Betriebssysteme at Fachhochschule Campus 02 Graz | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Betriebssysteme an der Fachhochschule Campus 02 Graz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebssysteme Kurs an der Fachhochschule Campus 02 Graz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Betriebsmodi gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kernel Mode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Folgende Speichermedien gehören zum Sekundärspeicher

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

CD- DVD- Rom

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Prozess...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist eine Instanz eines Programmes in Ausführung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maschinenbefehle setzen sich aus folgenden Teilen zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Operanden-Teil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Methode, die von Anwendungsprogrammen benutzt wird, um vom Betriebssystem bereitgestellte Funktionalitäten auszuführen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

System call

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei einem Prozesswechsel muss...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... der nächste Prozess durch Scheduler ausgewählt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was teilen sich Threads nicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stack

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Speicherverwaltung mit verketteten Listen wird folgende Information gespeichert..

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ob es sich um einen Prozess oder eine Lücke handelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche dieser Antworten entspricht einer der Deadlock-Vorraussetzungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede Ressource ist entweder verfügbar oder genau einem Prozess zugeordnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Primär- und Sekundärspeicher und nennen Sie Beispiele!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Primärspeicher: Hauptspeicher= Arbeitsspeicher:Da Anzahl von Registern der CPU beschränkt ist, werden Daten und Programme als Bitfolgen im Arbeitsspeicher gehalten, Register: direkt in die CPU integriert, Cache:Spezieller Puffer- Speicher, der zwischen Arbeitsspeicher und Cache liegt


Sekundärspeicher: Festplatte, DVD/CD- Rom, Magnetband

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie den Begriff virtueller/logischer Adressraum!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die MMU weißt jeder Anwendung einen virtuellen Adressraum und virtuellen Speicher zu. Die Anwendung kennt nur diese und weiß nicht, welchen physischen Adressraum sie tatsächlich hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür steht die Abkürzung MMU und was macht die MMU?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Memory Management Unit.

Verwaltet den Hauptspeicher:

- teilt den Prozessen Hauptspeicher zu

- verwaltet den freien Speicher

- implementiert Schutzmechanismen für den Speicherzugriff


- Stellt jedem Prozess einen virtuellen Speicher zur Verfügung:

Lagert gerade nicht laufende Prozesse ein...

der virtuelle Speicher kann größer sein als der physische Speicher

Lösung ausblenden
  • 5346 Karteikarten
  • 103 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebssysteme Kurs an der Fachhochschule Campus 02 Graz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Betriebsmodi gibt es?

A:

Kernel Mode

Q:

Folgende Speichermedien gehören zum Sekundärspeicher

A:

CD- DVD- Rom

Q:

Ein Prozess...

A:

ist eine Instanz eines Programmes in Ausführung

Q:

Maschinenbefehle setzen sich aus folgenden Teilen zusammen?

A:

Operanden-Teil

Q:

Methode, die von Anwendungsprogrammen benutzt wird, um vom Betriebssystem bereitgestellte Funktionalitäten auszuführen

A:

System call

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bei einem Prozesswechsel muss...

A:

... der nächste Prozess durch Scheduler ausgewählt werden

Q:

Was teilen sich Threads nicht?

A:

Stack

Q:

Bei der Speicherverwaltung mit verketteten Listen wird folgende Information gespeichert..

A:

Ob es sich um einen Prozess oder eine Lücke handelt

Q:

Welche dieser Antworten entspricht einer der Deadlock-Vorraussetzungen?

A:

Jede Ressource ist entweder verfügbar oder genau einem Prozess zugeordnet

Q:

Was ist Primär- und Sekundärspeicher und nennen Sie Beispiele!

A:

Primärspeicher: Hauptspeicher= Arbeitsspeicher:Da Anzahl von Registern der CPU beschränkt ist, werden Daten und Programme als Bitfolgen im Arbeitsspeicher gehalten, Register: direkt in die CPU integriert, Cache:Spezieller Puffer- Speicher, der zwischen Arbeitsspeicher und Cache liegt


Sekundärspeicher: Festplatte, DVD/CD- Rom, Magnetband

Q:

Erklären Sie den Begriff virtueller/logischer Adressraum!

A:

Die MMU weißt jeder Anwendung einen virtuellen Adressraum und virtuellen Speicher zu. Die Anwendung kennt nur diese und weiß nicht, welchen physischen Adressraum sie tatsächlich hat.

Q:

Wofür steht die Abkürzung MMU und was macht die MMU?

A:

Memory Management Unit.

Verwaltet den Hauptspeicher:

- teilt den Prozessen Hauptspeicher zu

- verwaltet den freien Speicher

- implementiert Schutzmechanismen für den Speicherzugriff


- Stellt jedem Prozess einen virtuellen Speicher zur Verfügung:

Lagert gerade nicht laufende Prozesse ein...

der virtuelle Speicher kann größer sein als der physische Speicher

Betriebssysteme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebssysteme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebssysteme