M 3/11 Sprache Und Mathematik: Störungen Der Sprache, Des Sprechens, Der Stimme Und Der Kommunikatio at Evangelische Hochschule Freiburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio an der Evangelische Hochschule Freiburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio Kurs an der Evangelische Hochschule Freiburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Trisomie 21 gesundheitliche Grundsituation 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesundheitliche Grundsituation: 
Angeborene Auffälligkeiten/ Fehlbildungen:
  • Des Herzens
  • Des Dünn- und Dickdarms
  • Des Hals-Nasen-Ohrenbereiches
  • Des Auges
Häufige Erkrankungen:
  • Schilddrüsenerkrankung 
  • Hörstörungen, Infektanfälle
  • Erhöhtes Risiko für Leukämie 
  • Automimmunerkrankungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie Kinder in Alltagshandlungen mathematische Operationen erfahren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Objekte aufreihen 
  • Kindliche Handlungen entwickeln und sprachlich begleiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gegenstand Phonologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Phonem:
-> bedeutungsunterscheidende sprachliche Einheit, die sich nicht weiter in bedeutungsunterscheidende Einheiten zerlegen lässt.
Kanne-Tanne, Mist-Mast, Haus-Maus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Therapeutische Interventionen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Körperorientierte Verfahren
  • Psychotherapie
  • Sprach-und Kommunikationsförderung
  • Strukturierung-und Kommunikationshilfen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Früherkennung Sprache mit 12 M
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Symptomatik:
  • Wenig Lautproduktionen (kein Lalala)
  • keine Wörter
  • Sprachverständnis auch für einfache Wörter/Anweisungen eingeschränkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Therapieziele im Bereich der Psyche 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abbau von Selbstbeschränkungen und - abwertenden Reaktionen
  • Flexibler und selbstsicherer Umgang mit der Störung
  • Enttabuisierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sprache und Mathematik 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sprachentwicklung und Entwicklung des mathematischen Denkens hängen eng zusammen
  • Der Zusammenhang wird oft nur oberflächlich betrachtet-die spezifischen Zahlbegriffskompetenten werden nicht berücksichtigt
  • Sprachliche Bildung ist eine wichtige Voraussetzung für den Erwerb eines mathematischen Grundverständinsses
  • Begriffe, wie „ mehr oder weniger; oben- unten; groß-klein“ sollten auf der Basis von Erfahrungen im Spiel eingeführt und gefestigt werden
  • Dabei wird mit zunehmendem Alter das Zählen angebahnt und durch Spiele oder Abzählreime eingeübt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklungsmeilensteine 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Elementare Kenntnisse von Zahlen und der Zahlenreihe
  • Ziffern (Zahlensymbole) lesen
  • Handlungserfahrungen mit Mengen und Mustern
  • Anzahlkonzept: Erkennen, dass hinter jeder Zahl eine Anzahl von Objekten steckt
  • Rechnen mit Mengen und Zahlen (im Schulübergang)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die sprachliche Basis: die Zahlenreihe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zahlenreihe als ein extrem langen, untrennbares Wort
  • „Einzweidreivierfünf“
  • Wird häufig schnell gesprochen 
  • Rückwärts zählen ist unmöglich 
  • Kein Zählen im numerischen Sinn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skills Integration 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Clement:
  • Bezieht neuere entwicklungspsychologische und fachdidaktische Befunde mit ein
  • Besondere Bedeutung früherer Zählfähigkeiten 
  • Zählaktivitäten auf zunehmend komplexem Niveau unterstützen die Zahlbegriffsentwicklung
  • Zahlbegriffsentwicklung basiert auf der Integration von number Skills, wie Zählen oder Simultanerfassung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Autismus 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Qualitative Beeinträchtigung der zwischen-menschlichen Beziehungen, eingeschränkter , gerinnger Blickkontakt ,sozio-emotionale Gegenseitigkeit, fehlendes Verständnis für soziale Regeln und Gruppennormen
  • Qualitative Einschränken der (non) verbalen Kommunikation sowie der Phantasie 
  • Fehlende Sprache bzw. Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung. Echolalie, wortwörtliches Verstehen, kein Verstehen von Ironie und Neologismen
  • Deutlich eingeschränktes Repertoire von Aktivitäten, Stereotypen in Handlung und Spielverhalten, Ängste bei Veränderungen, eingeschränkte aber sehr differenzierte Interessensgebiete
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fazit Säuglingsforschung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kleine Kinder verfügen über numerische Kompetenze, wenn sie noch nicht zählen können
  • vorhanden: Sensibilität für Mengen und Mengenveränderungen -> früher Ansatzpunkt für mathematisches Lernen 

Lösung ausblenden
  • 1225 Karteikarten
  • 47 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio Kurs an der Evangelische Hochschule Freiburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Trisomie 21 gesundheitliche Grundsituation 
A:
Gesundheitliche Grundsituation: 
Angeborene Auffälligkeiten/ Fehlbildungen:
  • Des Herzens
  • Des Dünn- und Dickdarms
  • Des Hals-Nasen-Ohrenbereiches
  • Des Auges
Häufige Erkrankungen:
  • Schilddrüsenerkrankung 
  • Hörstörungen, Infektanfälle
  • Erhöhtes Risiko für Leukämie 
  • Automimmunerkrankungen
Q:
Wie Kinder in Alltagshandlungen mathematische Operationen erfahren
A:
  • Objekte aufreihen 
  • Kindliche Handlungen entwickeln und sprachlich begleiten
Q:
Gegenstand Phonologie
A:
Phonem:
-> bedeutungsunterscheidende sprachliche Einheit, die sich nicht weiter in bedeutungsunterscheidende Einheiten zerlegen lässt.
Kanne-Tanne, Mist-Mast, Haus-Maus
Q:
Therapeutische Interventionen 
A:
  • Körperorientierte Verfahren
  • Psychotherapie
  • Sprach-und Kommunikationsförderung
  • Strukturierung-und Kommunikationshilfen
Q:
Früherkennung Sprache mit 12 M
A:
Symptomatik:
  • Wenig Lautproduktionen (kein Lalala)
  • keine Wörter
  • Sprachverständnis auch für einfache Wörter/Anweisungen eingeschränkt
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Therapieziele im Bereich der Psyche 
A:
  • Abbau von Selbstbeschränkungen und - abwertenden Reaktionen
  • Flexibler und selbstsicherer Umgang mit der Störung
  • Enttabuisierung
Q:
Sprache und Mathematik 
A:
  • Sprachentwicklung und Entwicklung des mathematischen Denkens hängen eng zusammen
  • Der Zusammenhang wird oft nur oberflächlich betrachtet-die spezifischen Zahlbegriffskompetenten werden nicht berücksichtigt
  • Sprachliche Bildung ist eine wichtige Voraussetzung für den Erwerb eines mathematischen Grundverständinsses
  • Begriffe, wie „ mehr oder weniger; oben- unten; groß-klein“ sollten auf der Basis von Erfahrungen im Spiel eingeführt und gefestigt werden
  • Dabei wird mit zunehmendem Alter das Zählen angebahnt und durch Spiele oder Abzählreime eingeübt
Q:
Entwicklungsmeilensteine 
A:
  • Elementare Kenntnisse von Zahlen und der Zahlenreihe
  • Ziffern (Zahlensymbole) lesen
  • Handlungserfahrungen mit Mengen und Mustern
  • Anzahlkonzept: Erkennen, dass hinter jeder Zahl eine Anzahl von Objekten steckt
  • Rechnen mit Mengen und Zahlen (im Schulübergang)
Q:
Die sprachliche Basis: die Zahlenreihe 
A:
  • Zahlenreihe als ein extrem langen, untrennbares Wort
  • „Einzweidreivierfünf“
  • Wird häufig schnell gesprochen 
  • Rückwärts zählen ist unmöglich 
  • Kein Zählen im numerischen Sinn
Q:
Skills Integration 
A:
Clement:
  • Bezieht neuere entwicklungspsychologische und fachdidaktische Befunde mit ein
  • Besondere Bedeutung früherer Zählfähigkeiten 
  • Zählaktivitäten auf zunehmend komplexem Niveau unterstützen die Zahlbegriffsentwicklung
  • Zahlbegriffsentwicklung basiert auf der Integration von number Skills, wie Zählen oder Simultanerfassung

Q:
Autismus 
A:
  • Qualitative Beeinträchtigung der zwischen-menschlichen Beziehungen, eingeschränkter , gerinnger Blickkontakt ,sozio-emotionale Gegenseitigkeit, fehlendes Verständnis für soziale Regeln und Gruppennormen
  • Qualitative Einschränken der (non) verbalen Kommunikation sowie der Phantasie 
  • Fehlende Sprache bzw. Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung. Echolalie, wortwörtliches Verstehen, kein Verstehen von Ironie und Neologismen
  • Deutlich eingeschränktes Repertoire von Aktivitäten, Stereotypen in Handlung und Spielverhalten, Ängste bei Veränderungen, eingeschränkte aber sehr differenzierte Interessensgebiete
Q:
Fazit Säuglingsforschung 
A:
  • Kleine Kinder verfügen über numerische Kompetenze, wenn sie noch nicht zählen können
  • vorhanden: Sensibilität für Mengen und Mengenveränderungen -> früher Ansatzpunkt für mathematisches Lernen 

M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio an der Evangelische Hochschule Freiburg

Für deinen Studiengang M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio an der Evangelische Hochschule Freiburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Kommunikation 3 - 2. 3

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Zum Kurs
Sprach und Kommunikationswissenschaften

RWTH Aachen

Zum Kurs
Diagnostik und Therapie bei Störungen der Sprache

Universität Erfurt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M 3/11 Sprache und Mathematik: Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Kommunikatio