buchhaltung und bilanzierung at Fachhochschule Burgenland

Flashcards and summaries for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Nachträglich gewährte Rabatte, wie verbuchen?


Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Überweisung der Grundsteuer für Betriebsgrundstücke in Höhe von € 272,50.

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

1 Welche Unternehmen unterliegen laut österreichischem Gesetz der Buchführungspflicht, welche nicht?
Geben Sie einen Überblick und benennen Sie auch notwendige Paragrafen.


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Sofort gewährte Rabatte, wie verbuchen?


Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Was versteht man unter Lohn- und Gehaltsabgaben? 

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Definieren Sie ausführlich den Begriff Reisekosten und gehen Sie näher auf das Taggeld ein.

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

XX 18.4.19: iPhone 11, 256 GB, 1.189 € inkl. 20% USt, abzüglich 3% Rabatt, Überweisung,
Nutzungsdauer: 4 Jahre. 

GWG? Buchungssatz bitte


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

XX 10.11.17: 8 Ledersessel für das Besprechungszimmer, Gesamtsumme von 3.360€ (brutto) auf Ziel, Nutzungsdauer: 10 Jahre.

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Wíe verbuche ich Privatentnahmen? wenn ich für private Zwecke abhebe?

Wenn ich für geschäftliche Zwecke abhebe?

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Was sind erfolgsneutrale Buchungen?

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

Wohin und wie verbuche ich Personalkosten?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

16 Was versteht man unter dem "Grundsatz der Bilanzvorsicht"?

Your peers in the course buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland on StudySmarter:

buchhaltung und bilanzierung

Nachträglich gewährte Rabatte, wie verbuchen?


zuerst Rechnung verbucht, dann extra Buchung des Preisnachlasses 


2000 Kundenforderung 6000,- / 4000 HW-Erlöse 5000,- und 3500 USt. 1000,-

danach
4450 Erlösberichtigung und 3500 Ust / 2000 Kundenforderung 600,-

buchhaltung und bilanzierung

Überweisung der Grundsteuer für Betriebsgrundstücke in Höhe von € 272,50.

7 Grundsteuer 272,5/ 2 Bank 272,5

buchhaltung und bilanzierung

1 Welche Unternehmen unterliegen laut österreichischem Gesetz der Buchführungspflicht, welche nicht?
Geben Sie einen Überblick und benennen Sie auch notwendige Paragrafen.


Buchführungspflicht nach § 189 UGB:

1 Kapitalgesellschaften (KapGes) GmbH, UG, AG, KgaA

1a bei Kapitalgesellschaften deren Komplementär eine Genossenschaft oder ein Verein ist

2 Personengesellschaften (PersGes) GbR, OHG, KG, GmbH & Co KG/OHG, PartG

3 alle Unternehmer, die mehr als € 700.000,-- Umsatzerlöse im Geschäftsjahr

erwirtschaften 4 4 freiwillige Buchführung möglich ist grundsätzlich möglich

Ausnahmen von der Buchführungspflicht

X freie Berufe (z. B. Rechtsanwälte, Künstler, ...)

X Land- und Forstwirte

X Unternehmer mit Überschussrechnung (Überschuss der Einnahmen über Werbungskosten).

Buchführungspflicht nach BAO (Bundesabgabenordnung)

§ 124 BAO: Buchführungspflicht für alle Unternehmen, die auch nach UGB verpflichtet sind.

§ 125 BAO:

Land- und Forstwirte, deren Umsatz in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren jeweils

€ 550.000,00 überstiegen hat oder deren Einheitswert zum 1. Jänner eines Jahres € 150.000,00

überstiegen hat

§ 126 BAO: Wer nicht gem § 189 UGB oder der §§ 124 und 125 BAO buchführungspflichtig ist oder diese

freiwillig führt, muss seine Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben aufzuzeichnen

(Einnahmen-Ausgaben-Rechnung).

Das sind folgende Aufzeichnungen:

X Betriebseinnahmen und -ausgaben

X Wareneingangsbuch

X Kassabuch

X Anlagenverzeichnis

buchhaltung und bilanzierung

Sofort gewährte Rabatte, wie verbuchen?


sofort beim Kauf verbucht – kein Extra Buchungssatz

buchhaltung und bilanzierung

Was versteht man unter Lohn- und Gehaltsabgaben? 

Lohn- und Gehaltsabgaben fallen für den Arbeitgeber an und werden auch indirekte Personalzusatzkosten genannt. Diese Abgaben müssen zusätzlich zum Bruttogehalt gezahlt werden: Sozialversicherung Dienstgeberanteil (SV-DGA), Dienstgeberbeitrag zum Familienbeihilfen-Ausgleichsfonds (DB),
Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag (DZ), Kommunalsteuer (KommSt), Wiener Dienstgeberabgabe

buchhaltung und bilanzierung

Definieren Sie ausführlich den Begriff Reisekosten und gehen Sie näher auf das Taggeld ein.

Eine Dienstreise liegt vor, wenn der Arbeitnehmer gemäß Auftrag des Dienstgebers zur Dienstverrichtung die Betriebsstätte verlässt. Auch Reisen des Dienstgebers fallen unter diesen Begriff. Unterschieden wird, ob vom Dienstgeber die tatsächlichen Aufwände (laut Beleg) oder ob Pauschalsätze ohne Beleg ersetzt werden.


Bei den Pauschalsätzen wird prinzipiell zwischen Kilometergeld, Taggeld, Nächtigungsgeld und Geschäftsessen unterschieden. 


Beim Taggeld wiederum wird unterschieden zwischen Inlands- und Auslandsdiäten. In beiden Fällen geht es um die Abgeltung des Verpflegungsmehraufwandes, jedoch kommen unterschiedliche Kriterien, wann die Diäten gebühren und unterschiedliche Höhen zur Anwendung. 


Bei Inlandsdiäten muss eine Reisetätigkeit von mehr als 3 Std vorliegen, die Tätigkeit muss mehr 25km von Mittelpunkt der Tätigkeit entfernt sein und es darf kein neuer Mittelpunkt der Tätigkeit vorliegen. Eine Reisekostenabrechnung muss alle relevanten Angaben zu diesen Kriterien enthalten.


Bei Auslandsdiäten muss eine Reisetätigkeit von mehr als 5 Std vorliegen und ab Grenzübertritt kommt der jeweilige Pauschalsatz des Landes zur Anwendung. Das Taggeld (und Nächtigungsgeld) ist bis zur Höhe des Auslandstagsätze für Bundesbedienstete steuerfrei.

buchhaltung und bilanzierung

XX 18.4.19: iPhone 11, 256 GB, 1.189 € inkl. 20% USt, abzüglich 3% Rabatt, Überweisung,
Nutzungsdauer: 4 Jahre. 

GWG? Buchungssatz bitte


Das IPhone ist kein GWG da die Anschaffungskosten über €800,-- liegen. Die Anschaffung liegt im 1. Halbjahr, somit ist eine Ganzjahresabschreibung möglich
 

0 Geschäftsausstattung und 2 VST / 2 Bank

7 Abschreibung von Sachanlagen 240,28 / 0 Geschäftsausstattung

buchhaltung und bilanzierung

XX 10.11.17: 8 Ledersessel für das Besprechungszimmer, Gesamtsumme von 3.360€ (brutto) auf Ziel, Nutzungsdauer: 10 Jahre.

Die Ledersessel sind kein GWG, da die Anschaffungskosten über €800,- liegen.
Es ist bedingt durch die Anschaffung in der 2. Jahreshälfte nur eine Halbjahresabschreibung möglich.


0 Geschäftsausstattung 3360:1,2 und 2 VST 3360:1,2*0,2 / 3 LV 3360*1,2

buchhaltung und bilanzierung

Wíe verbuche ich Privatentnahmen? wenn ich für private Zwecke abhebe?

Wenn ich für geschäftliche Zwecke abhebe?

für private Zwecke : 9 Privatentnahme / 2 Kassa, Bankf ür geschäftliche Zwecke: 9 Privatentnahme / 4 Eigenverbrauch und 3 UST


Einkommensteuer ist auch eine Privatentnahme

buchhaltung und bilanzierung

Was sind erfolgsneutrale Buchungen?

