Notfallmanagement at Fachhochschule Campus Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Notfallmanagement an der Fachhochschule Campus Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Notfallmanagement Kurs an der Fachhochschule Campus Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Grenzen für Helfer:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nur helfen, wenn es auch zumutbar ist 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schritte der Rettungskette:
 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Absichern/Selbstschutz
2. Notruf/Sofortmaßnahmen 
3. Weitere 1. Hilfe 
4. Rettungsdienst 
5. Krankenhaus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Erste Hilfe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alle Hilfsmaßnahmen und Anfangsbehandlungen bei einer akuten Erkrankung/ Verletzung, um menschliches Leben zu retten. 
Gefahren der Gesundheitsstörungen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe abzuwenden oder zu mildern. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Ersthelfer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Person, die Erdte Hilfe leistet setzt Maßnahmen, die dazu dienen, der verletzen zu helfen. Dabei ist zu beachten, dass dem Helfenden kein Schaden zugefügt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sonderstellung der Pflegeberufe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
A: Kompetenz bei Notfällen:
1. Erkennen und Einschätzen von Notfällen und Setzen entsprechender Maßnahmen 
2. Eigenverantwortliche Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen, solang kein Arzt zu Verfügung steht 

B: Lebensrettende Sofortmaßnahmen:
1. Herzdruckmassage und Beatmung 
2. Durchführung der Defibrillation mit handautomatischen Geräte
3. Verabreichung von Sauerstoff 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wunden, die einen Arztbesuch erfordern: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wunden größer als 3 cm/tiefer als 1/2cm 

- Fremdkörper in Wunde

- Stich- und Schusswunde

- Bisswunde

- Wunde im Aug

- Wunde im Gelenksbereich

- Wunde am Fuß- und Handrücken 

- Wunde am Genitalbereich 

- keine oder nicht aktive Tetanusimpfung 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzlicher Notfallcheck ab 28. Lebenstag bis Vollendung 1. Lebensjahr: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Laien: CPR: 30:2 

- medizinisches Personal: CPR: 15:2

- Frequenz: 100-120/min

- Drucktiefe: 1/3 des Thorax

- 2-Finger Reanimation

- Beatmung: Heben der Thorax sichtbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Myokardinfarkt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch den Verschluss der Koronargefäße kommt es zu einem Gewebsuntergang von Herzmuskeln . Nachfolgende Herzmuskelzellen werden nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und sterben ab. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entsteht eine Platz- bzw. Rissquetschwunde?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Platzwunde: Einwirken einer stumpfen Gewalt auf Haut und Gewebe, besonders knapp über einem Knochen 


Rissquetschwunde: Zerr- und Zugbelastung auf die Haut mit einer Abledeerung von Unterhaut und Muskulatur. Es ist eine unregelmäßige zerfetzte Wunde, häufig auch verschmutzt. In der Umgebung liegen große Blutergüsse vor. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Gefahrenzone? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Gebiet, in dem sowohl für Verletzte als auch Helfer ein Schaden zugefügt werden kann. Es ist nicht immer gleich ersichtlich. 
Bsp: Feuer, weitere Fahrzeuge, Skipiste 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Richtlinien bei Wunden die ärztlich versorgt werden müssen: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Einmalhandschuhe als Selbstschutz

- Person hinsetzen/hinlegen lassen 

- Person beruhigen

- verletzte Stelle ruhig stellen

- Wunde nicht direkt berühren 

- Wunde keimfrei verbinden und fixieren

Notruf absetzen 

- innerhalb von 6h im KH sein (sonst haben sich die Keime bereits so vermehrt, dass ein normaler Wundverschluss nicht mehr möglich ist) 

- kein Uralt Hausmittel verwenden (Salben, Desinfektionsmittel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Symptome einer Myokardinfarkt: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Akuter linksseitiger Brustschmerzen bis in den linken Arm ausstrahlend 

- Vernichtungsgefühl, Unruhe, Todesangst

- Übelkeit

- Dyyspnoe (Atemnot)

- Schweißausbruch, kaltschweißig, Blässe

Lösung ausblenden
  • 72854 Karteikarten
  • 1261 Studierende
  • 182 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Notfallmanagement Kurs an der Fachhochschule Campus Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Grenzen für Helfer:
A:
Nur helfen, wenn es auch zumutbar ist 
Q:
Schritte der Rettungskette:
 
