Unternehmenssteuern - Knüppel at Fachhochschule Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Unternehmenssteuern - Knüppel an der Fachhochschule Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmenssteuern - Knüppel Kurs an der Fachhochschule Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Warum wird die VGA korrigiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausdruck des Trennungsprinzips. Da eine VGA eine Einkommensverwendung und keine Einkommenserzielung ist und jeder seinen Gewinn versteuern muss.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche vier Merkmale gehören zum Tatbestand einer VGA?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Diese sind zu prüfen bei der Tochtergesellschaft.

1. Vermögensminderung oder verhinderte Vermögensmehrung

2. Die durch das Gesellschafterverhältnis veranlasst

3. Sich auf die Höhe des Unterschiedsbetrag auswirkt iSd. § 4 I 1 EStG / Auswirkung auf Gewinn/Einkommen

4. Keine offene Gewinnausschüttung, nicht im Zusammenhang mit einer ordentlichen Gewinnausschüttung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ein Fall, in dem sich häufig die Frage nach einer verdeckten Einlage stellt,ist der Verzicht auf ein Gesellschafterdarlehen. Welche zwei Differenzierungen sind zu beachten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Werthaltiger Forsering
• Erhöhung der Beteiligung um den Betrag (Buchung im EK)

2. nicht werthaltige Forderung
• Gewinn für Gesellschaft (Ertrag im GuV)

3. Verzicht nur durch den Gesellschafter oder einen Dritten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wird die GewSt als steuerliche BA berücksichtigt (Vorschrift)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein, da gem. § 4b EStG iVm. § 8 I KStG die Gewerbesteuer keine BA ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann kommt es zu einem vollständigen und wann kommt es zu einem "nur" anteiligen Untergang der Verlustvorträge?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anteiliger Untergang der VV:
• Summe Erwerb zw. 25% und 50% in
5 Jahren
-> § 8c I 1 KStG

Vollständiger Untergang der VV:
• Summe Erwerb > 50% in 5 Jahren
-> § 8c I 2 KStG

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sind Veräußerungsverluste aus dem Verkauf eines Anteils an einer Kapitalgesellschaft steuerlich zu berücksichtigen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein, wegen § 8b III 3 KStG
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Rechtsfolge einer verdeckten Gewinnausschüttung bei der Kapitalgesellschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Keine Einkommensminderung bei der Körperschaft nach § 8 III 2 KStG; VGA mindert das Einkommen nicht

2. Bewertung der VGA mit dem gemeinen Wert ( vgl. 9 II BewG)

3. Abführung der KapESt iHv. 25%

4. Ggf. Ausschüttung aus dem Einlagekonto iSd. § 27 KStG

5. Volle Berücksichtigung in der GewSt, da der Gewerbeertrag an das Ergebnis der KSt anknüpft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ist die Körperschaftsteuer eine abziehbare BA (Vorschrift)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein, da gem. § 10 Nr.2 KStG die Körperschaftssteuer keine BA ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum wird die verdeckte Einlage korrigiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Trennungsprinzip.
Jeder soll seinen Gewinn ehrlich versteuern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Warum werden Dividenden und Veräußerungsgewinne aus Anteilen an Kapitalgesellschaften in der Körperschaftsteuer grundsätzlich gleich behandelt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weil der Kaufpreis der Anteile dem Barwert der künftigen Zahlungsströme (Dividende) gleich zusetzen ist.
Der Grundsatz der Gleichbehandlung leitet sich daraus ab, dass die Veräußerungsgewinne als Einmalausschüttungen angesehen werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheiden sich beschränkte und unbeschränkte Körperschaftsteuerpflicht in Tatbestand und Rechtsfolge?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. unbeschränkt steuerpflichtig 
• Sitz oder Geschäftsleitung im Inland
-> mit Welteinkommen in DE steuerpflichtig  (§ 1 II KStG)

2. beschränkt steuerpflichtig 
• weder Sitz noch Geschäftsleitung im Inland
-> mit inländischen Einkünften § Nr. 1 KStG, 49 EStG
-> mit inländischen Einkünften, die dem Steuerabzug voll oder teilweise unterliegen § 2 Nr. 2, § 32 KStG
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welchem Verhältnis stehen Einkommensteuer und Körperschaftsteuer zueinander?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beide Steuern sind personenbezogene sog. Subjektsteuern §1 I EStG und §1 I KStG.
Sie stehen in keinem Verhältnis zueinander.
Lösung ausblenden
  • 80120 Karteikarten
  • 2031 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmenssteuern - Knüppel Kurs an der Fachhochschule Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Warum wird die VGA korrigiert?
A:
Ausdruck des Trennungsprinzips. Da eine VGA eine Einkommensverwendung und keine Einkommenserzielung ist und jeder seinen Gewinn versteuern muss.
Q:
Welche vier Merkmale gehören zum Tatbestand einer VGA?
A:
Diese sind zu prüfen bei der Tochtergesellschaft.

1. Vermögensminderung oder verhinderte Vermögensmehrung

2. Die durch das Gesellschafterverhältnis veranlasst

3. Sich auf die Höhe des Unterschiedsbetrag auswirkt iSd. § 4 I 1 EStG / Auswirkung auf Gewinn/Einkommen

4. Keine offene Gewinnausschüttung, nicht im Zusammenhang mit einer ordentlichen Gewinnausschüttung 
Q:
Ein Fall, in dem sich häufig die Frage nach einer verdeckten Einlage stellt,ist der Verzicht auf ein Gesellschafterdarlehen. Welche zwei Differenzierungen sind zu beachten?
A:
1. Werthaltiger Forsering
• Erhöhung der Beteiligung um den Betrag (Buchung im EK)

2. nicht werthaltige Forderung
• Gewinn für Gesellschaft (Ertrag im GuV)

3. Verzicht nur durch den Gesellschafter oder einen Dritten
Q:
Wird die GewSt als steuerliche BA berücksichtigt (Vorschrift)?
A:
Nein, da gem. § 4b EStG iVm. § 8 I KStG die Gewerbesteuer keine BA ist.
Q:

Wann kommt es zu einem vollständigen und wann kommt es zu einem "nur" anteiligen Untergang der Verlustvorträge?

A:
Anteiliger Untergang der VV:
• Summe Erwerb zw. 25% und 50% in
5 Jahren
-> § 8c I 1 KStG

Vollständiger Untergang der VV:
• Summe Erwerb > 50% in 5 Jahren
-> § 8c I 2 KStG

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Sind Veräußerungsverluste aus dem Verkauf eines Anteils an einer Kapitalgesellschaft steuerlich zu berücksichtigen?

A:
Nein, wegen § 8b III 3 KStG
Q:
Was ist die Rechtsfolge einer verdeckten Gewinnausschüttung bei der Kapitalgesellschaft?
A:
1. Keine Einkommensminderung bei der Körperschaft nach § 8 III 2 KStG; VGA mindert das Einkommen nicht

2. Bewertung der VGA mit dem gemeinen Wert ( vgl. 9 II BewG)

3. Abführung der KapESt iHv. 25%

4. Ggf. Ausschüttung aus dem Einlagekonto iSd. § 27 KStG

5. Volle Berücksichtigung in der GewSt, da der Gewerbeertrag an das Ergebnis der KSt anknüpft
Q:
Ist die Körperschaftsteuer eine abziehbare BA (Vorschrift)?
A:
Nein, da gem. § 10 Nr.2 KStG die Körperschaftssteuer keine BA ist.
Q:
Warum wird die verdeckte Einlage korrigiert?
A:
Trennungsprinzip.
Jeder soll seinen Gewinn ehrlich versteuern
Q:
 Warum werden Dividenden und Veräußerungsgewinne aus Anteilen an Kapitalgesellschaften in der Körperschaftsteuer grundsätzlich gleich behandelt?
A:
Weil der Kaufpreis der Anteile dem Barwert der künftigen Zahlungsströme (Dividende) gleich zusetzen ist.
Der Grundsatz der Gleichbehandlung leitet sich daraus ab, dass die Veräußerungsgewinne als Einmalausschüttungen angesehen werden.
Q:
Wie unterscheiden sich beschränkte und unbeschränkte Körperschaftsteuerpflicht in Tatbestand und Rechtsfolge?
A:
1. unbeschränkt steuerpflichtig 
• Sitz oder Geschäftsleitung im Inland
-> mit Welteinkommen in DE steuerpflichtig  (§ 1 II KStG)

2. beschränkt steuerpflichtig 
• weder Sitz noch Geschäftsleitung im Inland
-> mit inländischen Einkünften § Nr. 1 KStG, 49 EStG
-> mit inländischen Einkünften, die dem Steuerabzug voll oder teilweise unterliegen § 2 Nr. 2, § 32 KStG
Q:
In welchem Verhältnis stehen Einkommensteuer und Körperschaftsteuer zueinander?
A:
Beide Steuern sind personenbezogene sog. Subjektsteuern §1 I EStG und §1 I KStG.
Sie stehen in keinem Verhältnis zueinander.
Unternehmenssteuern - Knüppel

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Unternehmenssteuern - Knüppel an der Fachhochschule Aachen

Für deinen Studiengang Unternehmenssteuern - Knüppel an der Fachhochschule Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Unternehmenssteuern - Knüppel Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Unternehmenssteuern Knüppel

Fachhochschule Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmenssteuern - Knüppel
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmenssteuern - Knüppel