteil:

- benötigt viele Führungskräfte

- keine exakte Trennung der Zuständigkeitsbereiche

- Gefahr von Kompetenzüberschreitung

- Mitarbeiter bekommen u.U. widersprüchliche Anweisungen

Unternehmensorganisation

Organisation der Organisation der Organisation – überlegen Sie bitte, ob und inwiefern dieser Term Sinn macht. Verwenden Sie bei Ihrer Reflexion drei unterschiedliche Organisationsbegriffe.

- Organisation als Institution

Institutionelle Sicht:

Der erste Organisationsbegriff richtet sich auf organisierte soziale Kollektive bzw. kollektive Handlungseinheiten. Dazu zählen Verbände, Unternehmen, Bürokratien und ähnliche Kollektive. Angesprochen sind also Organisationen im Sinne von Institutionen. In diesem Sinne werden Unternehmen als soziotechnische-institutionelle Systeme aufgefasst, die dauerhaft ein Ziel verfolgen und eine formale Struktur aufweisen, um das Verhalten der Organisationsmitglieder auf die Unternehmensziele auszurichten („Ein Unternehmen ist eine Organisation“).

- Als Instrument

Instrumentelle Sicht:

Organisationsinstrumente wie beispielsweise Organigramme, welche die Struktur, klassisch die Aufbau- und Ablauforganisation, in neuerer Zeit auch die Prozessorganisation („Ein Unternehmen hat eine Organisation“) beschreiben. Die Aufbauorganisation, visualisiert durch ein Organigramm, ergibt sich aus der Aufgabenanalyse und -synthese und beschreibt die horizontale und vertikale Kommunikation durch Stellen- und Abteilungsbildung. Die Ablauforganisation (Prozessorganisation) hat die Optimierung von Abläufen (Prozessen) zum Inhalt (Wie sollen die Aufgaben zeitlich, personell und lokal organisiert sein?).

 

- Als Funktion 

Funktionale Sicht: Organisation wird als Managementfunktion betrachtet, die auf die Gestaltung und Veränderung von Strukturen ausgelegt ist („Organisation im Sinne von Organisieren“).

Unternehmensorganisation

Durch welche Eigenschaften sind Stellen charakterisiert? Was meint in diesem Kontext das Kongruenzprinzip?

- Stellenaufgabe: Die Aufgabe wird für eine längere Zeit festgelegt und folgt dem Grundsatz der Personenunabhängigkeit.

- Stelleninhaber: Eine Stelle muss nicht auf einen Stelleninhaber begrenzt sein. Im Öffentlichen Dienst ist es z.B. gängige Praxis, dass sich zwei Personen eine Stelle teilen.

- Dauerhaftigkeit: Eine Stelle ist auf Dauer (z.B. unbefristet) angelegt und unterscheidet sich dadurch von einer temporären Tätigkeit wie z.B. einer Projekttätigkeit.

- Kompetenzen: Als Kompetenz bezeichnet man die Rechte, die dem Stelleninhaber zur Ausführung der Aufgabe übertragen werden. Es lassen sich Durchführungskompetenzen (Ausführungs-, Antrags-, Entscheidungs- und/oder Vertretungskompetenzen), Leitungskompetenzen (Weisungs- und/oder Kontrollkompetenzen) und Beratungskompetenzen unterscheiden.

- Verantwortung: Als Verantwortung wird die Pflicht einer Person verstanden, für ihre Entscheidungen und Handlungen Rechenschaft abzulegen. Als Verantwortlichkeiten werden dabei die Haftung und das Geradestehen für diejenigen Fehler bezeichnet, die im Einfluss- und Entscheidungsbereich 


Das Kongruenzprinzip der Organisation ist, dass Aufgaben, Kompetenzen, Verantwortung und Informationen an nachgeordnete Stellen deckungsgleich übertragen werden müssen.

Unternehmensorganisation

Diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der Einlinien- sowie der Mehrlinienorganisation.

Einlinienorganisation:

Vorteile:

- der Unternehmensaufbau ist transparent

- Kommunikations- und Entscheidungswehe klar festgelegt

- Durch die Einheit der Leitung kommt es nicht zu Kompromissdenken

Nachteile:

- Leitungsspitze oft überlastet

- Zwischeninstanzen werden unnötig belastet

- Demotivation der Mitarbeiter durch autoritären Führungsstil

- Schwerfälligkeit durch die langen Dienstwege (Instanzenwege)

- Starrheit der Kommunikation wegen Einhaltung der Dienstwege

- Gefahr der Bürokratisierung und Versteinerung

 

Mehrliniensystem:

Vorteile:

- Leitungsinstanzen werden entlastet

- Überlange Kommunikationswege werden verkürzt

- partizipative Führungsstil motiviert die Mitarbeiter

Nachteil:

- benötigt viele Führungskräfte

- keine exakte Trennung der Zuständigkeitsbereiche

- Gefahr von Kompetenzüberschreitung

- Mitarbeiter bekommen u.U. widersprüchliche Anweisungen

Unternehmensorganisation

Welche divisionalen Strukturen lassen sich unterscheiden?

Der wesentliche Unterschied ist das die divisionale Struktur eine, Gliederung auf der dritten und vierten Führungsebene darstellt. 

Diese objektorientierte oder divisionale Organisation stellt die an den Objekten vorzunehmenden Verrichtungen in den Hintergrund der Betrachtung und ist durch eine Aufgabengliederung nach Geschäfts- bzw. Produktbereichen, Regionen oder Kundengruppen (= Sparten bzw. Divisionen) gekennzeichnet.

Unternehmensorganisation

Was unterscheidet die horizontale von der vertikalen Spezialisierung? Diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der horizontalen Spezialisierung.

Zu unterscheiden sind horizontale und vertikale Spezialisierung. Die horizontale Spezialisierung beschreibt den Umfang der Aufgaben, die eine Person wahrnimmt. Die Bandbreite reicht von einem Generalisten mit einer Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben hin zu einem Spezialisten mit einer einzigen hochgradig spezialisierten Aufgabe. Die horizontale Spezialisierung korrespondiert sowohl mit Vorteilen als auch mit Nachteilen. Spezialisierungsvorteile sind:

- Kurze Anlern- und Einarbeitungszeiten

- Eignungsgerechter Einsatz niedrigqualifizierter Mitarbeiter

- Erfahrungswerte mit Lernkurveneffekten

- vereinfachte Kontrolle

- transparente Arbeitsplatzgestaltung

 

Als Spezialisierungsnachteile könne gelten:

- Monotonie der Arbeitsinhalte (Unterforderung)

- evtl. geringe Arbeitsqualität

- Absentismus / Fluktuation

- eingeschränkte Einsetzbarkeit der Mitarbeiter

- hohe Koordinationskosten

Unter vertikaler Spezialisierung wird der Entscheidungs- und Kontrollspielraum bei der Aufgabendurchführung verstanden. Je eigenständiger ein Mitarbeiter darüber entscheiden kann, wie und wann er seine Aufgaben durchführt und je geringer sein Arbeitsverhalten durch Regeln bzw. direkte Anweisungen oder durch technische Einrichtungen diktiert wird, desto weniger vertikal spezialisiert ist seine Arbeit.

Je enger der Tätigkeitsspielraum gefasst ist, desto weniger Entscheidungs- und Kontrollspielraum verbleibt dem Ausführenden. Einfache und repetitive Aufgaben sind mit einer hohen vertikalen Spezialisierung verbunden. Demgegenüber entscheidet bei komplexen Aufgaben die damit betraute Person weitgehend selbst über die Art der Aufgabendurchführung. Man kann also feststellen: je komplexer die Tätigkeit ist, desto geringer ist der Grad der vertikalen Spezialisierung. 

Unternehmensorganisation

Welche zentralen Effizienzkriterien können für das Franchise- System genannt werden?

- Qualität des Informations- und Kommunikationskonzepts

- Ausschließlichkeitsbindung

- Einheitliches Auftreten

- abgestimmter Werbung

- Koordinationskostenvorteile

- standardisierte Zusammenarbeit 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Fachhochschule Dortmund overview page

Algorithmen und Programmierung 2

Urheberrecht

Unternehmensführung & Organisation at

Technische Hochschule Köln

Organisation und Unternehmensführung at

Hochschule Bochum

Unternehmensoranisation at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Unternehmensorganisation Teil 1 at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Unternehmensorganisation und Personalführung at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Unternehmensorganisation at other universities

Back to Fachhochschule Dortmund overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Unternehmensorganisation at the Fachhochschule Dortmund or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login