A:
1. Absichern/Selbstschutz
2. Notruf/Sofortmaßnahmen 
3. Weitere 1. Hilfe 
4. Rettungsdienst 
5. Krankenhaus
Q:
Definition: Erste Hilfe 
A:
Alle Hilfsmaßnahmen und Anfangsbehandlungen bei einer akuten Erkrankung/ Verletzung, um menschliches Leben zu retten. 
Gefahren der Gesundheitsstörungen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe abzuwenden oder zu mildern. 
Q:
Definition: Ersthelfer

A:
Eine Person, die Erdte Hilfe leistet setzt Maßnahmen, die dazu dienen, der verletzen zu helfen. Dabei ist zu beachten, dass dem Helfenden kein Schaden zugefügt wird.
Q:
Sonderstellung der Pflegeberufe 
A:
A: Kompetenz bei Notfällen:
1. Erkennen und Einschätzen von Notfällen und Setzen entsprechender Maßnahmen 
2. Eigenverantwortliche Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen, solang kein Arzt zu Verfügung steht 

B: Lebensrettende Sofortmaßnahmen:
1. Herzdruckmassage und Beatmung 
2. Durchführung der Defibrillation mit handautomatischen Geräte
3. Verabreichung von Sauerstoff 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wunden, die einen Arztbesuch erfordern: 

A:

- Wunden größer als 3 cm/tiefer als 1/2cm 

- Fremdkörper in Wunde

- Stich- und Schusswunde

- Bisswunde

- Wunde im Aug

- Wunde im Gelenksbereich

- Wunde am Fuß- und Handrücken 

- Wunde am Genitalbereich 

- keine oder nicht aktive Tetanusimpfung 


Q:

Grundsätzlicher Notfallcheck ab 28. Lebenstag bis Vollendung 1. Lebensjahr: 

A:

- Laien: CPR: 30:2 

- medizinisches Personal: CPR: 15:2

- Frequenz: 100-120/min

- Drucktiefe: 1/3 des Thorax

- 2-Finger Reanimation

- Beatmung: Heben der Thorax sichtbar

Q:

Was ist ein Myokardinfarkt?

A:

Durch den Verschluss der Koronargefäße kommt es zu einem Gewebsuntergang von Herzmuskeln . Nachfolgende Herzmuskelzellen werden nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und sterben ab. 

Q:

Wie entsteht eine Platz- bzw. Rissquetschwunde?

A:

Platzwunde: Einwirken einer stumpfen Gewalt auf Haut und Gewebe, besonders knapp über einem Knochen 


Rissquetschwunde: Zerr- und Zugbelastung auf die Haut mit einer Abledeerung von Unterhaut und Muskulatur. Es ist eine unregelmäßige zerfetzte Wunde, häufig auch verschmutzt. In der Umgebung liegen große Blutergüsse vor. 


Q:
Was ist eine Gefahrenzone? 
A:
Ein Gebiet, in dem sowohl für Verletzte als auch Helfer ein Schaden zugefügt werden kann. Es ist nicht immer gleich ersichtlich. 
Bsp: Feuer, weitere Fahrzeuge, Skipiste 
Q:

Richtlinien bei Wunden die ärztlich versorgt werden müssen: 

A:

-Einmalhandschuhe als Selbstschutz

- Person hinsetzen/hinlegen lassen 

- Person beruhigen

- verletzte Stelle ruhig stellen

- Wunde nicht direkt berühren 

- Wunde keimfrei verbinden und fixieren

Notruf absetzen 

- innerhalb von 6h im KH sein (sonst haben sich die Keime bereits so vermehrt, dass ein normaler Wundverschluss nicht mehr möglich ist) 

- kein Uralt Hausmittel verwenden (Salben, Desinfektionsmittel)

Q:

Symptome einer Myokardinfarkt: 

A:

- Akuter linksseitiger Brustschmerzen bis in den linken Arm ausstrahlend 

- Vernichtungsgefühl, Unruhe, Todesangst

- Übelkeit

- Dyyspnoe (Atemnot)

- Schweißausbruch, kaltschweißig, Blässe

Notfallmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Notfallmanagement an der Fachhochschule Campus Wien

Für deinen Studiengang Notfallmanagement an der Fachhochschule Campus Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Notfallmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fallmanagement

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
LE15 Notfall management

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Notfallmanagement Prüfungsvorbereitung

Hochschule Anhalt

Zum Kurs
E - Notfallmanageement

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Notfallmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Notfallmanagement