VL at Europa-Universität Flensburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für VL an der Europa-Universität Flensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VL Kurs an der Europa-Universität Flensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche 2 Bereiche/Dimensionen der Frühen Literacy nennt Nickel (2013)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. metasprachliche Teilfertigkeiten des Kindes (inside-out-skills)
    • situationsentbundener Sprachgebrauch
    • sprachanalytische Fähigkeiten
  2. Teilhabe an literarischer Praxis
    1. Aktivitäten im Sinne medialer und konzeptioneller Schriftlichkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist "Emergent Literacy" ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • auch "Early Literacy"
  • "frühe Entwicklungsformen des Lesens und Schreibens, denen Fähigkeiten, Wissen und Haltungen des Kindes inhärent sind."
  • Heranführen der Kinder an Literatur im Vorschulalter zur Vorbereitung des Erwerb der Literacy
  • Kompetenzen u.a.
    • Fähigkeiten im Umgang mit Büchern bzw. Bilderbüchern,
    •  Bewusstsein über die Funktionen von Schrift,
    •  erste Buchstaben-Laut-Verbindungen, 
    • sprachliches Abstraktionsvermögen 
    • Freude am Umgang mit Schrift
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Kompetenzen der "Emergent Literacy".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fähigkeiten im Umgang mit Büchern bzw. Bilderbüchern
  • Bewusstsein über die Funktionen von Schrift
  • erste Buchstaben-Laut-Verbindungen
  • sprachliches Abstraktionsvermögen
  • Freude am Umgang mit Schrift
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist BICS ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Basic Interpersonal Communicative Scills
  • Manifestation von Sprache im unmittelbaren, persönlichen Austausch (Alltagssprache)
  • konzeptionell mündlich(e Art der Sprachverwendung)
  • kontextgebunden und kognitiv nicht anspruchsvoll
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist CALP ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Cognitive Academic Language Profiency 
  • Manifestation von Sprache in dekontextualisierten, "akademischen" Situationen -> Bildungssprache
  • konzeptionell Schriftlich
  • dekontextualisiert/abstrakt, kognitiv anspruchsvoll
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem sprachlichen Register haben Kinder mit verdeckten Sprachschwierigkeiten (vgl. "mangelnde Sprachbeherrschung")

ausreichende Kompetenzen und wo nicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • BICS: ausreichende mdl. alltagssprachliche Kompetenzen
  • CALP: unzureichende Voraussetzungen für bildungssprachliche Kompetenzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Maßnahmen müssen Bildungseinrichtungen ergreifen, um DaZ-Kinder beim Ausbau der BICS und dem Übergang zur CALF zu unterstützen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • DaZ-Förderung
  • bedarfsgerechter Deutschunterricht
  • sprachbewusster/-sensibler Fachunterricht 
    • Fachwortschatz darf nicht vorausgesetzt, sondern muss eingeführt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter "Literacy" ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lese- und Schreibekompetenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sollte sich Vorlesen (bei 4-Jährigen/jüngeren Kindern) idealerweise gestalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorlesedialog, NICHT reines Mitteilen des Textes
    • Berücksichtigung der kindlichen Bilderbuchkommentare durch den vorlesenden Erwachsenen
    • metanarrative Kommentare des vorlesenden Erwachsenen zur Verstehenssicherung und initiierung eines dialogischen Austausches mit dem Kind
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 2 Dimensionen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit differenzieren Koch/Oesterreicher?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Medium:
    • medial mündlich: phonisch
    • medial schriftlich: graphisch
    • klar voneinander abgrenzbar
  • Konzeption (bezieht sich auf Art des Sprachgebrauchs/sprachliches Register)
    • konzeptionell mündlich: BICS (Alltagssprache)
    • konzeptionell schriftlich: CALF (Bildungssprache
    • Kontinuum; zwar ein Medium typisch, Sprache aber nicht an best. Medium gebunden!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum können Reime und Sprachspiele den Erwerb von Emergent Literacy unterstützen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gestaltete Sprache kognitiv anspruchsvoller als Alltagssprache und dekontextualisiert --> wie CALF, Kinder kommen mit CALF/konzeptionell schriftlicher Sprache in Kontakt
  • Muldimodalität erleichtert Zugang zu dieser, z.B. in Form von Rhythmus, Bewegungen, Gesten und Interaktion 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Formen Prä- und Paraliterarischer Kommunikation zum Zweck des Aufbaus von Emergent Literacy.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorlesen

Texte diktieren

Reime und Sprachspiele

Lösung ausblenden
  • 34217 Karteikarten
  • 1263 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VL Kurs an der Europa-Universität Flensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche 2 Bereiche/Dimensionen der Frühen Literacy nennt Nickel (2013)?

A:
  1. metasprachliche Teilfertigkeiten des Kindes (inside-out-skills)
    • situationsentbundener Sprachgebrauch
    • sprachanalytische Fähigkeiten
  2. Teilhabe an literarischer Praxis
    1. Aktivitäten im Sinne medialer und konzeptioneller Schriftlichkeit
Q:

Was ist "Emergent Literacy" ?

A:
  • auch "Early Literacy"
  • "frühe Entwicklungsformen des Lesens und Schreibens, denen Fähigkeiten, Wissen und Haltungen des Kindes inhärent sind."
  • Heranführen der Kinder an Literatur im Vorschulalter zur Vorbereitung des Erwerb der Literacy
  • Kompetenzen u.a.
    • Fähigkeiten im Umgang mit Büchern bzw. Bilderbüchern,
    •  Bewusstsein über die Funktionen von Schrift,
    •  erste Buchstaben-Laut-Verbindungen, 
    • sprachliches Abstraktionsvermögen 
    • Freude am Umgang mit Schrift
Q:

Nenne Kompetenzen der "Emergent Literacy".

A:
  • Fähigkeiten im Umgang mit Büchern bzw. Bilderbüchern
  • Bewusstsein über die Funktionen von Schrift
  • erste Buchstaben-Laut-Verbindungen
  • sprachliches Abstraktionsvermögen
  • Freude am Umgang mit Schrift
Q:

Was ist BICS ?

A:
  • Basic Interpersonal Communicative Scills
  • Manifestation von Sprache im unmittelbaren, persönlichen Austausch (Alltagssprache)
  • konzeptionell mündlich(e Art der Sprachverwendung)
  • kontextgebunden und kognitiv nicht anspruchsvoll
Q:

Was ist CALP ?

A:
  • Cognitive Academic Language Profiency 
  • Manifestation von Sprache in dekontextualisierten, "akademischen" Situationen -> Bildungssprache
  • konzeptionell Schriftlich
  • dekontextualisiert/abstrakt, kognitiv anspruchsvoll
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welchem sprachlichen Register haben Kinder mit verdeckten Sprachschwierigkeiten (vgl. "mangelnde Sprachbeherrschung")

ausreichende Kompetenzen und wo nicht?

A:
  • BICS: ausreichende mdl. alltagssprachliche Kompetenzen
  • CALP: unzureichende Voraussetzungen für bildungssprachliche Kompetenzen

Q:

Welche Maßnahmen müssen Bildungseinrichtungen ergreifen, um DaZ-Kinder beim Ausbau der BICS und dem Übergang zur CALF zu unterstützen?

A:
  • DaZ-Förderung
  • bedarfsgerechter Deutschunterricht
  • sprachbewusster/-sensibler Fachunterricht 
    • Fachwortschatz darf nicht vorausgesetzt, sondern muss eingeführt werden
Q:

Was versteht man unter "Literacy" ?

A:

Lese- und Schreibekompetenz

Q:

Wie sollte sich Vorlesen (bei 4-Jährigen/jüngeren Kindern) idealerweise gestalten?

A:
  • Vorlesedialog, NICHT reines Mitteilen des Textes
    • Berücksichtigung der kindlichen Bilderbuchkommentare durch den vorlesenden Erwachsenen
    • metanarrative Kommentare des vorlesenden Erwachsenen zur Verstehenssicherung und initiierung eines dialogischen Austausches mit dem Kind
Q:

Welche 2 Dimensionen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit differenzieren Koch/Oesterreicher?

A:
  • Medium:
    • medial mündlich: phonisch
    • medial schriftlich: graphisch
    • klar voneinander abgrenzbar
  • Konzeption (bezieht sich auf Art des Sprachgebrauchs/sprachliches Register)
    • konzeptionell mündlich: BICS (Alltagssprache)
    • konzeptionell schriftlich: CALF (Bildungssprache
    • Kontinuum; zwar ein Medium typisch, Sprache aber nicht an best. Medium gebunden!
Q:

Warum können Reime und Sprachspiele den Erwerb von Emergent Literacy unterstützen?

A:
  • gestaltete Sprache kognitiv anspruchsvoller als Alltagssprache und dekontextualisiert --> wie CALF, Kinder kommen mit CALF/konzeptionell schriftlicher Sprache in Kontakt
  • Muldimodalität erleichtert Zugang zu dieser, z.B. in Form von Rhythmus, Bewegungen, Gesten und Interaktion 


Q:

Nenne Formen Prä- und Paraliterarischer Kommunikation zum Zweck des Aufbaus von Emergent Literacy.

A:

Vorlesen

Texte diktieren

Reime und Sprachspiele

VL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VL an der Europa-Universität Flensburg

Für deinen Studiengang VL an der Europa-Universität Flensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten VL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

VL.1

Universität Bonn

Zum Kurs
VL 4

Universität Trier

Zum Kurs
VL 7

Universität Marburg

Zum Kurs
VL 8

Hochschule Hamm-Lippstadt

Zum Kurs
VL 2

Universität Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VL