BWL at Fachhochschule Campus Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für BWL an der Fachhochschule Campus Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der Fachhochschule Campus Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zu den Wirtschaftssektoren zählt man ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. den Primären Sektor, zu denen die Land- und Forstwirtschaft zählt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele für qualitative Marketingziele sind

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Absatzvolumen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Bedürfnishierarchie nach Maslow finden sich

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sicherheitsbedürfnisse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Im Marketing spricht man von Marketinginstrumenten für ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Kommunikation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre und wie kann sie gegliedert werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mit dem Wirtschaften in Betrieben. beschäftigt sich mit Aufbau und Ablauf derselben.
In institutionelle und funktionelle Bereiche gegliedert.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen zur Bilanz sind richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Zur Passiv-Seite der Bilanz gehört die Gewinn- und Verlustrechnung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum ist es für den Menschen notwendig zu wirtschaften?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Um die menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Diese sind in einer Rangfolge zuerst nach existenziellen, grundlegenden und schließlich luxuriösem Verlangen begründet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Kriterien sollten bei einer Make or Buy Entscheidung berücksichtigt werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Make = Eigenfertigung
Buy = Fremdfertigung; Ergebnis: Outsourcing bzw Offshoring. Das bedeutet also eine Reduzierung der Fertigungstiefe. Neben Kostensenkung sind die sonst entstehenden Fixkosten variabel gestaltbar, da sie nur je nach Bestellungvorgang  des Fremderzeugnisses anfallen.
Kriterien
Konzentration auf die jeweiligen Kernkompetenzen, 
Lieferangebot, 
Kosten etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter "social costs"
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufwände für das öffentliche, gesellschaftliche Umfeld verursacht durch die Wirtschaft.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaften bedeutet, Entscheidungen darüber zu treffen, ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mithilfe welcher freien Güter, Existenzbedürfnisse befriedigt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche vier Grundformen der Bestellpolitik können unterschieden werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Bestellrhythmus Losgrößen Politik
2. Bestellrhythmus Lagerniveau Politik
3. Bestellpunkt Losgrößen Politik
4. Bestellpunkt Lagerniveau Politik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Materialwirtschaft spricht man von ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Primärbedarf

Lösung ausblenden
  • 63102 Karteikarten
  • 1185 Studierende
  • 181 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der Fachhochschule Campus Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zu den Wirtschaftssektoren zählt man ...

A:

a. den Primären Sektor, zu denen die Land- und Forstwirtschaft zählt


Q:

Beispiele für qualitative Marketingziele sind

A:

Absatzvolumen


Q:

In der Bedürfnishierarchie nach Maslow finden sich

A:

Sicherheitsbedürfnisse

Q:

Im Marketing spricht man von Marketinginstrumenten für ...

A:

a. Kommunikation

Q:
Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre und wie kann sie gegliedert werden?
A:
Mit dem Wirtschaften in Betrieben. beschäftigt sich mit Aufbau und Ablauf derselben.
In institutionelle und funktionelle Bereiche gegliedert.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Aussagen zur Bilanz sind richtig?

A:

a. Zur Passiv-Seite der Bilanz gehört die Gewinn- und Verlustrechnung.

Q:
Warum ist es für den Menschen notwendig zu wirtschaften?
A:
Um die menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Diese sind in einer Rangfolge zuerst nach existenziellen, grundlegenden und schließlich luxuriösem Verlangen begründet.
Q:
Welche Kriterien sollten bei einer Make or Buy Entscheidung berücksichtigt werden?
A:
Make = Eigenfertigung
Buy = Fremdfertigung; Ergebnis: Outsourcing bzw Offshoring. Das bedeutet also eine Reduzierung der Fertigungstiefe. Neben Kostensenkung sind die sonst entstehenden Fixkosten variabel gestaltbar, da sie nur je nach Bestellungvorgang  des Fremderzeugnisses anfallen.
Kriterien
Konzentration auf die jeweiligen Kernkompetenzen, 
Lieferangebot, 
Kosten etc.
Q:
Was versteht man unter "social costs"
A:
Aufwände für das öffentliche, gesellschaftliche Umfeld verursacht durch die Wirtschaft.
Q:

Wirtschaften bedeutet, Entscheidungen darüber zu treffen, ...

A:

mithilfe welcher freien Güter, Existenzbedürfnisse befriedigt werden

Q:
Welche vier Grundformen der Bestellpolitik können unterschieden werden?
A:
1. Bestellrhythmus Losgrößen Politik
2. Bestellrhythmus Lagerniveau Politik
3. Bestellpunkt Losgrößen Politik
4. Bestellpunkt Lagerniveau Politik
Q:

In der Materialwirtschaft spricht man von ...

A:

Primärbedarf

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

bwl

AMD Akademie Mode & Design, Berlin

Zum Kurs
BWL 2

Hochschule Anhalt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL