Buchführung at Fachhochschule Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Buchführung an der Fachhochschule Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Buchführung Kurs an der Fachhochschule Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Im Inventar wird das Vermögen gegliedert nach?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zunehmender Liquidität 
steigender Flüssigkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anlagendeckung I.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eigenkapital / Anlagenverögen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eröffnungsbilanzkonto u. Schlussbilanzkonto  Merksätze:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • In der Schluss- und Eröffnungsbilanz heißen die Seiten ,,Aktiva'' u. ,,Passiva'' im EBK und SBK hingegen ,,Soll'' u. ,,Haben''
  • Das EBK ist das Hilfskonto zur Eröffnung der Aktiva- und Passivkonten
  • Das SBK dient dem buchhalterischen Abschluss dieser Konten
  • Vor dem Abschluss der Konten bedarf es der Inventur und der Abstimmung der Inventurwerte mit den Buchwerten der Bestandskonten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Interne Interessen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Geschäftsleitung
Controller
interne Revision
Eigentümer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Inventar... ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • setzt sich zusammen aus den 3 Hauptteilen Vermögen, Schulden und Reinvermögen
  • ist ein ausführliches Verzeichnis des gesamten Vermögens und der Schulden nach Art, Menge und Wert auf einen bestimmten Zeitpunkt, wobei sich das Reinvermögen als Differenz aus Vermögen und Schulden ergibt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Liquidität II.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
( Kasse + Bank + Forderu. ) / kurzfr. Verbindl.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Liquidität III.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Umlaufvermögen / kurzfr. Verbindl.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verschuldungsgrad ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
FK / EK
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Liquidität I.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
( Kasse + Bank ) / kurzfristige Verbindlichkeiten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anlagenintensität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
AV / Bilanzsumme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anlagedeckungsgrad II.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
( EK + langfr. FK ) / AV
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Buchführungspflichtig sind .... ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • alle Kapitalgesellschaften
  • alle als Personenhandelsgesellschaft eingetragenen Kaufleute (OHG, KG etc. )
  • alle eingetragenen Einzelkaufleute, die in zwei aufeinander folgenden jahren einen Umsatz von mehr als 600.000EUR. oder einen Jahresüberschuss von mehr als 60.000 erzielen.
Lösung ausblenden
  • 80120 Karteikarten
  • 2031 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Buchführung Kurs an der Fachhochschule Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Im Inventar wird das Vermögen gegliedert nach?
A:
zunehmender Liquidität 
steigender Flüssigkeit 
Q:
Anlagendeckung I.
A:
Eigenkapital / Anlagenverögen
Q:
Eröffnungsbilanzkonto u. Schlussbilanzkonto  Merksätze:
A:
  • In der Schluss- und Eröffnungsbilanz heißen die Seiten ,,Aktiva'' u. ,,Passiva'' im EBK und SBK hingegen ,,Soll'' u. ,,Haben''
  • Das EBK ist das Hilfskonto zur Eröffnung der Aktiva- und Passivkonten
  • Das SBK dient dem buchhalterischen Abschluss dieser Konten
  • Vor dem Abschluss der Konten bedarf es der Inventur und der Abstimmung der Inventurwerte mit den Buchwerten der Bestandskonten.
Q:
Interne Interessen ?
A:
Geschäftsleitung
Controller
interne Revision
Eigentümer
Q:
Das Inventar... ?
A:
  • setzt sich zusammen aus den 3 Hauptteilen Vermögen, Schulden und Reinvermögen
  • ist ein ausführliches Verzeichnis des gesamten Vermögens und der Schulden nach Art, Menge und Wert auf einen bestimmten Zeitpunkt, wobei sich das Reinvermögen als Differenz aus Vermögen und Schulden ergibt.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Liquidität II.
A:
( Kasse + Bank + Forderu. ) / kurzfr. Verbindl.
Q:
Liquidität III.
A:
Umlaufvermögen / kurzfr. Verbindl.
Q:
Verschuldungsgrad ?
A:
FK / EK
Q:
Liquidität I.
A:
( Kasse + Bank ) / kurzfristige Verbindlichkeiten 
Q:
Anlagenintensität
A:
AV / Bilanzsumme
Q:
Anlagedeckungsgrad II.
A:
( EK + langfr. FK ) / AV
Q:
Buchführungspflichtig sind .... ?
A:
  • alle Kapitalgesellschaften
  • alle als Personenhandelsgesellschaft eingetragenen Kaufleute (OHG, KG etc. )
  • alle eingetragenen Einzelkaufleute, die in zwei aufeinander folgenden jahren einen Umsatz von mehr als 600.000EUR. oder einen Jahresüberschuss von mehr als 60.000 erzielen.
Buchführung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Buchführung an der Fachhochschule Aachen

Für deinen Studiengang Buchführung an der Fachhochschule Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Buchführung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

buchführung

Hochschule Ludwigshafen

Zum Kurs
Buchführung

Hochschule Pforzheim

Zum Kurs
Buchführung

TU Darmstadt

Zum Kurs
Buchführung

Hochschule Trier

Zum Kurs
Buchführung

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Buchführung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Buchführung