Aktivtausch:
Ein Aktivposten wird erhöht, während ein anderer Aktivposten um denselben Betrag
verringert wird. Es wird daher nur auf der Aktivseite gebucht.
>> Bargeldeinzahlung auf dem Bankkonto: Bankkonto / Kassa


Passivtausch:
Ein Passivposten wird erhöht, während ein anderer Passivposten um denselben Betrag
verringert wird. Es wird nur auf der Passivseite gebucht.
>> Lieferantenkredit / Bankkredit


Bilanzverlängerung: Sowohl Aktiv- als auch Passivposten werden um denselben Betrag erhöht.
>> Maschine / Lieferantenkredit


Bilanzverkürzung: Sowohl Aktiv- als auch Passivposten werden um denselben Betrag vermindert.
>> 3 Lieferverbindlichkeit / 2 Kassa

buchhaltung und bilanzierung

Wohin und wie verbuche ich Personalkosten?

Mitarbeiter netto = Bruttogehalt minus Lohnsteuer minus SV DN Anteil


6 Personalaufwand  / 3 Verbindl. KK  und 3 Verbindl. FA  Verbindl. MA
6 SV DGA / 3 Verb. Krankenkasse
6 DB Beitrag / 3 Verb. FA
6 DZ Beitrag / 3 Verb. FA
6 KommSt / 3 Verb. Gemeinde


Überweisung Gehalt:
3 Verb. MA / 2800 Bank


Banküberweisung:
3 Verb. FA  und Verb. KKund Verb. Gemeinde / 2800 Bank 

buchhaltung und bilanzierung

16 Was versteht man unter dem "Grundsatz der Bilanzvorsicht"?

Das Vorsichtsprinzip dient zum Schutz der Gläubiger und somit des Eigenkapitals
und ist in § 201 (2) Z 4 UGB geregelt. Der Unternehmer darf sich nicht reicher, sondern höchstens ärmer darstellen.


Realisationsprinzip: Gewinne und Verluste können dann ausgewiesen werden,
wenn sie durch einen Umsatzakt tatsächlich realisiert wurden (§ 201 (2) Z 4 lit a UGB).
Bsp: Ein Grundstück wurde erworben und darf nur mit den Anschaffungskosten bilanziert werden, selbst wenn der Wert inzwischen gestiegen ist.
Ein allfälliger Gewinn darf erst bilanziert werden, wenn das Grundstück
gewinnbringend veräußert wurde; dh der Gewinn realisiert wurde.

Imparitätsprinzip: Im Gegensatz zu Gewinnen müssen erkennbare Risiken und drohende Verluste auch dann
schon berücksichtigt werden, wenn sie zwar noch nicht realisiert, aber in der Bilanzierungsperiode oder davor
entstanden und bis zum Zeitpunkt der Bilanzerstellung bekannt geworden sind (§ 201 (2) Z 4 lit b UGB). Bsp: Das Unternehmen hat Aktien im Wert von insgesamt 10.000€ gekauft. Zum Bilanzsstichtag sind die Aktien nur mehr 8.000€ wert. Obwohl das Unternehmen die Aktien noch hält und der Verlust daher nicht realisiert
wurde, muss der niedrigere wert angesetzt werden, dh die 8.000€.

Niederstwertprinzip: Nach diesem Grundsatz sind Vermögenspositionen mit dem niedrigeren Wert anzusetzen. 


Höchstwertprinzip: Bei der Bewertung von Verbindlichkeiten ist stets der höhere Wert zu passivieren.
Hier handelt es sich um das Gegenstück zum Niederstwertprinzip.6

Sign up for free to see all flashcards and summaries for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland

Singup Image Singup Image

Bilanzierung at

Hochschule Hof

Buchhaltun, Bilanzierung und Blianzanalyse at

Technikum Wien

Bilanzierung UGB neu at

Fachhochschule Vorarlberg

Buchhaltung at

Fachhochschule Gesundheit Tirol

Buchhaltung/ Bilanzierung at

IUBH Internationale Hochschule

Similar courses from other universities

Check out courses similar to buchhaltung und bilanzierung at other universities

Back to Fachhochschule Burgenland overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for buchhaltung und bilanzierung at the Fachhochschule Burgenland or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards