Unternehmenssteuerung In Der Digitalen Wirtschaft at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Unternehmenssteuerung in der digitalen Wirtschaft an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmenssteuerung in der digitalen Wirtschaft Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Risikoarten lassen sich unterscheiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Risiken werden zur Unterscheidung in drei Kategorien unterteilt.

Risiken Management/ Organisationsstruktur bsp Personal/ Rechtsrisiken

Risiken Leistungswirtschaftlicher Bereich bio. Beschaffunsgrisiken

Risiken Finanzwirtschaftlicher Bereich bsp. Marktpreisrisiken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Prinzipal Agenten Theorie, nennen sie mögliche Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es geht um Interessenkonflikte zwischen Prinzipal ( Auftraggeber) und Agent. Agent besitzt meist mehr Informationen als Prinzipal und kann so eventuell gegen das Interesse des Prinzipals handeln.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Betriebswirtschaftliche Kennzahlen, definiere sie und den Begriff

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie dienen dazu Betriebswirtschaftliche Sachverhalte zu erklären und zu prognostizieren. 

Grundzahlen sind Gewinn, Durchschnittlicher Umsatz

Verhältniswahl --> Gliederungszahlen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Controlling als Servicefuktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Planung und Plan Revision, Controlling bricht Oberziele auf Teilziele runter, gestaltet sie inhaltlich und schaut das Zielkonflikte in Betracht gezogen werden.

- Kontrolle und Steuerungsaufgabe --> Steuerung des Unt. gewährleisten

- Reporting

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheide Strategisches und operatives Management/ Controlling

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strategische Management --> Do the right things --> Beschäftigt sich mit dem Aufbau und Erhalt von Langfristigen Erfolgspotenzialen. Unterstützend ist das strategische Controlling, es stellt nützliche und wichtige Informationen zum Unt. und der Umwelt zur Verfügung --> Planung


Operative Unternehmensführung --> Erfolgsziele ausschöpfen, Rentabilitätsziele erreichen --> Do things right. Operative Controlling unterstützend mit Messung und Bereitstellung relevanter Kennzahlen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere den Begriff PM

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

PM ist ein Prozess von sammeln, analysieren un berichten von informationen im Bezug auf Leistung/ Performance eines Unt. oder einer Gruppe. Ergebnis dieser Messung sind quantitative Informationen, diese zukunftsorientiertes Verhalten beeinflussen soll.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie das Führungssystem eines Unternehmens mit seinen Teilsystemen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zielsystem, Planungssystem, Controllingsystem, Informationssystem

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheide die verschiedenen Arten Betriebswirtschaftlicher Kennzahlen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im weiteren Sinne --> Quantitative Informationen

Im engeren Sinne --> verdichtete absolute und relative Zahlen, mit denen über ein bestimmter Sachverhalt berichtet werden kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind mögliche Mängel monetärer Kennzahlen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vergangenheitsbezug - Ursachen liegt meist sehr weit zurück und sind kaum noch beeinflussbar

Hohe Aggregation - erschwert das Erkennen von Verbesserungsmöglichkeiten

Nicht ersichtliche Zusammenhänge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie drei Ansätze um Erkenntnisse aus absoluten Kennzahlen zu ziehen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Plan- ist- Vergleich - Differenzierte/ Kumulative Abweichungsanalyse

Zeitvergleich - Diff. / Kumme. 

Betriebsvergleich - Branchenvergleich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einer Abweichung höherer Ordnung? Beispiel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn eine Kennzahl geplant wird, die durch zwei multiplikative Einflussgrößen zustande kommt, Bsp. Umsatz. 

Abweichungsetrag entsteht durch die kombinierte Wirkung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Shareholder und Stakeholder? Welche Stakeholder lassen sich unterscheiden und welche Interessen verfolgen sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Shareholder sind Anteilseigner und Stakeholder sind Gruppen die Interessen an dem Unternehmen haben. Bsp:
Eigentümer --> Rendite, niedriges Risiko

Manager --> Erfolg, Prestige

Lösung ausblenden
  • 152067 Karteikarten
  • 3121 Studierende
  • 202 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmenssteuerung in der digitalen Wirtschaft Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Risikoarten lassen sich unterscheiden?

A:

Risiken werden zur Unterscheidung in drei Kategorien unterteilt.

Risiken Management/ Organisationsstruktur bsp Personal/ Rechtsrisiken

Risiken Leistungswirtschaftlicher Bereich bio. Beschaffunsgrisiken

Risiken Finanzwirtschaftlicher Bereich bsp. Marktpreisrisiken

Q:

Was versteht man unter Prinzipal Agenten Theorie, nennen sie mögliche Beispiele

A:

Es geht um Interessenkonflikte zwischen Prinzipal ( Auftraggeber) und Agent. Agent besitzt meist mehr Informationen als Prinzipal und kann so eventuell gegen das Interesse des Prinzipals handeln.

Q:

Was sind Betriebswirtschaftliche Kennzahlen, definiere sie und den Begriff

A:

Sie dienen dazu Betriebswirtschaftliche Sachverhalte zu erklären und zu prognostizieren. 

Grundzahlen sind Gewinn, Durchschnittlicher Umsatz

Verhältniswahl --> Gliederungszahlen

Q:

Beschreibe das Controlling als Servicefuktion

A:

- Planung und Plan Revision, Controlling bricht Oberziele auf Teilziele runter, gestaltet sie inhaltlich und schaut das Zielkonflikte in Betracht gezogen werden.

- Kontrolle und Steuerungsaufgabe --> Steuerung des Unt. gewährleisten

- Reporting

Q:

Unterscheide Strategisches und operatives Management/ Controlling

A:

Strategische Management --> Do the right things --> Beschäftigt sich mit dem Aufbau und Erhalt von Langfristigen Erfolgspotenzialen. Unterstützend ist das strategische Controlling, es stellt nützliche und wichtige Informationen zum Unt. und der Umwelt zur Verfügung --> Planung


Operative Unternehmensführung --> Erfolgsziele ausschöpfen, Rentabilitätsziele erreichen --> Do things right. Operative Controlling unterstützend mit Messung und Bereitstellung relevanter Kennzahlen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definiere den Begriff PM

A:

PM ist ein Prozess von sammeln, analysieren un berichten von informationen im Bezug auf Leistung/ Performance eines Unt. oder einer Gruppe. Ergebnis dieser Messung sind quantitative Informationen, diese zukunftsorientiertes Verhalten beeinflussen soll.

Q:

Beschreiben sie das Führungssystem eines Unternehmens mit seinen Teilsystemen

A:

Zielsystem, Planungssystem, Controllingsystem, Informationssystem

Q:

Unterscheide die verschiedenen Arten Betriebswirtschaftlicher Kennzahlen

A:

Im weiteren Sinne --> Quantitative Informationen

Im engeren Sinne --> verdichtete absolute und relative Zahlen, mit denen über ein bestimmter Sachverhalt berichtet werden kann

Q:

Was sind mögliche Mängel monetärer Kennzahlen?

A:

Vergangenheitsbezug - Ursachen liegt meist sehr weit zurück und sind kaum noch beeinflussbar

Hohe Aggregation - erschwert das Erkennen von Verbesserungsmöglichkeiten

Nicht ersichtliche Zusammenhänge

Q:

Nennen sie drei Ansätze um Erkenntnisse aus absoluten Kennzahlen zu ziehen

A:

Plan- ist- Vergleich - Differenzierte/ Kumulative Abweichungsanalyse

Zeitvergleich - Diff. / Kumme. 

Betriebsvergleich - Branchenvergleich

Q:

Was versteht man unter einer Abweichung höherer Ordnung? Beispiel

A:

Wenn eine Kennzahl geplant wird, die durch zwei multiplikative Einflussgrößen zustande kommt, Bsp. Umsatz. 

Abweichungsetrag entsteht durch die kombinierte Wirkung

Q:

Was sind Shareholder und Stakeholder? Welche Stakeholder lassen sich unterscheiden und welche Interessen verfolgen sie?

A:

Shareholder sind Anteilseigner und Stakeholder sind Gruppen die Interessen an dem Unternehmen haben. Bsp:
Eigentümer --> Rendite, niedriges Risiko

Manager --> Erfolg, Prestige

Unternehmenssteuerung in der digitalen Wirtschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmenssteuerung in der digitalen Wirtschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmenssteuerung in der digitalen Wirtschaft