Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für baukonstuktion bauphysik an der Fachhochschule Campus Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen baukonstuktion bauphysik Kurs an der Fachhochschule Campus Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Einflussfaktoren wirken sich auf Wohlbefinden menschlichen Körpers aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Raumtemperatur

Luftbewegung -> 0,2m/2 bei 20 Grad angenehm

Luftfeuchtigkeit

Licht

Schallpegel

Art der körperlichen Betätigung und körperliche Konstitution

Oberflächentemperatur von Wand, Decke, Fußboden


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke ermittelt werden und was gibt sie an? Einheit! Rechengang?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Sd = μ * d = Produkt aus Wasserdampfdiffwiderstandszahl und Bauteildicke
  • d= Bauschichtdicke              μ=Wasserdampfdiffwiderstandszahl= Verhältnis der Luftschichtdicke zur Bauteildicke
  • Kennzeichnet Verhältnis zwischen Bauteil und gleich dicker Luftschicht bezüglich Dampfdiffusion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie groß ist Temperaturunterschied in Kelvin zwischen 0°C und 10K?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
0 K = -273,15 C ( absoluter Nullpunkt)        0 C = 273,15 K
10 K = -263,15 C  
Unterschied -> -263,15 K
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie errechnet sich Wärmedurchlasswiderstand eines mehrschichtigen Bauteils?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es werden von den einzelnen Schichten eines Bauteils die Wärmedurchlasswiderstände zusammengezählt.
R= Dicke / Wärmeleitzahl = (T1 + T2)/q
q=   d0/dA      R= d1/λ1 + d2/ λ2 … di/λi


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Wie kann diffusionsäquivalente Luftschichtdicke eines ZWEI Materialschichten bestehenden Aufbaues ermittelt werden, was gibt sie an, welche Einheit besitzt sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sd = μ 1 * d1 + μ 2* d2,   [m] 
  • μ =Wasserdampfdiffusionsfaktor, d=Schichtdicke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Woraus setzt sich der Trittschallschutz zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aus Anteilen der Rohdeckenkonstruktion + Verbesserungsmaß des Fußbodenaufbaus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch welche Parameter wird Brandschutz von Bauteilen beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Je nach Dauer des Brandwiderstandes /// F30 brandhemmend, F60 hochbrandhemmend, F90 brandbeständig, F180 hochbrandbeständig
  • R Tragfähigkeit, E Raumabschluss, I Wärmedämmung, W Strahlung, M Widerstand gegen mechanische Beanspruchung, C selbstschließende Eigenschaft,S Rauchdichtheit
  • Klassifizierungsperioden: 15, 20, 30, 45, 60, 90, 120, 180, 240, 360 Minuten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch unterscheidet sich Schallpegel L vom bewerteten Schallpegel L(A) ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schallpegel L: ist mit geeigneten Geräten messbar, Messergebnis sagt nichts aus wie der Mensch es empfindet
  • Schallpegel L (A): ist Frequenz abhängig, Empfindung des Menschen – wie laut  Ton is
  • Im Bauwesen wird hauptsächlich der dBa (0-60 dB) verwendet 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Wärmeübergangswiderstand, wovon hängt die Größe ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vor jedem Bauteil befinden sich Luftzonen, die wie eine zusätzliche wärmedämmende Schicht wirken. Diese Schicht wird Wärmeübergangswiderstand genannt.
(Rsi...für innere Oberflächen, Rse für äußere Oberflächen) [m2K/W].
Der Wärmeübergangswiderstand hängt von der Lage des Bauteils (horizontal/vertikal) und von den Klimabedingungen an der Bauteiloberfläche ab (innen/außen/Wind/Wärmestrom).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Wärmeleitfähigkeit  eines Bauteils wird durch Wärmeleitzahl charakterisiert, was gibt Zahl an, welche Einheiten besitzt sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • λ (W/mK) – gibt an wie viel Wärmemenge je Zeiteinheit durch 1m2 eines 1m dicken Stoffes bei 1K Temperaturunterscheid hindurchgeht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verhalten sich Konstruktionen mit Innendämmung im Vergleich zu Konstruktionen mit Außendämmung bezüglich ihrer Wärmespeicherung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Innendämmung: schlechte Wärmespeicherung aufgrund geringer Masse, für nicht ständig genutzte Räume, schnelle Aufheiz- und Abkühlzeit eines Raumes, Temperaturschwankungen und schneller abfall der Temperatur bei Heizungsausfall
  • Außendämmung: gute Wärmespeicherung aufgrund der Mauer, lange Aufheiz- und Abkühlzeit  Raumes, geringe Temperaturschwankungen bei Heizungsausfall, verspätete Wärmeabgabe bei Sonneneinstrahlung von außen
  • Grundsätzlich gilt: je mehr Masse desto besser die Wärmespeicherung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Taupunkt? Wann tritt er ein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Taupunkt ist der Wasserdampfsättigungsdruck der jeweiligen Temperatur ( 100% rel. Luftfeuchtigkeit)
Tritt ein, wenn Luft abkühlt, Wasserdampf erhalten bleibt  und übersteigt bei einer bestimmten Temperatur ihren Sättigungsdampfdruck -> Kondensatbildung
Lösung ausblenden
  • 47823 Karteikarten
  • 937 Studierende
  • 85 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen baukonstuktion bauphysik Kurs an der Fachhochschule Campus Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Einflussfaktoren wirken sich auf Wohlbefinden menschlichen Körpers aus?

