Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt Emotionale Und Soziale Entwicklung at Europa-Universität Flensburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung an der Europa-Universität Flensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung Kurs an der Europa-Universität Flensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Lebensumstände, -erfahrungen und - probleme stehen mit dem Verhalten des Kindes in Zusammenhang?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•  Störungen werden immer im Person-Umwelt- Bezug gesehen.

•  Auffälligkeiten bzw. Störungen im Verhalten = Signale für dahinterstehende Störungen – Störungen in der Interaktion zwischen Mensch und Umwelt

•  Damit rücken neben Schülern mit auffälligen Persönlichkeitsanteilen auch Aspekte der Situation in den Vordergrund
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundprinzipien systematischer Ansatz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fokussierung auf die Lösung, nicht auf die Ursachen!
Grundprinzipien der Lösungsfokussierung:
• “If it ain’t broke, don’t fix it!”
• “Once you know what works, do more of it”
• “If it doesn’t work then don’t do it again, do something different.“

• steht im Gegensatz zu einem linearen Denkmodell (Ursache >> Wirkung)
• in der Natur selten(st) lineare Vorgänge
• entscheidend sind zirkuläre Prozesse, das Zusammenspiel von Beziehungen und deren Funktion
• Individuum ist in Kontexte eingebunden, von denen es nicht getrennt betrachtet werden kann
• Pädagogik wird zum kommunikativen Prozess >> Lehrkraft ist selbst Teil des Systems
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aggressives und hyperaktive Verhalten bei Grundschulkindern in % ( Studie Sachsen )
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
14,2%
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zitat Sokrates 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“
(Sokrates, 470-399 v.Chr.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Situationsselektion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gezielte Vermeidung von emotionsauslösenden Situationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Behaviorismus - bekannte Vertreter 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
B. F. Skinner – Psychologe
• operante Konditionierung („Skinner-Box“) – Reiz/Reaktion vs. Beeinflussung durch Umwelt
• Programmiertes Lernen – Lernmaschine

Iwan Petrowitsch Pawlow – Mediziner/Physiologe
• Nobelpreis (Medizin/Physiologie)
• Verhaltensforschungen
• unkonditionierte, natürliche Konditionierung vs. klassische Konditionierung
• Konzentration auf Reiz/Reaktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
UN- Behindertenrechtskonvetion 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2009 - Verpflichtung zur Umsetzung eines inklusive Schulsystems 

- Recht ohne Diskriminierung
- Menschen mit Behinderung gleichberechtigt Zugang zu inklusive hochwertigen Unterricht an Grundschulen und weiterführenden Schulen
- alle Kinder werden also gemeinsam geschult 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ergebnisse KiGGS Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (Zahlen zu psychischen Störungen)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter von 14,7 % (11,5 % Mädchen, 17,8 % Jungen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialisiert delinquentes Verhalten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gewalttätigkeit
Reizbarkeit
Verantwortungslosigkeit
leichte Erregbarkeit 
niedrige Hemmschwellen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Herausforderungen Förderschwerpunkt soziale u. emotionale Entwicklung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Größte Herausforderung bei der Zielsetzung des stärker inklusiven Erziehungs- und Bildungssystems

- motorische Unruhe und fehlende Aufmerksamkeit sehr belastendes Problem für Lehrkräfte 

- aggressive Verhaltensweisen werden als stärkster Belastungsfaktor für Lerngesundheit angesehen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Begriffe „Verhaltensauffälligkeit“ und „psychische Störung“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Z

- Sehr breites Spektrum an emotionalen und verhaltensbezogenen Phänomenen 

- Begriff zieht sehr unterschiedliche Erscheinungsformen zusammen - Kontraktionsbegriff 

- je nach Theoriekonzept oder Disziplin (Medizin, Psychologie, Sonderpädagogik) unterschiedliche Begriffe 

Umschreibung KMK:

 -> Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen der emotionalen und sozialen Entwicklung, des Erlebens und der Selbststeuerung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Interdependenz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Interdependenz: 
Verändert sich in einem System ein Teil von diesem oder der Beziehung zwischen den Teilen, so verändert sich zwangsläufig das gesamte System. Jedes Geschehen hängt mit allem zusammen, was rundherum geschieht. Ein Element oder wenige Elemente allein zu untersuchen, gibt verfälschte Ergebnisse.
Lösung ausblenden
  • 32408 Karteikarten
  • 1207 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung Kurs an der Europa-Universität Flensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Lebensumstände, -erfahrungen und - probleme stehen mit dem Verhalten des Kindes in Zusammenhang?
A:
•  Störungen werden immer im Person-Umwelt- Bezug gesehen.

•  Auffälligkeiten bzw. Störungen im Verhalten = Signale für dahinterstehende Störungen – Störungen in der Interaktion zwischen Mensch und Umwelt

•  Damit rücken neben Schülern mit auffälligen Persönlichkeitsanteilen auch Aspekte der Situation in den Vordergrund
Q:
Grundprinzipien systematischer Ansatz 
A:
Fokussierung auf die Lösung, nicht auf die Ursachen!
Grundprinzipien der Lösungsfokussierung:
• “If it ain’t broke, don’t fix it!”
• “Once you know what works, do more of it”
• “If it doesn’t work then don’t do it again, do something different.“

• steht im Gegensatz zu einem linearen Denkmodell (Ursache >> Wirkung)
• in der Natur selten(st) lineare Vorgänge
• entscheidend sind zirkuläre Prozesse, das Zusammenspiel von Beziehungen und deren Funktion
• Individuum ist in Kontexte eingebunden, von denen es nicht getrennt betrachtet werden kann
• Pädagogik wird zum kommunikativen Prozess >> Lehrkraft ist selbst Teil des Systems
Q:
Aggressives und hyperaktive Verhalten bei Grundschulkindern in % ( Studie Sachsen )
A:
14,2%
Q:
Zitat Sokrates 
A:
„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“
(Sokrates, 470-399 v.Chr.)
Q:
Situationsselektion
A:
Gezielte Vermeidung von emotionsauslösenden Situationen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Behaviorismus - bekannte Vertreter 
A:
B. F. Skinner – Psychologe
• operante Konditionierung („Skinner-Box“) – Reiz/Reaktion vs. Beeinflussung durch Umwelt
• Programmiertes Lernen – Lernmaschine

Iwan Petrowitsch Pawlow – Mediziner/Physiologe
• Nobelpreis (Medizin/Physiologie)
• Verhaltensforschungen
• unkonditionierte, natürliche Konditionierung vs. klassische Konditionierung
• Konzentration auf Reiz/Reaktion
Q:
UN- Behindertenrechtskonvetion 
A:
2009 - Verpflichtung zur Umsetzung eines inklusive Schulsystems 

- Recht ohne Diskriminierung
- Menschen mit Behinderung gleichberechtigt Zugang zu inklusive hochwertigen Unterricht an Grundschulen und weiterführenden Schulen
- alle Kinder werden also gemeinsam geschult 
Q:
Ergebnisse KiGGS Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (Zahlen zu psychischen Störungen)
A:
psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter von 14,7 % (11,5 % Mädchen, 17,8 % Jungen)
Q:
Sozialisiert delinquentes Verhalten
A:
Gewalttätigkeit
Reizbarkeit
Verantwortungslosigkeit
leichte Erregbarkeit 
niedrige Hemmschwellen 
Q:
Herausforderungen Förderschwerpunkt soziale u. emotionale Entwicklung 
A:
Größte Herausforderung bei der Zielsetzung des stärker inklusiven Erziehungs- und Bildungssystems

- motorische Unruhe und fehlende Aufmerksamkeit sehr belastendes Problem für Lehrkräfte 

- aggressive Verhaltensweisen werden als stärkster Belastungsfaktor für Lerngesundheit angesehen 
Q:
Begriffe „Verhaltensauffälligkeit“ und „psychische Störung“
A:
Z

- Sehr breites Spektrum an emotionalen und verhaltensbezogenen Phänomenen 

- Begriff zieht sehr unterschiedliche Erscheinungsformen zusammen - Kontraktionsbegriff 

- je nach Theoriekonzept oder Disziplin (Medizin, Psychologie, Sonderpädagogik) unterschiedliche Begriffe 

Umschreibung KMK:

 -> Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen der emotionalen und sozialen Entwicklung, des Erlebens und der Selbststeuerung
Q:
Interdependenz 
A:
Interdependenz: 
Verändert sich in einem System ein Teil von diesem oder der Beziehung zwischen den Teilen, so verändert sich zwangsläufig das gesamte System. Jedes Geschehen hängt mit allem zusammen, was rundherum geschieht. Ein Element oder wenige Elemente allein zu untersuchen, gibt verfälschte Ergebnisse.
Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung an der Europa-Universität Flensburg

Für deinen Studiengang Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung an der Europa-Universität Flensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Förderschwerpunkt sozio-emotionale, körperliche und geistige Entwicklung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
förderschwerpunkt sozio-emotional, körperlich und geistige Entwicklung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Inklusive Bildung - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung