Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kapitel 1 Rahmenbedingungen an der Europäische Fernhochschule Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kapitel 1 Rahmenbedingungen Kurs an der Europäische Fernhochschule Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Assimilation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Einordnung einer empirischen Erfahrung in ein semantisches Konzept.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

An das PsychThG gebundene Verordnung, die die Inhalte der Ausbildung (Aufbau, Dauer, Inhalte, Struktur) zum psychologischen Psychotherapeuten regelt. Verbindlich für alle Ausbildungsinstitute in der BRD.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stationäre Behandlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Therapie in Einrichtungen, in denen die Patienten für die Dauer der Therapie auch wohnen, inklusive Übernachtung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Supervision

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Besprechung bisheriger Behandlungsstunden und Planung weiterer Behandlungsschritte unter Anleitung eines (erfahrenen) Supervisors (mit entsprechender Zusastzausbildung und Annerkennung). Ziele: 1. Hilfestellung bei der Weiterentwicklung therapeutischer Fähigkeiten (um gute Therapie durchführen zu können); 2. Sicherung, dass dem Patienten optimale Therapie zukommt (durch Überprüfung und ggf. Korrektur des Vorgehens der Ausbildungskandidaten).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Berufsordnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sammlung gesetzlicher Richtlinien zur praktischen Ausübung eines bestimmten Berufs (hier Psychotherapeut).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bias (Kognitive Verzerrung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Systematisch fehlerhafte Urteilstendenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Landespsychotherapeutenkammern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überwachung der ordnungsgemäßen Berufsausübung und Einsatz für Interessen und Weiterbildung der Psychotherapeuten. Mitgliedschaft in einer Landespsychotherapeutenkammer ist verpflichtend.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ambulante Behandlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Therapie über Zeiträume im Stundenbereich, ohne Übernachtung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Versorgungsformen stationärer Versorgung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kliniken für: 

1. Psychiatrie und Psychotherapie

2. Psychosomatik und Psychotherapie

3. Psychosomatische Rehabilitation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Psychologischer Psychotherapeut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychologe (Master oder Diplom) mit erfolgreich abgeschlossener drei- bis fünfjähriger Zusatzausbildung in Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie oder Psychoanalyse und anschließender Approbation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schweigepflicht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die gesetzliche Pflicht zur Verschwiegenheit über patientenbezogene Daten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Selbsterfahrung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selbsterfahrung im Zuge von Ausbildung dient dem Sichkennenlernen und Positivverändern im Hinblick auf professionelle Rolle als Psychotherapeut. Soll angehenden Therapeuten bei Trennung eigener Verhaltens- und Denkmuster in der Therapie von Problemstellung des Patienten helfen. Zweck ist Professionalisierung und nicht Selbstverwirklichung.

Lösung ausblenden
  • 28429 Karteikarten
  • 673 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kapitel 1 Rahmenbedingungen Kurs an der Europäische Fernhochschule Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Assimilation

A:

Die Einordnung einer empirischen Erfahrung in ein semantisches Konzept.

Q:

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV)

A:

An das PsychThG gebundene Verordnung, die die Inhalte der Ausbildung (Aufbau, Dauer, Inhalte, Struktur) zum psychologischen Psychotherapeuten regelt. Verbindlich für alle Ausbildungsinstitute in der BRD.

Q:

Stationäre Behandlung

A:

Therapie in Einrichtungen, in denen die Patienten für die Dauer der Therapie auch wohnen, inklusive Übernachtung.

Q:

Supervision

A:

Besprechung bisheriger Behandlungsstunden und Planung weiterer Behandlungsschritte unter Anleitung eines (erfahrenen) Supervisors (mit entsprechender Zusastzausbildung und Annerkennung). Ziele: 1. Hilfestellung bei der Weiterentwicklung therapeutischer Fähigkeiten (um gute Therapie durchführen zu können); 2. Sicherung, dass dem Patienten optimale Therapie zukommt (durch Überprüfung und ggf. Korrektur des Vorgehens der Ausbildungskandidaten).

Q:

Berufsordnung

A:

Sammlung gesetzlicher Richtlinien zur praktischen Ausübung eines bestimmten Berufs (hier Psychotherapeut).

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bias (Kognitive Verzerrung)

A:

Systematisch fehlerhafte Urteilstendenz

Q:

Landespsychotherapeutenkammern

A:

Überwachung der ordnungsgemäßen Berufsausübung und Einsatz für Interessen und Weiterbildung der Psychotherapeuten. Mitgliedschaft in einer Landespsychotherapeutenkammer ist verpflichtend.

Q:

Ambulante Behandlung

A:

Therapie über Zeiträume im Stundenbereich, ohne Übernachtung.

Q:

Versorgungsformen stationärer Versorgung

A:

Kliniken für: 

1. Psychiatrie und Psychotherapie

2. Psychosomatik und Psychotherapie

3. Psychosomatische Rehabilitation.

Q:

Psychologischer Psychotherapeut

A:

Psychologe (Master oder Diplom) mit erfolgreich abgeschlossener drei- bis fünfjähriger Zusatzausbildung in Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie oder Psychoanalyse und anschließender Approbation.

Q:

Schweigepflicht

A:

Die gesetzliche Pflicht zur Verschwiegenheit über patientenbezogene Daten.

Q:

Selbsterfahrung

A:

Selbsterfahrung im Zuge von Ausbildung dient dem Sichkennenlernen und Positivverändern im Hinblick auf professionelle Rolle als Psychotherapeut. Soll angehenden Therapeuten bei Trennung eigener Verhaltens- und Denkmuster in der Therapie von Problemstellung des Patienten helfen. Zweck ist Professionalisierung und nicht Selbstverwirklichung.

Kapitel 1  Rahmenbedingungen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kapitel 1 Rahmenbedingungen an der Europäische Fernhochschule Hamburg

Für deinen Studiengang Kapitel 1 Rahmenbedingungen an der Europäische Fernhochschule Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kapitel 1 Rahmenbedingungen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rahmenbedingungen Gesundheitswesen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kapitel 1  Rahmenbedingungen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kapitel 1  Rahmenbedingungen