A:

Raumtemperatur

Luftbewegung -> 0,2m/2 bei 20 Grad angenehm

Luftfeuchtigkeit

Licht

Schallpegel

Art der körperlichen Betätigung und körperliche Konstitution

Oberflächentemperatur von Wand, Decke, Fußboden


Q:

Wie kann Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke ermittelt werden und was gibt sie an? Einheit! Rechengang?

A:
  •  Sd = μ * d = Produkt aus Wasserdampfdiffwiderstandszahl und Bauteildicke
  • d= Bauschichtdicke              μ=Wasserdampfdiffwiderstandszahl= Verhältnis der Luftschichtdicke zur Bauteildicke
  • Kennzeichnet Verhältnis zwischen Bauteil und gleich dicker Luftschicht bezüglich Dampfdiffusion
Q:

Wie groß ist Temperaturunterschied in Kelvin zwischen 0°C und 10K?

A:
0 K = -273,15 C ( absoluter Nullpunkt)        0 C = 273,15 K
10 K = -263,15 C  
Unterschied -> -263,15 K
Q:

Wie errechnet sich Wärmedurchlasswiderstand eines mehrschichtigen Bauteils?

A:
Es werden von den einzelnen Schichten eines Bauteils die Wärmedurchlasswiderstände zusammengezählt.
R= Dicke / Wärmeleitzahl = (T1 + T2)/q
q=   d0/dA      R= d1/λ1 + d2/ λ2 … di/λi


Q:

 Wie kann diffusionsäquivalente Luftschichtdicke eines ZWEI Materialschichten bestehenden Aufbaues ermittelt werden, was gibt sie an, welche Einheit besitzt sie?

A:
  • Sd = μ 1 * d1 + μ 2* d2,   [m] 
  • μ =Wasserdampfdiffusionsfaktor, d=Schichtdicke
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

 Woraus setzt sich der Trittschallschutz zusammen?

A:
  • Aus Anteilen der Rohdeckenkonstruktion + Verbesserungsmaß des Fußbodenaufbaus
Q:

Durch welche Parameter wird Brandschutz von Bauteilen beschrieben?

A:
  • Je nach Dauer des Brandwiderstandes /// F30 brandhemmend, F60 hochbrandhemmend, F90 brandbeständig, F180 hochbrandbeständig
  • R Tragfähigkeit, E Raumabschluss, I Wärmedämmung, W Strahlung, M Widerstand gegen mechanische Beanspruchung, C selbstschließende Eigenschaft,S Rauchdichtheit
  • Klassifizierungsperioden: 15, 20, 30, 45, 60, 90, 120, 180, 240, 360 Minuten
Q:

Wodurch unterscheidet sich Schallpegel L vom bewerteten Schallpegel L(A) ?

A:
  • Schallpegel L: ist mit geeigneten Geräten messbar, Messergebnis sagt nichts aus wie der Mensch es empfindet
  • Schallpegel L (A): ist Frequenz abhängig, Empfindung des Menschen – wie laut  Ton is
  • Im Bauwesen wird hauptsächlich der dBa (0-60 dB) verwendet 
Q:

Was versteht man unter Wärmeübergangswiderstand, wovon hängt die Größe ab?

A:

Vor jedem Bauteil befinden sich Luftzonen, die wie eine zusätzliche wärmedämmende Schicht wirken. Diese Schicht wird Wärmeübergangswiderstand genannt.
(Rsi...für innere Oberflächen, Rse für äußere Oberflächen) [m2K/W].
Der Wärmeübergangswiderstand hängt von der Lage des Bauteils (horizontal/vertikal) und von den Klimabedingungen an der Bauteiloberfläche ab (innen/außen/Wind/Wärmestrom).

Q:

Die Wärmeleitfähigkeit  eines Bauteils wird durch Wärmeleitzahl charakterisiert, was gibt Zahl an, welche Einheiten besitzt sie?

A:
  • λ (W/mK) – gibt an wie viel Wärmemenge je Zeiteinheit durch 1m2 eines 1m dicken Stoffes bei 1K Temperaturunterscheid hindurchgeht
Q:

Wie verhalten sich Konstruktionen mit Innendämmung im Vergleich zu Konstruktionen mit Außendämmung bezüglich ihrer Wärmespeicherung?

A:
  • Innendämmung: schlechte Wärmespeicherung aufgrund geringer Masse, für nicht ständig genutzte Räume, schnelle Aufheiz- und Abkühlzeit eines Raumes, Temperaturschwankungen und schneller abfall der Temperatur bei Heizungsausfall
  • Außendämmung: gute Wärmespeicherung aufgrund der Mauer, lange Aufheiz- und Abkühlzeit  Raumes, geringe Temperaturschwankungen bei Heizungsausfall, verspätete Wärmeabgabe bei Sonneneinstrahlung von außen
  • Grundsätzlich gilt: je mehr Masse desto besser die Wärmespeicherung
Q:

Was versteht man unter Taupunkt? Wann tritt er ein?

A:
Der Taupunkt ist der Wasserdampfsättigungsdruck der jeweiligen Temperatur ( 100% rel. Luftfeuchtigkeit)
Tritt ein, wenn Luft abkühlt, Wasserdampf erhalten bleibt  und übersteigt bei einer bestimmten Temperatur ihren Sättigungsdampfdruck -> Kondensatbildung
baukonstuktion bauphysik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden baukonstuktion bauphysik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen baukonstuktion bauphysik