M4: Technik Der Schienenfahrzeuge at Fachhochschule Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für M4: Technik der Schienenfahrzeuge an der Fachhochschule Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M4: Technik der Schienenfahrzeuge Kurs an der Fachhochschule Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Regelspurweite
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1435 mm
  • mit über 60% weltweitem Anteil am häuftigsten vertreten
  • es ist auch die breite eines Ochsenhintern zurück zu führen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche grundlegenden Erfindungen gelten als Voraussetzung für das System Eisenbahn?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rad, Spurführung, Dampfmaschine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie groß ist die Regelspurweite und warum wird sie so genannt? Welche weiteren Spurweiten sind verbreitet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Regelspurweite: 1435 mm
  • mehr hat der englische König nicht genehmigt ( 4ft 8,5 inch)

Weitere Spurweiten:
  • 1524 mm (11,18 %)
  • 1067 mm (7,65 %)
  • 1000 mm (7,46 %)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einteilung der Bahnen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schienenbahn
  • Straßenbahnen
  • Bergbahnen
  • Eisenbahnen
    • Eisenbahnen des öffentlichen Verkehrs
      • Hauptbahn
      • Nebenbahn
    • Eisenbahnen des nichtöffentlichen Verkehrs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einteilung der Fahrzeuge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lokomotive
    • klassische Lok
    • Personenwagen kann angekoppelt werden
    • kann in beide Richtungen fahren
  • Triebwagen
    • kleinern REs
    • Personenwagen und Lok sind Verbunden
    • kann in beide Richtungen fahren
  • Triebkopf
    • ICE
    • Personenwagen kann angekoppelt werden
    • kann nur in eine Richtung fahren
  • Reisezugwagen
    • großen REs
    • muss gezogen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Radsatzfolge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Buchstaben: angetriebene Radsätze (Treib-RS)
Ziffer: Anzahl con Laufradsätzen (Lauf-RS)
' : Drehbar um Halbachse
0: Einzelradsatzantrieb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gesetzliche Vorschriften zum Eisenbahnverkehr
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grundgesetz: Art 73, Nr. 6a
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gesetze des Schienenverkehrs
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
AEG: Das Allgemeine Eisenbahngesetz
BOStrab: Bau- und Betriebsordnung für Straßenbahnen
EBO: Eisenbahn- Bau- und Betriebsordnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie werden die Regelfahrzeuge der Eisenbahn nach DIN 25003 eingeteilt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eisenbahnfahrzeuge
  • Nebenfahrzeuge
    • Arbeits- und Sonderfahrzeuge
  • Regelfahrzeuge
    • Triebfahrzeuge
      • Lokomotiven
      • Triebköpfe
      • Triebwageb
    • Wagen
      • Reisezugwagen
      • Güterwagen
      • Dienstwagen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheiden sich Nahverkehrs- und Fernreisezugwagen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nahverkehrswagen fahren mit einer max. Geschwindigkeit vom 140km/h. Fernverkehrswagen schaffen dageben bis zu 230km/h und Hochgeschwindigkeitszüge liegen noch darüber.
Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der Aufbau der Drehgestelle. 
  • Ausführung des Feder- / Dämpfersystems
  • der Radsatzführung
  • die Leistungsfähigkeit der Bremse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Benennen Sie die Hauptbaugruppen eines Schienenfahrzeugs.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Räder und Radsätze
  • Lager
  • Federung
  • Dämpfung
  • Radsatzführung
  • Fahrgestellrahmen
  • Zug- und Stoßeinrichtung
  • Aufbau
  • Antrieb 
  • Bremse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung des Streckennetz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1835: 1. Strecke, 7km (der Adler)
1902: 60.000km größte in Deutschland erreichte Ausdehnung
1990: 46.500km nach der Wiedervereinigung
Lösung ausblenden
  • 80120 Karteikarten
  • 2031 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M4: Technik der Schienenfahrzeuge Kurs an der Fachhochschule Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Regelspurweite
A:
  • 1435 mm
  • mit über 60% weltweitem Anteil am häuftigsten vertreten
  • es ist auch die breite eines Ochsenhintern zurück zu führen
Q:
Welche grundlegenden Erfindungen gelten als Voraussetzung für das System Eisenbahn?
A:
Rad, Spurführung, Dampfmaschine
Q:
Wie groß ist die Regelspurweite und warum wird sie so genannt? Welche weiteren Spurweiten sind verbreitet?
A:
  • Regelspurweite: 1435 mm
  • mehr hat der englische König nicht genehmigt ( 4ft 8,5 inch)

Weitere Spurweiten:
  • 1524 mm (11,18 %)
  • 1067 mm (7,65 %)
  • 1000 mm (7,46 %)
Q:
Einteilung der Bahnen
A:
Schienenbahn
  • Straßenbahnen
  • Bergbahnen
  • Eisenbahnen
    • Eisenbahnen des öffentlichen Verkehrs
      • Hauptbahn
      • Nebenbahn
    • Eisenbahnen des nichtöffentlichen Verkehrs
Q:
Einteilung der Fahrzeuge
A:
  • Lokomotive
    • klassische Lok
    • Personenwagen kann angekoppelt werden
    • kann in beide Richtungen fahren
  • Triebwagen
    • kleinern REs
    • Personenwagen und Lok sind Verbunden
    • kann in beide Richtungen fahren
  • Triebkopf
    • ICE
    • Personenwagen kann angekoppelt werden
    • kann nur in eine Richtung fahren
  • Reisezugwagen
    • großen REs
    • muss gezogen werden
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Radsatzfolge
A:
Buchstaben: angetriebene Radsätze (Treib-RS)
Ziffer: Anzahl con Laufradsätzen (Lauf-RS)
' : Drehbar um Halbachse
0: Einzelradsatzantrieb
Q:
Gesetzliche Vorschriften zum Eisenbahnverkehr
A:
Grundgesetz: Art 73, Nr. 6a
Q:
Gesetze des Schienenverkehrs
A:
AEG: Das Allgemeine Eisenbahngesetz
BOStrab: Bau- und Betriebsordnung für Straßenbahnen
EBO: Eisenbahn- Bau- und Betriebsordnung
Q:
Wie werden die Regelfahrzeuge der Eisenbahn nach DIN 25003 eingeteilt?
A:
Eisenbahnfahrzeuge
  • Nebenfahrzeuge
    • Arbeits- und Sonderfahrzeuge
  • Regelfahrzeuge
    • Triebfahrzeuge
      • Lokomotiven
      • Triebköpfe
      • Triebwageb
    • Wagen
      • Reisezugwagen
      • Güterwagen
      • Dienstwagen
Q:
Wie unterscheiden sich Nahverkehrs- und Fernreisezugwagen?
A:
Nahverkehrswagen fahren mit einer max. Geschwindigkeit vom 140km/h. Fernverkehrswagen schaffen dageben bis zu 230km/h und Hochgeschwindigkeitszüge liegen noch darüber.
Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der Aufbau der Drehgestelle. 
  • Ausführung des Feder- / Dämpfersystems
  • der Radsatzführung
  • die Leistungsfähigkeit der Bremse
Q:
Benennen Sie die Hauptbaugruppen eines Schienenfahrzeugs.
A:
  • Räder und Radsätze
  • Lager
  • Federung
  • Dämpfung
  • Radsatzführung
  • Fahrgestellrahmen
  • Zug- und Stoßeinrichtung
  • Aufbau
  • Antrieb 
  • Bremse
Q:
Entwicklung des Streckennetz
A:
1835: 1. Strecke, 7km (der Adler)
1902: 60.000km größte in Deutschland erreichte Ausdehnung
1990: 46.500km nach der Wiedervereinigung
M4: Technik der Schienenfahrzeuge

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang M4: Technik der Schienenfahrzeuge an der Fachhochschule Aachen

Für deinen Studiengang M4: Technik der Schienenfahrzeuge an der Fachhochschule Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten M4: Technik der Schienenfahrzeuge Kurse im gesamten StudySmarter Universum

KI in der Fahrzeugtechnik

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Schienenfahrzeugtechnik

Fachhochschule Erfurt

Zum Kurs
Schienenfahrzeugtechnik

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M4: Technik der Schienenfahrzeuge
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M4: Technik der Schienenfahrzeuge