Elektrische Antriebe at Fachhochschule Bielefeld | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Elektrische Antriebe an der Fachhochschule Bielefeld

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Elektrische Antriebe Kurs an der Fachhochschule Bielefeld zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen einem Kafigläufer- und einem Schleifringläufermotor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Schleifringläufer unterscheidet sich meist von Kurzschlussläufer ausgeführten Motoren dadurch, dass die Läuferwicklung nicht kurzgeschlossen, sondern über Schleifringe nach außen geführt ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie beeinflusst der Skin-Effekt das Betriebsverhalten des ASM?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Schlupf und Frequenz hoch (die auf den Läufer wirkt)

2. Strom-Eindringtiefe gering

3. Widerstand des Läufers steigt, da weniger Fläche des Stabs genutzt wird

4. Strom verringert sich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welche 2 Arten kann mit Wechselstrom (1 Phase) ein Drehfeld für eine rotatorische Bewegung erzeugt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Über Spaltpolmotor (Kühlschrankmotor); Hauptwicklung induziert Kurzschlusswicklung phasenverzögerte Ströme

2. Steinmetzschaltung eines ASM; Kondensator an Phase N zur Erzeugung dritter Phase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Proportionalitäten können für Asynchronmaschinen angenommen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Preib ~ n

Pv2 ~ s

Iw ~ Pel

Iw ~ M

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bewirkt eine höhere Polpaarzahl bei Gleichstrommaschinen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Höheres Drehmoment durch größere Magnetfeldfläche

2. Höhere Streuverluste da Pole näher aneinander


Achtung: Gleichbleibende Drehzahl!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Synchronmotoren gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Vollpol (auch Turbogenerator) und Innenpol (Bauart des Läufers unterschiedlich, sonst gleich) 

- Außenpolmaschine 

- Permanterregt (PESM)

- Klauenpolgenerator (Innen und Außenpolmaschine)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert ein Klauenpolmotor/Lichtmaschine?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Eine Erregerspule ist umschlossen von zwei getrennten metallischen Klauen.


2. Diese Spule erzeugt ein Erregerfeld.


3. Das erzeugte Erregerfeld magnetisiert die Klauenpolen in Nord- und Südpol.


4. der Klauenkäfig ist von einer Spule umgeben (Stator). In diesen wird Spannung Induziert.


5. Der Klauenkäfig hat eine hohe Polzahl, um auch bei niedrigen Umdrehungen Spannung zu erzeugen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Proportionalitäten können für Gleichstrommaschinen angenommen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

M ~ IA

Ui ~ n

Phi ~IE

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das wie vielfache des Nennstrom benötigt eine ASM beim Anlauf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

5-8x In

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Typen von Gleichstrommaschinen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- fremderregte GSM (aufgebaut wie Nebenschluss)

- Nebenschluss GSM

- Reihenschluss GSM (Universalmotor, da mit AC betrieben werden kann)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe physikalisch den Vorgang des Feldschwächbetriebes.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Senkung des Erregerfeldes durch Reduzierung des Erregerstroms (zB. durch Widerstand in Erregerkreis)


2. Phi Erregerfeld sinkt, wodurch Induktionseffekte im Anker sinken.


3. Impedanz im Anker sinkt, wodurch der Strom im Anker ansteigt. 


4. Drehzahlsteigerung durch erhöhte Lorenzkraft IxBL im Anker

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Resolver und wie unterscheidet sich dieser zu einem Inkrementalgeber?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Resolver (engl. für Koordinatenwandler) wird ein elektromagnetischer Messumformer zur Wandlung der Winkellage eines Rotors in eine elektrische Größe bezeichnet. Das Winkelsignal ist Analog (Sinus- Kosinuswelle). Bei einem Inkrementalgeber werden Impulse geliefert, die eine Aussage über die erfolgte Winkeländerung ermöglicht.

Lösung ausblenden
  • 27666 Karteikarten
  • 861 Studierende
  • 28 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Elektrische Antriebe Kurs an der Fachhochschule Bielefeld - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist der Unterschied zwischen einem Kafigläufer- und einem Schleifringläufermotor?

A:

Der Schleifringläufer unterscheidet sich meist von Kurzschlussläufer ausgeführten Motoren dadurch, dass die Läuferwicklung nicht kurzgeschlossen, sondern über Schleifringe nach außen geführt ist.

Q:

Wie beeinflusst der Skin-Effekt das Betriebsverhalten des ASM?

A:

1. Schlupf und Frequenz hoch (die auf den Läufer wirkt)

2. Strom-Eindringtiefe gering

3. Widerstand des Läufers steigt, da weniger Fläche des Stabs genutzt wird

4. Strom verringert sich

Q:

Auf welche 2 Arten kann mit Wechselstrom (1 Phase) ein Drehfeld für eine rotatorische Bewegung erzeugt werden?

A:

1. Über Spaltpolmotor (Kühlschrankmotor); Hauptwicklung induziert Kurzschlusswicklung phasenverzögerte Ströme

2. Steinmetzschaltung eines ASM; Kondensator an Phase N zur Erzeugung dritter Phase

Q:

Welche Proportionalitäten können für Asynchronmaschinen angenommen werden?

A:

Preib ~ n

Pv2 ~ s

Iw ~ Pel

Iw ~ M

Q:

Was bewirkt eine höhere Polpaarzahl bei Gleichstrommaschinen?

A:

1. Höheres Drehmoment durch größere Magnetfeldfläche

2. Höhere Streuverluste da Pole näher aneinander


Achtung: Gleichbleibende Drehzahl!

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Arten von Synchronmotoren gibt es?

A:

- Vollpol (auch Turbogenerator) und Innenpol (Bauart des Läufers unterschiedlich, sonst gleich) 

- Außenpolmaschine 

- Permanterregt (PESM)

- Klauenpolgenerator (Innen und Außenpolmaschine)

Q:

Wie funktioniert ein Klauenpolmotor/Lichtmaschine?

A:

1. Eine Erregerspule ist umschlossen von zwei getrennten metallischen Klauen.


2. Diese Spule erzeugt ein Erregerfeld.


3. Das erzeugte Erregerfeld magnetisiert die Klauenpolen in Nord- und Südpol.


4. der Klauenkäfig ist von einer Spule umgeben (Stator). In diesen wird Spannung Induziert.


5. Der Klauenkäfig hat eine hohe Polzahl, um auch bei niedrigen Umdrehungen Spannung zu erzeugen.

Q:

Welche Proportionalitäten können für Gleichstrommaschinen angenommen werden?

A:

M ~ IA

Ui ~ n

Phi ~IE

Q:

Das wie vielfache des Nennstrom benötigt eine ASM beim Anlauf?

A:

5-8x In

Q:

Nenne die Typen von Gleichstrommaschinen

A:

- fremderregte GSM (aufgebaut wie Nebenschluss)

- Nebenschluss GSM

- Reihenschluss GSM (Universalmotor, da mit AC betrieben werden kann)



Q:

Beschreibe physikalisch den Vorgang des Feldschwächbetriebes.

A:

1. Senkung des Erregerfeldes durch Reduzierung des Erregerstroms (zB. durch Widerstand in Erregerkreis)


2. Phi Erregerfeld sinkt, wodurch Induktionseffekte im Anker sinken.


3. Impedanz im Anker sinkt, wodurch der Strom im Anker ansteigt. 


4. Drehzahlsteigerung durch erhöhte Lorenzkraft IxBL im Anker

Q:

Was ist ein Resolver und wie unterscheidet sich dieser zu einem Inkrementalgeber?

A:

Als Resolver (engl. für Koordinatenwandler) wird ein elektromagnetischer Messumformer zur Wandlung der Winkellage eines Rotors in eine elektrische Größe bezeichnet. Das Winkelsignal ist Analog (Sinus- Kosinuswelle). Bei einem Inkrementalgeber werden Impulse geliefert, die eine Aussage über die erfolgte Winkeländerung ermöglicht.

Elektrische Antriebe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Elektrische Antriebe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Elektrische Antriebe und Speicher

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Elektrische Antriebe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Elektrische Antriebe